Set Ergonomisch aufstellen

von S-k-y.F-i-r-e, 19.07.06.

  1. S-k-y.F-i-r-e

    S-k-y.F-i-r-e Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.04.06
    Zuletzt hier:
    20.01.15
    Beiträge:
    1.434
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    1.132
    Erstellt: 19.07.06   #1
    Hi community,
    Ich wollte jetzt mal wissen wie ich mein set ergonomisch aufstelle,
    also so, dass es für rechts und links ergonomisch ist (bin rechtshänder und spiele matched grip nicht open hand)
    ich hab das letztens mal in nem Thread gelesen, weiß aber nicht wie ich
    das verstehen soll...

    hab hier mal en bild von meinem Setaufbau: (nehmt die grössen nicht ernst die stimmen nicht, da ich die von dem set auf dem ich immer spiele nicht kenne)

    Unbenannt.JPG

    greetz Flo
     
  2. Puncher

    Puncher Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    21.02.06
    Zuletzt hier:
    23.09.10
    Beiträge:
    2.559
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    2.663
    Erstellt: 19.07.06   #2
    Sieht eigentlich ok. Zum ergonomischen Aufbau gehört u.a. dass:
    - die Wege kurz sind (zwischen Snare, Toms, Becken)
    - die Distanzen zu deiner Körpergröße passen
    - die HiHat nicht zu weit links oder die Ride zu weit rechts ist, dass man sich verkrampft beim Spielen
    - die Toms, Snare und Becken von der Neigung her passen (also nicht zu flach oder zu steil)
    - die Hauptkomponenten (HiHat, Snare, Kick) sich möglichst entspannt spielen lassen
     
  3. bob

    bob Mod: Drums und so Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    6.709
    Zustimmungen:
    490
    Kekse:
    27.906
    Erstellt: 19.07.06   #3
    Von seiner Sitzposition aus sollte man alle Instrumente (ich meine Trommeln, Becken, Percussion, nicht Bassit, Keyborader oder Backgroundsängerin) ohne das man sich nach vorne lehnt, mit den Händen erreichen kann.

    Am einfachsten ist es, wenn man erst mal nur die Bassdrum, Snare und Hihat

    Generell geht man davon aus, das man so sitzt, das der Winkel zwischen Unterschenkel und Oberschenkel einen kleinen Tick mehr als 90° beträgt, ebenso der Winkel Oberkörper/Oberschenkel.
    Daraus ergibt sich dann automatisch die Position der BD.

    Die Snare sollte man so hoch einstellen und neigen, das man bequem zwischen Rimshot und normalem Snareschlag wechseln kann ohne den Arm zu verdrehen oder sich auf den Oberschenkel zu schlagen. Den Abstand und Höhe der Hihat sollte man so wählen, das der Arm locker und entspannt die Hihat sowohl von oben als auch leicht angecrasht am Rand gespielt werden kann, ebenfalls wieder, ohne sich den Arm zu verdrehen oder zu sehr zu strecken. Auch eine zu enge Position ist nicht wirklich gut.

    Die Positin des Rides und der Toms ist jetzt abhängig von Tomgrößen/Anzahl und persönlicher Vorliebe der Rideposition. Aber auch hier gilt, alles sollte bequem und ohne sich zu verbiegen ereichbar sein.

    Grüße

    Bob

    Wenn man jetzt alles locker und entspannt erreicht und spieln kann, ist es perfekt.
     
  4. Lavalampe

    Lavalampe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.12.04
    Zuletzt hier:
    5.02.15
    Beiträge:
    1.556
    Ort:
    Stairway to Hessen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    796
    Erstellt: 19.07.06   #4
    Wieso? Ist doch ganz nett wenn man die Backgroundsängerin vom Drumset aus mit der Hand erreicht?!
    :D ;)

    Wichtig ist auch, dass man trotz des ergonomischen Aufbaus auch seine Becken richtig aufhängt und diese nicht komplett Horizontal hängen hat und sie sich so kaputtmacht. Oft sind sie auch besser erreichbar wenn sie leicht geneigt sind (kann mir nicht vorstellen, wie man sonst vernünftig die Kuppel erreicht...)

    ciao Lava
     
  5. S-k-y.F-i-r-e

    S-k-y.F-i-r-e Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.04.06
    Zuletzt hier:
    20.01.15
    Beiträge:
    1.434
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    1.132
    Erstellt: 19.07.06   #5
     
  6. Hyper-Horst

    Hyper-Horst Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.06
    Zuletzt hier:
    10.11.16
    Beiträge:
    1.492
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    700
    Erstellt: 19.07.06   #6
    Es heißt Kuppe oder auch Glocke. Kuppel hab ich noch nicht gehört. Es sei denn du meinst die Koppel, aber das hat mit dem Thema nichts zu tun ;)

    Zum Thema: Die Regeln, die Bob und Puncher aufgezählt haben, sind eigendlich alles, was du beachten solltest. Mehr kann ich dazu auch nicht sagen.
     
  7. -xForce-

    -xForce- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.05
    Zuletzt hier:
    23.12.09
    Beiträge:
    181
    Ort:
    Northhar
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    23
    Erstellt: 19.07.06   #7
    Ach von einer Koppel hast du schon gehört aber von einer Kuppel noch nicht?

    es weiß doch jeder was gemeint ist, schluss damit
     
  8. Hyper-Horst

    Hyper-Horst Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.06
    Zuletzt hier:
    10.11.16
    Beiträge:
    1.492
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    700
    Erstellt: 19.07.06   #8
    Ich wollte die Sache nur richtig Stellen. War mir schon klar dass jeder weiß was mit Kuppel gemeint ist. Aber eigendlich heißt es halt Kuppe, ohne "L".

    Aber egal jetzt, hat sich erledigt ... :rolleyes:
     
Die Seite wird geladen...

mapping