Soundkarte/Interface für Gitarrenaufnahme UND Midi-Keyboard

  • Ersteller Tobicaster
  • Erstellt am
Tobicaster

Tobicaster

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.07.13
Mitglied seit
06.05.06
Beiträge
437
Kekse
991
Ort
Bochum
Hallo erstmal,

ich wurde nach ein paar Suchen in Shops und hier im Forum immer noch nicht fündig.

Gebraucht wird eine Soundkarte oder ein Interface, an dem ich ein MIDI-Keyboard anschließen kann und auch einen Stereo- oder zwei Monoeingänge hat. Für die Gitarre benutze ich das Boss GT-8.

Gibt es da etwas brauchbares in der unteren Preisklasse?

Danke!
 
ars ultima

ars ultima

HCA Recording
HCA
Zuletzt hier
24.03.18
Mitglied seit
19.03.05
Beiträge
16.529
Kekse
36.403
Ort
Düsseldorf
einen Stereo- oder zwei Monoeingänge hat.
Das ist da gleiche :)

Wenn es eine PCI-Soundkarte sein darf, dann würde ich die hier empfehlen:
http://www.musik-service.de/Recordi...diophile-2496-Stereokarte-prx395662393de.aspx
Ist schon älter, aber das macht ja nichts. Bedeute eiegntlich eher, dass sie sich bewährt hat, es viele Anwender gibt, die Treiber ausgereift sind etc. Und die Treiber auch wirklich gut sind und problemlos mit niedriegen Latenzen gearbeitet werden kann.

Ansonsten noch zwei allgemeine Anmerkungen:
1. Das GT-8 hat einen SPDIF-Ausgang, über den du verlustfrei aufnehmen kannst. Wenn die Soundkarte also einen SPDIF-Eingang hat, dann ist deren sonstige "Aufnahmequalität" (weil dabei geht es immer um die Aufnahme über den analog-Eingang) völlig. Die Aufnahme mit einer 20€-Soundkarte ist dann also genauso gut wie mit einer 200€-Soundkarte.
2. MIDI- und Audioschnittstellen sind unabhängig voneinander. Wenn du also eine Soundkarte hast, die keinen MIDI-Anschluss hat, dann kannst du das auch extra kaufen:
http://www.musik-service.de/msa-usb-to-midi-kabel-prx395767887de.aspx
UNd hast du schon ein Keyboard? Alle aktuellen haben glaube ich eh schon ein USB-Interface eingeabut, kannst du also direkt an den PC anschließen.
 
Tobicaster

Tobicaster

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.07.13
Mitglied seit
06.05.06
Beiträge
437
Kekse
991
Ort
Bochum
Ah, alles klar, danke :) Bin ja noch Einsteiger in diesem Gebiet, da freu ich mich auf jeden Fall über jede nützliche Info.

Wie sieht es eigentlich aus, wenn ich noch nebenbei mein kleines 5.1 System (Logitech x-540) laufen lassen möchte? Im Moment besitze ich die Creative X-Fi Music. Wirklich 5.1 Sound hab ich nicht, da ich die hinteren Boxen auch vorne stehen habe und Stereosignal draufgelegt hab, klingt besser mit 4 Boxen, als nur mit 2. Oder muss ich auf diese Boxen, sowieso auf den Center mit einer Recordingsoundkarte verzichten?
 
pico

pico

HCA-Recording
Ex-Moderator
HCA
Zuletzt hier
29.12.20
Mitglied seit
30.06.07
Beiträge
15.009
Kekse
68.039
Ort
Maintal near Frankfurt/M
übliche Audioafnahmen finden in Stereo statt - 5.1 ist eher was fürs Kino :D - von daher haben Audiointerface auch in der Regel nur einen Stereo-Ausgang.
 
Badga

Badga

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
31.10.20
Mitglied seit
18.10.05
Beiträge
679
Kekse
1.108
Ort
Oelde, Westfalen
Falls du eine Recording-Soundkarte in dein System integrierst, ersetzt sie normalerweise die bereits vorhandene. Natürlich sind die meisten Recordingsoundkarten nicht für 5.1 vorgesehen, da bestimmt 99% aller Musik-Aufnahmen nur in Stereo gemacht werden.
Du kannst natürlich je nachdem, was du gerade machst in der Systemsteuerung die jeweilige Karte de-/aktivieren. Dass dabei aber zu keinen Komplikationen kommt, wird dir hier wohl niemand 100% sagen können. Das beste ist immer noch alle anderen PCI-Soundkarten rauszunehmen, und die Onboard-Karte im BIOS zu deaktivieren. Wenn du eh keine Spiele oder Filme im echten 5.1 Sound benutzt, macht es ja auch keinen großen Unterschied, und ich würde nur noch die Rec-Karte benutzen, zur Aufnahme wie auch zur Wiedergabe.
Wenn dein Logitec System ein oder mehrere normale 3,5mm Klinken oder Chinch-Eingänge hat, müssten sich aber zumindest due Lautsprecher an sich mit den passenden Kabeln/Adaptern weiterhin problemlos nutzen lassen.

MfG Badga
 
ars ultima

ars ultima

HCA Recording
HCA
Zuletzt hier
24.03.18
Mitglied seit
19.03.05
Beiträge
16.529
Kekse
36.403
Ort
Düsseldorf
Hast du es denn mal mit deiner X-Fi aufgenommen? Die hat ja offenbar auch einen Digitaleingang (wobei ich nicht weiß, ob der optisch oder elektrisch ist), ansonste ist sie selbst über en analogen Eingang viellecht auch Ok. Und hast du schon ein MIDI-Keyboard?
Oder warzum willst du überhaupt eine neue Soundkarte?
 
Badga

Badga

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
31.10.20
Mitglied seit
18.10.05
Beiträge
679
Kekse
1.108
Ort
Oelde, Westfalen
Jetzt wo Ars es sagt, Die Creative Karten sind an sich gar nicht mal so übel, wenn es nur um Line-Signale und max. 2 Aufnahmekanäle geht. Zumindest hatte ich nie Probleme mit meiner Audigy-Karte, und hier daheim mache ich mit ihr auch immer mal noch kleine Linepegel-Geschichten.
Die Mikrofoneingänge sind natürlich für die Tonne.
Der Digitaleingang ist wohl elektrisch und versteckt sich ebenfalls in einer der Klinkenbuchsen, wie und ob das mit dem SPDIF kompatibel ist kann ich nicht sagen.

MfG Badga
 
ars ultima

ars ultima

HCA Recording
HCA
Zuletzt hier
24.03.18
Mitglied seit
19.03.05
Beiträge
16.529
Kekse
36.403
Ort
Düsseldorf
Der Digitaleingang ist wohl elektrisch und versteckt sich ebenfalls in einer der Klinkenbuchsen, wie und ob das mit dem SPDIF kompatibel ist kann ich nicht sagen.
Wenn es Digital ist, dann ist es auch SPDIF (ja, es gibt auch andere Digital-Formate, aber nicht bei ener solchen Soundkarte). Wenn es elektrisch ist, wäre es super, braucht er noch nicht mal einen Konverter.
Wenn man nun auch noch niedrige ASIO-Latenzen erreichen kann (Tobicaster sprach ja auch von einem MIDI-Keyboard), dann gibt es überhaupt keinen Grund für ihn, eine andere Soundkarte zu kaufen.
 
Badga

Badga

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
31.10.20
Mitglied seit
18.10.05
Beiträge
679
Kekse
1.108
Ort
Oelde, Westfalen
Über die X-Fi kann ich nichts genaues berichten, nur zur Audigy Serie. Latenzen waren meisten so zwischen 7 und 10ms möglich, das reicht meiner Meinung nach mehr als deutlich.
Ich habe nur jetzt nicht beteuert, dass es SPDIF ist, weil Creative auch mal zur Ausgabe ein digitales Format benutzt hat(7.1 allerdings), dass nur eine bestimmte Lautsprecherserie von Creative entschlüsseln und wiedergeben konnte.
Ein Anruf bei der Hotline könnte das problem aber bestimmt lösen.

MfG Badga
 
ars ultima

ars ultima

HCA Recording
HCA
Zuletzt hier
24.03.18
Mitglied seit
19.03.05
Beiträge
16.529
Kekse
36.403
Ort
Düsseldorf
Ich habe nur jetzt nicht beteuert, dass es SPDIF ist, weil Creative auch mal zur Ausgabe ein digitales Format benutzt hat(7.1 allerdings), dass nur eine bestimmte Lautsprecherserie von Creative entschlüsseln und wiedergeben konnte.
OK, was proprietäres kann natürlcih auch sein...
Aber auch wenn der digitale Eingang nicht geht, soll er halt erstmalk die analogen benutzen. Ich habe es hier schon erlebt, dass sich jemand die Audiophile gekauft hat und dann enttäsucht war, dass es gar nicht auffallend besser klingt als mit seiner bisherigen Soundkarte.

Ein Anruf bei der Hotline könnte das problem aber bestimmt lösen.
Vielleicht gibt es auch eine Bedieungsanaleitung :)
 
L

Leaxim

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.07.15
Mitglied seit
02.07.06
Beiträge
102
Kekse
0
Creative (E-MU) hat mit den Audigy-Karten das beste auf den Markt gebracht, was man sich kaufen kann. Häufig wird behauptet, die Audigys seien nichts für Musiker, seien für Aufnahmen ungeeignet usw usf. Das ist völliger Blödsinn. Die Audigy-Karten stehen den überteuerten von M-Audi u.a. in nichts nach, sondern bieten weitere Vorteile, wenn man neben Musik zu machen auch spielen oder Filme schauen möchte.

Bereits eine Audigy 1 ist eine sehr gute Karte, die i.d.R. vollkommen ausreicht.
 
Zuletzt bearbeitet:

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben