Sinn des Lebens - Interpretation des Lebens

von KonaCore, 08.07.10.

  1. KonaCore

    KonaCore Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.07.10
    Zuletzt hier:
    1.03.12
    Beiträge:
    13
    Ort:
    Saarland
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.07.10   #1
    Einst war ich glücklich.
    Ich benutzte mein Gehirn nicht.
    Seitdem ich es beutze bin ich nicht mehr der,
    der ich vorher einmal war.
    Ich starb innerlich. Bin nurnoch eine leere Hülle.
    Gesteuert vom Rest des verbleibendes Verstands.

    Das Leben ist gebaut auf Lügen und Dreck.
    Das sind die Grundlagen des Lebens.
    Kein Wunder, dass jedes Leben zum Scheitern verurteilt
    ist.
    Man muss sein Gehirn verwenden um dies zu erkennen.
    Man lebt um zu sterben.

    Wer weiß wo der Himmel beginnnt?
    Wo ist die Schnittstelle zwichen Leben und Tod?
    Innerlich tot und leer; äußerlich schwach aber
    lebendig.
    Zählt das als tot?
    Im Traum nur kann man der Realität entkommen.
    Man kann sich verstellen... doch nicht für immer.

    Das Leben ist gebaut auf Lügen und Dreck.
    Das sind die Grundlagen des Lebens.
    Kein Wunder, dass jedes Leben zum Scheitern verurteilt
    ist.
    Man muss sein Gehirn verwenden um dies zu erkennen.
    Man lebt um zu sterben.

    Man lernt nichts in der Schule des Lebens.
    Man wird auf Werte getrimmt,
    ohne sich dagegen wehren zu können.
    Man kann sie nur ablehnen.
    Sie zu akzeptieren bedeutet den sozialen Tod.
    Sie abzulehnen bedeutet als Außenseiter da zu stehen.

    Das Leben ist gebaut auf Lügen und Dreck.
    Das sind die Grundlagen des Lebens.
    Kein Wunder, dass jedes Leben zum Scheitern verurteilt
    ist.
    Man muss sein Gehirn verwenden um dies zu erkennen.
    Man lebt um zu sterben.

    Gibt es einen Gott? Ja? Nein? Vielleicht?
    Wenn es einen rechtsschaffenden Gott gäbe,
    würde er Gerechtigkeit schaffen,
    oder die Menschen vernichten, wie er es einst bei Noha
    tat.
    Man will nicht mehr leben.
    Die Menschen vernichten sich selbst.
    Wieso also noch warten?
    Man lebt um zu sterben.

    ________________________

    So~
    Das sind Lyrics eines Songs der ersten Demo meiner Band...
    Man muss jedoch wissen,
    das der Text von meinem besten Kumpel und mir geschrieben ist,
    Er der Growler meiner Band und ich Shouter/Screamer der Band,
    schreiben generell die Lyrics der Songs.
    Und um die Interpretationsmöglichkeiten einzuschränken.
    Wir beide sind bekennende Anti-Christen und haben beide
    einen/mehrere Suizid-Versuch(e) hinter uns...
    Wir machen (Melodic) Death Metal & auch Black Metal.
    Anhand dieser Info's kann man den Song besser verstehn.

    Ich bitte um Feedback :3
     
  2. Bloek

    Bloek Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.09.09
    Zuletzt hier:
    21.07.20
    Beiträge:
    168
    Kekse:
    255
    Erstellt: 08.07.10   #2
    Mit 15 schon an Selbstmord denken? Naja... btt

    Der Text liest sich für mich jetzt nicht als echter Songtext. Eher wie eine Rohfassung.

    Andererseits, weiß ich nicht was eure Absichten sind. Scheinbar wollt ihr ernst genommen werden. Ich wüsste aber nicht ob ich euch mit so nem Text ernst nehmen würde (aufgrund des Alters, was aber eigentl nix zu sagen hat).

    Schöne saarländische Grüße
     
mapping