Sean Keane und Christy Moore

von DanTheMan, 28.04.07.

  1. DanTheMan

    DanTheMan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.04
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    1.342
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    1.228
    Erstellt: 28.04.07   #1
    Hi!

    Wie mir eben aufgefallen ist, wurden die beiden noch mit keinem Wort im ganzen Forum genannt.

    Also was haltet ihr von Sean Keane und Christy Moore?

    Ich finde beide einfach hammer geil. Sie stecken beide so unglaublich viel Gefühl in ihre Musik wie ich es bei bisher noch keinem Sänger empfunden habe.

    Was auch noch anders als bei anderen Bands ist, ist, das es anscheinend kein einziges Lied von jedem der beiden gibt, dass mir nicht gefällt. "Anscheinend" deshalb, weil man nur sehr schwer an CD`s von Sean Keane rankommt.

    Was ich denjenigen, die Sean Keane und Christy Moore noch nicht kennen, empfehlen würde, wäre "Fields of Gold" von Sean Keane und "Ride On" von Christy Moore mal anzuhören.
     
  2. peter55

    peter55 A-Gitarren, Off- & On-Topic Moderator HFU

    Im Board seit:
    29.01.07
    Beiträge:
    49.171
    Ort:
    Urbs intestinum
    Zustimmungen:
    11.959
    Kekse:
    196.435
    Erstellt: 28.04.07   #2
    Hi HailAndKill,

    ich empfehle für Christy Moore-Fans vor allem die LPs/CDs seiner alten Gruppe Planxty, das ist Irish Folkmusic at its best!

    Ich liebe besonders die Alben aus den Jahren 72-74 "Planxty", "The Well Below The Valley" & "Cold Blow And The Rainy Night".

    Das Zusammenspiel von Christy Moore vor allem mit Andy Irvine ist fantastisch.

    Aber ohne Zweifel sind auch die Solo-Alben von Christy Moore ganz wunderbare Musik. Ich selbst mag da "Ride On", "The Time Has Come" und "King Puck" sehr.

    €dit: Eine gute Seite über Christy Moore: http://www.christymoore.com/index.php

    Greetz :)
     
  3. DanTheMan

    DanTheMan Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.04
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    1.342
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    1.228
    Erstellt: 29.04.07   #3
    Was ich auch erstaunlich finde, ist das Christy Moore nicht nur gut Gitarre spielt, sondern auch so genial singt und auch die bodhran spielt wie z.b. hier

    http://youtube.com/watch?v=FtXE4_1ZiBA
     
  4. peter55

    peter55 A-Gitarren, Off- & On-Topic Moderator HFU

    Im Board seit:
    29.01.07
    Beiträge:
    49.171
    Ort:
    Urbs intestinum
    Zustimmungen:
    11.959
    Kekse:
    196.435
    Erstellt: 29.04.07   #4
    Na, man könnte denken daß jeder Ire oder Schotte mehr oder weniger die Bodhran spielen kann. Ich versuche mich schon seit einiger Zeit immer mal wieder daran, aber jedesmal, wenn ich jemanden gut spielen höre, bin ich eigentlich motiviert und frustriert gleichzeitig. Aber dafür bin ich Gitarrist und nicht Perkussionist ... Aber so die Begleitung zu Jigs, Reels oder Hornpipes würde mir schon Spaß machen. Ich hab gerade vor zwei Wochen wieder ein ganz wunderbares Konzert der McCalmans (Scottish Folk, kennt die jemand? Die Gruppe besteht seit weit über 30 Jahren.) hier in Darmstadt gesehen und erlebt - habe direkt mal wieder Lust, die Bodhran von der Wand zu nehmen ...

    Greetz :)
     
  5. DanTheMan

    DanTheMan Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.04
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    1.342
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    1.228
    Erstellt: 29.04.07   #5
    Jo Bodhran ist schon sehr interessant - Hab mich aber bisher noch zurückgehalten. Ist zur zeit net so die Zeit dafür neben E-Gitarre - Ukulele und Westerngitarre :)

    PS: Hab mir gerade eben von Sean Keane die Best of für 25 Euro :eek: gekauft nachdem ich die super lange gesucht habe.

    Hier kann man reinhören : http://cdbaby.com/cd/seankeane/

    Besonders erwähnenswert ist hier : Isle of hope, Isle of tears || Man from Connemara || Fields of Gold

    Der Mann hat einfach eine einzigartige Stimme :o
     
  6. M-Zee

    M-Zee Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.08.06
    Zuletzt hier:
    23.02.16
    Beiträge:
    353
    Ort:
    Dortmund
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.640
    Erstellt: 30.04.07   #6
    Hallo zusammen,

    bzgl. Planxty kann ich peter55 absolut zustimmen. Das ist richtig genialer Trad und auch heute noch ein "Muss" in der Szene, obwohl Planxty ihre Sachen größtenteils in den 70ern aufgenommen haben. Über Planxty bin ich auch zu Andy Irvine gekommen, den ich persönlich noch besser finde, als den guten alten Christy.

    Was die Bodhrán angeht: Das kann man ziemlich fix recht gut erlernen. Ich spiele bereits seit 7 Jahren und habe mir nach kurzer Einweisung in die Techniken den größten Teil selbst beigebracht. Irgendwann habe ich mal einen Fortgeschrittenen-Kurs gemacht. Aber auch die Lehrvideos sind teilweise wirklich sehr, sehr gut, um mit etwas Geschick ein guter Bodhránai zu werden.

    Der für mich beste Bodhrán-Spieler ist John Joe Kelly, der im Moment bei der Band Flook! spielt. Grandios!

    Guckst Du hier: http://www.youtube.com/watch?v=3ChbigufBC8

    Grüße
    Marc
     
  7. Dantrag

    Dantrag Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.07.07
    Zuletzt hier:
    12.07.11
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.08.07   #7
    Ich kann auch die Voyage von Christy Moore empfehlen.
    Da is ne tolle Ballade zusammen mit Shinead o Connor drauf: the mad lady and me
     
Die Seite wird geladen...