Soul und Funk Akkorde?????

von Casimir188, 17.05.05.

  1. Casimir188

    Casimir188 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.12.04
    Zuletzt hier:
    27.10.13
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.05.05   #1
    Will Gitarre spielen wie Patrice...... :cool:
    Gibts bestimmte Akkorde und Rhythmen, die typisch für Soul und Funk sind???
     
  2. msoada

    msoada Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    08.05.05
    Zuletzt hier:
    21.09.15
    Beiträge:
    4.498
    Ort:
    Belgrad
    Zustimmungen:
    62
    Kekse:
    5.984
    Erstellt: 17.05.05   #2
    Du kannst eigentlioch alle mögtlcihen akkorde nehmen, kommt meistens auf die Anschlags art an. Oft werden dei 7 ner Akkorde benutzt z.B. G7 oder war das Jazz???
     
  3. clemens

    clemens Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.02.04
    Zuletzt hier:
    7.10.08
    Beiträge:
    2.384
    Ort:
    Austria
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    668
  4. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.146
    Zustimmungen:
    1.122
    Kekse:
    49.622
    Erstellt: 17.05.05   #4
    Du findest im Funk und Soul häufig Akkordtypen(-erweiterungen), wie z.B.

    Dur 7/9
    Dur 7/#9
    Dur maj7
    Dur 13

    moll 7
    moll 6
    moll 6/9
    moll 7/b5

    Viele dieser Erweiterungen stammen ursprünlich aus dem Jazz, tauchen aber auch in Pop und Rock häufig auf - von den Beatles über Grönemeyer bis Steve Vai.

    Akkordtyen allein machen eigentlich noch keine Stilrichtung aus, sondern ihre Kombination und ihre Rhythmik. Deshalb kommt es mehr darauf an, was man damit spielt. Mit einem moll7-Akkord kannst Du nach Folklore klingen, nach Kinderlied, Rockballade, Soul, Funk, Jazz - was immer Du willst. Dazu ist eben oberwichtig, dass Du die Musik, die Du spielen willst, häufig hörst. Und natürlich einige der gängisten Akkorde flüssig spielen und klanglich in Deinem Kopf verankern kannst.
     
  5. Casimir188

    Casimir188 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.12.04
    Zuletzt hier:
    27.10.13
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.05.05   #5
    :great: Danke!

    Kennt jemand vielleicht noch ne typische Akkordfolge oder eine die danach klingt, damit ich den Rhythmus üben kann....;)
     
  6. LX84

    LX84 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.04
    Zuletzt hier:
    5.08.16
    Beiträge:
    1.744
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    3.715
    Erstellt: 20.05.05   #6
    mach mal einfach D-moll und A-dur wechsel...
    je nach lust und laune (und geschmack) verwendest du halt je nachdem die 7,9,13, maj etc....:rolleyes:

    um die verschiedenen lagen zu üben, fang ich oft einfach "unten"(also bei den tiefen bünden), wandere hinauf bis zum ~17 ., und dann wieder runter...und wieder rauf...und runter.... :o
    dabei immer schön im Dm/A wechsel bleiben (immer je 2 takte einen akkord)

    die schritte dabei möglichst klein halten, so dass du schön langsam deine gitarre entlang "wanderst":great:
     
  7. Stringgod

    Stringgod HCA Gitarre HCA

    Im Board seit:
    31.08.04
    Zuletzt hier:
    30.12.14
    Beiträge:
    2.111
    Ort:
    Essen
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    2.130
    Erstellt: 20.05.05   #7
    Ich bin übrigens gerade dabei einen Funkgitarrenworkshop zu machen. Wird wahrscheinlich in den nächsten 2-3 Wochen fertig, wenn ich die Zeit finde.

    Bei der Funkgitarre sind die Akkorde eigentlich garnicht so wichtig, viel wichtiger ist der Anschlag der rechten Hand. Es gibt soviele Beispiel für geile funky Gitarre, wo wirklich nur Minimalakkorde (<--- das Wort wurde gerade von mir erfunden :) ) benutzt werden. Oder noch nichtmal Akkorde, sondern nur single Notes oder Oktaven. ZB Sexmachine von James Brown. Jimmy Nolen spielt hier nur 2 Saiten an.
    Auch sehr empfehlenswert ist die Band Chic, mit Nile Rodgers an der Klampfe. Oder hör dir mal alte Michael Jackson Sachen an. Super funky Klampfen bei.
    Wenn du dich zB nur auf 3 Saiten beschränkst, kannst du mit 3 Voicings schon ne Menge machen.

    Die grüne Töne sind die gedachten Grundtöne.

    Code:
    -------5-------
    -------5-------
    -------5-------
    ---[COLOR=Green]3[/COLOR]-[COLOR=Green]4[/COLOR]---------
    -------[COLOR=Green]5[/COLOR]-------
    -------[COLOR=Green]5[/COLOR]-------
    3/D = FMaj7
    4/D = F#M7b5
    5/A = D7/9
    6/E = Amoll (7)

    Code:
    -------5-------
    ---------6-----
    -------5-------
    ---[COLOR=Green]3[/COLOR]-----------
    -------[COLOR=Green]5[/COLOR]-------
    ---------------
    3/D = FDur
    5/A = Dmoll7

    Code:
    ---------------
    -------5-------
    ---------6-----
    -------5-------
    -----[COLOR=Green]4[/COLOR]---------
    -------[COLOR=Green]5[/COLOR]-------
    4/A = Dbdim
    5/E = A7

    Du siehst, je nachdem was man sich als Grundton vorstellt, ändert sich der Akkord.

    Gruss,

    String
     
  8. Comrade

    Comrade Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.04
    Zuletzt hier:
    4.01.14
    Beiträge:
    1.894
    Ort:
    Ingolstadt
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    276
    Erstellt: 20.05.05   #8
    Yeah...endlich mal jmd. der erkannt hat dass es nicht nur shredding gibt... :rolleyes:

    :great:
     
  9. daniel.at

    daniel.at Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.01.04
    Zuletzt hier:
    26.05.11
    Beiträge:
    1.378
    Ort:
    wien, münchen
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    82
    Erstellt: 21.05.05   #9
    hey ich steh auch voll auf funk... in unserer band spielen wir so eine Funk-rock (bisschen härteren funk.rock) kombination. Das coole am funkrock ist, dass auch der bassist eine wichtige rolle spielt und ordentlich grooven kann!

    ich verwende dabei oft Amaj
    ---9---e
    ---10--b
    ---9---g

    und natürlich auch die erweiterten akkorde, mein fav akkord ist:
    Dm7/11 (im link von clemens)

    am hendrix akkord find i nix...der hat für mich keinen klang...

    E7#9
    ---8---b
    ---7---g
    ---6---d
    ---7---a


    PS: wie eh schon einer gesagt hat, am wichtigsten ist die rechte hand.
    in der rechten hand steckt der groove und mit der linken werden die Akzente gesetzt.
     
  10. redruM

    redruM Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.02.04
    Beiträge:
    379
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    90
    Erstellt: 21.05.05   #10
    was?? Der Alterierte Akkord fetzt jawohl :) !?
    Zum Funk gehört ein cleaner und trockener sound, ein durchgehender 16tel groove und eine gute schlag/abdämpftechnik. und miniakkorde ;). ansonsten freu ich mich mal auf den workshop von stringgod.
     
  11. Casimir188

    Casimir188 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.12.04
    Zuletzt hier:
    27.10.13
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.05.05   #11
    Danke!!! :great:
     
  12. Cotton Fever

    Cotton Fever Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.01.05
    Zuletzt hier:
    24.01.11
    Beiträge:
    1.851
    Ort:
    Tirol
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    3.046
    Erstellt: 26.05.05   #12
    spiel mal

    e ---5-- --5-- --7--
    h ---5-- --6-- --8--
    g ---5-- --5-- --7--

    damit kannst du den rhythmus üben.
     
Die Seite wird geladen...

mapping