Spielen lernen

von Playo, 06.01.07.

  1. Playo

    Playo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.07
    Zuletzt hier:
    6.01.07
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.01.07   #1
    Hi!

    Ein tolles Forum muss ich mal loswerden.

    Ich bin Anfänger hab "noch" keine E-Gitarre (die solls sein) und WILL unbedingt sos chnell wie möglich Gitarre-spielen lernen.

    Beim suchen wie ich es ohne Lehrer lernen kann bin ich über "Gitarrero Beginner" gestoßen.

    Taugt das was oder gibt es was besseres?

    5-6 Std. kann ich täglich ins E-Gitarre-spielen lernen investieren.

    Danke schon mal im voraus.

    Playo:rock:
     
  2. _ractew_

    _ractew_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.11.06
    Zuletzt hier:
    7.08.09
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.01.07   #2
    jo moin ersmal ich hab auch vor kurzem mit dem e-gitarre spielen angefangen hatte aber vorher schon acoustic gitarre gespielt.
    das würd ich dir auch empfehlen. aber natürlch kannst du auch gleich mit ner e-gitarre anfangen aber ich halte da beim üben nicht so viel von programmen wenn du sowas meinst und ausserdem gibts es soviele seiten im inet auf denen man alles lernen kann
    erstmal grundsachen üben aber am anfang wär ein lehrer aus fleisch und blut garnich schlecht
     
  3. XenoTron

    XenoTron Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.11.06
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    1.624
    Ort:
    Dillenburg/Hessen
    Zustimmungen:
    68
    Kekse:
    5.577
    Erstellt: 06.01.07   #3
    Ich hab Gitarrero Beginner grad abgeschlossen. Ausser Akkorden, Rhytmusgeschrammel, bissl notation lesen kommt da drin nicht viel vor.

    Hier im Board gibts massig hilfe:
    https://www.musiker-board.de/vb/faq...tarre-autodidaktisch-wie-fang-ich-lernen.html
    https://www.musiker-board.de/vb/gitarren-anfaenger/36634-e-gitarrenkauf-fuer-anfaenger.html

    ansonsten kauf dir ein gutes Lehrbuch und leg los.
    https://www.musiker-board.de/vb/git...chbare-buchtipps-fuer-gitarren-anfaenger.html

    les dir das durch da sollten alle grundlegenden Fragen drin geklärt werden. Der guide zum autodidatischen von Kaylessa is saugeil geschrieben. Da findest du genau wie du lernen solltest.
    Ich benutz die Bücher von Peter Bursch und Guitar Pro mit massig Tabs zum nachspielen. Ansonsten einfach lieder suchen die dir gefallen tab suchen und mitklampfen.

    Prinzipell ist es fast egal was du spielst, hauptsache du spielst und bekommst nen einblick in die grundlagen und ein gefühl für dein instrument.

    p.s. ich hab mit e gitarre angefangen kann aber genausogut auf der Fender Akustik von meinem Dad spielen also ich halt das für geschmackssache.
     
  4. -fuSsy-

    -fuSsy- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.07.06
    Zuletzt hier:
    24.08.15
    Beiträge:
    1.009
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    418
    Erstellt: 06.01.07   #4
    Persönlich kenn ich das Programm nun nicht habe aber diesen test gefunden.

    Test/Gitarrero Beginner

    Schlag dir das mal mit dem "So schnell wie möglich" aus dem kopf. Gitarre Spielen ist fast schon ein Lebensinhalt. Ok nach nem halben jahr kannst schon selebr was spielen mit Powerchords aber du stößt danns chnell auf deine grenzen. Außerdem solltest du dich nicht unter druck setze, spiel immer nur dann wenn du auch wirklich lust hast.

    Also bei dem programm ist das halt sone sache ich bin ein Menshc der Lernt aus büchern besser als ausem PC (also jetzt gitarre spielen ^^)
     
  5. Playo

    Playo Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.07
    Zuletzt hier:
    6.01.07
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.01.07   #5
    Danke das ging schnell.

    Playo :rock:
     
  6. hilmi01

    hilmi01 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.06
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    2.979
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    113
    Kekse:
    11.125
    Erstellt: 06.01.07   #6
    Das ausschließliche Lernen mit Hilfe von Buch/CD/Software etc. empfehle ich nur, wenn man absolut autodidaktisch veranlagt ist. Die Verwendung von Lernmedien macht einem zwar vor, dass man angeleitet wird, aber das Wichtigste zur Kontrolle des eigenen Lernerfolges fehlt: ein Feedback.

    Wenn Du also auf einen Gitarrenlehrer verzichten möchtest, dann empfehle ich Dir, Deinen besten Freund davon zu überzeugen, dass ihr das Gitarrespiel zusammen lernt. So kann jeder dem anderen eine Rückmeldung zu den Fortschritten und Verbesserungsmöglichkeiten geben.

    Außerdem ist es zu Zweit erträglicher, vor einer Software zu sitzen und sich zu ärgern, nicht so gut zu klingen wie der Sound, der aus dem Lautsprecher kommt.
     
  7. Quirrel

    Quirrel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.09.06
    Zuletzt hier:
    27.02.10
    Beiträge:
    434
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    146
    Erstellt: 08.01.07   #7
    Hi!

    Also ich hab keine Ahnung von dem Programm, würde dir aber doch nen Lehrer empfehlen, das is einfach effektiver, vor allem wenn du so schnell wie möglich (will dazu jetzt mal nix mehr sagen...) Gitarre spielen lernen willst. Du hast erstens ein Feedback und lernst imo viel mehr und auch Sachen an die du sonst gar net gedacht hättest, weil man nimmt ja meistens wenn man sich was selbst beibringt net auf alle Aspekte Rücksicht.

    @5-6 Stunden täglich: warum hab ich net so viel Zeit, und warum hast du so viel Zeit ... -.-", würd mich aber net so sehr stressen, weil is schon ziemlich lang, und du willst ja net am Schluss mit ner Sehnenscheidenentzündung ne Zwangspause machen. Also immer schön langsam anfangnen, weil die "Verletzungsgefahr" ist ja am Anfang aufgrund falscher und mangelnder Technik etwas höher.

    Ansonsten würd ich sagen gibt es hier im Forum sehr viel Info, und wenn du keinen Lehrer willst, dann empfehle ich doch immer noch ein gutes Buch und das gute alte GuitarPro(5). Bücher kann ich dir jetzt nix konkretes emfpehlen, weil ich ja netmal weiß in was für ne Richtung du gerne gehen würdest, aber beim surfen hier werden dir sicher bald nen paar Namen begegnen mit denen die Leute hier schon gute Erfahrungen gemacht haben.

    So Long
    Quirrel :great:
     
  8. Helle B.eC

    Helle B.eC Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.09.06
    Zuletzt hier:
    3.04.09
    Beiträge:
    345
    Ort:
    Kreis Neuwied
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    136
    Erstellt: 08.01.07   #8
    Dieses Gitarrero Programm ist Geldverschwendung. Das ist nichts anderes als die ersten 5 Seiten eines guten Buches und ein Midiplayer (der nur schon gespeicherte Midifiles abspielt).

    Also lieber in ein Buch und Guitar Pro investieren. Da hat man mehr von. Ein Lehrer kann am Anfang natürlich auch nicht schaden. Ich hab es aber auch ohne geschafft ;)

    Aber gib bloß kein Geld für das Programm aus ;)
     
  9. Fastel

    Fastel Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.04.04
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    5.926
    Ort:
    Tranquility Base
    Zustimmungen:
    565
    Kekse:
    18.025
    Erstellt: 08.01.07   #9
    wenn kein elhrer dann ist ein guter freund, onkel oder bekannter der sich damit auskennt gold wert. eigentlich findet man in der familie fast immer irgendwen der einen n bisschen was zeigen kann *gg

    autodidaktisch hab ich es ohne buch geschafft. ganz ehrlich, halte ich (persönlich) auch nicht viel von büchern. mit dem forum hier hat man eine sehr hilfreiche plattform. ich denke das ist besser als die unzähligen "gitarre lernen in 2 wochen" bücher. erst wenn du fortgeschritten bist und dich mit theorie auseinandersetzt, empfehle ich ein buch.
    das beste ist wie gesagt jemanden zu konsultieren der sich mit dem gitarre spielen auskennt. z.B. ein lehrer ;)
     
  10. EyeZ

    EyeZ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.04.06
    Zuletzt hier:
    4.07.08
    Beiträge:
    36
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.01.07   #10
    Hi, hab mir jetzt nicht alles durchgelesen und ich kenn auch das Programm nicht und kann dir nichts darüber sagen aber ich habe meine ersten jahre mit nem "falschen" lehrer praktisch verschwendet. habe dann einen super lehrer bekommen der auch viel live und tour erfahrung hat und mir daher viel drüber erzählen kann. also ich würde sagen es gilt wirklich: wer weiß wie, der lernt schneller. deshalb würd ich mir nen guten lehrer suchen.

    gruß,
    markus
     
Die Seite wird geladen...

mapping