Selbstbau 1x10Box Spaß Projekt

  • Ersteller Backstein123
  • Erstellt am
Backstein123
Backstein123
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
16.03.24
Registriert
11.12.07
Beiträge
5.230
Kekse
33.530
Ort
Westwood
Hallo Freunde,

Wie einige von euch vielleicht wissen weil Sie es mitverfolgt haben, bin ich nun stolzer Besitzer eines Tubemeister5 (https://www.musiker-board.de/threads/die-heimröhre-bis-200€.597894/)
Da ich diesen erstmal nur uber den 1x12 meines Fender Mustang II spielen konnte, war ich zu Besuch bei BassAchim um den kleinen Verstärker an diversen Boxen zu testen.

Dabei haben wir uns quasi von "unten nach oben" (von Wohnzimmer in den Proberaum) und von "klein nach groß" (sprich von 1x8 bis zu 2x12) durch gespielt.
Die Tage danach hab ich mir so ein wenig Gedanken über Boxen gemacht.....

Tja und dann dachte ich "Warum bestellen???So ein Würfel bekommst du auch hin!" :D
Im Internet nach Bauplänen gesucht und irgendwie nicht so zufriedenstellend fündig geworden bis ich irgendwo eine 1x10 Box mit den Maßen 30x30x30cm fand und dachte
"Wow, genau das richtige für meinen Schreibtisch!"
Also ab in den Baumarkt und Holz kaufen.
Hier im Forum hab ich gelesen das es auf Birke MDF 18mm hinaus läuft und dieses wollte ich auch verwenden.
Erster Fehler...... Prüfe was du Kaufst!
Im Baumarkt die Maße der Platten abgegeben und am nächsten Tag abgeholt. Da ich ein wenig unter Zeitdruck stand ohne groß zu kontrollieren.
Resultat ist nun das ich Birke MDF 15mm verbaut habe. Na ja...... geht auch :)
2015-01-27 16.54.10.jpg
Da ich noch von der "10 MB User bauen ein Cajon" Aktion Schraubzwingen, Klammern, Schleifpapier, Kleber usw usw usw daheim hatte, hab ich dann auch gleich mal los gelegt:
2015-01-27 19.39.03.jpg
Im Endefekt habe ich bis zu diesem Schritt nichts gemacht außer mir kleine Leisten gesägt und diese so auf der Grund und Top Platte angebracht das sie zur nächsten Leimfläche der Seitenteile werden.
Diese dann anzubringen und "Druck" darauf zu geben, gestalltete sich etwas schwieriger als Gedacht...
Ich wohne in einem größerem Mietshaus ("größer" im Sinne vom "auf dem Land") und habe daher keinen Keller mit Werkbank, noch habe ich Schraubzwingen die über 20cm hinaus gehen.
Also musste ich ein wenig Improvisieren
2015-01-28 15.32.48.jpg
Das ist keine Produktwerbung! :D

Als nächstes musste ich die Leimflächen für Front und Rückseite ankleben und hier stellte sich die Frage "Wie mache ich das überhaupt?".
Den inzwischen traf der bei Ebay für 20€ ersteigerte Lautsprecher ( HH Invader 1x10 mit 8 Ohm) ein und ich hab schon ein paar mal die Site von Tubetown besucht.
Mache ich nun eine Frontplatte und bestell mir so einen "Korb" dazu oder möchte ich mir die Mühe machen und eine "echte" Frontbespannung anbringen?

Nun, da mir das bauen so richtig Spaß gemacht hat und ich noch nicht Schluss machen wollte (es wurde so eine Art "Zen Meditation" zum runter kommen nach der Arbeit) entschied ich mich natürlich für die Frontbespannung und zog mal wieder los richtung Baumarkt.
Denn Pfiffig wie ich bin, hab ich mir die Front und Rückplatte nicht direkt mit bestellt sondern erst abgewartet bis ich diese genau am Gehäuse ausmessen konnte.
Dazu kam dann noch eine Leiste um den Ramen zu bauen sowie ein Tacker.... hat man ja nicht zwangsläufig im Haus.
Ramen auf Gerung geschnitten und geleimt:
2015-02-08 17.18.01.jpg
Nun konnte die Tube Town bestellung erfolgen:
1x Kabelsatz Lautsprecherkabel + Klinkebuchse (ja, getrennt kaufen wäre im Nachhinein günstiger gewesen aber so ein weing Faulheit gönne ich mir einfach)
4x Gummifüße
1x Runde Anschlussplatte
1x Frontbespannung
1x Trolex
(Ich wollte mir auch schnicke Eckkanten für die Front bestellen aber nach dem ich von "Ecken abschliefen" gelesen habe und mir der "Urrrgggghhhh!! alles mit der Hand?:eek:" Gedanke kam,
hab ich das fix verworfen und bin an meinen Mustang gerannt um zu schauen wie das "Profi's" so machen.... kann mal also auch ohne!:rolleyes:)

Beim Trolex war ich doch etwas "sparsam" und hab mir nur ein "Reststück" gekauft weil 6€ irgendwas gegen mind. 23€....
Tja, war wohl etwas Kurz weshalb ich beim Boden trixen musste und ihr auch kein Bild von der Rückseite zu sehen bekommt :p
Kurz um, das Reststück ging nicht ganz rum und reichte auch nicht für Hinten.... aber wenn juckt schon die Rückansicht? :rolleyes:

Nächster Schritt, die Front bespannen.... das ganze mit nur 2 Händen auf Spannung zu halten und noch zu Tacker ist gar nicht so leicht aber ich denke für das erste Mal definitiv nicht schlecht.
2015-02-10 19.29.14.jpg

Mit jeder Nadel merkte ich das mein Projekt sich dem Ende näher, was das Chaos in meiner Küche immer wieder etwas schrumpfen lies.
Gott sei dank bin ich Single...... eine Freundin hätte dieses Projekt nicht überstanden :tongue:

Da ich diesen schicken Frontrahmen nicht ins Nackte Holz drücken wollte, ging es nun an den Trolex.
Noch nie gemacht und ich war am Überlegen.... womit kleben?
Dank Google irgendwo gelesen das jemand mit Express Holzleim sehr gute Erfolge erzielte war ein Blick auf meinen Holzleim später klar...... Ich hab Express Leim ^^
Also schön gleichmäßig eine dünne Schicht auf meiner Box aufgetragen und los gelegt
2015-02-10 19.23.49.jpg

Hier auch schön zu sehen, wie knapp das mit dem Trolex war:
2015-02-10 20.18.21.jpg
Na ja, wenigstens war damit sofort klar wo Unten ist :D

Etwas "interessanter gestaltete sich das umklappen und befestigen der Kanten.
Dadurch das ich die Leimflächen schon abgebracht habe konnte der Trolex ja nur bis an die selbigen gehen.
Was bei einer 30x30x30 Box nicht gerade eine überragend lange fläche ist. Dazu wollten die Ecken ja sauber geschnitten und stramm befestigt werden.
Meine Lösung war denkbar einfach...
Ich hab erstmal quer in den Winkel den Trolex eingeschnitten so das ich jede Ecke frei umklappen konnte und bin dann mit einem scharfen Teppichmesser an die Kanten gegangen und den sich überlagernden Trolex eingeschnitten.
2015-02-12 18.22.51.jpg
Im Gehäuse und den Stirnwänden wieder meinen Expressleim angebracht und zusätzlich im Gehäuse mit Tackernadeln fixiert.
Ergebniss finde ich für das erste Mal doch recht gelungen:
2015-02-11 17.06.19.jpg

So, im Grunde war damit das Gehäuse fertig und es ging ans Eingemacht.
--- Beiträge wurden zusammengefasst ---
Nun stand ich also mit einem fertigen, viereckigen und im Winkel ausgerichteten Gehäuße da und es fehlte noch die Front und Rückenplatte.

Der HH Invader ging dann als Vorlage mal auf die Frontplatte um festzustellen...
30x30cm sind für einen 1x10 doch recht knapp:redface:

Aber mit vorsichtiger Stichsägenhandhabung (So ein Werkzeug sollte generell vorsichtig bedient werden!) konnte ich ein tolles, rundes Loch feiern:
2015-02-12 19.18.00.jpg
In welches der Lautsprecher exakt passt :great:
Die Frontplatte wurde verschraubt, nicht weil das vielleicht besser oder schlechter als Leim gewesen wäre (wäre Leim schlechter/ besser?) sondern weil ich dieses Projekt ohne viel über Boxenbau zu wissen und ohne viel Hilfe von Google begonnen und fertig gestellt habe.
D.H. alles was ich tat hab ich so gemacht weil ich mir dachte "das macht man wohl so!" :D
Und weil ich damals beim Cajon bau auch die Schlagfläche wegen den vibrationen verschraubt habe, kann es hier doch kein Fehler sein.

Es ging also weiter an die Hochzeit von Lautsprecher und Gehäuse.
Nur eine kleine Feier im Rahmen der engsten Freunde, einen Akkuschrauber, Bohrer und Bit sowie ein paar kleinen Schrauben.
Kurz vorgebohrt und zack.... das Ding sitz fest!
2015-02-12 19.12.44.jpg


Die Rückseite ist offen und im Grunde nur 2 reststücke aus dem Birken MDF.
Loch gesägt und die Platte befestigt. Davon braucht wohl niemand ein Bild um sich das vor zu stellen (Außerdem ist die Rückansicht wegen fehlenden Trolex ja auch nicht so hübsch:rolleyes:).

Hey, ich war fast fertig!:great:
An der Frontbespannung noch aus dem rest trolex eine kleine Lasche befestigt da mein Speaker ja von vorn befestigt ist und somit kinderleicht gewechselt werden.
Ein mittelfester Druck beförderte den Frontrahmen ins Gehäuse...
An dieser Stelle noch einmal ein herzliches Dankeschön an die Idee am Rahmen eine Lasche zu befestigen.
Ich hab vor läuter Säge und Kleberei vergessen das die Frontbespannung und der Trolex zusammen ja auch etwas Platz benötigen, als ich den Rahmen geschnitten habe:rolleyes:

Das Resultat dieser Aktion, welche insgesamt (mit Versandzeit, Trockenzeit für den Klebstoff sowie eine Realleben mit Job, nebenjob und irgendwo dazischen auch Privatleben) so 1 Woche gebraucht hat:
2015-02-12 19.51.29.jpg
Und
2015-02-12 19.51.36.jpg


Oh Ihr fragt euch jetzt sicher ob es den auch Klingt :)

Ja, der Invader klingt richtig gut und sehr klar mit dem Tubemeister.
Die Lautstärke würde ich jetzt allerdings als "Lauter" als mit dem 12er aus dem Mustang nennen. Aber bei dem tollen Klang ist mir das egal...

Einziges Manko, Verzerrt ist er sehr Basslastig aber da hab ich keine Idee was ich dagegen tun kann als "Bässe raus drehen".

So ich hoffe Ihr hattet Spaß beim Lesen und ich hab euren Sonntag nicht vergeudet.
Mir selbst hat das bauen extrem viel Spaß gemacht und ich denke das ich irgendwann mal an eine 2x10 gehe, wenn ich mal die Maße dazu finde und wieder etwas Zeit habe.:great:
 
Eigenschaft
 

Anhänge

  • 2015-02-12 19.18.00.jpg
    2015-02-12 19.18.00.jpg
    80,9 KB · Aufrufe: 209
  • 2015-02-12 19.12.44.jpg
    2015-02-12 19.12.44.jpg
    93,9 KB · Aufrufe: 199
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer

Ähnliche Themen


Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Zurück
Oben