Soundeinstellungen fürn Mesa Boogie Dual Rectifier

von Funghiface, 13.05.06.

  1. Funghiface

    Funghiface Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.04.04
    Zuletzt hier:
    26.10.10
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.05.06   #1
    hi leute,
    ich hab die sufu benutzt aber rein gar nix zu diesem thema gefunden... wenn ihr schon so nen thread kennt dann weißt mich bitte darauf hin...

    ok, also hier ist die lagebeschreibung:
    gestern kam er endlich! nach 6 monatenwartezeit stand er nun in der garage! inklusive einem roadcase und einem extra satz endstufenröhren! die rede ist von meinem vor ewigkeiten bestellten Mesa Boogie Dual Rectifier! Den habe ich spottbillig über connections in den staaten hierher importiert und jetzt sitz ich schon die ganze zeit da und streichel ihn, putz ihn, kontrollier ihn, etc... nachher geh ich warscheins in den proberaum und werd das baby mal anspielen. wie er klingt weiß ich ja von nem kumpel aber klaro will ich ihn mal spielen. dafür isser ja da. außerdem hab ich hier keine box.

    ok, aber hier nun meine frage:
    kennt ihr seiten im netz auf denen ich einstellungsideen finde... also ich red jetzt vom EQ, presence und gain regler und so... weil ich hab gehört es sei recht schwierig aus diesem amp nen richtig fetten sound zu bekommen... vor allem hat der ja auch so viele modi und alles (vintage, modern, raw, et.).
    ich habe mal irgendwann vor paar jahren eine sehr gute seite gefunden mit beschreibung vom sound und so... aber jetzt find ich nix mehr... ich will jetzt nicht von irgendwem den klang adoptieren/kopieren sondern einfach nur die vielseitigkeit des amps kennen lernen und mal alle möglichen sounds ausprobieren... mein altes top war ein peavey triple x und der kann leider nur metal und sonst nix... aber den find ich trotzdem mega scharf :) also für metal langt der auf alle fälle...
    aber mesa ist halt nochmal nen bissl besser find ich. vor allem kann man mit dem ja alles erreichen, von clean über leichten push bis hin zu extremer zerre.

    ja, im handbuch sind schon so ein paar ideen drin was man mal ausprobieren könnte aber vllt. habt ihr ja noch mehr... ihr könnt ja auch eure eigenen settings hier reinschreiben...

    ja, dann mal danke schön schonmal,
    funghi

    PS: kann mir irgendjeman mal erklären wie des jetzt genau mit effekten ist... was genau ist der unterschied zwischen nem seriellen (triple x) und nem parallelen (recti) und wie ist das verhältnis zwischen send und return einzustellen... das hab ich noch nie kapiert... aber mit eurer hilfe machts sicher klick bei mir. hab mir nämlich überlegt mir jetzt noch nen reverb und nen hall zu kaufen... aber des ist ja ein anderes thema... aber gerne nehm ich auch tipps in der richtung entgegen.

    wie kann man nem schüler nur eine woche vorm schriftlichen abi nen mesa geben... der kommt ja nie zum lernen:)
     
  2. SickSoul

    SickSoul HCA - Gitarren Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    26.10.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    6.400
    Ort:
    Irgendwo im Nirgendwo
    Zustimmungen:
    1.777
    Kekse:
    39.356
    Erstellt: 13.05.06   #2
    Servus!

    Zu den Einstellungen kann ich dir leider nicht wirklich viel sagen, außer: Selbst ausprobieren! ;) Und wenn du bestimmte Sounds willst, dann solltest du das auch dazu schreiben, also so von wegen: Ich suche nen singenden Leadsound, nen Crunch-Rock-Sound etc...

    Dann zu den Effektwegen:
    Bei einem seriellen Effektweg kommt das Signal aus der Gitarre und wandert durch's Kabel in die Vorstufe. Wird dort geformt und geht dann komplett durch den Signalweg ab in die Endstufe und wird dort verstärkt.
    Bei einem parallelen Effektweg kommt das Signal ebenfalls aus deiner Gitarre ( :eek: ), geht ebenfalls durch die Vorstufe und dann kommt der Unterschied: Ein Teil des Signals geht direkt und unverändert in die Endstufe und der andere geht durch deinen Effektweg und die Effekte, die dort drin hängen. Mit dem Level/Mix-Regler (keine Ahnung wie der beim Recti heißt) kannst du dann das Verhältnis zwischen den beiden Signalen einstellen. Wenn du den Regler so einstellst, dass das ganze Signal durch den Effektweg geht hast du fast einen serriellen Effektloop. Allerdings geht da immernoch ca. 1% des Originalsounds ungefiltert in die Endstufe.
    Hoffe das konnte dir helfen und bringt dir nun endlich erleuchtung :) :D

    MfG

    PS: Eine Sache noch: Reverb und Hall ist genau Selbe. Schau mal ins Englisch-Deutsch-Wörterbuch ;) Was du meinst ist vielleicht Reverb und Delay (Echo)...
     
  3. Punkt

    Punkt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.04.06
    Zuletzt hier:
    8.12.13
    Beiträge:
    1.674
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    971
    Erstellt: 13.05.06   #3
    ein bisschen vom Thema abweichend: Wie viel hast du bezahlt für das teil?
     
  4. Sele

    Sele Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    7.149
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Zustimmungen:
    265
    Kekse:
    26.652
    Erstellt: 13.05.06   #4
    Ich hoffe du hast nen Spannungswandler oder der wurde umgerüstet ansonsten kann es zu problemen kommen und wird zum Pyropuster. Und betreib ihn bitte an der richtigen Impendanz und NICHT ohne lastwiderstand (box) laufen lassen....

    Gruß
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  5. The Outlaw Torn

    The Outlaw Torn Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.08.03
    Zuletzt hier:
    21.08.12
    Beiträge:
    411
    Ort:
    Österreich/ Steiermark/ Graz
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    415
    Erstellt: 13.05.06   #5
    Ein kleiner Fehler hat sich reingeschummelt.
    Vorstufe sollte hier statt Enstufe sein.

    Aber ich bin mir sicher du hast das gewusst und dich nur vertippt :)
    Ansonsten toll erklärt :great:

    Gruß Patrick
     
  6. Funghiface

    Funghiface Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.04.04
    Zuletzt hier:
    26.10.10
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.05.06   #6
    jau genau... des mit dem tippfehler hab ich mir fast gedacht...

    das mit den effekten kapier ich jetzt auch... danke nochmal!!!

    ich wusste net das reverb und hall das selbe ist.... aber jetzt weiß ich es :) dafür das ich 3 jahre im amiland gelebt hab ziemlich peinlich :D
    aber ich meinte delay.... :)

    ja, zu den sounds: ich suche nix bestimmtes... ich suche alles, von nem singenden leadsound, über ein prügelndes brett bis hin zu nem warmen clean... ich dachte, vllt. hat ja jemand hier nen dual recti und kann mir ein paar hübsche sounds sagen... aber dann werd ich wohl mal selbst probieren...

    gezahlt hab ich für das süße stück gerade mal ca. 1000 euro (umgerechnet)... im preis enthalten ist der amp mit dem ganzen zubehör, 4 extra 6l6 röhren (original mesa, wobei ich da lieber die JJ nehm, aber wenn mans für umme bekommt sollte man sich nicht beschweren :D ) und am geilsten: ein roadcase...
    ja, der deal ist geil finde ich... also für 1000 dollar nen amp zu bekommen mit nem roadcase ist schon glück gewesen...

    ja, mein peavey hat damals auch nur 700 gekostet... daher besitze ich auch schon einen ausreichend starken transformator...

    das mit der fehlenden last = kaboooom wusste ich auch ;)
    einmal hab ich aus versehen das boxenkabel in des falsche loch hinten gesteckt und hab den peavey 2 min auf standby laufen lassen und ca. 30 sekunden ohne standby bis ich gepeilt hab was abgeht.... ist aber gott sei dank nix passiert... seitdem check ich immer alles durch bevor ich den power regler betätige...
     
  7. regentief

    regentief Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.09.04
    Zuletzt hier:
    24.05.11
    Beiträge:
    12
    Ort:
    Friedrichsdorf
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.05.06   #7
    Dann gratitulier ich Dir erstmal herzlich zu Deinem Fang.
    Da Du ne Jackson mit aktiven Emg´s spielst kann ich da Soundmässig leider nix sagen.

    Aber die Kiste hat Einstellungsmöglichkeiten au masse!
    Der Drive und der Crunch reagieren ja Presence und Höhenmässig sehr empfindlich und den Dual Schalter würde ich auch mal ausprobieren und sämtliche Kanäle und Vintage Kippschaltereinstellungen laufen lassen.
    Und es ist sehr sehr hilfreich Dir in der Anleitung die Blanko-Einstellungen zu kopieren denn Du wirst immer wieder nen neuen "netten-fetten" Sound finden.
    Und nach gewisser Zeit mal wieder die alten Aufzeichnungen austesten.

    Du kannst ja mal unter www.mesa-boogie.de nachfragen. Da ist der Rest vom Dorf der Verrückten!:screwy: :p :D :twisted: :great: :D

    LG

    Chris
     
  8. cyanite

    cyanite Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.05.04
    Zuletzt hier:
    23.08.14
    Beiträge:
    1.699
    Ort:
    Osnabrück
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.772
    Erstellt: 14.05.06   #8
    Meine Settings, so wie ich sie im Kopf habe:

    etwas mittiger im... Red Channel:
    Modern Mode
    Gain 2 Uhr
    Bass 12 Uhr
    Mid 10:30 Uhr
    Treble 12 Uhr / kurz vor 12
    Presence 10 Uhr

    und etwas scoopy im... Orange Channel:
    Modern Mode
    Gain 2:30 Uhr
    Bass 2 Uhr
    Mid 10 Uhr
    Treble 2 Uhr
    Presence 2 Uhr (ist aber fast egal im Orange Channel)

    Letzterer ist allerdings nur für Rhytmus Sounds geeignet - bei Leads etwas zu kratzig, da eignet sich die Red Channel Variante besser.

    Ich empfehle dir für Effekte das G-Major + Behringer FCB-1010 Fußleiste - du legst zwar für beides zusammen ca. 450€ hin, hast dann aber auf einen Schaltertritt den gewünschten Kanal mit passend eingestelltem Reverb, Delay, Chorus, Flanger, Phaser, Shifter, Noisegate, 3-Band pram. EQ etc pp
    Ne Art Rack-Tuner ist ebenfalls drin und gut vertragen tut sich das Teil mit dem Recto auch.

    Wenn du den Mesa auch zuhause spielst empfehle ich dir einen BBE Sonic Maximizer (wie ich ihn zur Zeit verkaufe) - Der pusht dir benötigtenfalls knackige Bässe und klare Höhen bis unter die Zimmerdecke (bei Zimmerlautstärke). Auf Bandlautstärke hab ich allerdings den Eindruck, dass es mit den Höhen / Presence-Höhen zu viel wird beim Recto.
     
  9. Funghiface

    Funghiface Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.04.04
    Zuletzt hier:
    26.10.10
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.05.06   #9
    da hab ich aber ganz anderes gehört... das g major sollte eigentlich meine nächste investition werden aber ich hab folgendes gefunden im internet und bin jetzt bissl stutig:http://www.mesa-boogie.de/forum.php?req=thread&id=24

    ja, ihr könnt ja mal reinschauen und eure meinung dazu schreiben... gerade die von cyanite würde ich dazu sehr interessieren...

    okidoki,
    chris
     
  10. cyanite

    cyanite Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.05.04
    Zuletzt hier:
    23.08.14
    Beiträge:
    1.699
    Ort:
    Osnabrück
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.772
    Erstellt: 14.05.06   #10
    Am Anfang musste ich auch etwas rumfummeln mit den ganzen Reglern, aber es klappt echt gut jetzt.

    Das G-Major schluckt IMO keinen Druck, sondern je nach Einstellung (um die verschiedenen Sounds vom Level her anzugleichen) etwas Lautstärke, was mit dem Master Volume am Mesa wunderbar leicht auszugleichen ist.

    Sweet Spot? Wenns einen gibt hab ich ihn wohl gefudnen, nehm ich mal an. Also ich habe jedenfalls keinerlei Probleme.

    Einziger Nachteil: Der Recto schickt maximal 90% des Signals durch den Effektweg. Deswegen habe ich vor, mir meinen auf 100% modden zu lassen. Wirklich stark hören tut man das aber nicht, dass es nur 90% sind. Nur kann man halt keinen 100%igen Tuner Mute einstellen wenn der Loop nicht ganz seriell ist.
     
  11. SickSoul

    SickSoul HCA - Gitarren Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    26.10.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    6.400
    Ort:
    Irgendwo im Nirgendwo
    Zustimmungen:
    1.777
    Kekse:
    39.356
    Erstellt: 14.05.06   #11
    :o Ja natürlich, sorry. War mein Fehler...
    Ich editiere es gleich mal um wenn's noch geht. - Bassterix hat's für mich übernommen, danke :)

    Zu G-Major + Recti: Den Mix-Regler am Amp würde ich auf maximum stellen, also so, dass der größtmögliche Teil des Signals durch das G-Major geht. Am G-Major gibt's auch noch eine Kill-Dry-Einstellung. Weiß nicht genau was das Ding bringt, da ich nen seriellen FX-Loop hab und daher kein trockenes (dry) Signal zum killen da ist und ich die Option kurzgesagt nicht brauche, aber ich glaube da kannste mal den User Bierschinken fragen. Der kennt sich ziemlich gut mit dem G-Major aus und hat (wenn ich mich recht erinnere) auch mal nen Recti gespielt. Umrüsten lassen kannste dir das Ding natürlich immer noch. Das wäre die Optimale Lösung, kostet aber auch wieder Geld.

    MfG
     
  12. matzefischmann

    matzefischmann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    2.316
    Zustimmungen:
    530
    Kekse:
    8.156
    Erstellt: 14.05.06   #12
    Ich empfinde das genau anders rum. Ich habe das Gefühl, dass das GM mir den Ampsound versaut...

    Grüße,

    Matze
     
  13. spok

    spok Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.12.03
    Zuletzt hier:
    7.10.12
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.05.06   #13
    also mein exband kollege hat den auch. der war immer auf modern, und dann weiß ich nicht mehr genau, aber viel prescence und mid. treble mitte, und bass eher wenig, kannste aber ach belieben rumtesten.
    weiß nicht ob das angehend hilft^^
     
  14. edeltoaster

    edeltoaster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.06.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    6.038
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    2.487
    Erstellt: 14.05.06   #14
    die mesa loops sind für ihr leaken auch bekannt,was schön scheisse mit nem gm ist
     
  15. DaDaUrKa

    DaDaUrKa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.04.05
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    1.496
    Ort:
    Worms
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    684
    Erstellt: 14.05.06   #15
    Wer auch immer das gesagt hat, muss wohl was an den Ohren gehabt haben.... :D

    ....dreh die Mitten en bissel raus und mach Bässe rein. So läuft er bei uns.
    Modern Mode übrigens.

    BTW: Dual Reco alte oder neue Version?
     
  16. petr0se

    petr0se Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.04.05
    Zuletzt hier:
    7.09.14
    Beiträge:
    165
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    33
    Erstellt: 14.05.06   #16
    Mal andere Frage @Threadersteller:

    Wie konntest Du an diesen guten Deal kommen?!
    ...so ein Preis für nen Recti macht neugiereig ;)
     
  17. kevin_frustrato

    kevin_frustrato Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    1.224
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    2.060
    Erstellt: 14.05.06   #17
    hey,


    ich habe auch keine probleme mit dem rectifier und dem g-major.. ist sogar so, das der sound eher besser ist, da ich den master wesentlich lauter aufdrehen kann mit dem g-major im rack (hab allerdings auch noch ein noisgate/compressor drin, das den amp auch noch etwas leiser macht.) durch das weitere aufdrehen, klingt der sound nochmal ein stück fetter.


    allerdings muss man dazu sagen, das cyanite und ich einen (us)triple rectifier spielen, und matze einen europäischen dual rectifier (wenn ich mich richtig erinnere) .. vielleicht gibt es da auch nochmal unterschiede.. angeblich klingen die amps ja auch anderes je nachdem ob sie aus der usa oder europa kommen.


    also bei mir gibts auf jedenfall keine probleme mit dem g-major..

    aso zu den settings.. die in der anleitung sind schonmal gute richtlinien, und auch die beschreibung der wirkung der regler ist sehr interessant zu lesen.. stell am besten die regler so ein wie es in der beschreibung steht (also treble nicht zu hoch, da sonst mitten und bass nichtmehr richtig wirkt.. bass nicht zu hoch, da der sound sonst undifferenziert wird.. mitten je nach geschmack scooped oder eben reindrehen, wobei ich finde das der sound nur richtig fett und differenziert wird, wenn die mitten drin sind (also so 13-15 uhr) und presence auch je nach geschmack, wobei ich hier die "vocal" einstellung bevorzuge (< 9:uhr) da man hier schönere lead töne bekommt und einen rhythmussound der schön schiebt und nicht kratzt)

    viel spass mit dem amp!

    viele grüße


    daniel
     
  18. cyanite

    cyanite Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.05.04
    Zuletzt hier:
    23.08.14
    Beiträge:
    1.699
    Ort:
    Osnabrück
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.772
    Erstellt: 15.05.06   #18
    Da er von 3 Modes (modern, vintage, raw) wird es der 3-Kanaler sein - afaik haben die 2 Kanaler auch nur 2 Modes pro Kanal.

    Mhhh wirklich? Wäre mir jetzt neu... Spielt Herbert. Ahnung vom G-Major hat er, aber ich glaube für (US-)Recto + G-Major kann man evtl besser kevin_frustrato oder mich fragen - wir spielen diese Kombination immerhin immernoch.
    Vielleicht hast du Primex mit Bierschinken durcheinander geworfen? Der hatte mal nen Recto und hat alle 3 wochen nen neuen Amp...
     
  19. Funghiface

    Funghiface Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.04.04
    Zuletzt hier:
    26.10.10
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.05.06   #19
    @ petr0se:
    schreib mir grad ne PM wenn du es wissen willst... passt nicht zum thema...

    @alle anderen
    ich könnt aber auch meine ultimative geschäftsidee in nem neuen thread preisgeben... ok, aber das wär dann nicht so sicher wie mein ding... weil für euch würde porto anfallen und daher auch das risiko vom zoll so ne nette nachricht zu bekommen... dann müsste man unendlich viel nachzahlen....

    ja, also mein weg ist vollkommen legal, keine angst :)

    wens interessiert, einfach ne pm an mich.

    danke übrigens an euch alle...
    eure tips waren 1A...
    wenn noch wer was dazu schreiben will dann bitte...

    nach dem momentanen stand der dinge sind wir uns ja immer noch gespaltener meinung... die einen sagen G-Major + Recti rocks, die anderen sagen das diese kombi sucked....

    bin noch nicht überzeugt :D

    ok, danke aber wie gesagt!!!

    es ist übrigens der 3 kanalige den ich besitz

    ach ja, kann mir wer verraten, wie alt etwas sein muss, dass man keinen zoll mehr da drauf zahlen muss???

    gruß,
    funghi
     
  20. matzefischmann

    matzefischmann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    2.316
    Zustimmungen:
    530
    Kekse:
    8.156
    Erstellt: 15.05.06   #20
    Wenn man eine Weile mit GM und aktiviertem Loop spielt, hat sich das Ohr dran gewöhnt. Wenn ich aber einen 1:1 Vergleich mache, dann merke ich den Unterschied deutlich.
    Die einzige Lösung, die mir einfällt ist, den Loop zu "bearbeiten", sprich seriell umbauen zu lassen.

    Grüße,
    Matze
     
Die Seite wird geladen...

mapping