spuren zusammenfassen

von kerstin, 17.01.05.

  1. kerstin

    kerstin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.04
    Zuletzt hier:
    27.01.05
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.01.05   #1
    hallo leute,

    ich habe cubsasis 5.0 vst gestern erstmals was richtig gutes aufgenommen. nun sind die möglichkeiten meiner vst instrumente leider auf 8 kanäle beschränkt in der version.

    meine idee war jetzt alles zusammen laufen zu lassen und auf einer vorgefrtigten spur diesen mix aufzuzeichnen. dann hätte ich da theoretsich ne audispur und könnte weitere acht spuren in diesem track erzuegen und wäre wieder flexibel. geht das so wie ich mir das vorstelle bzw. hat jemand einen tipp zur ressourcennutzung?

    und dann noch ne frage: wenn ich mir vst instr. und effekte aus dem netz downloade, finden die automatisch ihren weg zu cubasis ordner auf der festplatte, oder muss ich die erstmal alle downloaden, dann in plugins ordner schieben, neustart und gut?

    danke mal und schönen tach

    k.
     
  2. das_timbo

    das_timbo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.02.04
    Zuletzt hier:
    12.02.13
    Beiträge:
    354
    Ort:
    Offenburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    12
    Erstellt: 17.01.05   #2
    also was du da beschreibst, um spuren zu sparen, ist sicherlich möglich, aber eben unpraktisch, da du die in einer audiospur zusammengefassten spuren natürlich nicht mehr editieren kannst... sonst würde mir auch nix einfallen, aber acht spuren sind viel zu wenig, leg dir lieber ne bessere version von cubase zu.

    zu der zweiten fragen: wenn du dir vst-plugins runterlädst, dann sind diese eigentlich immer in einem archiv gepackt (in dem sich auch oft eine anleitung befindet). du musst dann im grunde nur die .dll-datei (manchmal sinds auch mehr dateien für den skin o.ä.) in dein cubase/plugins/ verzeichnis entpacken. danach musst du nur cubase neustarten (nicht windows) und es sollte klappen.

    prost!
     
  3. kerstin

    kerstin Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.04
    Zuletzt hier:
    27.01.05
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.01.05   #3
    hallo und danke für den tip.


    das mit den spuren versteh ich , aber ich bin anfänbger und will mich erstmal einfuxen. aber recht hast du schon. bei diesen spuren geht es schon, weil es nur die basspuren sind und oich froh bin, wenn ich die endlich fertig habe und nicht mehr bearbeiten muss. welches sytem hast du? ich hätte ja ein cubase sx aber ich denke mein rechner zukct da ganz schön ;-(( habe 1300 mhz proze. 512 Arbeitsspeicher und sound on board......meinst du das geht? könnte ich eigentlich die vst plugins von der großen cubase version in den ordner cubasis verschieben? müsste doch gehen, oder?

    danke dir
     
  4. KlausP

    KlausP HCA Gitarre HCA

    Im Board seit:
    25.01.04
    Zuletzt hier:
    14.07.11
    Beiträge:
    6.293
    Ort:
    Franken
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    13.246
    Erstellt: 17.01.05   #4
    was du da machen möchtest nennt man bouncing, das verwendet man v.a. bei den Hardware-Multitrackern.
    Du mußt halt achtgeben daß Soundeinstellungen, Lautstärkeverhältnis, Effektbeimischungen der Spuren so passen, dann spricht nichts dagegen.
    Ich denke die ursprünglichen Spuren wirst du sowieso als WAVs aufbewahren, insofern ist nichts verloren wenn sich beim Endmix herausstellt daß doch was nicht passt, wäre halt nur zusätzliche Arbeit.
     
  5. das_timbo

    das_timbo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.02.04
    Zuletzt hier:
    12.02.13
    Beiträge:
    354
    Ort:
    Offenburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    12
    Erstellt: 17.01.05   #5
    jo. also ich hab cubase sx und nen 900mhz athlon rechner mit nur 160mb ram. da ich eine externe soundkarte habe, die mit den asio-treibern direkt angesteuert wird, geht es noch, aber ich krieg recht schnell probleme mit den resourcen... dein system reicht aber aus!
    die plugins kannst du natürlich verschieben, das geht klar.
     
  6. mika

    mika HCA - Raumakustik HCA

    Im Board seit:
    19.10.04
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    1.027
    Ort:
    Mexico, Queretaro
    Zustimmungen:
    148
    Kekse:
    3.924
    Erstellt: 18.01.05   #6
    Ich würde dir empfehlen wenn du schon die vst instrumente in audio spuren umwandelst dann doch lieber jedes vst instrument einzeln. So kannst du dann die effekte und EQ`s pro instrument noch einzeln bearbeiten und wenn dier die spur von der programmierung nicht mehr gefällt kannst du ja das vst neu aufnehmen und auf die selbe spur wie vorher legen , somit bleiben dann wenigstens deine Kanaleinstellungen erhallten.
    Audiospuren müsstest du ja unbegrenzt oft nutzen können!?
    Das ist immernoch besser als gleich neu bouncen zu müssen oder!? :great:
    Viel Erfolg
    mfg
     
  7. kerstin

    kerstin Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.04
    Zuletzt hier:
    27.01.05
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.01.05   #7
    hallo und vielen dank mal für die zahlreichen antworten,


    ich habe mich jetzt entschieden, vorerst mit dem cubasis wieter zu üben. wenn ich darin fitter bin (man soll ja am anfang erstmal die basics beherschen) werde ich zum sx wechseln. jetzt hattet ihr gemeint, dass die vst plug ins vom cubase ins cubasis verschiebbar sind. mehr vst und vsti würden mir im cubasis schon auch gefallen - bzw. sind nicht so schwer zu bedienen und man kommt schnell rein.

    ABer: das Cubasis ist normal auf dem rechner installiert - das sx liegt mit cd, handbuch und dongle. ich wil es nicht unbedingt draufspielen, weil es jka doch ne menge platz braucht und mein rechner hat nur 20 gb und die musiksachen sind recht groß.

    ich weiß nicht, ob ich die vst vom sx einfach über den explorer "kopieren" kann oder ob ich dann was kapuut mache?. ich weiß auch nicht, obh ich den dongle brauche oder nicht. und was, wenn ich später das Programm ganz drauf machen will, weil ich in cubasis dann fit bin. gilt der erstaufruf des CD cubase (mal egal ob mit oder ohne dongle) quasi als "installation" und bekomme ich dann später ne fehlermeldung, weil das Prog meint, schon mal installiert worden zu sein? oder wie? vielen dank mal und ich habe nix bei google gefunden udn die steinberger antworten nicht. und es sind sovioel schlechte erfajrungen wegen des dongles im umlauf, dass ich echt schiss habe, dass ich die software schrotte wenn ich die cd einlege ;-(

    ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen. achja: sicher fragt ihr euch, warum ich die vst nicht aus dem netz hole: nun ganz einfach. ich bringe mir das alles selbst bei und mache so eben einen schritt in richtung sx und kann dann schon einige sachen, wie etwa umganz mit vst etc.pp.

    vielen dank k.
     
  8. Shadow

    Shadow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    520
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    657
    Erstellt: 19.01.05   #8
    Moment, ich check das jetzt nicht so ganz...
    Verstehe ich das richtig, du willst die die VTS-Plugins vom SX ins Cubasis kopieren? Demnach hast du dir das SX also schon gekauft, ja?

    Das ist an und für sich kein Problem, die Plugins werden auch im Cubasis wie gewohnt funktionieren...

    Aber meiner Meinung nach wärs besser, wenn du gleich mit dem SX weitermachst, da es einfach besser ist und du mehr Möglichkeiten hast, ausserdem hast du ja eh das Problem dass dir die Spuren im Cubasis zu knapp werden...

    Aber natürlich ganz wie du willst... ;)
     
  9. kerstin

    kerstin Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.04
    Zuletzt hier:
    27.01.05
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.01.05   #9
    hi shadow.


    habe mir sx zugelegt und einen tag später von freunden die cubasis 5.0 zu weihmnachten bekommen. mein denken war: erstmal kucken und dann sehe ich weiter. jetzt fordert einen cubasis ja schon als youngster und ich kenne noch nicht mal wirklich den unterschie zwischen vielen dingen. komme gut klar und erstm,al reicht es. was mir fehlt (vielleicht auch aus unwissen) sind halt spuren und instrumente. der rest ist supi gut fürn anfang. kuck mal, wenn ich hier nicht die spurfrage gestellt hätte, dann hätte ich vieles nicht gelernt und probiert, sondern mir was zusammengeschustert im sx was ressourcen raubt und rein vom tech. aufbau, dem system in einem track und der logic einfach gefährliches falsches anfängerwissen und flickschusterei ist.

    irgendwann wird es dann haken - und dann alt eingefleischtes falschwissen zu korrigieren, das ist glaub ich schwerer als step by step learning.

    so ähnlich wie klavierspielen - klappen tuts schon egal welche handhaltung man hat. hört sich sicher bei einafchen sacvhen auch nicht fehlerhaft an. aber wenn es ein schnelles stück wird und ein langes - dann spätestens machen sich die ganzen falsch erlernetn sachen in form von schmerz bemerkbar.

    so sehe ich das wenigstens ;-)

    ich kucke mal wie ich es mache - 8 spuren resp. 16 kanäle sollten doch eigentlich reichen (warum taten sie es verdammt dann nicht :mad: :mad:
     
  10. Shadow

    Shadow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    520
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    657
    Erstellt: 20.01.05   #10
    Das mit dem eingefleischten falschwissen ist wirklich wahr, mit dem habe ich heute noch zu kämpfen.
    So gesehen ist es also wirklich besser, alles gleich "richtig" zu lernen :D

    Naja, dann wünsch ich dir viel Glück und Spass dabei :great:

    btw: ich käme mit 8 Spuren niemals aus, alleine die Drums brauchen schon 8... :D
     
Die Seite wird geladen...

mapping