Shaker, Chimes .....

von Bob de Drummer, 14.01.06.

  1. Bob de Drummer

    Bob de Drummer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.01.05
    Zuletzt hier:
    11.01.12
    Beiträge:
    137
    Ort:
    Essen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    43
    Erstellt: 14.01.06   #1
    Hey

    mich würd ma gern interresieren, was ihr so an zusätzlichen gerätschaften habt...shaker, chimes und so halt...wollt mir nämlich in näherer zukunft was kaufen, und ich weiß noch nich genau was...also: bitte tipps!!! :great:

    thx

    p.s.: vllt hab ich das acuh ins fallsche unterforum gesteggt...hab gedacht, das hat was mit percussion zu tun...
     
  2. kernspinnerin

    kernspinnerin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.04
    Zuletzt hier:
    18.08.14
    Beiträge:
    535
    Ort:
    Kaiserslautern
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    257
    Erstellt: 14.01.06   #2
    Wieso denkst du über die Anschaffung solcher Gerätschaften nach, wenn du dir gar nicht sicher bist, was du eigentlich brauchst? Denn das wäre Geldverschwendung.
    Für was möchtest du die Percussion einsetzen?
    Shaker und Chimes sind nämlich zwei paar verschiedene Schuhe. ;)
     
  3. Bob de Drummer

    Bob de Drummer Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.01.05
    Zuletzt hier:
    11.01.12
    Beiträge:
    137
    Ort:
    Essen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    43
    Erstellt: 16.01.06   #3
    halt fürn paar ruigere sachen und so... ich weiß, das ich das mit meinem normalen set auch könnte...aber das zeug bring ja nich den besonderen fläär:great:

    ach ja: auch shaker und chimes kenn ich nich wirlkich welche, die sich acuh gut anhören...:o
     
  4. Lite-MB

    Lite-MB Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.05
    Zuletzt hier:
    25.06.06
    Beiträge:
    2.094
    Ort:
    Nähe Karlsruhe
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    861
    Erstellt: 16.01.06   #4
    die folgenden spiel ich auch, die klingen auf alle Fälle gut!!
    http://www.musik-service.de/LP-515-Chimes-50-Klangst--Doppel-prx395330341de.aspx
    http://www.musik-service.de/Meinl-SH-9-L-S-Shaker-Alu-Silber-prx395749613de.aspx
    https://www.thomann.de/lp_451_prodinfo.html?sn=e910a54b5e44885216f601fd92b95b34
    Der Multi Guiro ist gleichzeitig Shaker + Guiro (Srapper).
     
  5. !mhm!

    !mhm! Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.04.05
    Zuletzt hier:
    21.07.13
    Beiträge:
    815
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    138
    Erstellt: 16.01.06   #5
    ich habe als zusätzliche percussion an meinem set manchmal eine tambourine, chimes und meine selfmade cowbell hängen.
    die tamborourine benutz ich bei paar sachen mit der band, aber eigentlich recht selten.
    vorallem klingt es auch bisschen anders wenn man die mit stöcken spielt.
    chimes sind auch sehr speziel, ein heavy drummer fängt damit nicht soo viel an.
    wie man die sinnvoll einsetzt muss ich noch rausfinden, aber ist bestimmt ein gutes teil, das richtig gespielt auch gut zu songs beitragen kann.
    meine cowbell ist der deckel einer alten milchkanne aus metal. einfach ein loch oben rein, und an einem beckenständer aufgehängt. ein kurzer ping sound, auch lustig (aber nicht nützlich :rolleyes: ) einzusetzen. bekommt nur leicht dellen.

    so ein deckel: :D
    [​IMG]
     
  6. Bob de Drummer

    Bob de Drummer Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.01.05
    Zuletzt hier:
    11.01.12
    Beiträge:
    137
    Ort:
    Essen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    43
    Erstellt: 17.01.06   #6
    danke ersma...nen tambourin hab ich acuh schon...wie setz ich denn son chimes ein?
     
  7. Lite-MB

    Lite-MB Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.05
    Zuletzt hier:
    25.06.06
    Beiträge:
    2.094
    Ort:
    Nähe Karlsruhe
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    861
    Erstellt: 17.01.06   #7
    ...aber alleine + selbständig Bier trinken kannst du schon...??? Oder auch nicht?

    Wieso willst du dir was anschaffen, das du offensichtlich gar nicht brauchst? ...ich hab mir meine Chimes erst gekauft, als ich dafür Einsatzfälle hatte!
     
  8. Bob de Drummer

    Bob de Drummer Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.01.05
    Zuletzt hier:
    11.01.12
    Beiträge:
    137
    Ort:
    Essen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    43
    Erstellt: 17.01.06   #8
    jo das geht schon:D

    ich meinte am anfang nich wirklich "kaufen" sonderneher "überlegen zu kaufen"...mir is das wort nich eingefallen:o und ich weiß ja nich wie man das dingen einsetzt, da ich noch nie damit gespielt hab...
     
  9. nordstern

    nordstern Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.12.05
    Zuletzt hier:
    23.01.08
    Beiträge:
    154
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    37
    Erstellt: 19.01.06   #9
    Hallo euch allen,

    Da immer mal wieder die Frage nach Equipment und Zufriedenheit auftaucht, stell ich jetzt mal (ganz ungefragt ;-) ) eine Aufstellung meiner Teile und Bewertung in den thread. Vielleicht hilfts jemand weiter oder regt zu Fragen an.

    Tumba und Conga: Spicy-Instruments
    Das ist eine österr. Kleinstfirma. Der Verantwortliche für den Congabau ist ein Toppercussionist in Ö und verwendet allerbeste Materialien. Die Congas sind sauteuer (ca. 750 pro Stück), aber im Klang und in der Unverwüstbarkeit erste Sahne. Momentan wird allerdings nicht produziert. Meine nächste Wahl wäre die Classic Serie von LP/LatinPercussion. Nach meinem Ohr und dem der Percussionisten und Tontechniker, mit denen ich sprach, die bestklingenden nach Spicy.

    Bongos:
    Meinl FWB400CR
    Sicher eine der besten Bongos. Ich ließ mir allerdings die orginalen Rindsfelle von Spicy gegen Kalbsfelle austauschen. Noch knackigerer und vollerer Klang!

    Kleinzeug:
    Tambourin von LP /LP150 bzw. LP160
    Finde dessen Klang am schönsten von allen getesteten.

    Shaker von Meinl /SH88BK
    Gefällt mir am besten, da relativ laut, daher bühnentauglich, angenehmer Klang, leicht (Alu) und durch die Form angenehm zu halten.
    Für Studioeinsatz würde ich nur den LP441 SoftShake nehmen. Der hat den feinsten Klang. Klar und dennoch weich. Aber er ist leise und daher weniger bühnentauglich.

    Cowbells von LP /Matador M204 und M205
    Guter Klang und preisgünstig. Ich verwende dazu den Meinl "Professional Cowbell Beater COW2". Durch dessen Gummieinlage kann ich die Cowbells um zusätzliche abgedämpfte Klänge erweitern.

    Triangel von Sonor /V2352 (Steht auf der Schachtel. Müßte GTR15 im Katalog entsprechen.)

    Shekere
    Da kenn ich jetzt den Hersteller nicht.

    Cabasa und Guiro
    Kommen nächste Woche. Cabasa wird LP werden, Guiro Meinl.

    Claves
    Kommen von einem ostdeutschen Hersteller, dessen Name mir jetzt entfallen ist. Umwerfender Klang! Besser als jede LP, Meinl etc.

    Pedal Mount bzw. Gajate Bracket
    Wer's nicht kennt: Daran läßt sich eine Cowbell, ein Tambourin oder ein Block befestigen und das Teil wird dann an eine Pedalmaschine abgeschraubt. D.h. Cowbell/Tambourin... lassen sich gleichzeitig zum Handspiel mit dem Fuß betätigen.

    Jam Tubes JT25/35/40 von Sonor
    Geniale Dinger! Gehen in Richtung TempleBlocks, sind aber aus einem Kunstharz/Bambusgemisch hergestellt. Liegen im Klang zwischen GranitBlocks und TempleBlocks, d.h. weniger schrill als die GranitBlocks und nicht so holzig/dumpf wie die TempleBlocks. Lassen sich sehr schöne Effekte damit machen. Gibts in 4 Tonhöhen. Die kleinste, JT20, klingt allerdings nicht so gut. Ich nahm daher die 3 größeren.

    Ach ja, dazu gibts noch zweimal Elektronik.
    Das Drummer-Metronom Tama RW105. Kann alles, was man jemals braucht (Zig Programmplätze, Triolen etc.), ist viiiiel einfacher bedienbar, als Konkurrenzmodelle (z.Bsp. 8 Potis, um sich das Lautstärkeverhältnis der Klicks von Beat/Viertel/Achtel/Sechzehntel/Triolen etc. einzustellen) und ist bühnentauglich = Fußpedalanschluß zum Durchschalten der Speicherplätze und Schraubgewinde für Stativanschluß.

    Und dann noch den DigiTech JamMan Looper/Phraser. Ist ähnlich der Boss Loop-Station, aber viel leistungsfähiger (99 Loops speicherbar, bis zu 6,5 h Aufnahmezeit) und dabei preisgünstiger. Sehr praktisch, wenn's im Bühneneinsatz mal eine Mehrstimmigkeit sein muß, die mit 2 Händen nicht machbar ist. Eine Stimme per Pedaldruck eingespielt, per Pedaldruck auf Wiedergabe und life die nächste dazu usw.

    Und irgendwann wird's jetzt noch ein Schlagwerk Cajon werden. Da muß ich aber noch die Spieltechnik lernen.

    Schöne Grüße noch,
    nordstern
     
  10. Torres

    Torres Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.06
    Zuletzt hier:
    23.05.07
    Beiträge:
    42
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.02.06   #10
    Zur Zeit benutze ich ein LP Jam Block(rot).Chimes hören sich meiner Meinung nach herrlich an,aber bestimmte Situationen die den Einsatz dieser benötigen,gibt es bei mir noch nicht ;-)
     
  11. nordstern

    nordstern Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.12.05
    Zuletzt hier:
    23.01.08
    Beiträge:
    154
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    37
    Erstellt: 08.03.06   #11
    Hallo!

    Grüße,
    nordstern
     
  12. Lavalampe

    Lavalampe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.12.04
    Zuletzt hier:
    5.02.15
    Beiträge:
    1.556
    Ort:
    Stairway to Hessen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    796
    Erstellt: 17.03.06   #12
    Also ich hab mir heute 2 Egg-Shaker von Stagg gekauft (ich hatte noch Restgeld auf nem Gutschein :D ) und nun wollte ich mal blöd Fragen wo man dafür kleine Workshops im I-Net findet.

    Wir haben heute zwar schon viel Spass mit den Dingern gehabt (in der Chorprobe aus einem Musical Stück nen kleines Bass-Solo mit Shaker Begleitung gemacht :D ) aber ich wollte doch mal ein paar wirkliche brauchbare Grooves damit machen. :great:
     
  13. HB-drummer

    HB-drummer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.03.06
    Zuletzt hier:
    6.04.06
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.03.06   #13
    Hab mal ein paar Fragen an Nordstern:

    1.Was für musik spielst du?

    2.Bei was für liedern brauchst du den ganzen kram?

    3.Hast du zu viel geld?
     
  14. bob

    bob Mod: Drums und so Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    6.710
    Zustimmungen:
    490
    Kekse:
    27.906
    Erstellt: 20.03.06   #14
    @ hb-drummer

    Frage 1) wird von Nordstern in anderen Threads beantwortet.
    Frage 2) es ist doch toll, wenn man durch die vielen Sounds immer das anbieten kann, was das Lied braucht. Und für einen Percussionisten ist das noch relativ wenig "Kram". Profis wie Nippy Noya oder Roland Peil haben ganze Lagerhallen voller Instrumente.

    Irgend jemand meinte mal in einem Interview auf die Frage, was er im Studio und live einsetzt: ich gehe dann in mein Lager, rufe laut: wer hat Lust mitzukommen? und alles was mit will, wird auch mitgenommen." :eek:

    Frage 3) Wieso immer wieder diese sinnlose Frage?
    Erstens ist das unhöflich und zweitens es gibt sooooo viele Antworten darauf,
    wie zb.
    - bin kein Schüler mehr und verdiene mein Geld selbst.
    - bin Schüler und investiere alles, was ich mir mit Nebenjobs erwirtschafte in Instrumente
    - habe das Equipment nicht an einem Tag gekauft, es hat sich in vielen jahren angesammelt
    - bin (Semi)Profimusiker und habe ein Endorsment/investiere regelmäßig meine Gage in

    usw.

    Grüße

    Bob
     
  15. Lite-MB

    Lite-MB Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.05
    Zuletzt hier:
    25.06.06
    Beiträge:
    2.094
    Ort:
    Nähe Karlsruhe
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    861
    Erstellt: 20.03.06   #15
    ...wenn ich mich recht erinnere, war das Armin Rühl und somit kein Percussionist...
    danke bob! ich mußte mich sehr zurückhalten um nicht zu erwidern und hätte nicht so zuvorkommend geantwortet - ich finde die Frage min. unverschämt bzw. vom Neid formuliert...
     
Die Seite wird geladen...

mapping