Sopransax für Anfänger? Pro und Contra

T
TAB
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.04.09
Registriert
08.10.06
Beiträge
20
Kekse
0
Hallo zusammen !

Vorab: Komme aus der Keys-Ecke und kenne mich hier nicht aus; wenn die folgende Frage schon mal beantwortet worden ist, habt bitte Nachsicht....:redface:

Ich habe ein kleines Problem: Ein Kumpel von mir hat sich jetzt entschieden, im fortgeschrittenen Alter auch nochmal ein Instrument zu lernen zu wollen, namentlich das Saxofon. Das ist ja alles o.k., nur hat sich der nette Mensch in den Kopf gesetzt, mit einem Sopransaxophon anfangen zu wollen (wahrscheinlich zuviel Kenny G gehört). Er ist da sehr hartnäckig: genau genommen interessiert ihn nur dieses Saxofon; ein anderes will er - warum auch immer - nicht spielen.

Ich weiss von anderen, dass deren Sax-Lehrer in der Musikschule angeblich vom Sopran-Sax für Anfänger abgeraten haben. Diese Info habe ich natürlich an meinen Kumpel weitergegeben, nur als er mich dann nach den genauen Gründen fragte, konnte ich ihm nix konkretes sagen...Hier im Forum habe ich dann wiederum gelesen, dass ein Sopransax durchaus auch für Anfänger in Betracht kommt.

Ich will ihm sein Plan ja nicht ausreden, allerdings wäre es schade, wenn mein Kumpel einen vierstelligen Preis für ein Sopran-Sax zahlt (mein Gott sind diese Teile teuer:eek: ), um dann doch mit dem Lernen zu scheitern und zusehen zu müssen, wie das Teil im Keller verschwindet...

Daher bitte ich Euch um Euren Rat:

1. Kann ein jemand noch kurz vor seinem 40. Geburtstag mit dem Sopransaxofon anfangen ( kann Noten lesen, ist sehr motiviert und mit ausgeprägtem Durchhaltevermögen, wenns ums Lernen neuer Sachen geht)

2. Hat jemand von Euch mit dem Sopran-Sax angefangen ? Welche Erfahrungen habt Ihr dabei gemacht ?

3. Welches Sopran-Sax würdet ihr einem Anfänger nahe legen ? (möglichst solides Gerät mit gutem Preis-Leistungsverhältnis, dass man nach ein paar Jahren gegen ein besseres Teil eintauschen kann...);

4. Gibt es Marken, die man beim Sax-Kauf grundsätzlich bevorzugen sollte ?

Wenn Ihr der Ansicht seit, dass man als Anfänger lieber die Finger vom Sopran-Sax lassen sollte:

- Warum? (Ich brauche ein paar gute Argumente...)

- Wie lange sollte man Alt-Sax etc. spielen, bis man umsteigen kann?


Wäre echt nett von Euch, wenn ihr ein paar Argumente liefern könntet...
 
Eigenschaft
 
Roland Kramer
Roland Kramer
Mod Emeritus
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
22.01.10
Registriert
28.12.04
Beiträge
704
Kekse
2.518
Ort
Kohlscheid /Landkreis Aachen
Hallo!

Meiner bescheidenen Meinung nach:

1. Kann ein jemand noch kurz vor seinem 40. Geburtstag mit dem Sopransaxofon anfangen ( kann Noten lesen, ist sehr motiviert und mit ausgeprägtem Durchhaltevermögen, wenns ums Lernen neuer Sachen geht)

Ja! Gerade Frustrationstoleranz ist wichtig, und die scheint ja vorhnaden zu sein. Bei meinem Saxlehrer haben einige erfolgreich mit Sopransax angefangen. Meistens Kinder, die ein Alt noch nicht hätten greifen können.

2. Hat jemand von Euch mit dem Sopran-Sax angefangen ? Welche Erfahrungen habt Ihr dabei gemacht ?

Ich selberst hab' nach 10 Jahren mit Bari wieder angefangen. Nach zwei Jahren hat sich ein Sopran dazugesellt.

3. Welches Sopran-Sax würdet ihr einem Anfänger nahe legen ? (möglichst solides Gerät mit gutem Preis-Leistungsverhältnis, dass man nach ein paar Jahren gegen ein besseres Teil eintauschen kann...);

Bei "besserem Teil" würde ich das Yamaha YSS-475 empfehlen, gerne auch gebraucht. Intoniert gut, klingt gut, kann man lange was von haben. Nachteil: es ist einteilig.
Ich würde auch mal mit einem (ebensfalls einteiligen) Yanagisawa S901 vergleichen.

4. Gibt es Marken, die man beim Sax-Kauf grundsätzlich bevorzugen sollte ?

Im Prinzip ja. Ich weiss allerdings nicht aktuell, welche "Chinakannen" noch anständig sind. Die aktuellen 700er von Jupiter fand ich anständig, ich kenn aber die Soprane von denen nicht.


Ich hab' das "große" von Yamaha, das Custom, und bin mehr als zufrieden damit. Das ändert nix daran, daß das Sopran doch etwas zickiger ist als mein Bari!

Grüße
Roland
 
Saxofreak88
Saxofreak88
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
10.01.20
Registriert
03.12.04
Beiträge
2.378
Kekse
862
Ort
Ulm
Natürlich kann man damit anfangen, allerdings wird gutes Durchhaltevermögen
gefordert sein, da der Ansatz und die Intonation schwerer sind, als z.B. beim Alt.

Ich würde auch zu Yamaha raten.
 
T
TAB
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.04.09
Registriert
08.10.06
Beiträge
20
Kekse
0
@saxofreak88
@Roland Kramer

Danke Euch beiden für Eure raschen Auskünfte ! Gut dass ich hier bei Euch nochmal nachgefragt habe.:great: Hab die Info schon weiter gegeben...

Mittlerweile finde ich die ganze Sache so spannend, dass ich beim Einkauf des Instruments einfach mal mitgehen werde...man weiß ja nie;) !

Nochmals Danke !
 
K
kryz
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
27.03.15
Registriert
06.01.06
Beiträge
933
Kekse
102
Hi,
ich kenn auch einen, der mit Sopran angefangen hat, war kein Thema. Die Frage ist halt, ob er gerade oder gebogen möchte. Gebogen ist an sich halt ne Ecke teurer.

Grüße

Chris
 
H
Hyperion
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.11.13
Registriert
19.04.06
Beiträge
633
Kekse
237
Ort
Osnabrück
lol
ich erinnere mich noch an ein big band konzert wo aufmal jemand für ein sopran sax solo auf die bühne kam...und ich dachte nur " was is das denn für ne komische goldene klarinette?"
 
Saxofreak88
Saxofreak88
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
10.01.20
Registriert
03.12.04
Beiträge
2.378
Kekse
862
Ort
Ulm
XD Du Unwissender.
 
H
Hyperion
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.11.13
Registriert
19.04.06
Beiträge
633
Kekse
237
Ort
Osnabrück
pff da war ich 12 oder so und es war mein erster big band konzert besuch^^
bis dahin kannte ich halt nur die instrmente eines musikvereins^^
demnach war das ne goldene klarinette XD
 
Saxofreak88
Saxofreak88
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
10.01.20
Registriert
03.12.04
Beiträge
2.378
Kekse
862
Ort
Ulm
^^ Naja, du wirst gleich gehört haben, dass das Sax viiiiiel besser klingt, oder ? :D
 
wiesenforce
wiesenforce
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
28.08.17
Registriert
13.05.06
Beiträge
1.526
Kekse
3.625
ja.. sopransax is nich unbedingt ideal zu anfangen (eigentlich fangen nur diejenigen kidner an, die zu klein sind fürn alt aufn sopran an)

jedenfalls gibts glaube ich bei duchstein noch ein gebrauchtes yani 880.. was auf jeden fall zugriff wert wäre..
kostet halt nur 1800 euro..

obwohl ich yamaha nich mag muss ich sagen, dass sie solide saxophone machen - aber als DIE firma für soprane gilt für mich noch yani ..
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben