Selbstbau 10-Zoll Cab Doku

von sewziq, 15.11.16.

Sponsored by
pedaltrain
  1. sewziq

    sewziq Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.10.15
    Zuletzt hier:
    13.08.18
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    75
    Kekse:
    30
    Erstellt: 15.11.16   #1
    Hallo zusammen,

    am Anfang hatte ich ja irgendwie vor, mir eine Fullrange Box zu bauen, aber nach einer kleineren Diskussion mit @crazy-iwan hat sich dann doch schnell herausgestellt, das ich mir eine normale 10 Zoll Gitarrenbox baue, mit einem WGS ET-10. Die klingt auf jeden Fall schon einmal richtig schön! Vielen Dank! :-) Ich habe während des Bastelns ein paar Fotos gemacht, so das ich das ganze mal hier ein wenig dokumentieren kann, das werde ich dann in den nächsten Tagen in Angriff nehmen. Aber ein paar (schlechte) Fotos vom Endprodukt wollte ich schon mal posten, bevor meine Katzen annehmen, ich hätte ihnen einen Luxus-Kratzbaum gebaut...

    Ich habe bestimmt nicht alles richtig gemacht (zumindest mit der Frontbespannung bin ich nicht so wirklich zufrieden und auch ein paar Kleinigkeiten würde ich das nächste Mal anders machen, aber das erwähne ich dann in dem Thread) aber mir gefällt es und sie paßt auch gut jetzt ins Wohnzimmer :-D

    Ein Cab für einen 12 Zoll Greenback hatte ich mir schon einmal nach dem gleichen Schema gebaut, da fehlt allerdings immer noch die Frontbespannung und als ich mir nun einen kleinen Übungsamp gekauft hatte, sollte da auch eine kleinere Box her. Den Bau habe ich dann auch mal genutzt, ein paar Fotos zu machen, aber dazu in den nächsten Tagen wahrscheinlich mehr. Hier dann schon mal das Endprodukt:

    Ach ja, was ja vielleicht interessant ist, die Maße. Für mein 12 Zoll habe ich 60x40x30 cm genommen, für das 10 Zoll Gehäuse jetzt 50x35x25 cm.

    [​IMG] [​IMG] [​IMG]

    sewziq.
     
    gefällt mir nicht mehr 12 Person(en) gefällt das
  2. crazy-iwan

    crazy-iwan Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    15.11.06
    Zuletzt hier:
    24.10.18
    Beiträge:
    12.918
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    8.349
    Kekse:
    24.119
    Erstellt: 16.11.16   #2
    Sehr cool, hast Du auch Fotos vom Bauprozess?
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  3. smello

    smello Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.08
    Zuletzt hier:
    23.10.18
    Beiträge:
    1.972
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    601
    Kekse:
    3.402
    Erstellt: 16.11.16   #3
    ;)

    Das schaut echt ziemlich gut aus, Respekt. Ich bin auf die weiteren Bilder gespannt.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  4. boisdelac

    boisdelac Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.06.12
    Zuletzt hier:
    23.10.18
    Beiträge:
    701
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    3.130
    Erstellt: 16.11.16   #4
    Bitte zeig mehr. Danke!
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  5. HairyBallz

    HairyBallz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.09.15
    Zuletzt hier:
    18.10.18
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    114
    Kekse:
    1.196
    Erstellt: 16.11.16   #5
    Hi,

    wirklich schöne und saubere Arbeit :)

    Ich hätte zwei Fragen zu deiner Frontbespannung.

    Ist der Rahmen abnehmbar, bzw. Wie ist dieser am Gehäuse befestigt?

    Wie hast du diese so gleichmäßig, ohne "Verzug" aufgespannt?

    Gruß

    Alex
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  6. sewziq

    sewziq Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.10.15
    Zuletzt hier:
    13.08.18
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    75
    Kekse:
    30
    Erstellt: 16.11.16   #6
    Yepp, habe ich :-) spätestens am Wochenende werde ich mal die ersten Sätze und Bilder von der Erstellung hier einstellen.

    Nein, aber da sprichst Du eine ganz unangenehme Frage an :-D Der Rahmen ist auf dem Schallbrett angebracht. Ich wollte es mir diesmal einfach machen. Wenn Du einen einzelnen Rahmen (den würde ich aus 12er Multiplex im Ganzen aussägen) machst, gibt es aus dem Stereoboxen-Zubehör so kleine Kunstopf-Zapfen, die man dann in die entsprechend gebohrten Löcher im Schallbrett steckt. Bisher aber nur gesehen und noch nicht benutzt...

    Zur 2. Frage: die oben genutzte Tube-Town Eigenmarken Bespannung ist recht stabil/wiederspennstig, da kann man kaum etwas verziehen...mehr oder weniger gut um die Seiten gelegt und dann mit Uhu-Kraftkleber festgeklebt. Wenn ich noch einmal eine Box baue, mache ich das Schallbrett evtl. aus Fichte und Tacker die Frontbespannung dann an...
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  7. HairyBallz

    HairyBallz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.09.15
    Zuletzt hier:
    18.10.18
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    114
    Kekse:
    1.196
    Erstellt: 16.11.16   #7
  8. Ace-Cafe

    Ace-Cafe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.01.09
    Zuletzt hier:
    24.10.18
    Beiträge:
    508
    Ort:
    Belltown
    Zustimmungen:
    180
    Kekse:
    285
    Erstellt: 16.11.16   #8
    Klasse Arbeit!

    Für den Frontrahmen kannst auch einfach Klettband nehmen und tackerst es fest.


    Hinten offen 1/3?


    Die klingt bestimmt so gut wie die aussieht!
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  9. sewziq

    sewziq Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.10.15
    Zuletzt hier:
    13.08.18
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    75
    Kekse:
    30
    Erstellt: 17.11.16   #9
    Tja, das sind die Stöpsel, die ich meinte, ich hatte einen anderen Anbieter, aber viel Unterschied ist da nicht...

    Ja, die ist 1/3 offen. :-) Und ja, ich finde die klingt sehr gut mit dem kleinen Amp, allerdings drehe ich die natürlich nicht so sehr auf, ist ja zum üben zu Hause gedacht, insofern kann ich noch nicht beurteilen, wie die sich bei Lautstärke verhält. Aber für den gedachten Einsatzzweck wirklich gut! :-D
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  10. Ace-Cafe

    Ace-Cafe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.01.09
    Zuletzt hier:
    24.10.18
    Beiträge:
    508
    Ort:
    Belltown
    Zustimmungen:
    180
    Kekse:
    285
    Erstellt: 17.11.16   #10
    Mit meinem ht1r finde ich den ET10 zu warm, g10c klingt nicht so dumpf, wie empfindest du ihn? Oder liegt es am Amp? Et 10 kommt am egnater tweaker besser.
     
  11. sewziq

    sewziq Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.10.15
    Zuletzt hier:
    13.08.18
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    75
    Kekse:
    30
    Erstellt: 17.11.16   #11
    Hi Ace-Cafe,

    aaaallllsoooo.... der ET 10 klingt schon warm. (Allerdings sollte man bedenken, das ich nicht wirklich sooo viele Vergleichsmöglichkeiten habe und auch auf keinen auf x-Jahre basierenden Erfahrungsschatz zurückgreifen kann!). Den ISF-Regler habe ich schon im Anschlag "Amerikanisch". Aber der Klang sagt mir eigentlich sehr zu. Vielleicht würde ich es begrüßen, wenn es einen Tick heller gehen würde, aber als großen habe ich einen Lionheart, der ja auch etwas "basslastig" sein soll. Insofern bin ich sehr zufrieden damit.
    Nachdem ich ihn bestellt hatte und noch ein wenig dazu gelesen, hatte ich auch ein wenig Angst, das er vielleicht zu stark die Höhen schluckt. Aber momentan finde ich den sehr schön. Wie gesagt auch bisher ohne großartig an die Grenzen des Amps zu gehen, Und es kommt mir für zu Hause auch sehr entgegen, wenn es nicht zu "schrill" ist. Aber ich werde vielleicht auch mal ein bischen herumprobieren etc.

    Aber, was jetzt nicht so viel hilft, meinen Lionheart und die Kleine Kombination jetzt, gefallen mir beide besser, als mein TSA 5.

    :-)
     
  12. Ace-Cafe

    Ace-Cafe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.01.09
    Zuletzt hier:
    24.10.18
    Beiträge:
    508
    Ort:
    Belltown
    Zustimmungen:
    180
    Kekse:
    285
    Erstellt: 17.11.16   #12
    Isf hab ich auch auf linksanschlag, mit Paula wird es dann aber schon dumpf.

    Hab den ET10 mit retro 10 in einer 2#10 Box, da klingt es perfekt.
    Der et65 wartet noch auf ein neues Gehäuse.

    Welchen Lionheart hast du?

    Gruß Klaus
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  13. sewziq

    sewziq Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.10.15
    Zuletzt hier:
    13.08.18
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    75
    Kekse:
    30
    Erstellt: 17.11.16   #13
    Hi Klaus,

    ich spiele eine FGN Expert Elan, auch mit 2 Humbuckern. Das mit der ET10 und Retro 10 Kombi finde ich interessant, vielleicht kommt ja irgendwann ein 2tes 10er Cab dazu, dann denke ich mal daran!

    Ich habe den L20H. Momentan noch an einer 1x12 mit G12H.
     
  14. sewziq

    sewziq Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.10.15
    Zuletzt hier:
    13.08.18
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    75
    Kekse:
    30
    Erstellt: 17.11.16   #14
    Und hier nun Fotos und ein paar Begleitworte zum Bau :-)

    ... Zugeschaut und Mitgebaut ... ;-)

    Wer übrigens eine Unordnungs-Allergie hat, sollte - aus eigenem Interesse - sich die Bilder besser nicht anschauen! ;-)

    Benötigt habe ich an Holz "Buche Leimholz". Am besten aus einem Holzfachmarkt. In meiner Faulheit habe ich erst versucht, mal wieder bei einem Baumarkt zuzuschlagen, aber das dort angebotene Holz hatte auf jedem Brett macken, war ziemlich "bunt" etc. Also nichts, was mir für den Bau als geeignet erschien. Gekauft habe ich:

    1 Brett 2,5 Meter x 25 cm x 18 mm (für den Korpus)
    2 Bretter 1 Meter x 30 cm x 18 mm (für das Schallbrett und die Leisten)

    (Holzwachs zu "Endbehandlung")

    Dann habe ich noch bei TubeTown bestellt:

    1 Fender Kunstleder-Griff
    4 Füße
    1 Anschlußterminal
    8 Lautsprecher Befestigungsklammern (wobei ich bei der verwendeten Holzstärke mir noch längere Schrauben aus dem Baumarkt besorgen mußte)
    und natürlich 1 Lautsprecher

    Erst einmal für den Korpus aufteilen, 2 x 35 cm und 2 x 50 cm
    [​IMG][​IMG]

    Dann schon mal anschleifen/vorschleifen, vor allen Dingen die Innenseiten, da ich die nach dem Zusammenbau nicht gerne mit dem Excenterschleifer bearbeite.
    [​IMG]

    Dann die schönen Schwalbenschwanz-Zinken (für Handarbeit bin ich zu faul ;-) und ich möchte ja auch irgendwann fertig werden, deswegen habe ich nichts gegen Oberfräse mit entsprechender Vorrichtung...)
    [​IMG]

    Dann verleimen, zusammenstecken, Winkel kontrollieren, spannen, Winkel kontrollieren und über Nacht trocknen lassen ...
    [​IMG]

    Am nächsten Tag sieht es doch schon einmal ganz nett aus
    [​IMG][​IMG]

    Dann habe ich schon mal die Löcherchen für den Griff einzeichnen und bohren. Danach wieder schleifen (alle Ausßenseiten).
    [​IMG]

    Danach habe ich mit einem 12mm Abrundfräser die Außenkanten abgerundet. Für die Ecken, die man bei TubeTown bekommt, müßte man das machen, die habe ich aber hinterher diesmal noch nicht montiert und werde ich wohl auch diesmal nicht anbringen.
    [​IMG]

    Die Innenkanten habe ich dann mit der Hand kurz angeschliffen, so dass diese nicht mehr ganz so scharfkantig sind.

    Dann brauchte ich nun die Leisten für den Innenteil, an dem dann hinterher die Schallwand und auch die Rückabdeckungen angebracht werden.
    [​IMG][​IMG]

    und eingeschraubt sieht das dann so aus. Abstand an der Vorderseite für das Schallbrett und die Frontbespannung habe ich 4 cm gelassen, auf der Rückseite sind es bis zum Rand 2 cm
    [​IMG]

    Dann noch das Schallbrett 30 x ~45 cm - meinen Fräszirkel mußte ich wegen dem kleinen Durchmesser des 10 Zoll Speakers noch ein wenig "tunen" :-D - und dann die Lautsprecherklammern langsam einpressen oder via Mutter langsam in die vorgebohrten Löcher einziehen.
    [​IMG]

    Den Rahmen für die Frontbespannung habe ich aus Faulheit hier einfach aufgeleimt und die Frontbespannung hinterher an dem Schallbrett hinten verklebt
    [​IMG]

    Vor dem Zusammenschrauben von Korpus, Schallbrett und Rück-Abdeckung habe ich dann jeweils dazwischen noch eine Moosgummi-Dichtung geklebt, damit halt auch hoffentlich nichts rappelt. Lautsprecher rein, Füße dran fertig.

    Danach wieder alles aufschrauben :-D und - in meinem Fall - mit Holzwachs von Innen und Außen bearbeiten, nächsten Tag polieren, wieder zusammen schrauben, Frontbespannung drauf und ... fertig. (siehe Eingangspost).

    Ich hoffe, ich habe jetzt nichts vergessen...

    War interessant. An Zeit habe ich 3 Wochenend-Nachmittage und einen Abend für Frontbespannung benötigt. Vielleicht ist es ja für Euch auch interessant gewesen.

    Viele Grüße,
    sewziq.
     
    gefällt mir nicht mehr 7 Person(en) gefällt das
  15. Ace-Cafe

    Ace-Cafe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.01.09
    Zuletzt hier:
    24.10.18
    Beiträge:
    508
    Ort:
    Belltown
    Zustimmungen:
    180
    Kekse:
    285
    Erstellt: 17.11.16   #15
    Hut ab und perfekt, leider fehlt mir ne oberFräse.... Ich Tolexe da lieber..
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  16. crazy-iwan

    crazy-iwan Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    15.11.06
    Zuletzt hier:
    24.10.18
    Beiträge:
    12.918
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    8.349
    Kekse:
    24.119
    Erstellt: 17.11.16   #16
    Sehr cool, ich wünschte, ich hätte handwerkliches Geschick...
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  17. sewziq

    sewziq Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.10.15
    Zuletzt hier:
    13.08.18
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    75
    Kekse:
    30
    Erstellt: 18.11.16   #17
    Danke! :-) ... obwohl eine Oberfräse nicht allzu teuer ist. Eine Bosch POF 1200 vielleicht, ich persönlich würde darauf aufpassen, das 8mm und 1/4 Zoll Fräser passen (sind verschiedene Spannzangen)...

    ...vor Tolex habe ich irgendwie ein bischen Angst, das ich das sauber verklebt bekomme ... :-D
    --- Beiträge zusammengefasst, 18.11.16 ---
    Danke! :-)
    Da kann man sich aber hineinfinden. Ich finde man braucht etwas ruhe und einen geeigneten Raum, der Rest wird dann schon :-)
    (Ruhe - in Form von Geduld - fehlt mir auch häufig, dann fange ich leider etwas an zu schludern ... :-D )
     
  18. Ace-Cafe

    Ace-Cafe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.01.09
    Zuletzt hier:
    24.10.18
    Beiträge:
    508
    Ort:
    Belltown
    Zustimmungen:
    180
    Kekse:
    285
    Erstellt: 18.11.16   #18
    :rolleyes::D ich hab ehr Angst vor der OberFräse :D

    Hast mich wieder angestachelt... Ich Bau mir auch wieder eine 1#12 :cool:

    1#10 und 2#10 hab ich schon :engel:
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  19. sewziq

    sewziq Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.10.15
    Zuletzt hier:
    13.08.18
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    75
    Kekse:
    30
    Erstellt: 18.11.16   #19
    Gern geschehen :D ... Fotos wären auch schön :-) ...
    und ich habe mir gestern noch eine Lionheart 2x12 gekauft... :engel:
    (das war aber definitiv die letzte finanzielle Ausgabe dieses Jahr!!!):govampire:
     
  20. Ace-Cafe

    Ace-Cafe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.01.09
    Zuletzt hier:
    24.10.18
    Beiträge:
    508
    Ort:
    Belltown
    Zustimmungen:
    180
    Kekse:
    285
    Erstellt: 18.11.16   #20
    Combo ist ein 1#10 mit Tweaker Head drin. Das andere ist die 2#10, entweder Combo drauf(passt genau) oder Tweaker Head.. Oder aber Blackstar.

    Jetzt gibt's noch eine 1#12 für unter die 2#10 als mini Fullstack evtl. Als Raptor Gehäuse.
    Die hatte ich auch schon, passte aber nicht ganz von der Breite, die war zu schmal. :evil:

    Mir fehlt noch ein Ac 15 Gehäuse als ZusatzCab für mein Vox :D
    (ich will aber jetzt auch nicht dein Thread zumüllen)
     

    Anhänge:

    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
Die Seite wird geladen...

mapping