Single-Coil Magneten

  • Ersteller GuitarGramps
  • Erstellt am
GuitarGramps
GuitarGramps
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
31.07.17
Registriert
04.04.09
Beiträge
46
Kekse
40
Ort
Köln
Hey!

Sorry, falls es das schon gibt, nur ich hab nix gedunden. :p

Ich hab mich mal gefragt, warum bei Single-Coil-Pickups die Magneten, die den Ton abnehmen auf verschiedenen Höhen stehen.
Ich hoffe ihr wisst was ich meine, is n bisl schwer zu beschreiben. Die Magneten unten an der e- und b-/h-Saiten stehen ganz unten und die anderen alle ganz verschieden.

Kann mir jemand erklären warum und was das verändert?:gruebel:

Danke!

MfG! :)
 
Eigenschaft
 
H
Hans_3
High Competence Award
HCA
Zuletzt hier
04.12.21
Registriert
09.11.03
Beiträge
16.584
Kekse
59.443
Damit wollte Leo Fender früher die unterschiedlichen Lautstärken einzelner Saiten kompensieren. Die G-Saite z.B. war ja ganz früher noch umwickelt. Außerdem sitzen bei stark gewölbten Griffbrettern die mittlereren Saiten etwas weiter weg vom PU.

Bei den heute verwendeten Saiten, Zerrsounds und Spieltechniken ist das aber eher überflüssig. Deshalb gibt es auch viele Singlecoils, die nicht nostalgisch und daher gar nich oder nur wenig "gestaggert" sind.

UNd bei Bendings laufen die Saiten eh nicht mehr genau über die Pole. Da wirkt dann das gesamte Magnetfeld und nicht einzelne Pole.
 
GuitarGramps
GuitarGramps
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
31.07.17
Registriert
04.04.09
Beiträge
46
Kekse
40
Ort
Köln
Also ist es im Prinzip völlig egal und nur erhaltung der Traditionen. Hmmm interessant.

Aber moment mal: Ich hab grade mal nachgeguckt wie die wirklich genau liegen und die sind nicht nur in der mitte höher. während der "b-magnet" ganz unten liegt, liegt der e-magnet ganz draußen und bei den e- und a-magneten mittig. also kann das eigentlich nicht 100% stimmen.
 

Ähnliche Themen


Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben