shure aber welches?

von vintage, 08.05.05.

  1. vintage

    vintage Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    07.05.05
    Zuletzt hier:
    22.07.05
    Beiträge:
    216
    Ort:
    80er
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    125
    Erstellt: 08.05.05   #1
    also ich werd inner band singen, nun weiß ich aber nicht welches mikro ich mir kaufen soll. ich möcht mir gleich ein brauchbares holen. die shure gefallen mir von der art schon sehr.
    nun möcht ich wissen wo klanglich die unterschiede zwischen dem beta 57 und dem beta 58 liegen. das 57 ist ja eigentlich für instrumente gedacht, jedoch ist dessen einsatz auch für gesang möglich, laut den homepages. gibt es gute alternativen zum shure? und ist wireless sinvoll, wenn ich viel rumlaufen will, die bühnen aber zunächst wohl nicht die größten sein werden?
     
  2. slaytalix

    slaytalix Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.05
    Zuletzt hier:
    4.04.10
    Beiträge:
    2.819
    Ort:
    Bielefeld
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.187
    Erstellt: 08.05.05   #2
    Moin

    na ja, außer Lemmy von Motörhead kenne ich Niemanden, der mit SM 57 singt. :rolleyes:

    Superniere haben Beide, SM 57 eher für Gitarren-Instrumentenabnahme

    Ich finde Shure zu RnR mäßig, Funkmikrofon ist natürlich teurer, zudem muß man bedenken, daß nur wenige Frequenzen anmelde- & registrierungsfrei sind im UHF Bereich im ISM Band ab 863 MHz in Deutschland.

    Dann gibt es noch Geräte mit oder ohne Schalter.

    Recht gut finde ich Beyerdynamic TGX 58, das es auch von db Technologies Italien als PU 150 M oder PU 910 Funkmikrofon gibt (mit der TGX 58 Mikrofonkapsel)

    Sennheiser Evolution e 835 ist auch gut, das wir haben

    Evtl kannst Du Dir mal verschiedene Mikrofone im Laden anhören oder bei einer Veranstaltungsfa. mieten
     
  3. Jürgen Schwörer

    Jürgen Schwörer Offizieller Produkt-Spezialist SHURE

    Im Board seit:
    18.05.04
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    1.393
    Ort:
    Eppingen
    Zustimmungen:
    361
    Kekse:
    8.591
    Erstellt: 09.05.05   #3
    Moin,

    @ slaytalix:
    ich muss da ein wenig intervenieren:

    SM Mikrofone habe generell (mit Ausnahmen natürlich) Nierencharakterisitk. Also das SM57 und das SM58 beispielsweise.

    Beta Mikrofone haben generell (mit Ausnahmen natürlich) Supernierencharaktersitik. Beispielsweise Beta 57 und Beta 58.

    Und es gibt viele, die mit dem SM57 singen.

    @vintage:
    Auch wenn die "57er" als Instrumenten-Mikrofone entwickelt worden sind kann man diese auch für Gesang nutzen. Der größte Unterschied zu ihren 58-Brüdern ist der Abstand zur Kapsel. Die 57er kann ich näher zur Schallquelle bekommen wir die 58er und dadurch kann ich den Nahbesprechungseffekt (Anhebung der tiefen Frequenzen) besser ausnutzen.
    Allerdings ist insbesondere das SM57 etwas pop-empfindlicher wie das SM58.

    Wenn Du schon eine recht tiefe Stimme hast würde ich zum Beta 58 tendieren. Bei einer eher dünnen Stimme wäre das Beta 57 eventuell die bessere Wahl.

    Drahtlos bekommst Du allerdings keine Beta 57 Kapsel. Aber auf alle Fälle die Beta 58 Kaspel. Dies bereits ab der Einstiegsserie PGX.

    Besten Gruß
     
  4. Matteff

    Matteff Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.05
    Zuletzt hier:
    18.12.15
    Beiträge:
    304
    Ort:
    Osterode
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    413
    Erstellt: 09.05.05   #4
    SM 57 ist das gleiche Mikro wie das SM 58 z.B!
    Das 58 hat nur nen Plopschutz im Korpus und dadurch einen leichten höhenverlust in den oberen Frequenzen!
    Sonst sind die Baugleich!
    Denke das wird beim Beta nicht anders sein!
     
  5. vintage

    vintage Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    07.05.05
    Zuletzt hier:
    22.07.05
    Beiträge:
    216
    Ort:
    80er
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    125
    Erstellt: 09.05.05   #5
    nunja, diesen bassanhebungseffekt möcht ich nicht unbedingt ausnutzen, das klingt in meinen ohren zu dumpf und nicht mehr durchsetzungsfähig. ich hab außerdem keineswegs eine dünne stimme. wär also das 58 die bessere wahl?

    auch interessant scheint mir das 86. wo liegen hier die unterschiede?
     
  6. Astronautenkost

    Astronautenkost HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    7.649
    Zustimmungen:
    814
    Kekse:
    7.862
    Erstellt: 09.05.05   #6
    Wenn Du viel "brüllst" ist das SM 58 oder Beta 58 das geeignete. Kommt es dir auf Detailabbildung und Brillianz an, so ist das SM 86 eine gute Wahl. Das ist so in etwa die gleiche Preisklasse wie das Beta 58. Das SM 57 bzw. Beta 57 ist dann doch etwas zu speziell für Gesang, deshal würde ich dann die 58er Variante nehmen. Statt des SM 58 kannst Du auch das Beyer TGX 58 nehmen, das ist etwas brillianter als das Shure. Und etwas billiger.
     
  7. vintage

    vintage Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    07.05.05
    Zuletzt hier:
    22.07.05
    Beiträge:
    216
    Ort:
    80er
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    125
    Erstellt: 09.05.05   #7
    also die sennheiser zum beispiel sind mir "zu" brilliant. ich mag dieses hi-fi klingende zeugs nicht, wenn ihr versteht was ich meine. geht das 86 in diese richtung? und warum ist es nicht so zum brüllen geeignet?
     
  8. Jürgen Schwörer

    Jürgen Schwörer Offizieller Produkt-Spezialist SHURE

    Im Board seit:
    18.05.04
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    1.393
    Ort:
    Eppingen
    Zustimmungen:
    361
    Kekse:
    8.591
    Erstellt: 09.05.05   #8
    Hallo Vintage,

    das SM86 ist ein Kondensator-Mikrofon. Klingt also erst mal ganz anders als ein dynamsiches. Wenn Du einen brillanten Klang willst, dann bist Du mit einem kondensator besser bedient wie mit einem dynamischen.

    Ausserdem braucht ein Kondensator Mikrofon immer Phantomspannung - generell wird diese aber von (fast) jedem Mischpult geliefert.

    Nach wie vor gilt: nur sleber hören bringt Dich zu der Entscheidung des geeigneten Mikrofons.

    Aber das Beta 58 - oder auch das SM86 - kann ich als klasse Mikrofone empfehlen.

    Besten Gruß
     
  9. vintage

    vintage Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    07.05.05
    Zuletzt hier:
    22.07.05
    Beiträge:
    216
    Ort:
    80er
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    125
    Erstellt: 11.05.05   #9
    ok, danke dann mal! hab mich so gut wie für das beta 58 entschieden. thx
     
  10. Scherthan

    Scherthan PM AKG

    Im Board seit:
    22.06.04
    Zuletzt hier:
    23.11.16
    Beiträge:
    204
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    405
    Erstellt: 20.05.05   #10
    Hallo,

    ich vermute, dass Du auf die "Badewannenkurfe" (Frequenzgang) bestimmter Mikrofonmodelle anspielst.

    So wie man Shure unrecht tut, wenn man den Hersteller lediglich auf das alte SM58 reduziert, so sollte man sich bei Sennheiser auch mal aktuelle Modelle anhören.

    Beim E840, e935 und e945 wirst Du sicherlich zu einem anderen Höreindruck gelangen.

    Grüße
    Stephan Scherthan
     
  11. slaytalix

    slaytalix Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.05
    Zuletzt hier:
    4.04.10
    Beiträge:
    2.819
    Ort:
    Bielefeld
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.187
    Erstellt: 20.05.05   #11
    @ : die Beta´s haben Supernieren, darum ging es wohl.

    Ich finde Shure zu dumpf, wir haben gute Erfahrungen mit Sennheiser 845

    Sonst auch mal Beyer TGX 58 probieren oder Audio Technica
     
Die Seite wird geladen...

mapping