Slappen??

von Easton, 18.03.07.

  1. Easton

    Easton Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.11.06
    Zuletzt hier:
    22.07.13
    Beiträge:
    1.148
    Ort:
    Bremen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    2.687
    Erstellt: 18.03.07   #1
    moin.

    ich hab da mal ne frage zum slappen: gibt es irgendsoeine bestimmte technik beim slappen, wobei ich es vermeiden kann, die beiden nebesaiten von einer mittleren saite nicht mitzuspielen. ich würde das gern wissen, weil ich sonst nicht wüsste, wie das gehn sollte.

    danke
     
  2. Tobbse

    Tobbse Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.12.05
    Zuletzt hier:
    5.03.12
    Beiträge:
    698
    Ort:
    Hemer
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    597
    Erstellt: 18.03.07   #2
  3. Bass Boss

    Bass Boss Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    24.07.05
    Zuletzt hier:
    26.08.09
    Beiträge:
    2.431
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    1.719
    Erstellt: 19.03.07   #3
    Einfach Anschlag verbessern! Unterarm locker, der Daumen trifft genau und mit dem richtigen Schwung, alles Übungssache.
     
  4. Upekah

    Upekah Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.05
    Zuletzt hier:
    7.11.16
    Beiträge:
    468
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    84
    Erstellt: 21.03.07   #4
    schlag einfach nicht on oben an sondern parallel zur saite
    dann musste natürlich deinen am auch nach unten verlagern wenn du ne höhere saite treffen willst.
     
  5. Schmuddelfutz

    Schmuddelfutz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.12.05
    Zuletzt hier:
    24.11.12
    Beiträge:
    792
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    478
    Erstellt: 21.03.07   #5
    :confused:

    Also egal, welche Saite ich slappe, meine Hand bewegt sich kaum nach oben oder unten.

    Zum Thema direkt:
    Das Zielen ist reine Übungssache: Am Anfang dachte ich auch nur "Wie macht mein Basslehrer das, dass er so locker genau die richtige Saite und auch NUR die Saite trifft?"
    Aber das kommt mit der Zeit "von alleine", bzw., man muss es halt üben.
    Üb einfach gezielt den Slap auf einzelne Saiten (langsam, immer hingucken, erstmal nur im Sitzen)....
    Dann wenn du meinst, es geht gut, kannst du auch schneller werden, das ganze mit Pop verbinden, ohne hinzugucken spielen, im stehen slappen (anfangs ist es im sitzen IMO einfacher, später nimmt es sich nicht mehr so viel...)...
    Und immer dran denken: Wenn es mal nicht klappt, nicht verzweifeln, stell dein Instrument in die Ecke und mach später weiter... ;)

    :great:
     
  6. JohnniBassplayer

    JohnniBassplayer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.09.04
    Zuletzt hier:
    11.10.15
    Beiträge:
    519
    Ort:
    daheim(zu Hause)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    209
    Erstellt: 22.03.07   #6
    wichtig ist es auch, mit welchem teil des daumens du anschlägst.
    also, so wie ichs gelernt habe und praktiziere sollte es die seite des daumens sein, und zwar auf dem knochen des gelenks.
    wenn dein daumen gedreht ist, dass mehr so die fläche anschlägt triffst du nich so gut.

    außerdem solltest du aus der drehung des handgelenks anschlagen, und nicht aus dem arm heraus.
     
  7. mastaofdisasta

    mastaofdisasta Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.04.06
    Zuletzt hier:
    26.06.12
    Beiträge:
    284
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    185
    Erstellt: 22.03.07   #7
    hey!
    also sieh dir einfach das tell me baby video an, flea macht das nämlich gaaaanz relaxt und sehr aus der drehung.....so solls aussehehn! war bei mir am anfang exakt das gleiche, ein paar tage üben und jetzt gehts auch im stehen mit eigenrotation:D
    slapp(und pop) einfach immer die oktaven, am anfang gehts ja eher um den anschlag, als um das eientliche gespiel.....
    lg,
    dom
     
  8. LeGato

    LeGato Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    08.09.04
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    1.925
    Ort:
    Göttingen
    Zustimmungen:
    188
    Kekse:
    25.151
    Erstellt: 22.03.07   #8
    Neee - so soll's eigentlich eher nicht aussehen. Sagt auch Flea selber...

    Dieses von oben mit aller Kraft auf die Saiten hauen ist das eine Ende der Skala, das lockere "aus dem Daumen kommt der Schwung"-Slappen von Mark King das andere.

    Ich persönlich bevorzuge die Mark-King-Technik. Aber das gab's hier schon das eine oder andere Mal im Forum :p

    LeGato
     
  9. mastaofdisasta

    mastaofdisasta Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.04.06
    Zuletzt hier:
    26.06.12
    Beiträge:
    284
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    185
    Erstellt: 22.03.07   #9
    jeder wie ers mag:D

    also ich find das ganz entspannte slappen auch am besten....so vic-woo-zeug sind schon eher crazy.....
    ich finds eine sehr schöne technik, so wie er das macht,
    dass es vllt. nicht so sein soll kann sein, aber das hat eig. jeder seins, glaub ich mal...
    anders als bei der greiftechnik kann man ja nix kaputtmachen eig, wenn man menschlich bleibt...oder? (vorsicht unwissen, halbwissen wär gelogen....)
    naja,
    lassma hald die alteingesessenen konservativen bassisten tipps geben, wahrscheinlich besser so....bevor ich dir deine hände zerstör:p
     
  10. LeGato

    LeGato Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    08.09.04
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    1.925
    Ort:
    Göttingen
    Zustimmungen:
    188
    Kekse:
    25.151
    Erstellt: 23.03.07   #10
    Also ich hab damals (vor'm Krieg :D ) gelernt, das man schön locker und entspannt mit 'nem unheimlich lockeren Daumen slappen soll. Von daher krieg ich bei den "Unterarmslappern", die mit viel Kraft aus dem ganzen Arm von oben auf die Saiten eindreschen, schon vom Zusehen Krämpfe.

    Aber wie immer kommt dann jemand um die Ecke, der mit einer "falschen" Technik ganz hervorragend zurecht kommt. Dagegen lässt sich dann immer schwer argumentieren. :p

    Ich persönlich komme mit der Slaptechnik aus dem Daumen und minimaler Bewegung der Hand am Besten zurecht und halte das nach wie vor für deutlich entspannter. Aber das heißt nicht, dass alle das so sehen müssen.

    Flea allerdings sagt selbst, dass er Autodidakt ist und seine Spieltechnik einigermaßen seltsam, also nicht unbedingt vorbildlich. ;)

    LeGato
     
  11. GoodYear

    GoodYear Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.04
    Zuletzt hier:
    17.08.15
    Beiträge:
    1.923
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    2.229
    Erstellt: 23.03.07   #11
    Mit dem Daumen erwischt man schon mal die benachbarten Saiten, aber solange man die mit der Greifhand abdämpft, können die nicht schwingen.

    Ich glaube ich dämpfe mit der Greifhand ständig drei von vier Saiten (Die E-Saite auch mit dem Daumen). Nur die Saite, die grad klingen soll, nicht. So gibt's kein Problem, wenn ich mit dem dicken Daumen wieder mal zuviele Saiten erwischt habe.

    Gruß,

    Goodyear
     
  12. LeGato

    LeGato Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    08.09.04
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    1.925
    Ort:
    Göttingen
    Zustimmungen:
    188
    Kekse:
    25.151
    Erstellt: 23.03.07   #12
    Das Zauberwort heißt "üben" ;)
     
  13. GoodYear

    GoodYear Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.04
    Zuletzt hier:
    17.08.15
    Beiträge:
    1.923
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    2.229
    Erstellt: 23.03.07   #13
    Ja genau, und zwar Abdämpfen. Also, wenn ihr mich fragt. Es geht ja darum, dass die falschen Saiten nicht Schwingen, und durch richtiges Abdämpfen erreicht man dieses Ziel. Aber jeder so, wie er kann.

    Gruß,

    Goodyear
     
  14. LeGato

    LeGato Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    08.09.04
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    1.925
    Ort:
    Göttingen
    Zustimmungen:
    188
    Kekse:
    25.151
    Erstellt: 23.03.07   #14
    Hmmm naja... also ich hab die Finger der linken Hand zwar auch locker über alle Saiten gelegt, aber eher um jederzeit problemlos Dead Notes spielen zu können. Wenn ich mit dem Daumen zuschlage, versuche ich schon, die Saite zu treffen, die ich im Sinn hatte. Und zu 99.x % klappt das auch ;)
     
  15. Schmuddelfutz

    Schmuddelfutz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.12.05
    Zuletzt hier:
    24.11.12
    Beiträge:
    792
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    478
    Erstellt: 23.03.07   #15
    Ich dämpf auch nicht ab normalerweise....aber jedem wie ihm/ihr gefällt ;)

    Zu den Techniken: Also ich mach immer ne relativ "bewegunsarme" Slaptechnik (eher in Richtung Mark King als Flea) aber Flea macht halt teilweise auch viel Show (z.b. bei Can't Stop und Right On Time)....von daher benutze ich ab und zu (wenn ich ma besonders überschwänglich drauf bin :D) auch ma diese "Große Anlauf"-Technik :great:
     
  16. Ineomori

    Ineomori Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.07.06
    Zuletzt hier:
    30.07.16
    Beiträge:
    186
    Ort:
    Leipzig
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.09.07   #16
    das problem das ich die umliegenden saiten treffe kenn ich auch nun bin ich schon die ganze zeit am üben aber meistens schwingen die anderen saiten mit... ist es denn überhaupt richtig das man die innen seite des daumens dafür benutzt? sollte ich lieber parallel zu den saiten slappen also so schräg von oben?
     
  17. Bassistenschwein

    Bassistenschwein Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    24.04.05
    Zuletzt hier:
    15.10.16
    Beiträge:
    1.555
    Zustimmungen:
    115
    Kekse:
    5.242
    Erstellt: 23.09.07   #17
    bei mir schlägt die linke Außenseite des Daumens auf die Saite. Der Daumen trifft sie ungefähr in einem Winkel von 90° (etwas spitzer vielleicht).
    Was meinst du mit Innenseite? Die Seite gegenüber des Fingernagels :confused:?
     
  18. Muradhin

    Muradhin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.04.07
    Zuletzt hier:
    2.05.14
    Beiträge:
    597
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    699
    Erstellt: 23.09.07   #18
    Ich hab auch noch eine Frage zum Slappen...

    Und zwar verkrampft mein Unterarm enorm schnell wenn ich kleine schnelle Bewegungen machen will. Ist es einfach eine Frage der Zeit bis das besser klappt oder ist meine Technik falsch?
     
  19. Easton

    Easton Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.11.06
    Zuletzt hier:
    22.07.13
    Beiträge:
    1.148
    Ort:
    Bremen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    2.687
    Erstellt: 23.09.07   #19
    ich glaub da machtst du was nicht richtig. richtig slappen kann ich zwar immer nmoch nicht, aber ich weiß, dass die bewegung aus dem handgelenk kommen muss.

    oder es ist ne normale erscheinung wie bei jeder neuen technik ankommt. bei einer bewegung, die dem körper fremd ist, reagiert er halt so. da gewöhnt man sich dran
     
  20. Ineomori

    Ineomori Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.07.06
    Zuletzt hier:
    30.07.16
    Beiträge:
    186
    Ort:
    Leipzig
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.09.07   #20
    also mit innen seite meine ich nicht die seite gegenüber dem fingernagel sonder die flache daumen kannte... also weder oben noch unten sonder die seiten
     
Die Seite wird geladen...

mapping