Sounds aus dem Computer aufnehmen (Cubase sx 3 + M-Audio Delta 1010LT)

von X!nyoung, 29.05.07.

  1. X!nyoung

    X!nyoung Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.03.04
    Zuletzt hier:
    15.04.15
    Beiträge:
    475
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    153
    Erstellt: 29.05.07   #1
    Hi,

    nach langem ausprobieren und erfolglosem blick ins handbuch, wende ich mich jetzt mal ans forum. bei meiner alten onboard soundkarte konnte ich ganz einfach etwas aufnehmen, was ich direkt aus dem pc höre.. bei meiner m-audio delta 1010lt weiss ich allerdings nicht mehr weiter.

    undzwar möchte ich aus einer midi (bassdrum aus einer GM-Map), eine audiodatei (wav) erstellen. in cubase höre ich die bassdrum mit folgenden einstellungen.

    input: all midi inputs
    output: Microsoft GS Wavetable SW Synth (Delta 1010LT Midi klappt leider nicht, höre keinen sound, aber das ist egal, brauche nur die eine bassdrum).

    Dann setze ich den locator, gehe auf exportieren -> audio-mixdown, stelle den ausgang ein, dateiformat wav, samplerate und exportiere dann.. allerdings höre ich dann nichts (d. h. auf der audiospur ist auch kein wellenausschlag zu sehen). wenn ich das mit dem lm-7 bei den VSTi mache, klappt das, aber da gefällt mir die bassdrum nicht so gut wie bei General Midi.

    Deswegen wollte ich einfach die datei in echtzeit aufnehmen, also das was aus den boxen kommt einfach als audiodatei aufnehmen. habe es sogar mit dem windows audiorecorder versucht, geht aber auch nicht.

    Nur nebenbei zur info: ich möchte die bassdrum in drumkit from hell einbinden, da ich festgestellt hab, dass die bassdrum für midi doch sehr gut klingt.
    kann jemand weiter helfen?

    gruß und danke schonmal

    X!nyoung
     
  2. 4feetsmaller

    4feetsmaller Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.08.06
    Zuletzt hier:
    26.07.16
    Beiträge:
    6.980
    Ort:
    Brotterode | Th
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    9.833
    Erstellt: 29.05.07   #2
    Hi und Hallo.

    Ich kann nur soviel sagen, dass das Exportieren von Microsoft Wavetable GS in Cubase nicht möglich ist. Man könnte nur mit einen Konverter diese Midi Informationen in Wav/Mp3 wandeln. Programm: Midi2Wav.
    Wie du schon sagtest, ist es nur mit der Verbindung von Vst Instrumenten möglich. Daher hättest du noch die Möglichkeit einen guten Bass Sound (Wave) zufinden und den dann in einen Freeware Sampler einzubinden. Somit wäre das Exportieren auch gegeben.

    Sampler Programm: Loopazoid (dll. Datei in den Cubase Ordner Vst Plugins einbinden)

    Drum Samples: Beispiel

    Hoffe das hilft schon mal !
     
  3. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 29.05.07   #3
    Also expoerten klappt wie gesagt nur mit VSTis. Wenn du wirklich genau den Sound vom Microsoft GS Wavetable SW Synth haben willst, dann geht das durchaus, und zwar ähnlich, wie bei der Onboardsoundkarte. Dort musstest du aber auch einstellen, dass eben alles aufgenommen wird, was du aus dem PC hörst. Bei der Delta1010 wird das Monitormixersignal (also alles das, was du hörst bzw. konkreter das, was du im Controlpanel-Mixer einstellst) an einen Eingang namnes "Monitor Mixer" oder in Cubase "Mixer In" geschickt. Den musst du eben als Aufnahmequelle wählen, anstatt einen der physikalischen Eingänge.
     
  4. X!nyoung

    X!nyoung Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.03.04
    Zuletzt hier:
    15.04.15
    Beiträge:
    475
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    153
    Erstellt: 31.05.07   #4
    vielen dank für eure hilfe.. ich hab einfach ein freeware programm runtergeladen, welches midi in wav umwandelt ;) ganz unkompliziert..:)
     
  5. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 31.05.07   #5
    Und welches war das? Weil eigentlich dürften diese Programme gleich funktionieren, nämlich so wie in Cubase. Also das du das abgespielte einfach wieder aufnimmst. Zumindest wenn du den Microsoft GS Wavtebale Synth benutzt.
     
  6. X!nyoung

    X!nyoung Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.03.04
    Zuletzt hier:
    15.04.15
    Beiträge:
    475
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    153
    Erstellt: 31.05.07   #6
    hi, ja das erscheint logisch. das programm heisst Direct MIDI to MP3 Converter (ausser mp3 auch zu WAV, WMA, OGG). Ich musste da nichts einstellen bis auf das format und die qualität des jeweiligen formates (samplerate, bitrate, mono/stereo). ich konnte auch keinen hörbaren klangverlust feststellen nach dem export.. gutes, einfaches programm.
     
  7. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 01.06.07   #7
    Ok, nettes Programm. Aber wie ich schon vermutete, benutzt es eben nicht den Microsoft GS Wavetable SW Synth (sonst könnte der das wohl nicht so direkt rendern, sondern eben nur durch abspielen->aufnehmen erzeugen), sondern einen eigenen KLangerzeuger in Form eines Soundfonts.
    Insofern ist das ja gar nicht das, was du haben wolltest, weil du wolltest ja die BassDrum vom Microsoft GS Wavetable SW Synth ;) Ich habe gerade mal verglichen, das mitgelieferte Soundfont klingt definitv anders als der Microsoft GS Wavetable SW Synth.
     
Die Seite wird geladen...

mapping