Songs schreiben

von GodRaper, 20.08.07.

  1. GodRaper

    GodRaper Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.05.07
    Zuletzt hier:
    18.05.10
    Beiträge:
    9
    Ort:
    Essen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    15
    Erstellt: 20.08.07   #1
    Hey Leute,
    wir spielen seit einiger Zeit schon zusammen und proben auch einmal die Woche, allerdings haben wir ein paar probleme, wenn es um das Song schreiben geht (Texte).......
    Die Ideen überschlagen sich, aber kommen nie zustande, weil es nie allen passt....wir machen Deathmetal und da will jemand mal was "Gore-Artiges" drin haben, mal was "politisches" und und und......jemand ne Idee???:confused:
     
  2. Deltafox

    Deltafox Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.10.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    7.547
    Zustimmungen:
    590
    Kekse:
    18.405
    Erstellt: 20.08.07   #2
    nicht sagen "ich will das und das Ergebnis", sondern machen. Wenn einer einen Teil ausarbeitet, der in den Song reinpasst, ist das doch okay, aber solang er nur sagt "wir brauchen einen gore-mäßigen Teil mit einem Touch Melodic Doom Valhalla Power Viking Speed Melo Funeral Thrash-Feeling" bringt das keinem was
     
  3. DaEnno

    DaEnno Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.11.06
    Zuletzt hier:
    15.02.10
    Beiträge:
    312
    Ort:
    jetz in Leipzsch
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    176
    Erstellt: 21.08.07   #3
    du wirst lachen, wir ham die texte mal alle zam geschrieben, ich weiß nich inwiefern das üblich is, aber ich kanns mir heute nicht vorstellen... auf jedn fall is das schonma nich das ding, das heißt wenn ihr texte schreibt (oder wenn das einer von euch tut) macht einfach...

    bei mir isses auch so: ich kann nich sagen "du schreibst jetz nen text über nichtweiße gardinen" (ähnlich wie das was mein vorredner gesagt hat)... also warte lieber drauf dass dir 2,3 zeilen einfallen und schreib dann... wenn du merkst dass du ne kreative pase hast schreib weiter, wenn nich, dann nich, kannst später entscheiden ob du dran weiterschreibst...

    also schreib einfach was dir lieb is und stells wenns fertig is deinen kollegen vor, vielleicht wollen sie bzw. finden es gut, vielleicht nicht... versuch nicht, etwas zu machen was du nich willst und wo du nich hinterstehen kannst, früher oder später wird dich die band sonst anstinken...
     
  4. arcade_bo

    arcade_bo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.07.07
    Zuletzt hier:
    15.12.10
    Beiträge:
    88
    Ort:
    Bedburg (Erft)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    43
    Erstellt: 21.08.07   #4
    Oder ihr schreibt zu jeden Thema einen Song...

    Wenn der eine etwas "Gore-Artiges":confused: haben will, dann soll er einen guten Text dazu schreiben...

    Hat dann wieder wer anders Bock auf nen "politischen" Text, dann muss der einen politischen Schreiben....denn ihr werdet ja wohl mehr als nur einen Song schreiben wollen oder???
     
  5. GodRaper

    GodRaper Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.05.07
    Zuletzt hier:
    18.05.10
    Beiträge:
    9
    Ort:
    Essen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    15
    Erstellt: 21.08.07   #5
    Cool....danke für die Hilfe......also immer warten bis die geistigen ausgüsse nur so fließen und vielleicht einfach nur jeder macht mal was und stellt es vor, wenn es fertig ist.....das ist ne gute Vorgehensweiße.... :-) :great:
     
  6. Hexxium

    Hexxium Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.03.05
    Zuletzt hier:
    27.11.16
    Beiträge:
    131
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    13
    Erstellt: 28.08.07   #6
    Das klingt irgendwie eklig :D

    Aber ich stimme dem zu. In der Regel finde ich es eh einfacher, wenn jeder erstmal alleine textet. Man kann den Text der Band dann vorstellen und ggf. nach Kritik zusammen abändern, ergänzen, kürzen und so weiter.

    Weiss nicht wie das bei euch läuft, aber meist entwickelt sich so ein Song noch in den ersten paar Proben, in denen man ihn spielt. Dann muss der Text sowieso angepasst werden. In einem Extremfall ist einer unserer Songs erst richtig gut geworden, nachdem wir fast die Hälfte inkl. Text rausgekürzt haben.
     
  7. Ophelia

    Ophelia Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.01.07
    Zuletzt hier:
    19.08.14
    Beiträge:
    178
    Ort:
    Stuttgarter Raum.
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    21
    Erstellt: 17.09.07   #7
    Wie bastelt ihr eigentlich eure Songs? Schreibt da einer einen Text, ihr schaut euch das gemeinsam an und bastelt etwas drumrum? Oder besteht da auch eine Gesangslinie? Oder wird dem Sänger bzw. Texter vorgeschrieben "Wir machen jetzt vier Takte das und jenes und Du singst da was dazu, was reinpaßt"?
     
  8. Rabauke_rockt

    Rabauke_rockt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.07.07
    Zuletzt hier:
    16.06.08
    Beiträge:
    74
    Ort:
    Syrau
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.09.07   #8
    also bei uns übernehme ich hauptsächlich das Songschreiben zusammen mit unseren Frontschreihals... hat jemand anderes aus der Band idee und diese wird von allen als gut befunden, machen wir ein kleinen Brainstorming und dann wird der Text von mir oder unserer Gesangssau verfeinert...
    man sollte aber auch immer beachten "Viele Köche verderben den Brei"... !
     
  9. Knup

    Knup Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.09.04
    Zuletzt hier:
    5.11.16
    Beiträge:
    2.947
    Ort:
    Kastellaun, im schicken hunsrück in rheinland pfal
    Zustimmungen:
    58
    Kekse:
    2.842
    Erstellt: 21.09.07   #9
    bei uns wird meistens der song in guitar pro getabbed und dann als mp3 dem sänger geschickt oder ich hörs mir 20 mal an und schreib dann was dazu
     
  10. x-Riff

    x-Riff Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    12.025
    Ort:
    Dessau-Roßlau
    Zustimmungen:
    2.234
    Kekse:
    61.328
    Erstellt: 21.09.07   #10
    Mal als Anregung:
    Schaut in workshop lyrics
    https://www.musiker-board.de/vb/f280-workshop-lyrics/
    ladet Euch alle die PDF (Zusammenfassung) runter
    https://www.musiker-board.de/vb/workshop-lyrics/211853-workshop-lyrics-als-pdf-dokument.html
    lest sie und jeder bekommt die Aufgabe, innerhalb von 10 Tagen einen eigenen Text zu machen.

    Die schaut Ihr Euch gemein an und besprecht die und dann postet Ihr die Texte hier:
    https://www.musiker-board.de/vb/f197-songs-texte/
    (Für jeden Text einen neuen thread aufmachen.)

    In drei Wochen habt Ihr soviele Texte wie Ihr Leute seid.

    x-Riff
     
  11. lax_flow

    lax_flow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.02.05
    Zuletzt hier:
    6.03.15
    Beiträge:
    2.903
    Ort:
    Werther Westf.
    Zustimmungen:
    141
    Kekse:
    6.228
    Erstellt: 21.09.07   #11
    Ist das nicht diese Musikrichtung wo man sowieso keine Texte versteht? Ich war mal fest davon überzeugt, dass ein Sänger die ganze Zeit "Rhabarber, Rhabarber, Zitrone" gesungen hat :-) Falls dem so sein sollte würde ich mir nicht weiter Gedanken um die Texte machen *g*... Nehmts mir nicht übel Jungs.
     
  12. Deltafox

    Deltafox Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.10.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    7.547
    Zustimmungen:
    590
    Kekse:
    18.405
    Erstellt: 21.09.07   #12
    +g+ das ist zwar in der Tat die Musik, aber wer sich sowas intensiver anhört, der "lernt" auch irgendwann, die Texte zu verstehen - bzw. das ist auch sehr bandabhängig, da gibt's doch einige, wo das Verstehen recht gut läuft
    aber auch massige, wo es absolut irrelevant ist und die dann über so stumpfsinnige Klischeekacke singen, ohne dass es irgendjemanden stören könnte ;)
     
  13. metalandertaler

    metalandertaler Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.11.06
    Zuletzt hier:
    3.08.16
    Beiträge:
    904
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    55
    Kekse:
    12.669
    Erstellt: 07.10.07   #13
    Also mit meiner einen Band schreiben wir die Songs alle im Proberaum gemeinsam. Jemand hat eine Idee, ein Riff etc. und die Riffs und Ideen werden dann zusammengefügt, geändert, auf die Texte unseres Fronters angepaßt, so daß dann ein neuer Song entstanden ist.

    Bei meiner Hardrock band habe ich bis vor kurzen alles gemacht, nachher haben wir nur noch kleine Änderungen im Ablauf vorgenommen. Gottseidank beteiligen sich meine Jungs und Mädels nun auch am Songwriting, so daß das meiste von mir, einer der Sängerinnen und dem anderen Gitarristen kommt. Dann werden die Abläufe und Tempi im Proberaum gemeinsam festgelegt.

    Du mußt einfach spielen, irgendwann hast Du ne Akkordforlge, ein Riff oder eine Melodielinie fertig, die als Strophe oder Chorus zu verwenden ist. Dann spielst Du die, singst etwas dazu und hast irgendwann zwei bis drei Zeilen, mit denen sich weiterarbeiten läßt. Oft habe ich auch einfach nur kurze Textfragmente im Kopf. Diese werden dann aufgeschrieben und gesammelt. Nicht selten passen die dann zu einem anderen Text, zu einem Part, der schon fertig ist, oder können als Break eingefügt werden... Das selbe gilt dann auch für einzelne Riffs, die ebenso gesammelt werden und auf den passenden Song warten...

    Grusz,
     
  14. bollich

    bollich Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.11.03
    Zuletzt hier:
    3.05.11
    Beiträge:
    693
    Ort:
    40764
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    413
    Erstellt: 21.10.07   #14
    --edit--
     
  15. bollich

    bollich Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.11.03
    Zuletzt hier:
    3.05.11
    Beiträge:
    693
    Ort:
    40764
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    413
    Erstellt: 21.10.07   #15
    Ich kann's nicht definitv sagen, ich kann aber kurz beschreiben welche Entstehungssituationen vorkommen können:

    a) Ich habe eine Textzeile im Kopf.
    Da jeder gesprochene Satz sowohl eine eigene Rhythmik und Melodie besitzt, kann ich diese umsetzen und daraus ein Stück entwickeln.

    Beispiel: Du könntest dich verlieben
    Hier war der Text vor dem Rest da.

    b) Riff/Akkordfolge
    Beim gelangweilten herumklimpern spielt man so drei vier fünf Chords nacheinander und schuppeldiwupp hat man den Refrain, oder eine Strophe gebacken, die dann um den jeweiligen anderen Songteil nachundnach ergänzt wird. In einem solchen Fall kommt die Melodie erst später oben drauf. Mit Glück erhält so ein Musikstück nach Jahren evtl. auch mal einen Text - das ist aber sehr selten.

    Beispiel: Halt mich fest
    Bei diesem Stück kann man zu Beginn die (einfache) Akkordfolge hören. Erst viel später kamen Melodie und Text darüber.

    c) Sound
    Mit jedem neuen Instrument bekomme ich andere Ideen, wenn ich die Klänge des Instruments durchtippe und damit herumspiele. Aus der Eigenheit eines Klanges (Dynamik, Verlauf der Hüllkurven, etc.) ergeben sich musikalische Ideen, die dann oft über den Punkt b) zu einem Stück reifen.

    Beispiel: Finally Love's Sad
    Hier spielte ich am Korg DW-8000 mit dem Arpeggio und Delay.

    d) Melodie
    Kommt eher selten vor, weil ich fast immer gleich voll in die Tasten greifen und nicht nur eine einzelne Melodielinie spiele. Ich finde es einfacher auf Akkorde eine Melodie zu setzen, als unter eine Melodie die Akkorde. Manchmal geht es aber doch.

    Beispiel: Jaats
    Diese Melodie hatte ich im Kopf und daraus erwuchs in einer halben Stunde ein komplettes Stück.
     
  16. frERky

    frERky Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.09.07
    Zuletzt hier:
    17.04.14
    Beiträge:
    23
    Ort:
    Augsburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.10.07   #16
    Also bei uns ist das ziemlich unterschiedlich mit dem Schreiben

    Es ist aber eigentlich immer so, dass das Kernstück des Textes von unserm Sänger kommt.
    Also wir reden beim Proben oft über alles mögliche, zB wie das Date vom Sänger lief oder sowas und im Idealfall entwickelt sich eine einzige Zeile, wenn man zB sowas sagt wie "ich konnts einfach ned fassen (was die gesagt hat)", man bringt diese Zeile ins Englische (I can't take it) und das ist dann schonmal ein guter Refrainansatz gewesen.
    In den Vers kam dann natürlich der Rest der Geschichte der in diesem "I can't take it" seinen Höhepunkt findet (Refrain).
    Also diese typischen "Everyday-Situationen" sind einfach die besten Ansätze für Texte weil man da einfach was darüber weiß, ohne sich was erfinden zu müssen. Und es macht auch mehr Spaß die zu singen, weil man dann auch emotional dahinter steht.
     
Die Seite wird geladen...