soloist (sl2h)

von agonie, 11.01.05.

  1. agonie

    agonie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.01.04
    Zuletzt hier:
    26.06.09
    Beiträge:
    250
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.01.05   #1
    Hallo!

    Ich wollte mir in der nächsten Zeit eine neue Gitarre kaufen und war mir auch schon sehr sicher, dass es die Jackson KE2 wird. Heute konnte ich sie dann anspielen... Optik, Bespielbarkeit und Sound sind einfach perfekt. Bin eigentlich total begeistert von der Gitarre. Nur habe ich gemerkt, dass sie beim Spielen im Stehen recht kopflastig ist, was mich extrem stört.
    Ich meine... man könnte es noch verkraften, aber wenn ich schon so viel Geld für eine Gitarre ausgebe, möchte ich auch 100%ig zufrieden sein und keine Kompromisse eingehen.

    Daher überlege ich mir doch die Jackson SL2H zu nehemn - wobei mir rein optisch die Kelly besser gefällt. Aber eine angenehmes Spielgefühl hat da doch vorrang denke ich.

    Falls jemand Erfahrungen mit der Soloist hat würden mich die sehr interessieren.

    Die sollte doch gut ausbalanciert sein!?
    ( ja, blöde frage... habe sowieso bislang noch keine kopflastige strat gesehen, aber ich will nur wirklich sicher sein. )

    Außerdem: Worin unterscheiden sich die SL2H Versionen?? Also beispielsweise SL2H,SL2HT,SL2H MAH ????
     
  2. edeltoaster

    edeltoaster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.06.04
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    6.038
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    2.487
    Erstellt: 11.01.05   #2
    die mah ist aus mahagoni,das t hat wahrscheinlich was mit dem tremolo zu tun...
     
  3. buzzdriver

    buzzdriver HCA - Jackson/Charvel HCA

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    5.642
    Zustimmungen:
    3.221
    Kekse:
    46.883
    Erstellt: 11.01.05   #3
    SL2H hat ein Orig. Floyd Rose, Korpus aus Erle, Hals aus Ahorn
    SL2HT hat eine Tune-o-Matic Bruecke, Korpus aus Erle, Hals aus Ahorn
    SL2H MAH hat ein Orig. Floyd Rose, Korpus & Hals aus Mahagoni

    Ansonsten ist alles gleich.
     
  4. kith

    kith Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.12.03
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    90
    Erstellt: 11.01.05   #4
    etwas dickerer hals als eine ke2.
    im moment lohnt es sich evt. eine aus den usa zu importieren, buzzdriver kann bestimmt mehr dazu sagen ;)

    ps. balance ist okay.
     
  5. kusi

    kusi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    1.770
    Ort:
    schweizz
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    2.272
    Erstellt: 11.01.05   #5
    ich hab ne jackson sl2-h in schwarz seit ca. 3 wochen. echt ein hammer ding!

    hab die gitarre aus der usa importiert, von www.vwallguitars.com

    scott ist echt ein netter typ, ich habe 1840.-USD inkl.versand und case bezahlt.
    in der schweiz hätte ich ca. 4300.-sfr bezahlt.......
    die gitarre war ca. nach 5 tagen bei mir angekommen :eek: :great:


    die gitarre ist in einem tadellosen zustand angekommen, alles perfekt, nur musste ich die saitenlage und so neu einstellen, die amis haben da wohl andere vorstellungen als ich,,,,, :rolleyes:

    wenn du fragen zur gitarre hast, stell sie ruhig, hab nur grad keine lust, n ganzen bericht zu schreiben ;)

    mfg kusi

    ps: DANKE buzzdriver (wiedereinmal :D )
     
  6. werkfragment

    werkfragment Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.04
    Zuletzt hier:
    10.02.09
    Beiträge:
    237
    Ort:
    Friedrichshafen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    206
    Erstellt: 11.01.05   #6
    die jackson sl2 serie sind totale traumgitarren, absolute hochwertig und für die oberklasse
     
  7. kusi

    kusi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    1.770
    Ort:
    schweizz
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    2.272
    Erstellt: 11.01.05   #7
    ich frag mich auch schon die ganze zeit, mit was ich so ein tolles instrument verdient habe..... :D
     
  8. buzzdriver

    buzzdriver HCA - Jackson/Charvel HCA

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    5.642
    Zustimmungen:
    3.221
    Kekse:
    46.883
    Erstellt: 11.01.05   #8
    Hehe :) Nunja, beim derzeitigen Dollarkurs lohnt sich das natuerlich schon, allerdings sind die Differenzen zwischen den Ami- und Euro-Preisen nicht mehr so extrem wie sie vor kurzem noch waren, da die Jackson-Preisschraube in USA recht heftig angezogen wurde.

    Nachteil ist natuerlich, dass man die Gitarre nicht anspielen kann, aber bei den USA Jacksons hat man eigentlich keine boesen Ueberraschungen zu befuerchten, da die Qualitaetsschwankungen recht gering sind.
     
  9. kusi

    kusi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    1.770
    Ort:
    schweizz
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    2.272
    Erstellt: 11.01.05   #9
    stimmt, die jackson preise sind in den USA laut scott von VWall um satte 10% gestiegen :eek: :screwy:

    schade eigentlcih.....
     
  10. Hurdibrehan

    Hurdibrehan Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    10.10.04
    Zuletzt hier:
    10.07.05
    Beiträge:
    1.499
    Ort:
    algovia
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    621
    Erstellt: 12.01.05   #10
    dennoch unschlagbar viel gitarre für unschlagbar wenig geld
     
  11. agonie

    agonie Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.01.04
    Zuletzt hier:
    26.06.09
    Beiträge:
    250
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.01.05   #11
    ich habe auch schon über einen kauf in den usa nachgedacht...

    hast du die gitarre dann in den usa kaufen lassen und dir zuschicken lassen??
    muss man dann noch zoll drauf zahlen und wieviel beträgt das porto in etwa?
     
  12. Jesus666

    Jesus666 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.08.03
    Zuletzt hier:
    28.11.16
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    102
    Erstellt: 12.01.05   #12
    ich schmelze dahin...
    hier...

    Hab selbst bei verschiedenen läden in den usa nachgefragt... Versandkosten lagen da so zwischen 70 und 120 $...
    auch ganz praktisch isses, wenn du bekannte/verwandte drüben hast... Oftmals kannste dann einfach es geld hier in deutschland auf das konto der eltern o.ä. überweisen und der in den usa lässt dir das teil dann grad schicken
     
  13. kusi

    kusi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    1.770
    Ort:
    schweizz
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    2.272
    Erstellt: 13.01.05   #13

    hi,

    ja, das hab ich so gemacht.

    die vwall ist das porto im preis inbegriffen !!

    zoll kosten: naja, mehrwertsteuer (7,6% in der CH, ka.a wies bei euch is.....) und so halt, ich hab ca. 140.-SFR bezahlt.......

    mfg kusi
     
  14. agonie

    agonie Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.01.04
    Zuletzt hier:
    26.06.09
    Beiträge:
    250
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.01.05   #14
    @kusi weist du, ob vwall oder ander firmen auch direkt nach deutschland versenden`?


    ich habe nochmal bei thomann nachgefragt und da hätte die soloist 8 monate lieferzeit :(

    da wird ein kauf in den usa doch recht wahrescheinlich, vorallem weil ich auch noch geld sparen würde.


    eigentlich wollte ich die gitarre ja ganz schlicht in schwarz... aber ich bin mir nicht mehr so sicher.
    was haltet ihr von solchen lackierungen: [​IMG]

    findet ihr das schon zu prollig ?? :D
     
  15. Lord6String

    Lord6String Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.10.03
    Zuletzt hier:
    9.03.06
    Beiträge:
    2.012
    Ort:
    Herne
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    127
    Erstellt: 14.01.05   #15
    Nein,ich finds fett :)
    Das mit den Totenköpfen ist aber prollig ;)
     
  16. KirkHammett

    KirkHammett Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.10.03
    Zuletzt hier:
    24.12.10
    Beiträge:
    1.113
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    87
    Erstellt: 14.01.05   #16
    Hi,

    Mein Freund überlegt sich auch eine Soloist zuzulegen und ich hätte da einige Fragen an dich:
    @Kusi

    Ist die Mehrweitsteuer in diesen 1840$ innbegriffen?

    Und noch eine wichtige Sache ist, wie das mit der Bezahlung ist. Bezahlt man da erst wenn man die Gitarre bekommt, oder muss man per Vorauskassa zahlen. Normalerweise ist es ja so, dass man mit Vorauskasse irgendetwas weniger zahlen muss. Ist das hier auch der Fall?
     
  17. agonie

    agonie Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.01.04
    Zuletzt hier:
    26.06.09
    Beiträge:
    250
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.01.05   #17
    Hattest du bzw. dein Freund denn vor die Gitarre direkt in den USA zu bestellen??
    Soweit ich weis versenden einige Shops gar nicht nach Europa...
    Da gabs mal einen thread drüber. Schau mal hier: https://www.musiker-board.de/vb/showpost.php?p=256861&postcount=9

    Ich hab mich nochmal erkundigt und denke ich werde das so versuchen, dass ich die Gitarre in den USA kaufen lasse. Also am besten so, dass Bekannte die drüben online bestellen und sich zuschicken lassen. Dann ist die gleich ordentlich verpackt für das Schicken nach Eurpa und es muss nur noch anderer Absender und Empfänger drauf, um es zumir zu schicken.

    Ich glaube das ist die einfachste Lösung... oder was meint ihr???
     
  18. KirkHammett

    KirkHammett Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.10.03
    Zuletzt hier:
    24.12.10
    Beiträge:
    1.113
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    87
    Erstellt: 15.01.05   #18
    @ agonie

    Er dachte sich eigentlich eine von dieser Vwallguitars Seite zu bestellen. Er kämpft auch mit dem Gedanken sich eine Sl 2 zu kaufen.

    Ich versteh nicht welchen Sinn es ergibt, dass zuerst die Bekannten die Gitarre bekommen und dir dann zuschicken. Dadurch musst du zuerst Porto für den Weg zu den Bekannten zahlen, und dann noch Porto dafür, dass es dir deine Bekannten zuschicken, oder verstehe ich da etwas falsch? Da ist es doch gescheiter, dass man sich die Gitarre sofort nach Hause zuschicken lässt.
     
  19. agonie

    agonie Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.01.04
    Zuletzt hier:
    26.06.09
    Beiträge:
    250
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.01.05   #19
    @KirkHammett

    lies dir mal den Link durch, den ich grad gepostet habe.


    dogdaysunrise schreibt da:

    "Soweit ich weiss, schicken music123, musiciansfriend usw. nicht ins Ausland, offiziell darf es eh kein Haendler. Trotzdem machen tut es drumcityguitarland und carlinoguitars.
    Per UPS und FedEx kostet es zwischen 250-300$. Billig ist es nur per USPS (amerikanische Post), aber keiner der Haendler wird Dir es damit schicken.
    So, also 250-300$.
    Das kannst Du nur umgehen, wenn Du jemand in USA kennst, der die Gitarre fuer Dich bestellt und sie dann zu ihm geschickt wird und er schickt sie Dir dann per USPS weiter."

    Weiterhin wäre es möglich, wenn ich mir die Gitarre von Bekannten schicken lasse beim Versand einen geringen Warenwert anzugeben. Dadurch muss man viel weniger Zoll+Mehrwertsreuer zahlen. Der Nachteil ist halt, dass sie auch nur auf den Wert versichert ist, den man angibt und wenn dann was schiefgeht ist's halt scheiße...
     
  20. KirkHammett

    KirkHammett Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.10.03
    Zuletzt hier:
    24.12.10
    Beiträge:
    1.113
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    87
    Erstellt: 15.01.05   #20
    Aso ok sorry. Hab mir den Link nicht durchgelesen :o War ein bisschen im Stress. Danke für die Info.
     
Die Seite wird geladen...

mapping