Security Locks

von Eistoeter, 20.01.04.

  1. Eistoeter

    Eistoeter Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.03
    Zuletzt hier:
    29.03.08
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.01.04   #1
    Hi

    Ich habe mir neulich Security Locks gekauft. Kann es sein, dass es da unterschiedliche Größen gibt?? Denn die passen jetzt nicht zu meiner Gitarre, die Schraube für das Stück, dass an die Gitarre geschraubt wird ist zu klein, oder mach ich was falsch?
     
  2. St. ?tzi

    St. ?tzi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    19.10.06
    Beiträge:
    705
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    36
    Erstellt: 20.01.04   #2
    Das ist schon ok, die liefern lieber zu kleine Schrauben als zu große. Ich habe bei meinen Gitarren die Security Locks immer mit einem Streichholz und Holzleim eingebaut. Hält bombenfest!
     
  3. Galend

    Galend Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    342
    Ort:
    Golwisch
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    467
    Erstellt: 20.01.04   #3
    Wie muß man das verstehen? Die löcher sind also zu dick?

    Mußt du wohl die alten Löcher zumachen (lassen).
    Für sowas tuts eigentlich wenn du ein streichholz nimmst oder mehrere und dieses etwas kürzer abbrichst als das loch tief is dann schön in Holzleim getaucht und rein damit trocknene lassen und dann festschrauben müßte Bombenfest halten

    MFG Galend

    p.s. vieleicht gibts ja Mahagonie-Streichölzer ;D
     
  4. Galend

    Galend Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    342
    Ort:
    Golwisch
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    467
    Erstellt: 20.01.04   #4
    Mist St.Ötzi war schneller ;)
     
  5. Axl

    Axl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.08.03
    Zuletzt hier:
    25.09.09
    Beiträge:
    824
    Ort:
    Bäch
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    113
    Erstellt: 20.01.04   #5
    Ich habe bei meiner Les Paul einfach die Orginal Schrauben verwendet statt die kleinen der Security Locks, ging ohne Probleme. Kommt natürlich auf die Grösse drauf an.
     
  6. Darkforce

    Darkforce Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    22.08.08
    Beiträge:
    129
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.01.04   #6
    leim ist meist nicht erforderlich. Habe sowohl bei meiner Gitarre, als auch bei der eines Freundes Security Locks angebracht. In beiden Fällen waren die Löcher zu groß und die alten Schrauben zu dick für die Security Locks.
    Wenn man 2-3 Zahnstocher aus länge abbricht, in das Loch steckt und dann die Schraube reindreht hält das normalerweise schon bombenfest. Bei mir haben sich die Locks zumindest in ca einem 3/4 Jahr nicht bewegt.
     
  7. Dopex69

    Dopex69 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.11.03
    Zuletzt hier:
    28.11.16
    Beiträge:
    320
    Ort:
    Duisburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.01.04   #7
    puuuuuh, dann hab ich wohl glück gehabt. Hab mir security locks von Schaller geholt und die haben gepasst wie ne eins, hatten exakt die gleiche grösse wie die original schrauben.
     
  8. Logan

    Logan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.09.03
    Zuletzt hier:
    5.06.09
    Beiträge:
    812
    Ort:
    Villach / Graz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    31
    Erstellt: 21.01.04   #8
    Also, ich hab auch die von Schaller. Bei meiner Ibanez EDR470EX waren die schraubenlöcher auch zu "groß". Also hab ich kurzerhand die Locks so ausgeschliffen dass die Ibanez schrauben reinpassen und habs dann so verschraubt. -> Hält noch bombensicherer als die Leim Methode! ;)
     
Die Seite wird geladen...

mapping