Sennheiser E-935 zufriedenstellend?

von musician@work, 24.02.06.

  1. musician@work

    musician@work Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.12.05
    Zuletzt hier:
    5.02.16
    Beiträge:
    69
    Ort:
    Kaiserslautern
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.02.06   #1
    Hallo,
    ich möchte mir für meine Band (hauptsächlich Rock/Pop/Accoustic) ein neues Mikrophon anschaffen und habe nach längerer Suche im Forum folgende Mikrophone gefunden, die auf mich zutreffen könnten:

    Sennheiser E-935
    http://www.musik-service.de/Mikrofon-Sennheiser-E-935-prx395727853de.aspx
    Beyerdynamic Opus 89
    http://www.musik-service.de/beyerdynamic-opus-89-vocalist-microphone-prx395753329de.aspx
    Shure Beta 58 A
    http://www.musik-service.de/Mikrofon-Shure-Beta-58-A-prx14221de.aspx

    Jetzt habe ich bei meinem Musikhändler geguckt und der hat nur Mikrophone von Sennheiser, AKG, Shure und MXL im Programm.
    Ich hätte schon ganz gerne das Beyerdynamic getestet weil es hier immer wieder als das Beste auf dem Markt in dem Bereich genannt wird.
    Da ich aber eher in Richtung Sennheiser tendiere würde ich gerne mal wissen, wie eure Meinung dazu ist. (Ich gehe auf jeden Fall die vorhandenen antesten)
    Bzw. welche Modelle der genannten Firmen wären es noch wert getestet zu werden.

    Ich bin bereit bis zu 200€ inkl. Kabel+Stativ auszugeben, wenn es ein klein bisschen übersteigt, ist auch nicht schlimm.

    Danke schon mal für eure Kommentare!
     
  2. captain future

    captain future Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    15.11.05
    Zuletzt hier:
    29.12.09
    Beiträge:
    532
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    388
    Erstellt: 24.02.06   #2
    hi!
    eine empfehlung bei mikros ist halt immer sehr subjektiv weil ein mikro bei zwei stimmen zweimal anders klingt. aber hier mal meine auswahl fürs antesten von drei firmen:
    (ALLE sehr gut und am besten einfach mal antesten wenn vorhanden)

    sennheiser e935
    sennheiser e945

    beyerdynamic tgx 61
    beyerdynamic tgx 81

    shure beta 58
    shure sm-86

    wobei meine persönlichen favoriten die sennheiser 900er sind... ;)

    lg, :)
     
  3. ronnie

    ronnie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.10.04
    Zuletzt hier:
    6.01.12
    Beiträge:
    1.306
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    413
    Erstellt: 24.02.06   #3
    Ich hab das e935 und bin damit super zufrieden.

    +super Sound (das ist halt subjektiv)
    +Gesang ist auch neben lauten Gitarrenriffs immer present
    +nahezu unempfindlich gegenüber Hintergrundschall (man sollte deswegen selbst nie weiter als 5cm vom Korb entfernt sein).
    +Rückkopplungsunempfindlichkeit - besser gehts wahrscheinlich nicht
    +gut gedämpfte handling Geräusche
    +edles schlichtes, Design
     
  4. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.752
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.714
    Kekse:
    46.197
    Erstellt: 24.02.06   #4
    du hast bereits eine sehr gute Vorauswahl getroffen - die Liste ist in diesem Preisbereich eigentlich kaum noch zu toppen.
    Da kämst du dann sogar schon in den Bereich hinein, um dir was in Richtung Kondensator zu überlegen. Was nicht heißen muss, dass ein Kondenser besser ist, bzw. es dir besser gefallen muss.
    Nur der Vollständigkeit halber fängt das dann z.B. mit solchen Teilen an:
    http://www.musik-service.de/Mikrofo...oneller-Klang--Superniere-prx395741568de.aspx
    http://www.musik-service.de/Mikrofon-AKG-C-535-Kondensatormikrofon-prx395356608de.aspx

    Ist halt knapp über deinem Budget - und der Sound geht bei einem Kondenser in eine andere Richtung. Vielleicht trotzdem auch mal antesten.
     
  5. musician@work

    musician@work Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.12.05
    Zuletzt hier:
    5.02.16
    Beiträge:
    69
    Ort:
    Kaiserslautern
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.02.06   #5
    Ich weiß, dass es schwierig ist nach Katalog ein Mikrophon zu kaufen, deshalb gehe ich ja auch antesten. Nur sollte man ja in etwa wissen, was man testen will, jedenfalls danke für eure Tipps.
    Ich habe gehört, dass dynamische Mikrophone besser für Life-Auftritte sind und man Kondensator mehr im Studiobereich benutzt, ist das richtig?
    Außerdem sollen Kondensatormikrophone rückkopplungsempfindlicher sein, weshalb ich dann eher zu einem dynamischen tendiere.
    Eine Sache würde ich dann noch gerne wissen, der Unterschied zwischen dem Sennheiser 935 und 945 ist ja Niere - Superniere. Klanglich dürfte ja nicht viel Unterschied sein.
    Was ist jetzt jedoch geeigneter für meine Bedürfnisse?
     
  6. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.752
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.714
    Kekse:
    46.197
    Erstellt: 24.02.06   #6
    nein

    auch das ist nicht richtig

    die Niere nimmt in einem weiteren Bereich auf - die Superniere ist enger. Das macht sich beim sog. "Nahbesprechungseffekt" bemerkbar. D.h. der Nahbesprechungseffekt setzt bei der Niere früher ein. Superniere hat oft Vorteile bei der Feedback-Anfälligkeit.

    das findest du nur selbst heraus
     
  7. Astronautenkost

    Astronautenkost HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    7.650
    Zustimmungen:
    816
    Kekse:
    7.862
    Erstellt: 24.02.06   #7
    Zum Thema Feedbackempfindlichkeit lässt sich sagen, dass es bei Kondensatoren keine Nachteile (mehr) gibt. Das sicherste Mikro ist das CM-310 von Crown. Es ist eine Kondensatormikro - allerdings in einer ganz anderen Preisklasse. Berühmt ist ja die Headsetvariante davon: CM-311. Wer auf Feedbackresistenz besonderen Wert legt ist z.B. auch mit Audix gut beraten. Der Boss, weiss warum.
     
  8. WolleBolle

    WolleBolle Studio & Bühnen MOD Moderator HFU

    Im Board seit:
    18.11.05
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    8.574
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.544
    Kekse:
    45.383
    Erstellt: 24.02.06   #8
    Hallöchen,

    also wir benutzen dieses hier:

    http://www.musik-service.de/Mikrofon-Sennheiser-E-865-Mikrofon-prx395356228de.aspx

    und sind vollstens zufrieden. Feedback ist praktisch kein Thema bei uns. Und das Teil bringt so ziemlich alles rüber was man sich denken kann. Ob ganz leise oder sehr laute Passagen gesungen werden, es ist immer unverfälscht, klar und definiert! Vielleicht etwas wärmer im Klang als andere, aber das stört glaube ich nicht wirklich!

    Vielleicht auch mal antesten - ist zwar etwas über der Forderung, aber nicht viel!!!:)

    Ansonsten schon mal eine ganz gute Auswahl die Du da zusammengestellt hast!:great:

    Wolle
     
  9. musician@work

    musician@work Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.12.05
    Zuletzt hier:
    5.02.16
    Beiträge:
    69
    Ort:
    Kaiserslautern
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.02.06   #9
    Irgendwie überzeugen mich die Kondensators noch nicht. Kann mir irgendjemand einen überzeugenden Vorteil nennen, was an einem Kondensatormikrophon besser sein soll für Life Anwendungen und evtl Studioaufnahmen?
     
  10. ronnie

    ronnie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.10.04
    Zuletzt hier:
    6.01.12
    Beiträge:
    1.306
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    413
    Erstellt: 24.02.06   #10
    Kondensatormikrofone lösen feiner auf und geben Höhen besser wieder. Ob einem diese Eigenschaften gefallen, muss man selbst entscheiden.
     
  11. WolleBolle

    WolleBolle Studio & Bühnen MOD Moderator HFU

    Im Board seit:
    18.11.05
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    8.574
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.544
    Kekse:
    45.383
    Erstellt: 24.02.06   #11
    Kondenser sind durch ihren Aufbau entsprechend schneller im Ansprechverhalten, und bringen dadurch eine originale Wiedergabe des empfangenen Signals rüber. Das macht sich dadurch bemerkbar, das man dadurch mehr Brillianz und Power bei den Kondensern hat als bei den Dyns.

    Greats Wolle
     
  12. musician@work

    musician@work Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.12.05
    Zuletzt hier:
    5.02.16
    Beiträge:
    69
    Ort:
    Kaiserslautern
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.03.06   #12
    So folgende Mics hab ich grad zum Test da, aber ich kann mich einfach nicht entscheiden:
    Sennheiser e935
    Sennheiser e945
    Shure SM58
    Shure SM86
    Audix om5

    Da ich immer noch von Sennheiser überzeugt bin, hab ich vlt die anderen Kandidaten kritischer bewertet. Das e935 hat deutlich mehr Druck als das 945, aber von der Auflösung ist das 945 glaub besser. Bei Life Auftritten ist aber die Superniere nicht so geeignet, weil man ja immer ganz dicht vorm Mic stehen muss und auch den Kopf immer grade halten müsste.
    Die Shure Kandidaten fand ich auch gut, aber ich würde schon gern was dynamsiches Life benutzen weil Kondensator ja immer so ein Risikofaktor ist.(gehen leichter kaputt)
    Das Audix om5 kenne ich gar nicht und denke das es auch schwierig wird bzgl. Ersatzteilen da es aus Amerika stammt.
    Ich habe mit allen 5 einen gleichen Songausschnitt aufgenommen aber konnte kaum einen wirklichen Unterschied hören, außer den Dynamikunterschied zwischen dem 935 und 945.
    Vlt habt ihr ja noch ein paar Tipps, wie ich das für mich am besten geeigneteste finde.
    Danke schonmal
     
  13. understood

    understood Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.09.05
    Zuletzt hier:
    26.03.08
    Beiträge:
    166
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    20
    Erstellt: 07.03.06   #13
    Hallo,

    na da hast du ja mal eine schöne kleine Auswahl zuhause. ICh würde alle Mikros in die Hand nehmen und schauen, welches mir am besten gefällt (am besten in der Hand liegt). Das mit dem aufzeichnen habe ich auch mal versucht, ist aber nicht so prickelnd gewesen, obwohl man schon die Unterschiede bemerkt. Meist nehme ich immer 2 Mics in die Hände und wechsle während dem singen durch. Wichtig ist, daß beide gleich laut eingepegelt sind!
    Das wichtigste ist, daß du dich mit dem Mic wohlfühlst.
    Das Audix ist zwar aus Amerika, aber ich glaibe nicht, daß es Probleme mit Ersatzteilen gibt. Ich habe selbst einige hier und hoffe, daß ich keine Ersatzteile brauche ;)

    So long...
     
  14. WolleBolle

    WolleBolle Studio & Bühnen MOD Moderator HFU

    Im Board seit:
    18.11.05
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    8.574
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.544
    Kekse:
    45.383
    Erstellt: 08.03.06   #14
    Zitat:musician@work
    Du sollst die Mics ja auch nicht zum Verprügeln Deiner Mitmusiker benutzen!!![/B] :D
    Klar sind sie etwas empfindlicher als dynamische, aber bei normaler Gesangsanwendung, besteht kein Grund zur Sorge!

    Wenn Du noch ein Dyn haben willst, dann solltest Du vll. mal dieses testen:

    http://www.musik-service.de/Mikrofon-Beyerdynamic-TGX-60-Gesangsmikrofon-prx400de.aspx

    oder das (ist noch etwas besser)

    http://www.musik-service.de/beyerdynamic-opus-89-vocalist-microphone-prx395753329de.aspx

    Übrigens, was Du über die Sennis 935 /945 herausgefunden hast, kann ich bestätigen. Wobei ich bei Liveauftritten meine, das mehr Druck immer besser ist. Natürlich sollte die Auflösung dann dabei auch nicht zu kurz kommen. Aber im Großen und Ganzen sind die Unterschiede bei den beiden nicht wirklich gravierend!

    Greats Wolle
     
  15. Astronautenkost

    Astronautenkost HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    7.650
    Zustimmungen:
    816
    Kekse:
    7.862
    Erstellt: 08.03.06   #15
    Wie Wolle schon schrieb, ist das ein Vorurteil aus alten Zeiten. Die modernen Kondenser können den gleichen Pegel ab wie Dynamische!
     
  16. musician@work

    musician@work Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.12.05
    Zuletzt hier:
    5.02.16
    Beiträge:
    69
    Ort:
    Kaiserslautern
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.03.06   #16
    Leider kannte der Verkäufer das Modell von Beyerdynamics nicht, dementsprechend haben die das auch nicht im Programm...
    Muss mich eben mit denen begnügen, aber so viel schlechter sind die ja wohl auch nicht..
     
  17. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.752
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.714
    Kekse:
    46.197
    Erstellt: 08.03.06   #17
    das scheint ja ein komischer Laden samt noch komischerem Verkäufer zu sein :screwy:
    das ist ja so wie wenn ich in einen Baumarkt reingehe und die wissen nicht was eine Bosch-Schlagbohrmaschine ist
     
  18. ronnie

    ronnie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.10.04
    Zuletzt hier:
    6.01.12
    Beiträge:
    1.306
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    413
    Erstellt: 08.03.06   #18
    Dass Sie Beyerdynamic nicht führen, kann ja sein, aber dass sie die Marke nicht kennen kann ich mir nicht vorstellen.
     
  19. musician@work

    musician@work Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.12.05
    Zuletzt hier:
    5.02.16
    Beiträge:
    69
    Ort:
    Kaiserslautern
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.03.06   #19
    die sind sogar stützpunkthändler von bayerdynamics aber das Modell haben se wohl nicht..naja irgendwie hab ich auch nicht das gefühl das die so viel ahnung von dem haben was sie verkaufen, weil damals bei meinem mischpult konnte er mir auch nicht sehr viel darüber sagen...
    aber dafür haben se schon ne etwas größere auswahl...sonst gibts ja in der region kassel nicht viel..
     
  20. Jürgen Schwörer

    Jürgen Schwörer Offizieller Produkt-Spezialist SHURE

    Im Board seit:
    18.05.04
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    1.393
    Ort:
    Eppingen
    Zustimmungen:
    361
    Kekse:
    8.591
    Erstellt: 08.03.06   #20
    meinst du den:
    http://www.farm-sound.de

    Grüße
     
Die Seite wird geladen...

mapping