Singer&Songwriter-Studium

von Tampopo, 28.08.07.

  1. Tampopo

    Tampopo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.12.04
    Zuletzt hier:
    12.08.11
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.08.07   #1
    Guten Abend,

    ich möchte gerne ein Singer&Songwriter-Studium angehen.
    Am liebsten in Verbindung mit Gesang&Piano (vielleicht auch Gitarre).

    Ich habe im Internet viel gesucht, bin bisher aber nur auf die Pop-Akademie in Mannheim gestoßen. Sie bietet diesen Studiengang einzigartig in Deutschland an. In Holland soll es eine ähnliche Akademie geben.

    Hat jemand Erfahrungen mit "konventionellen" Musikhochschulen oder gar an der Pop-Akademie studiert?

    Ich möchte dieses Jahr nutzen um mich intensiv auf die Aufnahmeprüfung vorzubereiten, da ich mal wieder eine Auffrischung in Sachen Harmonielehre benötige. Ich bräuchte also auch Gesangsunterricht im Raum Stuttgart.

    Vielleicht kennt der ein oder andere ja einige Anlaufadressen oder hat nützlichr Tipps.


    Vielen Dank!


    Liebe Grüße,
    Christian
     
  2. antipasti

    antipasti Singemod Moderator

    Im Board seit:
    02.07.05
    Beiträge:
    25.244
    Ort:
    Wo andere Leute Urlaub machen
    Zustimmungen:
    5.429
    Kekse:
    91.893
    Erstellt: 29.08.07   #2
    In Hannover gab es eine "Pop-Akademie" aus der Initiative von Peppermint-Park Leuten wie Mousse T., Jens Krause usw, die leider 2003 dicht gemacht wurde ... schade...

    Eine Alternative wäre der Studiengang "Kulturwissenschaften" (früher "Kulturpädagogik") an der Uni Hildesheim.

    Die Inhalte des Studiengangs sind sowohl didaktisch als auch künstlerisch. Möglich sind als Fächer Musik, Theater und Literatur. Du wählst ein Haupt- und ein Nebenfach: zB Musik als Hauptfach, in welchem Du eine Aufnahmeprüfung machen musst, Kunst- und Theater als Nebenfach. Die Aufnahmeprüfung ist machbar. Bei der praktischen kannst Du Instrument und Darbietung frei wählen: egal ob Jazz, Pop, Klassik, ob selbst komponiert, improvisiert oder gecovert. Du kannst auch mit Deiner kompletten Band dort aufkreuzen. Die theoretische Prüfung: Intervalle, Dreiklänge erkennen und aufschreiben. Eine vorgegebene Melodie harmonisieren. Wenn Du überhaupt keine Noten und Musiktheorie kannst, bleibt Dir auch die Möglichkeit, ein anderes Fach als Hauptfach zu belegen und Musik nur als Nebenfach.

    Du bekommt Unterricht zu Deinem gewählten Instrument und einem Zweitinstrument von recht renommierten Künstlern, es gibt ein eigenes Tonstudio usw...

    Wie gesagt: es ist kein rein künstlerischer Studiengang, aber die künstlerische Orientierung ist daher sehr offen: d.h. wenn Dein Ziel "Singer/Songwriter" ist, kannst Du das Studium auch dahin gehend gestalten und musst nicht Klassik lernen o.ä.

    http://www.uni-hildesheim.de/de/kup.htm

    Gesangsunterricht findest im dazu gehörigen Thread:

    https://www.musiker-board.de/vb/allgemein/106330-gesangslehrerverzeichnis.html

    ...
     
  3. Tampopo

    Tampopo Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.12.04
    Zuletzt hier:
    12.08.11
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.08.07   #3
    Vielen Dank schonmal für die Antwort.

    Es ist besser mehere Möglichkeiten zu haben,
    ich werde mich da mal ein bisschen schlau machen.

    Der Standort Hildesheim schreckt mich jedoch gerade noch etwas sehr ab...
    (;
     
  4. antipasti

    antipasti Singemod Moderator

    Im Board seit:
    02.07.05
    Beiträge:
    25.244
    Ort:
    Wo andere Leute Urlaub machen
    Zustimmungen:
    5.429
    Kekse:
    91.893
    Erstellt: 30.08.07   #4
    Verständlich ... :) ... Du könntest natürlich im nahen Hannover wohnen. Zwar für viele auch nicht die Stadt deas Vertrauens. Aber da Hannover ja das "Stuttgart des Nordens" (oder umgekehrt) sein soll, wäre es nicht so eine starke Umgewöhnung :)
     
Die Seite wird geladen...

mapping