Snare Drum - Live optimal abnehmen

R
rjf-sk
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.04.09
Registriert
20.11.07
Beiträge
2
Kekse
0
Hallo!
Ich habe die Snare-Drum bisher immer mit einem t.bone CD55 abgenommen - leider nicht das gewünschte ergebnis, was aber bei dem Preis nicht wundern sollte.

Hat jemand Erfahrung mit der Live-Abnahme von Snare-Drums???
Welche Mikros sind zu empfehlen?

Was haltet ihr von Shure SM57 - imponiert mir weil ich damit auch Amps abnehmen könnte wenn ich wollte^^ - darf aber auch gerne ein anderes sein.

Schon jetzt Danke für eure Hilfe!:)
 
Eigenschaft
 
901
901
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
19.10.21
Registriert
28.03.08
Beiträge
2.963
Kekse
18.254
Ort
Hessisch Uganda
Ja, SM57 ist der Klassiker dafür. Klingt gut, ist vielseitig und unkaputtbar (wichtig gerade an der Snare...).
 
Haensi
Haensi
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
20.10.21
Registriert
27.07.06
Beiträge
10.780
Kekse
15.976
Ort
Oberfranken
Kommt halt auch drauf an, was du ausgeben willst und kannst.

Das SM57 ist halt DAS Standard Snare-Mike schlechthin und wohl auf tausenden Aufnahmen zu hören, sicher nicht das schlechteste.

Von AKG, Audix, Beyerdynamic, Sennheiser und EV gibt es auch noch unzählige gute Snare Mikrofone.
Etwas teuerer, aber ein unkaputtbarer Klassiker mit guter Qualität ist das Sennheiser MD-421. Gibt kaum ein Einsatzgebiet, wo man es nicht einsetzen könnte.
Gerade für den Live-Einsatz sind Clipmikros wie das Sennheiser E-604 nicht schlecht, da spart man sich schon mal den Mikroständer - gerade auf kleinen Bühnen nicht verkehrt.

Für eine knackige, crispe Snare wäre auch das Audix i-5 zum empfehlen.
 
i-drummer
i-drummer
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.10.21
Registriert
29.10.06
Beiträge
2.097
Kekse
7.221
Ort
South West Germany
Hallo!

Ja, das Audix ist schon klasse. Ich habe das Sennheiser e905 und kann es bedenkenlos empfehlen.
 
mix4munich
mix4munich
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
19.10.21
Registriert
07.02.07
Beiträge
5.942
Kekse
36.792
Ort
Oberroth
Auch ich besitze das Sennheiser e905 seit Anfang 2008 und habe seitdem kein einziges Mal mehr ein SM 57 für die Snare benutzt :D Mein Favourite und super für alles, was man mit einer Snare so machen und an Sounds erzeugen kann!

Gut finde ich auch die (wesentlich günstigeren) Beyerdynamic M422 - die klingen schön crisp, aber nicht so fett, wobei man das ganz leicht am EQ zumischen kann. Auch sehr tauglich ist das neuere Beyerdynamic Opus 66, das klingt etwas gröber, holziger, nicht so crisp, es betont halt eher das "Holz" der Snare.

Wenn Du eher einen komprimierten 70s-Disco- oder einen 80s Heavy-Sound erzielen willst, such mal nach einem gebrauchten Electro Voice ND 308, das sogenannte "Tee-Ei" - sehr praktisch, weil man den Mikrofonkorb drehen kann. Damit kannst Du besonders leicht an die am besten klingenden Stellen auf dem Fell zielen. Durch die NeoDym-Magneten klingt dieses Mikro leicht komprimiert - eben wie die typischen 70er und 80er Drumsounds. Auch an der Gitarre klingt es richtig gut und fett!

Viele Grüße
Jo
 
B
Bernd Neubauer
Offizieller Beyerdynamic Application Engineer
Zuletzt hier
13.03.18
Registriert
12.10.04
Beiträge
321
Kekse
884
Hallo zusammen,

hier werfe ich mal noch zwei Modell von uns inne Runde.

TG-X 47 - ähnlich SM 57

oder

M 201 TG - macht einen schönen Bauch (aber nur bei der Snarre----gelle) und klingt sehr natürlich

OPUS 66 ist jetzt nicht unbedingt mein Favorit für die Snarre, geht aber im Notfall auch


Liebe Grüße

Bernd
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben