Showtec Explorer 250 Pro

von Lacoste, 13.04.08.

  1. Lacoste

    Lacoste Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.08.07
    Zuletzt hier:
    15.05.15
    Beiträge:
    96
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    18
    Erstellt: 13.04.08   #1
    Hey,
    wollte gerne von euch wissen, ob es sich lohnen würde 2 solcher Movingheads anzuschaffen? Oder eher nicht, weil diese von Showtec sind?
     
  2. slaytalix

    slaytalix Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.05
    Zuletzt hier:
    4.04.10
    Beiträge:
    2.819
    Ort:
    Bielefeld
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.187
    Erstellt: 14.04.08   #2
    www.highlite.nl ist Hersteller aus Kerkrade in Holland. Diese Geräte werden in China gebaut

    Da würde ich eher auf Geräte von www.robe.cz setzen. Immer incl. der doch teuren Leuchtmitteln. Made in Czech

    Kommt auf die Ansprüche an. Club Spots von Robe sind noch recht günstig
     
  3. jw-lighting

    jw-lighting Helpful & friendly mod Moderator HFU

    Im Board seit:
    11.08.07
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    5.318
    Ort:
    Oldenburg
    Zustimmungen:
    695
    Kekse:
    25.682
    Erstellt: 19.04.08   #3
    und gut!
     
  4. Q Faktor

    Q Faktor Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.02.04
    Zuletzt hier:
    25.04.09
    Beiträge:
    92
    Ort:
    im Spessart
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    95
    Erstellt: 19.04.08   #4
    Robe fertigt zum Teil auch in China. Wobei China nicht gleich China ist! Es gibt in der Musik- und Lichtszene kaum noch einen Hersteller, welcher nicht wenigstens Teile seiner Produktion nach fern Ost verlagert hat.

    Hier bezahlbare 250er Moving-Heads welche meiner Erfahrung nach qualitativ den "Großen Herstellern" das Wasser reichen können:
    http://musik-service.de/glp-ypoc-250-basic-prx395760132de.aspx

    Alles was preislich darunter liegt, ist mit Vorsicht zu geniesen, teilweise nur für die Mülltonne geeignet!
     
  5. Lacoste

    Lacoste Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.08.07
    Zuletzt hier:
    15.05.15
    Beiträge:
    96
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    18
    Erstellt: 22.04.08   #5
    Ich habe ja einen GLP YPOY 250 Vollversion...aber der hat schon zu viel aufm buckel und es musste auch schon eine neuer Motor und eine Platine eingebaut werden
     
  6. Q Faktor

    Q Faktor Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.02.04
    Zuletzt hier:
    25.04.09
    Beiträge:
    92
    Ort:
    im Spessart
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    95
    Erstellt: 27.04.08   #6
    wenn er schon genug auf dem Buckel hat wie du sagst, hat er sein Geld ja verdient.
    Jeder Moving-Head (Martin nicht ausgenommen) macht nur eine gewisse Anzahl an Betriebsstunden - ist wie beim Auto, irgendwann ist fertig.

    Wenn du mit dem Ypoc zufrieden warst, wovon ich eigentlich überzeugt bin, kauf dir doch einen zweiten.....
    Der Ypoc ist auf jeden Fall viel, viel, viel zuverlässiger als die Showtec Explorer.
    Es gibt allerdings jetzt von den Explorern `ne MKII - Version. Die sollen laut Hersteller besser sein als die Vorgänger. Ob das wirklich stimmt bleibt abzuwarten.
    Bis es mit den Explorern MKII erste Erfahrungswerte gibt, gilt für mich:
    Explorer never, Ypoc ever.....
     
  7. jw-lighting

    jw-lighting Helpful & friendly mod Moderator HFU

    Im Board seit:
    11.08.07
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    5.318
    Ort:
    Oldenburg
    Zustimmungen:
    695
    Kekse:
    25.682
    Erstellt: 02.05.08   #7
    Damit hast du sicherlich recht. Und auch ich bin der Meinung,das Ypoc´s die günstigsten brauchbaren MHs sind.
    Jedoch wird jeder MAC oder MH von Robe etwas länger und sauberer laufen, als ein Ypoc.
    Ist allerdings auch erst dann wirklich wichtig, wenn es um grössere Produktionen geht.
    Oder da, wo das Leben eines Moving-Head nicht einfach ist... (Tournen, Open-Air,...)
     
Die Seite wird geladen...

mapping