Sicherung raus während der Röhren-Amp läuft...

von tintin1a, 01.08.08.

  1. tintin1a

    tintin1a Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.07.07
    Zuletzt hier:
    9.10.16
    Beiträge:
    281
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    833
    Erstellt: 01.08.08   #1
    hi!
    ist das jemandem von euch schon einmal passiert?
    unser schlagzeuger hat versehentlich die sicherung vom proberaum rausgenommen, während der amp lief.
    danach ging er noch, beim nächsten mal hat die röhre aber schon luft gezogen und ich hatte ein blaue flamme im topteil.
    shit, die röhren waren brand-neu, erst 2 wochen alt.
    mir wurde in zwei läden unabhängig von einenander, nachdem sich beide gewundert haben, dass der amp danach überhaupt noch ein lebenszeichen von sich gegeben hat, gesagt, dass ich beide endstufenröhren wechseln muss - zack wieder 50 euro weg!

    muss ich wirklich beide end-röhren wechseln, oder lässt sich noch eine gematchte für die (wahrscheinlich) noch intakte röhre auftreiben?
    ich erfahre erst am montag, ob noch etwas am amp gelitten hat.

    hat jemand erfahrungen in diesem bereich?

    viele grüße,

    tintin1a
     
  2. Fish

    Fish HuF User & Mod PA/E-Tech Moderator HFU

    Im Board seit:
    01.10.07
    Beiträge:
    6.340
    Ort:
    Zwischen Würzburg und Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.418
    Kekse:
    32.110
    Erstellt: 01.08.08   #2
    Hallo,

    matched pair sind 2 aufeinander abgestimmte Teil. Dies geschiht meist dadurch, daß eine Pruduktionsreihe komplett durchgemessen wird und dann die passenden Teile zusammensortiert werden. Sogesehen schaut es eher schlecht für Dich aus nur 1 Röhre zu bekommen die zu Deiner vorhandenen passt.

    Mal eine Röhrenampnewbifrage:
    Wiso geht der Röhrenamp kaputt bzw. die Röhre zieht Luft wenn jemand die Sicherung rausschmeißt? Hat so ein Röhrenamp eine "Abkühlstufe" bevor er ausgeschaltet wird?

    Gruß

    Fish
     
  3. Steelwizard

    Steelwizard Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.12.06
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    3.221
    Ort:
    Landkreis München
    Zustimmungen:
    858
    Kekse:
    9.495
    Erstellt: 01.08.08   #3
    Das find ich auch sehr merkwürdig oO
     
  4. rollthebones

    rollthebones Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.10.06
    Zuletzt hier:
    29.09.08
    Beiträge:
    1.135
    Ort:
    dark side of the moon
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    751
    Erstellt: 01.08.08   #4
    Hmm, das hab' ich jetzt nicht verstanden. Was ist kaputtgegangen? Ist überhaupt was kaputtgegangen? Normalerweise haut's in solchen Fällen schlimmstenfalls die Sicherung des Amps raus. Wenn Deine Röhre Luft gezogen hätte, wäre sie milchig weiß und würde nicht mehr funktionieren.
     
  5. Rockin'Daddy

    Rockin'Daddy Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    21.09.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    20.705
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    4.347
    Kekse:
    114.580
    Erstellt: 01.08.08   #5
    Also, durch das simple Abschalten der Sicherung wird Deine Röhre ganz bestimmt nicht über den Jordan gegangen sein. Geschweige denn "Luft gezogen haben". (das hätte ja eine mechanische Belastung sein müssen)
    Ist ja nix anderes, als wenn Du den Amp am Power on/off im Betrieb einfach "off" schaltest. Und das tust Du im Laufe des Amp-Lebens jeweils am Ende der Probe oder des Gigs etc.
    Simples abschalten des Stroms ob nun durch den Switch oder herausziehen des Steckers oder durch ausschalten der Haussicherung wird keine Röhre killen.
    Dette wäre ja schlimm.
     
  6. Vintage_Man

    Vintage_Man HCA Elektronik, Röhrentechnik HCA

    Im Board seit:
    16.12.04
    Zuletzt hier:
    23.10.16
    Beiträge:
    1.554
    Ort:
    Düssburch
    Zustimmungen:
    52
    Kekse:
    4.325
    Erstellt: 01.08.08   #6
    Schau, dass Du eine Röhre vom gleichen Hersteller und Typ bekommst und setze sie für die kaputte Röhre ein. Der ganze Matching-Hype funktioniert eh nur von 12.00 bis mittags und bewegt sich im Minimalbereich, da sich Röhren hinsichtlich ihrer Charakteristik über die Lebenszeit ständig verändern und in nahezu jedem Amp unterschiedliche Randbedingungen herrschen.
    Bei einer Röhre gleichen Typs und Herstellers liegst Du allemal im Toleranzfeld aller beteiligten Komponenten.
    Gematchte Röhren schaden nicht, helfen aber auch nicht wirklich, besonders wenn das Matching-Verfahren im Dunklen verbleibt.

    /V_Man
     
  7. Böhmorgler

    Böhmorgler Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    31.03.06
    Zuletzt hier:
    24.09.14
    Beiträge:
    3.727
    Zustimmungen:
    80
    Kekse:
    5.928
    Erstellt: 01.08.08   #7
    Ob man die Sicherung rausdreht,
    oder den Netzstecker zieht,
    oder einfach ausschaltet,
    ist eigentlich überall der gleiche Effekt: Der Saft ist weg.

    Davon platzt keine Röhre.
     
  8. gincool

    gincool Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.08.05
    Zuletzt hier:
    1.02.16
    Beiträge:
    2.087
    Ort:
    Nähe Stuttgart
    Zustimmungen:
    89
    Kekse:
    3.127
    Erstellt: 01.08.08   #8
    also bei meinem amp sind auch schon bei diversen gigs mal die sicherungen geknallt und er lebt noch ^^ denke das war eher nen anderes problem bei dir! sicherung is ja wie oben nur erwähnt strom weg ;) davon geht nix kaputt :D
     
  9. el_hombre

    el_hombre Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.03.07
    Zuletzt hier:
    23.09.16
    Beiträge:
    518
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.593
    Erstellt: 01.08.08   #9
    Nabend,

    Dann liegt es doch nahe, dass der Amp woanders Schaden genommen hat, wenn er direkt nachdem die Sicherung flog wieder ging. Ist es vielleicht ein Transport- und/oder Erschütterungsschaden? Vielleicht is irgendjem gegengerempelt und hat nichts gesagt? Mal gründlich überlegen, was passiert sein könnte, bevor du eurem armen Drummer bis an sein Lebensende vorwürfe machst. :D


    mfg hombre
     
  10. tintin1a

    tintin1a Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.07.07
    Zuletzt hier:
    9.10.16
    Beiträge:
    281
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    833
    Erstellt: 01.08.08   #10
    hi!
    also es war kein transportschade, da der amp die ganze zeit im proberaum war. der steht an der wand so dass da auch nur schwerlich einer gegenrempeln kann...
    sorry, aber ein röhren-amp muss/sollte abkühlen, genauso wie er vor in betriebnahme aufwärmen sollte. wenn ich master fast ganz aufgerissen habe und schon zwei stunden spiele, dann den stecker ziehe MUSS eigentlich doch was kaputt-gehen, oder?
    beim transistor ok, aber bei einem röhren-amp?
    milchig war das glas nicht, es war eine blaue flamme zu sehen, die röhre war nicht mehr dicht, da kam irgendiwe sauerstoff rein...
    oder meint ihr vielleicht, dass die röhren (zwei wochen zuvor) falsch oder schlecht eingebaut worden und es nichts mit dem stromausfall zu tun hat?

    bin etwas verwirrt, weil ihr hier relativ überrascht klingt, während ich eben zweimal ganz nüchtern gehört habe, dass sowas eigentlich schon fast "normal" bei röhrenamps ist, wenn beim spielen die sicherung rausfliegt.
     
  11. Vintage_Man

    Vintage_Man HCA Elektronik, Röhrentechnik HCA

    Im Board seit:
    16.12.04
    Zuletzt hier:
    23.10.16
    Beiträge:
    1.554
    Ort:
    Düssburch
    Zustimmungen:
    52
    Kekse:
    4.325
    Erstellt: 02.08.08   #11
    Das Abschalten der Sicherung und der Defekt der Röhre muss ja nicht zwingend zusammenhängen. Zunächst hat der Amp ja auch noch funktioniert.
    Man hat es heute bei neuen Röhren schon mal öfter, dass sie nach kurzer Betriebszeit bereits den Geist aufgeben. Ich erlebe das sehr oft. Die Qualitätskontrollen in den Fabriken sind heute halt nicht mehr so genau wie früher. Schick die Röhre dem Händler zum Austausch zurück. Danach weisst Du dann auch, ob der Händler ein guter Händler ist.;)

    /V_Man
     
  12. OneStone

    OneStone HCA Röhrenamps HCA

    Im Board seit:
    02.01.06
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    5.671
    Ort:
    Nähe München
    Zustimmungen:
    491
    Kekse:
    35.405
    Erstellt: 02.08.08   #12
    Glasbruch sollte eigentlich überhaupt nicht passieren. Ich würde mal schauen, ob du Ersatz bekommst und wenn nicht, dann von nun an meine Röhren woanders kaufen.

    MfG OneStone
     
  13. tintin1a

    tintin1a Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.07.07
    Zuletzt hier:
    9.10.16
    Beiträge:
    281
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    833
    Erstellt: 02.08.08   #13
    ok, danke für die ganzen antworten.
    ich werde dann mal bis montag warten und mir das ganze anhören. problem an der sache ist, dass die röhren von mir bestellt worden und der amp dann samt neuen röhren zum laden gebracht wurde.
    für die röhren wird der laden nicht haften...
    am einbau kann es ja eigentlich auch nicht liegen, wenn der amp zunächst gut funktioniert, erst nach knapp 10 stunden spielzeit gabs die besagten probleme. nach ca. 8 stunden spielzeit ist der salat mit der sicherung passiert. dann noch ca. 1,5 stunden gespielt und 4 tage später kam eben ein lautes und dumpfes pochen, dessen abstand immer kürzer wurde - 30 minuten später hab ich den amp dann doch mal ausgemacht...
    na ja, montag werde ich schlauer sein.
    die röhren müssen brauch ich ja eh, daher wollte ich schon mal welche bestellen: el34, kann da jemand gute und vor allem langlebige modelle empfeheln?

    bis dann,

    tintin1a
     
  14. OneStone

    OneStone HCA Röhrenamps HCA

    Im Board seit:
    02.01.06
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    5.671
    Ort:
    Nähe München
    Zustimmungen:
    491
    Kekse:
    35.405
    Erstellt: 02.08.08   #14
    Svetlana/SED EL34

    MfG OneStone

    PS: Bitte Tastatur verhauen oder beim Tippen aufpassen, manches was da so steht ist nämlich ein bisschen sinnfrei :)
     
  15. tintin1a

    tintin1a Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.07.07
    Zuletzt hier:
    9.10.16
    Beiträge:
    281
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    833
    Erstellt: 03.08.08   #15
    der satz ist in der tat etwas daneben. würde es gerne auf den restalkohol schieben, hab am vorabend aber leider nichts getrunken... :D

    also, nochmal danke für die hilfe euch allen!

    tintin1a
     
  16. Vintage_Man

    Vintage_Man HCA Elektronik, Röhrentechnik HCA

    Im Board seit:
    16.12.04
    Zuletzt hier:
    23.10.16
    Beiträge:
    1.554
    Ort:
    Düssburch
    Zustimmungen:
    52
    Kekse:
    4.325
    Erstellt: 03.08.08   #16
    Du musst die Röhre dort tauschen, wo Du sie gekauft hast. Das hat mit dem Einbau nichts zu tun.
    Wenn Du die Röhren im Laden hast einbauen lassen - um so besser! Da kann Dir keiner einen laienhaften Einbau vorwerfen. Selbst das wäre aber rechtlich irrelevant.

    Wie gesagt, so ein Ausfall kommt vor. Die nächste Röhre ist mit guter Wahrscheinlichkeit ok. Du musst keine zwei neuen kaufen. Darfst Du aber, wenn Du unbedingt möchtest! ;)

    /V_Man
     
  17. Fiselgrulm

    Fiselgrulm Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.11.04
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    285
    Ort:
    Jena, Thüringen
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    778
    Erstellt: 05.08.08   #17
    Was er aber auch erst NACH dem Ausschalten tut. Wenn die Sicherung fliegt, ist der Strom weg. Wenn du den Netzschalter betätigst, auch.

    Die ca. halbe Minute Vorheizen muß sein, weil vorher die Röhren einfach noch keine vernünftige Elektronenemission haben und der Amp daher solange einfach stumm bleibt.

    Was soll dabei kaputtgehen? Dann ist der Amp eben plötzlich aus und kühlt danach, wie von dir gewünscht, ganz allmählich ab.
     
  18. gincool

    gincool Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.08.05
    Zuletzt hier:
    1.02.16
    Beiträge:
    2.087
    Ort:
    Nähe Stuttgart
    Zustimmungen:
    89
    Kekse:
    3.127
    Erstellt: 05.08.08   #18
    mal davon abgesehn dass früher in jedem radio und sogar das militär röhren eingesetzt haben also sooo vorsichtig wie manche hier das darstellen muss man wirklich nicht.

    was die dinger aber absolut nicht abkönnen is betreiben ohne last alles andere is nicht wirklich anderst wien transistor !
     
  19. Rockin'Daddy

    Rockin'Daddy Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    21.09.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    20.705
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    4.347
    Kekse:
    114.580
    Erstellt: 05.08.08   #19
    Die Röhren können das ab, aber der AÜ nicht. Die Röhren geben erst den Geist auf, wenn der Übertrager die Gretsche macht.

    Aber prinzipiell ist das Gemache um die "ach, so empfindlichen" Röhren echt etwas übertrieben. Solange ich auf den richtigen Ruhestrom achte (Endstufe) und die Dinger nicht auf dem Minigolfplatz einloche, sind Röhren schon robust.
    Zwar nicht zu vergleichen mit den fantastischen "alten" Röhren, aber immerhin.
     
  20. Böhmorgler

    Böhmorgler Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    31.03.06
    Zuletzt hier:
    24.09.14
    Beiträge:
    3.727
    Zustimmungen:
    80
    Kekse:
    5.928
    Erstellt: 05.08.08   #20
    Naja, für bestimmte Anwendungen wurden auch spezielle Röhren produziert.
    z.B. wurde die bekannte ECC83 als langlebige und stoßfeste Version mit der Nummer E83CC produziert. Das habe ich vor ein paar Tagen schonmal hier im Forum geschrieben.
    Auch die sog. MIG-Röhren, die in den MIG Flugzeugen der UDSSR eingesetzt wurden, sind entsprechend robust konstruiert. Die MIG-Röhren werden ja heute sogar zweckentfremdet verbaut: http://www.keyboardpartner.de/hammond/lesliemods.htm
     
Die Seite wird geladen...

mapping