Sound etwas aufbessern : Lin6 Pod 2.0

von Arvir, 03.08.05.

  1. Arvir

    Arvir Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.10.04
    Zuletzt hier:
    11.05.14
    Beiträge:
    1.161
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    3.583
    Erstellt: 03.08.05   #1
    Hallo erstmal ;)

    Ich spiele ne Ibanez Gio und nen imho doch recht grottigen Fender glaub 35 Watt Amp.
    Die Gitarre ist gar nicht so schlecht ( eine neue ist derzeit auch net drinnen) nur der Sound in Kombination mit dem Vertärker ist nicht gerade der beste.
    ICh dachte ( um diesen Missstand zu beheben) an dieses Ding hier :http://www.musik-service.de/ProduX/Gitarren/Effektgeraete/MultiFX/Line_6_POD_Version_20.htm

    Da ich mich mit Equipment nun aber mal überhaupt net auskenne, wollt ich mal eure Meinung dazu hören.
     
  2. Andrey23

    Andrey23 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.02.04
    Zuletzt hier:
    3.10.12
    Beiträge:
    1.270
    Ort:
    Würzburger Umgebung
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    805
    Erstellt: 03.08.05   #2
    Wenn dein AMP einen FX weg hat dann hol dir den POD und schließ ihn an FX Return an.
    Später wenn du einen gescheiten AMP hast kannst du sowohl den Pod weiterbenutzen.
     
  3. Floemiflow

    Floemiflow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.01.05
    Beiträge:
    730
    Zustimmungen:
    41
    Kekse:
    2.274
    Erstellt: 03.08.05   #3
    Ein Pod, richtig angeschlossen (FX-Return) und eingestellt wird aus deinem Amp auf jeden Fall noch etwas rausholen, Und notfalls aus deiner Stereoanlage...
     
  4. ToS

    ToS Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.11.03
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    1.070
    Ort:
    Frankfurt/Main
    Zustimmungen:
    117
    Kekse:
    2.776
    Erstellt: 03.08.05   #4
    Was heißt hier notfalls?
    Ich spiele zu hause nur meinen POD über die Stereoanlage....klingt viel besser und ausgewogener als über meinen 15 Watt Übungsamp
     
  5. Arvir

    Arvir Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.10.04
    Zuletzt hier:
    11.05.14
    Beiträge:
    1.161
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    3.583
    Erstellt: 03.08.05   #5
    Gu zu hören. Und was asagt ihr zudem hier angegeben Pod allgemein.
    Wie siehts mit den Ampmodellen und Verhalten im High Gain Bereich aus?
     
  6. LilyLazer

    LilyLazer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    23.02.13
    Beiträge:
    2.004
    Ort:
    Neuwied
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    414
    Erstellt: 03.08.05   #6
    Also du hast halt viel mehr Möglichkeiten. Kann man sicher gute Sachen rausholen, aber gegen nen besseren Amp hast du damit halt trotzdem keine Chance. Aber zum Üben daheim auf jeden Fall :great:
     
  7. Düsseltier

    Düsseltier Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.06.04
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    1.205
    Ort:
    Düsseldorf / Köln
    Zustimmungen:
    33
    Kekse:
    1.833
    Erstellt: 03.08.05   #7
    Der Pod ist eine feine Sache, auch wenn manche immer noch behaupten, das er sehr künstlich klinge. Ich hab ihn und er klingt alles andere als Künstlich. :)
    Klar, ein Mesa Stack klingt anders, das liegt aber am Druck den der hergibt und das das Klangerlebnis ein anderes ist. Leise gespielt klingt der Mesa sicher nicht so gut wie die feine Simulation.. :rolleyes:
     
  8. Arvir

    Arvir Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.10.04
    Zuletzt hier:
    11.05.14
    Beiträge:
    1.161
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    3.583
    Erstellt: 03.08.05   #8
    Jo, wie gesagt es ist auschließlich für den Heimgebrauch.
    Hm, ich denke ich werd ihn mir hohlen.
     
  9. storms18

    storms18 Guest

    Kekse:
    0
    Erstellt: 03.08.05   #9
    Über die stero anlage?

    Wenn ich meinen amp an die anschließ tuts schon wenns ganz leise ist in den ohren weh.

    Und ich meine wirklich leise.
     
  10. ToS

    ToS Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.11.03
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    1.070
    Ort:
    Frankfurt/Main
    Zustimmungen:
    117
    Kekse:
    2.776
    Erstellt: 03.08.05   #10
    Es redet ja auch niemand davon, einen Amp an die Stereoanlage anzuschließen...
    es geht um POD => Amp
    oder POD => Stereoanlage
     
  11. storms18

    storms18 Guest

    Kekse:
    0
    Erstellt: 03.08.05   #11
    Ich denke es liegt einfach an meiner billig anlage 250€
     
  12. velvetunderground

    velvetunderground Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.03.04
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    108
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.08.05   #12
    ..also ich hätte einen pod 2.0 + floorboard zu verkaufen falls interresse besteht
    preis vhb
    mfg
    rene
     
  13. ToS

    ToS Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.11.03
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    1.070
    Ort:
    Frankfurt/Main
    Zustimmungen:
    117
    Kekse:
    2.776
    Erstellt: 04.08.05   #13
    Ich denke eher es liegt einfach daran, dass du deinen Amp an die Stereoalnlage angeschlossen hast. ;)
    Mit was für einen Ausgang am Amp bist du denn in die Anlage gegangen?
     
  14. Floemiflow

    Floemiflow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.01.05
    Beiträge:
    730
    Zustimmungen:
    41
    Kekse:
    2.274
    Erstellt: 06.08.05   #14
    Fuer mich als konservativen Gitarristen ist das Nichtvorhandensein eines Amp ein Notfall.;)

    @Arvir

    Ich wuerde darauf achten, dass du Version 2.0 vom POD bekommst. Dort gibt es neben den Standard HiGain-Modellen (British HiGain, Mesa Boogie ("Rectified"), Soldano ("ModernHiGain") auch "Line 6 Insane" der alle Beduerfnisse diesbezueglich befriedigt. Soll sonne Soldano PreAmp + Mesa PowerAmp Simulation sein. Rockt fett...
     
Die Seite wird geladen...

mapping