Sennheiser Antennen Combiner bei in ear Funkstrecken

pauly
pauly
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.12.22
Registriert
14.10.03
Beiträge
784
Kekse
1.234
Ort
LImburg
Hi,

verwende für die Mikrofone und Gitarren mehrere Funkstrecken über einen Antennsplitter (AKG Geräte).
Möchte nun meine In Ear Funkstrecken (Sennheiser) ebenfalls über den Sennheiser Combiner zusammenfassen. Mein Problem ist, dass ich einen Mix aus IEM 300, IEM 300 G2 und IEM 300 G3 habe. Die aus der Sereie G1 und G2 sind kein Problem. Auch Sender und Empfänger kann man aus unterschiedlichen Serien mischen.
Nun hat Sennheiser aber ab der G3 Serie bei dem neuen Antennencombiner AC3 keine separaten Stromversorgungskabel mehr, sondern führt die Stromversorgung mit über das Antennenkabel.
Ich verwende den Antennencombiner AC1

Frage: kann ich den G3 Sender trotzdem antennenmäßig einbinden (nur mit seiner eigener Stromversorgung) ?
Kann ich auch die Stromversorgung für den G3 zusätzlich (bei geändertem neuen Stecker) auch über den AC1 anschließen??

Wäre toll, wenn jemand hier Ahnung hat.

Gruß Pauly :confused::gruebel::mad:
 
Eigenschaft
 
D
der onk
HCA PA-Technik
HCA
Zuletzt hier
05.12.22
Registriert
15.04.06
Beiträge
7.830
Kekse
26.159
Mit Steckernetzteil betrieben, kannst Du die G3 sicherlich mit dem AC1 kombinieren. In Sachen Stromversorgung musst Du halt mal kucken, was die G3 braucht. Was der AC1 liefern kann, steht ja drauf...


domg
 
pauly
pauly
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.12.22
Registriert
14.10.03
Beiträge
784
Kekse
1.234
Ort
LImburg
Müsste ich mal versuchen. Die Geräte G1 und G2 ziehen zusammen 0,5A. Das neue G3 hat normalerweise max. Stromaufnahme 0,4A (alles jeweils bei 12V)
Der AC1 liefert für die Stromversorgung von 4 Geräten 1A.

Allerdings ist bei den Geräten G1 und G2 für den Betrieb ein Spannung von 10,5 - 16V angegeben, bei dem G3 12V. Gemessen habe ich an den vier Ausgängen des AC1 jeweils 12,1 V, was ja o.k. wäre.
Kann es sein, dass die neuen Geräte empfindlicher gegen leichte Spannungsunterschiede sind??

Pauly
 
theedgeofreason
theedgeofreason
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.09.18
Registriert
11.07.12
Beiträge
55
Kekse
60
Ich hab da mal ne umkegehrte Frage zu.

ich hab 4x IEM 300 (G1) und würde gerne so einen Antennencombiner verwenden. Aber den AC 1 gibt es ja so nicht mehr. Ist wohl alles schon zu alt.
Kann man den den AC 3 mit den alten IEM 300 verwenden?
(Strom extra)
 
Y
yamaha4711
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.12.22
Registriert
18.08.13
Beiträge
5.234
Kekse
13.525
Die 12V werden intern meist auf 5V runter geregelt (zumindest unter 12V), daher ist eine Spannung von bis um die 12V vollkommen OK.

Wenn G3 0,4 A statt 0,5 A zieht, dann ist doch alles OK. Da sind ja dann 0,1 A Luft. Allerdings würde ich vorsicht sein bei G3 Combiner, wenn der auf Kante genäht ist, denn es werden ja bei 4 Geräten 0,4A mehr gezogen und das könnte ins Auge gehen.

Auch wäre ich vorsichtig mit der Fremdversorgung des AC3 Combiner an G1/G2 Geräten. Da bitte bei Sennheiser nachfragen ob man die Spannung extern entkoppeln muss oder ob dies der Empfänger intern erledigt bzw, es dem Empfänger egal ist. Nicht dass man dabei den HF Teil schiesst.

Externe Versorgung per Netzteil ist immer möglich, insofern kann man den alten AC1 mit jeder Generation verwenden, so wie es @der onk schon geschrieben hat.
 
theedgeofreason
theedgeofreason
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.09.18
Registriert
11.07.12
Beiträge
55
Kekse
60
...Auch wäre ich vorsichtig mit der Fremdversorgung des AC3 Combiner an G1/G2 Geräten. Da bitte bei Sennheiser nachfragen ob man die Spannung extern entkoppeln muss oder ob dies der Empfänger intern erledigt bzw, es dem Empfänger egal ist. Nicht dass man dabei den HF Teil schiesst...

Danke für die Antwort!
Dann frag ich da mal bei Sennheiser. Evtl. kann man die Fremdversorgung des AC3 auch deaktivieren? Mal in der Bedienungsanleitung online nachsehen.
Aber was die eigentliche Funktion in Bezug auf die Signale angeht sollte das grundsätzlich alles komplatibel sein? Kommt da in den G1 bis G3 funkmäßig die selbe zum Einsatz?

So, zur Vollständigkeit und für den Fall, dass es noch andere Suchende interessiert, hier die Antwort vom Sennheiser Support:
Der AC 3 kann auch für SR 300 der 1. und 2. Generation als Combiner genutzt werden. Die Senderspeisung über die BNC-Eingänge des AC 3 ist hierbei kein Problem (stört oder schadet nicht).

Dabei auch ein dickes Lob an Sennheiser. So schnell habe ich noch von keiner Firma eine Antwort auf technische Fragen bekommen!!!
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
roha
roha
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.12.22
Registriert
20.03.07
Beiträge
1.638
Kekse
14.551
Ort
Mintraching
Wenn es dir hilft. Ich bertreibe 2x G3 und 1x G2 an einem AC3. Der G2 muss extra mit STrom versorgt werden. Der Kanal vom AC3 wird dann nicht gespeist.
Die Info ist direkt von Sennheiser. Das System läuft einwandfrei.

VG Roman
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben