Solton-Powermixer, Peavey-Boxen, Impedanz und Leistung...

von Daerst, 24.10.07.

  1. Daerst

    Daerst Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.07
    Zuletzt hier:
    14.03.13
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    13
    Erstellt: 24.10.07   #1
    Guten Abend,

    wir haben vor einiger Zeit eine "Proberaum-PA" für den Gesang gebraucht gekauft.
    Das wäre dann ein Solton Powermixer, PA 6/100. Hinten steht drauf:

    100W at 4 Ohms
    60W at 8 Ohms
    4 Ohms Minimum Load

    An die beiden Ausgänge hinten haben wir zwei Peavey Messenger Pro-12 Boxen angeschlossen. Genügend Leistung, Impedanz: 4 Ohm. Und bei der letzten Probe haben wir uns einige Fragen gestellt...

    1. Sind die Ausgänge am Powermixer parallel (Impedanz halbiert sich) oder seriell (Impedanz verdoppelt sich)?
    2. Genauso: sind die Aus/Eingänge an den Boxen parallel oder seriell?
    3. Wie ist die Bezeichnung am Solton gemeint? 4 Ohm minimum pro Ausgang oder allgemein? Dann die Leistung pro Ausgang oder allgemein?

    Vermutlich sind diese Fragen sehr "basic", aber wir waren alle miteinander bei der letzten Probe wirklich überfragt O_O

    Danke schonmal!
    Daerst
     
  2. 8ight

    8ight HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    26.01.15
    Beiträge:
    6.443
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.071
    Erstellt: 24.10.07   #2
    deine boxen haben eine impedanz von 4 ohm (auch wiederstand). damit leistet die endstufe 100W (was jedoch eigendlich viel zu wenig für die boxen ist, da du durch clipping evt deine hochtöner zerschiesst----> also immer vorsichtig mit dem aufdrehen....

    die ein/ausgänge sind im prinzip immer paralell. dh--->gehst du vom powermixer in die eine box, und von der box wiederum in die 2, sind diese parallel angeschlossen, und die impedanz halbiert sich. oder besser gesagt die neue impedanz wird: 1/z=1/4+1/4 also impedanz von 2 ohm, welches den überhitzungstod deiner endstufe bedeuten würde, da sie mindestens 4 ohm verlangt. hättest du 2 8 ohm boxen, dann könntest du das machen, da die gesamtimpedanz dann 4 ohm währe (leider reicht die leistung der endstufe dann nur nicht, um 2 boxen an einen kanal zu betreiben)
     
  3. Daerst

    Daerst Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.07
    Zuletzt hier:
    14.03.13
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    13
    Erstellt: 24.10.07   #3
    Gut, folglich haben wir seit ca. nem halben Jahr den 4-Ohm-Minimum-Powermixer auf 2 Ohm laufen, mit Boxen die mit jeweils 50W (oder ca. 100W durch 2 ohm?) laufen und ca. 200W RMS haben.

    Nicht gut!! ._.

    Wie ist das denn jetzt mit den Boxenausgängen? Wenn sie seriell wären könnte man die beiden Boxen ja wenigstens hintereinander schalten, hätte dann 8 Ohm und wenigstens 30W an jeder box!?

    Wäre gut wenn mir jemand nochmal bitte die Fragen so strukturiert beantworten könnte, bei dem technischen Krempel bin ich etwas schwer von Begriff XD

    Danke!
     
  4. der onk

    der onk HCA PA-Technik HCA

    Im Board seit:
    15.04.06
    Zuletzt hier:
    11.12.16
    Beiträge:
    7.130
    Zustimmungen:
    875
    Kekse:
    23.172
    Erstellt: 24.10.07   #4
    Kleine Zwischenfrage, weil ich das Powermischerle nicht kenne:

    Ist die Kiste wirklich ein Mono-Gerät? Weil da was von "Ausgängen" zu lesen war, hätte ich auf eine Stereo-Endstufe getippt, bei der jeder Kanal bis 4 Ohm belastbar ist. In dem Fall wäre die Endstufe zwar immer noch zu schwach für die Boxen, aber zumindest würde man die Kiste nicht an Unterimpedanz zerkochen lassen...


    der onk mit Gruß
     
  5. Daerst

    Daerst Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.07
    Zuletzt hier:
    14.03.13
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    13
    Erstellt: 24.10.07   #5
    Keine Pan-Regler, kein Left/Right beschriftet, demnach bin ich mir ziemlich sicher dass das Ding mono ist ^^
    Hinten sind einfach zwei unbeschriftete Ausgänge... Bräuchte mal eine Bedienungsanleitung >_<
     
  6. der onk

    der onk HCA PA-Technik HCA

    Im Board seit:
    15.04.06
    Zuletzt hier:
    11.12.16
    Beiträge:
    7.130
    Zustimmungen:
    875
    Kekse:
    23.172
    Erstellt: 24.10.07   #6
    Ahhhh jetzt ja....

    Da das Dingens hochstwahrscheinlich auch noch konvektionsgekühlt ist, würde es momentan einen netten Toaster abgeben - vorausgesetzt, die Scheiben passen zwischen die Kühlrippen... :D
     
  7. Daerst

    Daerst Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.07
    Zuletzt hier:
    14.03.13
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    13
    Erstellt: 25.10.07   #7
    Mh, wie gesagt, das Ding läuft schon 'ne Weile... weitgehende ohne Probleme, und ist auch nicht übermäßig warm soweit ich das beurteilen kann.

     
  8. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    13.126
    Ort:
    Oranienburg
    Zustimmungen:
    1.143
    Kekse:
    45.525
    Erstellt: 25.10.07   #8
    Da es das Teil noch nicht zerschossen hat ist auch möglich das der PM zwei getrennte Endstufen drinn hat ,aber dafür gebe ich keine Gewähr.
    Das wird schwer ,wenn nicht zufällig noch Jemand so ein Anleitung rum liegen hat und Sie Dir zur Verfügung stellt.
     
Die Seite wird geladen...

mapping