Slate Trigger 2 triggert zu früh

von Gast 2361, 10.04.17.

  1. Gast 2361

    Gast 2361 Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    24.04.12
    Beiträge:
    342
    Zustimmungen:
    147
    Kekse:
    1.029
    Erstellt: 10.04.17   #1
    Hallo,

    mir ist gestern aufgefallen, dass bei mir das Slate Digital Trigger Platinum 2 eine MIDI Datei konstant zu früh abspielt (geschätzt 15ms).

    Ich lasse durch das Plugin eine EDM Kick abspielen. In einer anderen Instanz des Programms eine Snare. Diese ist auch zu früh.

    Ich habe in Google und hier nach einer Lösung zwar gesucht, aber nichts passendes gefunden. Ist das Problem allgmein bekannt, oder kennt jemand eine Lösung?

    Vielen Dank

    Jonasz
     
  2. Signalschwarz

    Signalschwarz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.11
    Zuletzt hier:
    14.08.18
    Beiträge:
    8.253
    Zustimmungen:
    3.676
    Kekse:
    17.224
    Erstellt: 10.04.17   #2
    Vielleicht hat sich Slate gedacht, dass wenn seine Plugins schon immer später als geplant/angekündigt rauskommen, es eine gute Idee wäre, wenn die Leute so quasi pro Song ganze 15 ms verlorene Zeit wieder aufholen können? :D
     
    gefällt mir nicht mehr 4 Person(en) gefällt das
  3. Laguna

    Laguna Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    31.03.05
    Zuletzt hier:
    1.07.18
    Beiträge:
    1.995
    Ort:
    Fürth
    Zustimmungen:
    843
    Kekse:
    18.698
    Erstellt: 12.04.17   #3
    Hi @Jonasz Ich arbeite ebenfalls mit dem Slate Trigger 2, kann dein Problem aber nicht ganz nachvollziehen. Du möchtest das Plugin nutzen, um von einer Midi Spur aus gesteuert ein Sample abzuspielen?

    So Far...
    Laguna
     
  4. Navar

    Navar Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.07.04
    Zuletzt hier:
    14.08.18
    Beiträge:
    1.994
    Zustimmungen:
    206
    Kekse:
    6.683
    Erstellt: 12.04.17   #4
    Das ist eigentlich so nicht möglich. Trigger ist in der Lage MIDI Noten zu empfangen und damit entsprechend Samples abzuspielen, aber es spielt keine MIDI Datei an sich ab. Das heißt, es wird durch MIDI Noten "getriggert". Wenn die zu früh kommen muss entweder die DAW die zu früh abspielen oder aber es funktioniert irgendein Latenzausgleich vom Rest nicht.
     
  5. Gast 2361

    Gast 2361 Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    24.04.12
    Beiträge:
    342
    Zustimmungen:
    147
    Kekse:
    1.029
    Erstellt: 12.04.17   #5
    Ja, ich lass eine "Kick" triggern. Also eine MIDI-Spur gemacht, Datei "geschrieben" und den Slate Trigger zugewiesen. Als Sample eine Kick gewählt, die mir gefällt und diese dann "gerendert". Dabei ist mir aufgefallen dass sie zu früh abgespielt wurde.

    Ich war auch ganz stutzig, dass es zu früh getriggert wurde. Ich hätte erwartet dass es evtl zu spät passiert. Ich nutze auch andere MIDI-Spuren im selben Projekt und diese werden richtig abgespielt auch mit anderen Samplern, nicht nur welchen von Steinberg. Deswegen glaube ich dass es von den Trigger 2 kommt.

    Ich habe auch bereits die neueste Version installiert, was keine Besserung gebracht hat.

    Dennoch vielen Dank für die bisherigen Antworten.
     
  6. Laguna

    Laguna Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    31.03.05
    Zuletzt hier:
    1.07.18
    Beiträge:
    1.995
    Ort:
    Fürth
    Zustimmungen:
    843
    Kekse:
    18.698
    Erstellt: 13.04.17   #6
    Hm.... Ich nutze Slate ausschlisslich zum replacement von akustischen Drums. Du könntest mal folgendes versuchen:

    1. die Midi-Spur mit den Kick Schlägen nehmen und ein beliebiges VSTI zuweisen. Kommt dann der Sound aus dem neuen VSTI ebenfalls zu früh?
    2. falls das Timing so stimmt: stelle hier einen Sound ein, der keinen langen Nachklang hat.
    3. Lade den Slate Trigger auf die Audiospur des neuen Sounds und lass das Kick Sample da abspielen. Kommt das neue Audiosignal immer noch zum falschen Zeitpunkt?


    So Far...
    Laguna
     
  7. Navar

    Navar Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.07.04
    Zuletzt hier:
    14.08.18
    Beiträge:
    1.994
    Zustimmungen:
    206
    Kekse:
    6.683
    Erstellt: 13.04.17   #7
    Hmm, wie gesagt, dazu müsste das Plugin ja auch früher "wissen" was kommt und das geht eigentlich nicht. Was aber passieren kann ist, dass vielleicht der Latenzausgleich schief geht. Probiert doch mal bei Trigger die verschiedenen Modi durch, da gibt es so einen Live Mode usw. zu finden unter Settings. Schau mal ob das einen Unterschied macht. Dann wäre es noch einen Versuch wert, das mal in einem leeren Song zu testen, also nur die MIDI Spur, Trigger und schauen was passiert.
    Ich hab Trigger neulich auch genau so benutzt in einem Song bei dem es zusätzlich zu den echten Drums noch getriggerte MIDI Spuren gab und das Ergebnis war sauber.
     
  8. Gast 2361

    Gast 2361 Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    24.04.12
    Beiträge:
    342
    Zustimmungen:
    147
    Kekse:
    1.029
    Erstellt: 15.04.17   #8
    Ich muss zugeben, dass ich den dritten Punkt nicht ganz verstehe, meinst du ich soll den Trigger auf die gerenderte Spur legen?

    Das habe ich bereits versucht, das Ergebnis war immer gleich.

    Dazu bin ich noch nicht gekommen, ich versuche es am Sonntag zu probieren. Ich berichte dann wie es ausgegangen ist.

    Gruß

    Jonasz
     
  9. Laguna

    Laguna Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    31.03.05
    Zuletzt hier:
    1.07.18
    Beiträge:
    1.995
    Ort:
    Fürth
    Zustimmungen:
    843
    Kekse:
    18.698
    Erstellt: 16.04.17   #9
    Mit Punkt 3 meine ich das insertieren des Plugins auf inem dr Slots der Spur.

    So Far...
    Laguna
     
  10. Drummerjoerg

    Drummerjoerg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.09.13
    Zuletzt hier:
    30.07.18
    Beiträge:
    735
    Zustimmungen:
    97
    Kekse:
    877
    Erstellt: 04.05.17   #10

    Ich intressiere mich für die Basisversion (preiswerter), weil ich möglichst oft meine eigenen Akustikspuren nutzen möchte.
    https://www.thomann.de/de/slate_dig...?ref=search_rslt_slate+digital+trigger_408353

    Manchmal brauche ich aber etwas mehr "Druck", um bei den Songentwürfe unseres Keyboarders (VST Elektrodrumsound aus Studio One Artist) mit zu halten.:D

    Funktioniert das so easy wie hier gezeigt?


    Und der USB-Dongle muß auch unter Windows? :confused:
     
  11. Telefunky

    Telefunky Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.08.11
    Zuletzt hier:
    14.08.18
    Beiträge:
    14.563
    Zustimmungen:
    4.908
    Kekse:
    37.864
    Erstellt: 04.05.17   #11
    Radio Eriwan meint: im Prinzip... ja...
    Ich habe die gleiche Version (selten benutzt) und finde es nicht wirklich einfach, wenn man dabei das Gesamtresultat betrachtet.
    Zum Soundaustausch gibt's natürlich keine Alternative (egal welcher Drum-Replacer) und die Steuerung ist imho sehr gut umgesetzt.
    Das Übersprechen auf den anderen Aufnahmespuren wird davon logischerweise nicht nicht beeinflusst, was ggf strange klingen kann.
    Falls nur 'dein' Sound mehr wumms bekommen soll, würde ich mal Zynaptiq Unmix-Drums testen
    http://www.zynaptiq.com/unmixdrums/

    cheers, Tom
     
  12. exoslime

    exoslime Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    29.08.06
    Zuletzt hier:
    14.08.18
    Beiträge:
    4.436
    Zustimmungen:
    7.335
    Kekse:
    116.900
    Erstellt: 04.05.17   #12
    mit Slate Trigger 2 habe ich sehr gute Erfahrungen gemacht, es funktioniert sehr einfach und intuitiv.
    Aber natürlich gibt es auch hier einige Limitierungen, zb wenn es auf der Snare viele Ghostnotes gibt, sich zb man sich was einfallen lassen muß , wie zb Tracks vorher schon aufteilen und Full Hits, und Ghostnotes) und dann über mehrere Instanzen replacen
    oder wenn sehr viele Übersprechungen vorhanden sind, das man das Signal vorher schon mit diversen Tricks (Gates, Multiband-Expander) schon säubert damit Trigger ein saubereres Signal bekommt und weniger Fehltriggert.

    Für mich ein Programm das ich aus meinem Workflow nicht mehr wegdenken möchte.
    würde aber an deiner Stelle bis auf den nächsten Sale warten (dauert bestimmt nicht mehr lange, den bei Slate ist ja fast dauernd irgendein ausverkauf)), dann gibts nämlich die Platinium Version für 99$.

    ja, den Ilok brauchst du auch unter Windows, daran führt kein Weg vorbei, aber es gibt auch bei Slate Digital direkt Sales, wo man manchmal auch den Ilok2 noch kostenlos dazubekommt.
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  13. adrachin

    adrachin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.14
    Zuletzt hier:
    14.08.18
    Beiträge:
    6.383
    Ort:
    Blauen
    Zustimmungen:
    2.015
    Kekse:
    13.329
    Erstellt: 04.05.17   #13
    Hast Du das schon öfter gemacht? Wenn ja, wie war es da? Und welche DAW?

    Und könntest Du das:
    noch mal genau erklären. Langsam. Zum mitschreiben.......
     
Die Seite wird geladen...

mapping