Sinnvolles Recordingformular?

von DonStefano, 31.08.06.

  1. DonStefano

    DonStefano Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.05.04
    Zuletzt hier:
    31.01.12
    Beiträge:
    312
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    164
    Erstellt: 31.08.06   #1
    Hallo @ all.
    so mein studio ist eingerichtet und erste befreundete Bands wollen bei mir aufnehmen. (juhu)
    So ich habe mir mal ein ganz eigenes Konzept zurechtgelegt, da ich nicht überaus platz habe und meine Wohnung keine allzugroßen Lautstärken verträgt:
    Undzwar hab ich mich auf völlig digitale aufnahmequellen beschrenkt. (Ausnahmen ausgenonnem:p ) Ich programiere die Drums, die Gitarre läuft über einen POD und der Bass über einen V-amp, Piano oder ähnliches über ein Keyborad und so weiter. Damit entfällt natürlich das mikrofonieren des schlagzeugs oder der Amps, was ich für einen sehr großen Vorteil halte. Natürlich wird die Akustikgitarre und ähnlich in der Lautstärke moderate Instrumente und Gesang noch herkömmlich via Mic aufgenommen :great: !

    Aber ich möchte mich möglichst gut auf eine Aufnahmesession vorbereiten und werde an die Leute so etwas wie ein Recordingformular ausgeben. ich hab da mal was vorbereitet:


    Name der Band/ Künstler: …………………………………………………..

    Gewünschtes Datum: …………………………………………………..

    Gewünschte Aufnahmedauer: …………………………………………………..

    Anzahl der aufzunehmenden Tracks: …………………………………………………..

    Aufzunehmende Instrumente:



    Fertiges Schlagzeug? JA [ ] NEIN [ ]


    ... nunja und jetzt wollte ich mal fragen, was man noch alles im Vorfeld einer Produktion abklärt, damit man während des eigentlich aufnehmens keinen großen Stress hat mit schnell zu fällenden entscheidungen. oder man aufeinmal keine passenden Gitarren am start hat , naja wer kennt die probleme nicht.

    darum wollte ich euch mal fragen, was haltet ihr noch für sinnvoll zu fragen?

    so long rock on
    Steven
     
  2. DeathMetal

    DeathMetal Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.06.04
    Zuletzt hier:
    23.09.10
    Beiträge:
    655
    Ort:
    Österreich | Tirol
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    459
    Erstellt: 31.08.06   #2
    Du solltest gefühlsmäßig erstmal abchecken wie gut die Band ist und welche Erfahrugen bereits gesammelt wurden ... das wird bei Freunden vermutl. kein großes Problem sein, denn da kann man ja im Proberaum vorbeischauen, bei unbekannten Bands musst du dich anders erkundigen.

    Der Grund dafür:
    Wenn ein reales Schlagzeug am Start ist, kann das schon ne ganze Weile dauern und du solltest abklären, wer wann in`s Studio geht ... sonst müssen die anderen Mitglieder Ewigkeiten (je nachdem) auf jemanden warten und so können auch gleich mal Reibereien entstehen, weil`s im Studio dann meistens nicht genau so klappt wie es das beim Proben immer getan hat.

    Ich halte es für sehr wichtig (was nicht unbedingt hierzu gehört), die Band über die wichtigsten Dinge in einem Studio aufzuklären ... die meisten verstehen nur Bahnhof wenn man wieder die "Tonassi-Sprache" zum Besten bringt ... das ging mir beim ersten mal ... und ich hatte eigentlich keine Chancen mich einzubringen ... die Studiophase verlief also sehr steril u. glatt, was man meiner Meinung nach auch auf der Aufnahme gehört hat ... hingestellt, gespielt u. das war`s ... das halte ich nicht für die optimalste Lösung ...

    Nur so als Denkanstoss :D

    Lg

    PS: Um weniger selbstbewussten Sängern etwas mehr Kraft zu entlocken, den Background ein wenig lauter fahren als gewöhnlich (natürlich sollte er nicht dadurch geschädigt werden) ... so muss er versuchen aus sich rauszukommen und sich kraftvoll in den Mix einzubringen ...

    Manuel
     
  3. DonStefano

    DonStefano Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.05.04
    Zuletzt hier:
    31.01.12
    Beiträge:
    312
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    164
    Erstellt: 31.08.06   #3
    hey ja das denke ich auch mit dem informieren in beiden belangen...nur das mit dem schlagzeug hat sich ja relativiert ^^

    mit dem sänger... also ich dreh den backround nicht unbedingt lauter aber die stimme selbst leiser (hehe) ich weiß selber effekt. einmal hatte ich dann das problem, das sie gemeint hat sie hört sich nicht mehr (NEIN).

    ja gut das mit dem informieren, wie was funktioniert arum nicht aber ich hab auch keine lust erstmal eine stunde die funktion von Kompressor oder ähnlichem zu erklären aber die grundfunktion kann man ja schnell umreisen.

    was mir auch mal aufgefallen ist, viele denken (ich weiß das es alt bekannt ist) dass ein mischpult ein klärwerk ist. naja aber dann heißt es glaub ich erstmal ruhig bleiben
     
  4. Gast 23432

    Gast 23432 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.05
    Beiträge:
    30.432
    Zustimmungen:
    6.508
    Kekse:
    150.155
    Erstellt: 31.08.06   #4
    Ebenso, wie viele denken, wenn sie mal falsch gesungen oder gespielt haben, kann der Toni das ja ganz einfach an der Wunderwaffe Computer korrigieren...:screwy:
    "Den Ton hier hab ich vergurkt, macht ja nix, kannst Du doch sicher mit einem anderen austauschen..."

    Manche laufen schon arg blauäugig durch die Gegend...
     
  5. odc_ns

    odc_ns Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.08.06
    Zuletzt hier:
    15.12.09
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.09.06   #5
    Du könntest den Bands/Musikern vorab mit auf den Weg geben, dass sie die Song perfekt spielen sollten... Ich weiß ja nicht, ob -und wenn ja- wieviel Geld zu nimmst... Dem sollten sich die Leutchen klar sein...
    Vielleicht sollten sie auch schonmal üben nach Click einzuspielen... Als ich das erste mal im Studio war hat mich das total irritiert...

    Tja... bei den Simpsons klappt das doch auch:D
     
  6. DonStefano

    DonStefano Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.05.04
    Zuletzt hier:
    31.01.12
    Beiträge:
    312
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    164
    Erstellt: 01.09.06   #6
    hey die maschine die die Partytruppebei den simspons benutzt wurde von der NASA entwickelt.

    aber ok mal zurück zu meinem Formular. stellen wir uns vor ich wüsste ungefähr wie gut die band drauf ist, und alles was oben steht...braucht man vorher noch was wissen, wie zb. wer Bandleader übernimmt und so weiter??
     
Die Seite wird geladen...

mapping