Sind Orange Drops nicht gleich Orange Drops?

von Der ahnungslose Depp, 24.08.19.

Sponsored by
pedaltrain
  1. Der ahnungslose Depp

    Der ahnungslose Depp Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.04.19
    Zuletzt hier:
    18.11.19
    Beiträge:
    504
    Zustimmungen:
    96
    Kekse:
    425
    Erstellt: 24.08.19   #1
    Hallo,

    Orange Drops haben verschiedene Anbieter.

    Von Allparts gibt es 3 für 11 Euro, also ca. 3,50 Euro pro Stück:


    Von TAD bekommt man einen einzelnd bereits für 1,90 Euro:


    Die sehen bis auf den Aufdruck gleich aus. Aber sind das überhaupt die gleichen Orange Drops? Die Voltzahl ist verschieden.
     
  2. boisdelac

    boisdelac Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.06.12
    Zuletzt hier:
    18.11.19
    Beiträge:
    839
    Ort:
    Großraum Stuttgart
    Zustimmungen:
    356
    Kekse:
    3.995
    Erstellt: 24.08.19   #2
  3. floydish

    floydish Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.11.13
    Beiträge:
    601
    Zustimmungen:
    305
    Kekse:
    2.050
    Erstellt: 24.08.19   #3
    Wenn Du die Dinger in ne Gitarre planzen willst brauchst Du nicht auf die Voltzahl achten, wenn Du es schaffst 3V aus nem PU zu kitzeln ist das schon viel.
     
  4. Myxin

    Myxin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.07.04
    Beiträge:
    16.416
    Ort:
    münchen
    Zustimmungen:
    8.158
    Kekse:
    51.440
    Erstellt: 25.08.19   #4
    Es gibt "Orange Drops" aus verschiedenem Material, Polyester/Mylar (z.B. 225P) oder Polypropylen (z.B. 715P), mit verschiedenen Spannungsfestigkeiten und verschiedenen Formen (platt oder etwas rund).

    Für Gitarre würde ich - wenn es unbedingt Orange Drops sein sollen - die 225P in 100V nehmen. Außer du stehst auf die dickeren Dinger.

    https://www.tube-town.net/ttstore/K...ge-Drop-225P-Serie-0-022-F-@-100-V::4759.html
     
Die Seite wird geladen...

mapping