shure 58 beta...oder doch das normale sm58???

von ELtono, 31.08.06.

  1. ELtono

    ELtono Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    06.11.05
    Zuletzt hier:
    25.06.10
    Beiträge:
    205
    Ort:
    Freital
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 31.08.06   #1
    tach suche ein micro für metalgesang...shouting usw.
    also wollt mir erst das shure sm58 für ca 100euro holen!

    aber dann hat mir ein kumpel der ein wenig weiter wegg wohnt ein angebot gemacht: also das shure 58 beta für 70 euro aber halt gebraucht? soll aber noch voll funktionsfähig sein! was haltet ihr von dem mic? besser als das normale sm58? was würdet ihr tun?
     
  2. Gast 23432

    Gast 23432 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.05
    Beiträge:
    30.432
    Zustimmungen:
    6.508
    Kekse:
    150.155
    Erstellt: 31.08.06   #2
    Ich persönlich arbeite lieber mit dem SM58, da es nach meiner Erfahrung weniger Popp-empfindlich als das SM58 Beta (mit dem blauen Ring) ist.
    Mir dem Beta muß man erst üben, um den Pop-armen Abstand hinzukriegen, deshalb ist es bei mir meist am FOH-Mischpult als Talkback-Mikro im Einsatz und auf der Bühne stehen die zwei 58er, weil die einfachere zu handhaben sind.

    Und wenn ich jetzt von allen anderen für dieses Statement Haue kriege, werde ich damit leben können... :)
     
  3. |Benni|

    |Benni| Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.01.05
    Zuletzt hier:
    11.09.11
    Beiträge:
    618
    Ort:
    Braunschweig
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    297
    Erstellt: 31.08.06   #3
    Ich glaube, es ist allgemein bekannt, dass das Beta 58 zwei Ligen klarer und offener klingt als das SM58. Ob man das will, ist Geschmackssache. Ich habe vor dem Beta 58 auch schon ein paar andere Mikros benutzt, und hatte mit meinem Beta nie Probleme mit Pop-Geräuschen. Vielleicht einfach nur Glück. Ich würde jedenfalls nicht eine Sekunde überlegen, und zum Beta 58 greifen...

    Bei Gebrauchtmikros allerdings allgemein: Vorsicht! Ich hatte selbst auch schon eins dieser Plagiate in Händen, das ich gebraucht bei Ebay gekauft hatte (von einem deutschen Verkäufer, nicht aus China).
     
  4. IcePrincess

    IcePrincess Vocals Ex-Moderator

    Im Board seit:
    17.10.05
    Zuletzt hier:
    3.12.10
    Beiträge:
    5.594
    Ort:
    Kernen im Remstal
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    17.834
    Erstellt: 31.08.06   #4
    Wenn möglich im Musikladen beide ausprobieren. Das Beta58 hat einen Frequenzgang der noch einen Tick mehr Geschmackssache ist, als das SM58.
     
  5. zuzuk

    zuzuk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.01.06
    Zuletzt hier:
    6.10.09
    Beiträge:
    1.046
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    766
    Erstellt: 03.09.06   #5
  6. Boerx

    Boerx Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.08.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    3.174
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    383
    Kekse:
    14.712
    Erstellt: 06.09.06   #6
    Das Beta58 halte ich für deutlich Rückkopplungsunempfindlicher als das Sm58 und ist so ziemlich meine erste Wahl für die meisten Vocals.
     
  7. niila

    niila Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.09.06
    Zuletzt hier:
    17.12.11
    Beiträge:
    13
    Ort:
    hannover
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.09.06   #7
    also, ich empfinde das sm 58 als dumpfer von klang her, das beta ist brillianter, deshalb arbeite ich damit!
    ist aber geschmackssache...
     
  8. Sushi69

    Sushi69 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.10.05
    Zuletzt hier:
    7.01.13
    Beiträge:
    457
    Ort:
    Daheim!
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.223
    Erstellt: 21.09.06   #8
    Naja, das ist denk ich ein "Fass ohne Boden" Tread!:D
    Da hilft am Ende dann doch nur das ausprobieren!
    Wenn dein Kumpel dir das Teil verkaufen will, dann kannste das bestimmt auch mal antesten.
    Ich benutze lieber das sm58, da meine Stimme sehr Hell klingt und ich so meine Stimme als etwas sanfter empfinde. Am besten ist immer noch, das Micro mal richtig zu testen.

    Fazit: Sind beides sehr gute Micros! Entscheiden musst am Ende du!:great:
     
  9. zuzuk

    zuzuk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.01.06
    Zuletzt hier:
    6.10.09
    Beiträge:
    1.046
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    766
    Erstellt: 24.09.06   #9
    qualitativ sollte das beta58 auf jedenfall höher liegen, aber ok das sm58 reicht da völlig und wenns mir besser gefallen würde wärs mir schnuppe..

    ich komm mit dem beta58 auf jedenfall gut zurecht.
     
  10. anselmoso

    anselmoso Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.02.06
    Zuletzt hier:
    11.06.14
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    101
    Erstellt: 24.09.06   #10
    in stichworten:

    - beta 58 braucht weniger gain als das sm58, hat also nen höheren output (und rauscht daher auch je nach preamp nen tick weniger)
    - beta 58 klingt insgesamt "feiner" als das sm58 und erinnert vom klang her schon eher an kondensatormikros als das sm58
    - von wegen plopempfindlichkeit kann ich keinen besonderen unterschied feststellen
     
  11. MechanimaL

    MechanimaL Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.10.03
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    2.410
    Zustimmungen:
    62
    Kekse:
    1.998
    Erstellt: 25.09.06   #11
    also ich stehe hier vor der frage: SM 58 LC, SM58 S, oder SM 58 Beta.

    LC kostet 104
    S kostet 114
    und Beta 155€


    (alles Thomann preise..)

    was meint ihr ? was sind denn die unterschiede außer den bisher genannten und meint ihr das S oder LC wenn ihr vom "normalen" SM58 redet??

    mfg
    felix
     
  12. IcePrincess

    IcePrincess Vocals Ex-Moderator

    Im Board seit:
    17.10.05
    Zuletzt hier:
    3.12.10
    Beiträge:
    5.594
    Ort:
    Kernen im Remstal
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    17.834
    Erstellt: 25.09.06   #12
    LC ist ohne Schalter
    S ist mit Schalter

    Das Mikro (also die Kapsel) ist das gleiche und die Frage ob Schalter oder nicht ist eine Glaubensfrage.

    Das Beta hat eine komplett andere Kapsel. Ist also ein anderes Mikro.
     
  13. Boerx

    Boerx Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.08.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    3.174
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    383
    Kekse:
    14.712
    Erstellt: 25.09.06   #13
    Aus Sicht eines Tontechnikers ist das keine Glaubensfrage. Da haben auf der Bühne Mikros mit Schalter eigentlich nix verloren ;-)
     
  14. Nimrod-666

    Nimrod-666 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.11.04
    Zuletzt hier:
    11.10.16
    Beiträge:
    820
    Ort:
    Saarbrücken
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    436
    Erstellt: 25.09.06   #14
    Echt? Ist das so schlimm? Warum denn?:confused:
     
  15. IcePrincess

    IcePrincess Vocals Ex-Moderator

    Im Board seit:
    17.10.05
    Zuletzt hier:
    3.12.10
    Beiträge:
    5.594
    Ort:
    Kernen im Remstal
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    17.834
    Erstellt: 25.09.06   #15
    Weil der Sänger immer den Toni dafür verantwortlich macht, wenn er - gemeint ist der Sänger - so doof ist, das Mikro nicht einzuschalten...
    Das hatten wir hier aber schon öfters mal.

    Übrigens: Kommt mir auch ohne Toni kein Mikro mit Schalter irgendwohin! Deshalb hab' ch auch schon mal mein eigenes als Solisten-Mikrofon für meinen Chor geopfert, weil's keinen Schalter hat.
     
  16. Gast 23432

    Gast 23432 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.05
    Beiträge:
    30.432
    Zustimmungen:
    6.508
    Kekse:
    150.155
    Erstellt: 25.09.06   #16
    Gaffa! :great:
     
  17. robert015

    robert015 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.05.05
    Zuletzt hier:
    30.03.13
    Beiträge:
    366
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.293
    Erstellt: 26.09.06   #17
    LC = less cable

    sorry fürs Klugscheißen :rolleyes:

    gruß robert
     
  18. Jürgen Schwörer

    Jürgen Schwörer Offizieller Produkt-Spezialist SHURE

    Im Board seit:
    18.05.04
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    1.393
    Ort:
    Eppingen
    Zustimmungen:
    361
    Kekse:
    8.591
    Erstellt: 05.10.06   #18
    un wenn wir schon beim "Klugscheissen" sind:

    es gibt kein SM 58 Beta.

    Es gibt entweder das SM58 oder das Beta 58.

    Grüße
     
  19. therealpaddy

    therealpaddy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.10.05
    Zuletzt hier:
    9.09.16
    Beiträge:
    1.346
    Ort:
    Leipzig
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    588
    Erstellt: 11.10.06   #19
    versteh ich nicht ganz. schalter sind doch eher gut, um mal eben während wilderer bewegungsabläufe das mikro abzustellen, falls es dabei mal direkt auf den monitor gedreht wird. anständiger schlater und rechtzeitiges wieder-einschalten vorrausgesetzt. oder liege ich falsch? bin erst dabei, zum nur-sänger umzusteigen.
     
  20. Gast 23432

    Gast 23432 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.05
    Beiträge:
    30.432
    Zustimmungen:
    6.508
    Kekse:
    150.155
    Erstellt: 11.10.06   #20
    Naja, das ist eigentlich ganz einfach - oder auch nicht.
    Bist Du in einer Band und hast keinen Toni, ist ein Schalter ganz ok, weil Du selbst verantwortlich bist.
    Steht ein Tonmann am FOH, wird der für die Dummheiten der "Ausschalter" verantworlich gemacht gemacht, meist nicht nur vom Publikum...Denn gar oft wird vergessen, den Schalter wieder einzuschalten, wenn dann nix geht, ist natürlich der Toni schuld und der möchte sehr ungern übers TB den Sänger darauf hinweisen, sein Mic doch bitte, bitte wieder einzuschalten ;)
    Rechtzeitiges Wiedereinschalten voraussetzen kann man eben in der Hitze des Gefechtes nicht immer...
    Ich persönlich kenne diese Probleme bestens mit Funkmikros... Am liebsten wären mir Schlüsselschalter, zu denen nur ich den Schlüssel habe :D.
     
Die Seite wird geladen...

mapping