Spielen bei Bühnenlicht...?

von Insane, 13.02.04.

  1. Insane

    Insane Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    1.598
    Ort:
    Esens
    Zustimmungen:
    43
    Kekse:
    1.659
    Erstellt: 13.02.04   #1
    Wie ist das eigentlich, wenn man bei sonem Blitzer oder ständig wechseldem Licht spielt? Ist das Sehr viel schwerer, als ohne? Ist jetzt hauptsächlich auf Gitarre und Bass Bezogen.
     
  2. Blubb

    Blubb Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.03
    Zuletzt hier:
    4.11.16
    Beiträge:
    560
    Ort:
    Hachenburg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    79
    Erstellt: 13.02.04   #2
    nö, ist nicht schwer, gay wirds nur wenn das Licht mal "schwarz" wird...
     
  3. .Jens

    .Jens Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    10.622
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.932
    Kekse:
    23.903
    Erstellt: 13.02.04   #3
    GEIL!

    Spaß beiseite: Man sollte ja eigentlich sein Intrument auch blind beherrschen, bevor man eine Bühne betritt. Nicht unbedingt so blind, dass man im stockfinstern spielen oder die Augen die ganze Zeit geschlossen lassen kann (wäre natürlich noch besser), aber doch immerhin so, dass man nicht ununterbrochen auf die Tasten / Griffbrett / Textmappe schauen muss. Ab und zu mal zur Orientierung, klar.
    Aber das sieht man auch bei wechselnden Lichtverhältnissen oder im Halbdunklen ganz gut. Wenn es zwischendurch so finster ist, dass man nichts mehr erkennt, ist beim Einleuchten etwas grob schiefgegangen. Etwas Grundlicht muss schon da sein auf der Bühne (Vielleicht zwischen zwei Songs mal ein kurzer "Blackout", aber sonst...?)

    Ich spiele sehr gerne bei "Effektlicht", und im Proberaum haben wir auch immer unsere "Bunt-Bars" an, weil die Alternative ein nerviger (und brummender) Neonstrahler wäre. Auf der Bühne habe ich an meinen Keyboards eine kleine Schwanenhalsfunzel (so hell wie eine kleine Taschenlampe), aber nur, um die Knöpfe des Midicontrollers, die Zugriegel der Orgel und die Ablaufliste sehen zu können. Die Tastatur ist nicht beleuchtet.

    Jens
     
  4. Insane

    Insane Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    1.598
    Ort:
    Esens
    Zustimmungen:
    43
    Kekse:
    1.659
    Erstellt: 13.02.04   #4
    ja klar aber wenn man mal so kompliziertere sachen spielt z.B. im Death Metal-Bereich, dann wird das (für mich) schon schwer blind zu spielen. Da muss ich schon den einen oder anderen Blick mehr aufs Griffbrett werfen. Aber ich denke das kann man leicht üben oder? einfach mal n blitzer und ne lichtorgel in proberaum packen...und zu hause spiel ich ab jetzt nur im dunkeln.
    oder ich verdonnere meine schwester dazu, dass licht ganz schnell an und aus zu machen... ;)
     
  5. Rojos

    Rojos Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    23.03.09
    Beiträge:
    1.865
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    626
    Erstellt: 13.02.04   #5
    Ich spiel eh immer mit Sonnenbrille :-)
    Aber im Ernst...wenn die Bühne nicht stockdunkel ist, dann hat man in der regel genug Licht, um sich auf dem griffbrett zurecht zu finden.
    Und da man sich ja eh bewegt und nicht nur steht und auf die Saiten guckt, spielt man eh ja eh häufig ohne hinzugucken...... passt schon.
     
  6. heretik

    heretik Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.01.04
    Zuletzt hier:
    13.07.09
    Beiträge:
    49
    Ort:
    Darmstadt
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.02.04   #6
    Das Effektgeleuchte hat mich bisher nie so wirklich gestört... das einzige was mich an bühnenbeleuchtung wirklich ankotzt, ist das es immer schweine heiss is, und ich mir nach jedem song ne halbe flasche wasser reinschütten muss um nicht umzukippen.... :oops:
     
  7. Hannibal2k

    Hannibal2k Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.03
    Zuletzt hier:
    30.07.07
    Beiträge:
    317
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.02.04   #7
    Hi,
    ich finde, dass das Buehnenlicht eigentlich nur fuer die Zuschauer wichtig ist. Ich brauch selbst keinen Strahler der mich nach 5 Minuten zum schwitzen bringt. Es sollte aber immer noch so hell sein, dass ich meine Inlays auf dem Griffbrett noch erkennen kann, ansonsten wirds schon etwas unsauberer. Wir habe im Proberaum ne Weihnachtslichterkette haengen, die reicht aus.

    Gruss Christoph
     
  8. harvi

    harvi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    6.12.07
    Beiträge:
    740
    Ort:
    Darmstadt
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    159
    Erstellt: 22.02.04   #8
    seit ihr sicher dass die Lichter net sooo arg stören? bei starken lichtquellen krieg ich sowieso zu starke kopfschmerzen um dann weiterzuspielen...dementsprechen werd ich beim nächsten gig einfach das mikro nehmen reinschreien kotzen nen bier exen und dann von der Bühne gehen..kommt sicher gut an bei dem schulauftritt..
     
  9. Hannibal2k

    Hannibal2k Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.03
    Zuletzt hier:
    30.07.07
    Beiträge:
    317
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.02.04   #9
    Naja es kommt drauf an wie sehr man an das Licht gewoeht ist. wenn man Monatelang in Proberaum bei dunkelheit gespiel hat und dann auf einmal 500W in die augen strahlen, kann das schon problematisch werden. Bei nem Schulaufritt brauch man sich aber keine Sorgen machen, weil die sowieso nicht so oft Lichtanlagen haben. Wenn du das machst was du gesagt hast, bist du mein persoenlicher Held, einige wuerden es sicherlich total cool finden, die anderen eklig und unsere Direktor wuerde dich runterschmeissen.
     
  10. Peegee

    Peegee Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    10.01.04
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    5.273
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    208
    Kekse:
    27.824
    Erstellt: 24.02.04   #10
    Abgesehen davon, dass ich mich mitunter wie ein Brathühnchen unter der Warmhaltelampe fühlte, habe ich mit Licht noch nie Probleme gehabt.
    Bis auf so ein paar richtig heftig blitzende Scanner habe ehrlich gesagt nie soviel von der Beleuchtung mitbekommen.
     
  11. Slider

    Slider Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.01.04
    Zuletzt hier:
    19.02.16
    Beiträge:
    1.363
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    1.140
    Erstellt: 24.02.04   #11
    also man muss sein Instrument schon beherrschen, und ich finde nicht, dass es so schwer ist bei Scannern und Blitzen etc. zu spielen, kommt halt auch drauf an, wieviel Erfahrung man hat!

    Grüße, Slider
     
  12. Lucki

    Lucki Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    16.09.09
    Beiträge:
    538
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    25
    Erstellt: 14.05.04   #12
    ich hasse verfolger die von menschen bedient werden!


    so einer hat mich mal richtig lange verfolgt und ich konnte dem einfach nicht ausweichen ;)
     
  13. Whych

    Whych Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.09.03
    Zuletzt hier:
    3.08.16
    Beiträge:
    3.698
    Ort:
    Calw
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    2.474
    Erstellt: 14.05.04   #13
    Was mir aufgefallen ist das ich auf der Buehne sehr wenig von den ganzen Lichteffekten mitbekomme. Erst wenn ich dann das Video davon sehe wirds mir bewusst was der Lichtmensch da eigentlich angestelt hat die ganze Zeit. Ausser wenns Licht ganz aus ist hatte ich da eigentlich noch nie Probleme.
     
  14. Bleecker Street Boogie

    Bleecker Street Boogie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    23.05.06
    Beiträge:
    2.368
    Ort:
    Mitgliedschaft beendet
    Zustimmungen:
    21
    Kekse:
    2.134
    Erstellt: 07.06.04   #14
    Bühnenlicht kann aber auch anderweitig gemein sein. Ich hatte mal Sonnenbrand im Winter. Weil mich ein Strahler so blöd von der Seite angemacht hat. Ja, der hat mich einfach so am Hals und Nacken gegrillt, und die Bühne war so klein dass ich aus meiner Ecke nicht wirklich raus konnte. Das fand ich fies. Und ich war auch noch das einzige Opfer aus der Band, und das war erst recht unfair.
    Kleine Verspieler sind nicht schlimm, zumal es meistens so ist, dass sie nur den Musikern auffallen, einem mitfieberndem Publikum ist das nicht nur egal, es merkt es auch nicht. Selbst von völlig verstimmten Instrumenten lassen die sich nicht stören. Es ist echt so, dass Musiker aus Mücken Elefanten machen. Buhuu, ich hab mich voll verspielt, das war so schrecklich! Aber frag mal einen Nichtmusiker im Publikum wo, der wird keine Antwort geben können.
     
  15. kosh

    kosh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.10.03
    Zuletzt hier:
    19.03.13
    Beiträge:
    613
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.696
    Erstellt: 07.06.04   #15
    Jap, das ist ein sehr interessantes (mitunter hiflreiches) Phänomen. Dem Publikum fällt echt nix auf.

    Mit dem Licht auf der Bühne hab ich net so die Probleme, schlimmer ist es echt, wenn plötzlich ein totaler Blackout angesagt ist und man nichts mehr sieht. Griffbrett ist da nicht so schlimm, aber wenn man die Fussleiste nicht mehr sieht, wirds ärgerlich.
     
  16. Sportmusicgirly

    Sportmusicgirly Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.09.03
    Zuletzt hier:
    9.04.10
    Beiträge:
    192
    Ort:
    Hameln/Emmerthal
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    126
    Erstellt: 27.06.04   #16
    am bühnenlicht stört mich eigentlich auch nur,dass mir nach 5 min sau heiß ist.aber einmal isses mi passiert dass ich klavier im theater gespielt habe(solo) und mir nach dem stück die augen total weh getan haben und gebrannt haben... aber ging nach 30 min wieder...
     
  17. sgler

    sgler Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.04
    Zuletzt hier:
    2.06.05
    Beiträge:
    278
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    12
    Erstellt: 27.06.04   #17
    Das ist eigentlich bei solchen Vorspielen immer so. Ein gutes hat es jedoch, man sieht nicht, dass einen alle anstarren :). Meine schlimmste Erfahrung war mit Bühnenlicht in der Schule. Beim alljahrlichen Kammermusikabend habe ich in einem Gitarrenensemble mitgespielt. Die Scheinwerfer waren so grell, dass ich meine Noten nicht mehr lesen konnte, zum Glück konnte ich das Stück auswendig. Deshalb immer alles vorsichtshalber auswendig lernen ;)
     
Die Seite wird geladen...