Seeeeeehr langes Kabel

von Totengraeber, 21.04.05.

  1. Totengraeber

    Totengraeber Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.04.05
    Zuletzt hier:
    24.04.16
    Beiträge:
    424
    Ort:
    Hof
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    160
    Erstellt: 21.04.05   #1
    Hi.

    Folgende Situation:
    Ich hab ein Floorboard (Behringer FCB1010) und will mir jetzt ein "Multicore"-Kabel ins Rack bauen...
    Darin enthalten sein sollen:
    - MIDI-Kabel
    - einfaches Mono-Kabel (vom Schaltrelais der Behringer Fußleiste)
    - Strom für Fußleiste (???)
    - Gitarren-Kabel (will meine Gitarre in Zukunft nimmer am Rack, sondern an der Fußleiste anstecken ;) )

    Meine Frage jetzt:
    normalerweise sagt man ja: Stromkabel und Signalkabel so dicht beieinander ist schlecht (-> Crosstalk, etc.). Ich denke aber, dass das eigentlich schon gehen sollte, wenn ich eben ein geschirmtes Stromkabel und ein geschrimtes Signal-Kabel nehme und mir daraus mit nem langen Schrumpfschlauch o.ä. mein "Multicore" baue.

    Geht das? Was meint ihr dazu?

    mfg
    tot
     
  2. 8ight

    8ight HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    26.01.15
    Beiträge:
    6.443
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.071
    Erstellt: 21.04.05   #2
    könnte arge brummprobleme geben, erstrecht, da strom parallel zur signalleitung liegt...
    stromkabel kannst du nicht so leicht abschirmen...

    für all das andere würd ich mir ein mu7lticorekabel kaufen und die stecker selber dranlöten. für midi brauchst du halt 5-adern
    ich würd dann ein 8 paariges sommercable mistral oder so nehmen, das ist noch schön flexibel

    für die monoklinken nimmst du jeweis 1 paar (2 leiter an den tip und den schirm an den schaft)
    und dann halt 5 einzeladern für midi.

    dann bleiben dir noch 3 adernpaare übrig, die du dann abschneiden kannst
     
  3. SickSoul

    SickSoul HCA - Gitarren Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    26.10.04
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    6.400
    Ort:
    Irgendwo im Nirgendwo
    Zustimmungen:
    1.777
    Kekse:
    39.356
    Erstellt: 21.04.05   #3
    für midi braucht du nur 3 adern. midikabel haben zwar normaler weise 5 adern, adr 1 und 3 sind aber meißtens tot. du kommst also mit nem normalen midikabel aus, wenn du das signal über die beiden toten adern laufen lässt. dann könnte es aber vielleicht knacken wenn du per midi irgendwas umschaltest...

    MfG
     
  4. Totengraeber

    Totengraeber Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.04.05
    Zuletzt hier:
    24.04.16
    Beiträge:
    424
    Ort:
    Hof
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    160
    Erstellt: 22.04.05   #4
    was ja aber nicht heißt, dass mans nicht kann... *g*
    was müsste ich also tun?

    Gitarren-Signal über MIDI-Kabel???? Hmmm.... vom Prinzip her net verkehrt, imo aber blöd in der Realität, da MIDI-Kabel idR nicht besonders bis garnicht abgeschirmt sind :-/
     
Die Seite wird geladen...

mapping