Squier Bullet Strat Tremolo Austausch

von Mr Toad, 10.12.16.

Sponsored by
pedaltrain
  1. Mr Toad

    Mr Toad Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.11.12
    Zuletzt hier:
    25.06.18
    Beiträge:
    63
    Ort:
    Giessen
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    47
    Erstellt: 10.12.16   #1
  2. tom181

    tom181 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.06
    Beiträge:
    1.255
    Zustimmungen:
    107
    Kekse:
    1.790
    Erstellt: 10.12.16   #2
    Passt das Tremolo überhaupt? Messe bitte den Abstand der Befestigungsschrauben - es gibt hier mehrere unterschiedliche Maße...
     
  3. gustavz

    gustavz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.04.12
    Zuletzt hier:
    25.06.18
    Beiträge:
    1.119
    Ort:
    Hildesheim
    Zustimmungen:
    496
    Kekse:
    3.348
    Erstellt: 10.12.16   #3
    Und der Body ist nicht dick genug für das Standard-Maß. Das solltest du auch beachten.
     
  4. Ben zen Berg

    Ben zen Berg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.03.13
    Beiträge:
    2.460
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    1.439
    Kekse:
    15.191
    Erstellt: 10.12.16   #4
    Willst Du nur das Aussehen deiner Gitarre verändern der möchtest Du auch eine tonale Veränderung?
     
  5. Senchay

    Senchay Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.12.14
    Beiträge:
    2.375
    Ort:
    Bangkok
    Zustimmungen:
    1.437
    Kekse:
    6.700
    Erstellt: 10.12.16   #5
    Da fällst du vom Regen in die Traufe. Die beiden Tremolo sind keines Wegs besser als das verbaute. Mich würde auch interessieren warum du das vor hast
     
  6. Mr Toad

    Mr Toad Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.11.12
    Zuletzt hier:
    25.06.18
    Beiträge:
    63
    Ort:
    Giessen
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    47
    Erstellt: 11.12.16   #6
    Hi,

    danke für die Kommentare. Natürlich hätte ich gerne eine Verbesserung vom Sound. Macht das bei einer Bullet überhaupt Sinn?
     
  7. badguitarplayer

    badguitarplayer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.03.11
    Beiträge:
    880
    Zustimmungen:
    587
    Kekse:
    6.004
    Erstellt: 11.12.16   #7
    Da wird sich nicht viel ändern, wenn Du diese Teile verbaust. Belasse es bei dem Standardtremolo und tausche den Block aus. Das bringt schon einiges!
     
  8. Mr Toad

    Mr Toad Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.11.12
    Zuletzt hier:
    25.06.18
    Beiträge:
    63
    Ort:
    Giessen
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    47
    Erstellt: 11.12.16   #8
    Hmm ok. Habt ihr Empfehlungen?
     
  9. Senchay

    Senchay Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.12.14
    Beiträge:
    2.375
    Ort:
    Bangkok
    Zustimmungen:
    1.437
    Kekse:
    6.700
    Erstellt: 11.12.16   #9
    Da ändert sich vom Sound her nichts, nein. Auch ein Stahlblock bringt nicht so den Unterschied das du nachher einen anderen Sound hast. Das sind minimale Unterschiede, die man nur hört wenn man seine Gitarre wirklich gut kennt. Ein Außenstehender zB hört da rein gar nix, voraussichtlich.

    Evt würde das erste einen kleinen Unterschied bringen, weil die Reiter andere sind. Aber das zweite mit den gebogenen Reitern wird da nix machen.

    Außerdem sind beide in der alleruntersten Preisklasse, das macht sie sicher nicht sinnvoller. Evt kaufst du sogar eine Verschlimmbesserung.

    Ein normales Fender Tremolo kostet zB im Set über 100 Euro, da ist dann schon ein Unterschied zu spüren. Auch in der Verarbeitung und vor allem in den verwendeten Materialien. Alleine ein guter Block kostet mehr als das verlinkte Tremolo. Da wirst du also tiefer in die Tasche greifen müssen.

    Ob es Sinn macht die Bullet zu tunen, tja ich bin der Meinung schon. Wenn die Basis, also der body, vor allem aber der Hals und die Bünde gut sind vorausgesetzt. Das kann man von hier aber nicht beurteilen leider. Viele sagen das man die billigen Gitarren nicht tunen sollte weil die Bauteile teurer sind als die Gitarre selber.
    Aber warum ist eine teure Gitarre besser (im Normalfall)? Weil sie andere Bauteile in sich hat die mehr kosten und höherwertig sind. Rüstet man also eine billige Gitarre damit aus hat man doch imo das gleiche, deswegen verstehe ich das nicht so ganz warum das so unsinnig sein soll.

    Aber die Basis muss halt stimmen. Wenn der Hals Mist ist und der body aus 10 teilen besteht wurde ich auch nicht tunen anfangen.

    Du musst beim Bestellen der Bauteile aufpassen, es gibt viele verschiedene Maße. Leider will mein Handy die Tabelle in meiner Signatur nicht öffnen, evt ist da eine bullet drinnen.

    Das hier müsste aber ein passender sein

    http://www.guitarfetish.com/Solid-Steel-Tremolo-Block-Fits-Most-IMPORT-Tremolos_p_688.html

    Evt lohnen sich auch Tonerider Pickups. Dir sind günstig aber gut. Und wenn du basteln willst vlt die Elektrik.
     
  10. Ben zen Berg

    Ben zen Berg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.03.13
    Beiträge:
    2.460
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    1.439
    Kekse:
    15.191
    Erstellt: 11.12.16   #10
    Und es kommt immer darauf an, was die Gitarre schon kann und was Du vermisst.
    Ich hab eine Beringer Strat-Kopie mit Plywood Body, da hat das austauschen des Trem-Blocks und der Reiter die Gitte auf eine ganz andere Ebene gehoben.


    Messingblock und gebogenen Stahlreitern haben den Klang dieser Billiggitarre deutlich verändert. Der Sound hat sich so verändert, wie ich es mir gewünscht habe. Das es bei der Beringer so krass ausfiel, liegt an den vom Werk verbauten Materialien.
    Weiche Zinkguss-Reiter bedämpfen die Saiten natürlich viel stärker als die gebogenen Stahlreiter. Der dünne Block - auch aus Zinkguss - hat dem Sound auch noch was genommen.

    Das kann bei deiner Gitarre aber ganz anders sein. Wenn du uns beschreiben würdest, was die Bullet kann und was Du gerne haben möchtest, können wir dir vielleicht die richtigen Tips geben.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  11. badguitarplayer

    badguitarplayer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.03.11
    Beiträge:
    880
    Zustimmungen:
    587
    Kekse:
    6.004
    Erstellt: 11.12.16   #11
    Sorry, aber das ist Blödsinn! Austausch des Blocks ist neben dem Wechsel der PUs, der maximalste Eingriff den man zur Soundveränderung an einer Gitarre vornehmen kann. Ich habe an meinen Strats alle Alublöcke gegen die dickeren Stahlblöcke getauscht und der Sound war immer ein anderer, egal ob billige Kopie oder Original.
     
  12. Senchay

    Senchay Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.12.14
    Beiträge:
    2.375
    Ort:
    Bangkok
    Zustimmungen:
    1.437
    Kekse:
    6.700
    Erstellt: 11.12.16   #12
    Klar, und aus les Paul Sound wurde Strat Sound.

    Was du als Blödsinn bezeichnest ist wohl einfach eine andere Auslegung von "einen anderen Sound hast".

    Also erstmal, ich hab meine Strats auch mit Stahlblock versehen. Ich weiß wie groß der Unterschied ist. Bei der mit Maple Hals hat man fast gar nichts gehört, das Spielverhalten war allerdings anders. Und bei der Rosewood Strat kann ich es nicht genau sagen weil ich gleichzeitig auch die Reiter und andere Parts getauscht hatte. Klar hört sich die Strat jetzt besser an aber es ist nicht so das jetzt auf einmal ein komplett anderer Sound draus wurde.

    Alles wurde einfach brillanter, genauer, weniger Nebengeräusche uswusw.

    Es gibt hier im Board auch einen sehr ausführlichen Bericht mit Sound Samples und vielen Kommentaren über genau das Thema. Solltest du evt Mal anschauen...
     
  13. badguitarplayer

    badguitarplayer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.03.11
    Beiträge:
    880
    Zustimmungen:
    587
    Kekse:
    6.004
    Erstellt: 11.12.16   #13
    Ja was denn jetzt..

    Das der Sound sich nicht komplett wandelt sollte jedem mit etwas Hirnschmalz doch wohl klar sein, wusste nicht dass man das jetzt hier so explizit erklären muss.

    Bevor er sich das gleiche Tremolo wieder verbaut, soll er erstmal den Block tauschen, das bringt weitaus mehr.
     
  14. BUTTERKR?M

    BUTTERKR?M Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.09.04
    Zuletzt hier:
    13.06.18
    Beiträge:
    129
    Ort:
    Wuppertal
    Zustimmungen:
    43
    Kekse:
    252
    Erstellt: 12.12.16   #14
    Ich habe bei einer Bullet Strat bzw. bei einem solchen Body schon mal ein Wilkinson 5+1 Tremolo verbaut. Das hat eben schon Stahlblock und -reiter, kostete 35 Euro und das passte ganz genau in den doch dünneren Body. Vorher mal messen! Und aufgrund der "5+1"-Konstruktion brauchte man nur die linke Schraube versetzen, neu bohren. Absolut empfehlenswert. Einen neuen Block kann man sich auch besorgen, dann hat man aber noch die ätzenden Saitenreiter des Tremolos!
     
  15. Deltablues

    Deltablues Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.11.09
    Zuletzt hier:
    25.06.18
    Beiträge:
    1.111
    Ort:
    Bern
    Zustimmungen:
    796
    Kekse:
    4.131
    Erstellt: 12.12.16   #15
    @badguitarplayer: du solltest deinen Tonfall hier im Forum mal überdenken, Stichwort "Netiquette"

    BTT: Ich habe eine Us Strat mit einem Callahem Block gepimpt und eine alte Billig Japanstrat mit einem tremolo von Guitarfetish (mit Stahlblock). Bei beiden war der Effekt der gleiche. Der Sound wurde nicht besser, aber es fühlte sich straffer an, die Gitarre reagierte schneller und es matsch te weniger. insgesamt eine Aufwertung, aber eigentlich nur Nuancen. ich würde bei GF bestellen und vielleicht gleich verschiedene Blöcke dazu zum experimentieren.
     
  16. EAROSonic

    EAROSonic Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.09.07
    Beiträge:
    5.213
    Ort:
    Südwesten
    Zustimmungen:
    2.583
    Kekse:
    29.144
    Erstellt: 12.12.16   #16
    Kann ich bestätigen. Meine beiden Versuchsträger: eine Bullet Strat und eine Epiphone Les Paul Special GT. Bei Beiden wurde wohl das gleiche günstige Tremolo verbaut. Mit jeweils einem Stahlblock wurde der Tone definierter und weniger blechern. Nun fasse ich die Reiter ins Auge, weswegen ich auf der Suche nach anständigen Stahlreitern bin. Mein Problem, sie müssen eben schwarz sein, da bei den Zweien die komplette Hardware schwarz gehalten ist.

    Wenn neues Trem, dann würde ich auch ein qualitätiv hochwertigeres nehmen. Die beiden Vorgestellten sehen für mich nicht so aus, als ob sie die Bullet wirklich nach vorne bringen können.

    Übrigens und wenn es interessiert, der Block meiner Bullet stammt von diesem Anbieter und es passte auf Anhieb:
    http://www.ebay.de/itm/Stahlblock-f...607697?hash=item3f70744511:g:dlYAAOxyi-ZTXQIA

    oder auch in Messing:
    http://www.ebay.de/itm/Glockenmessi...204400?hash=item3f70c9ab30:g:7IAAAOSwBLlVFbXM

    Für die Bullet benötigt man einen mit einer Höhe von 35 mm, damit er nicht aus dem Korpus herausragt.
     
  17. Mr Toad

    Mr Toad Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.11.12
    Zuletzt hier:
    25.06.18
    Beiträge:
    63
    Ort:
    Giessen
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    47
    Erstellt: 12.12.16   #17
    Wow hier gehts ja ab. Danke für die vielen Kommentare. Also als allererstes, hätte ich gerne ein Tremolo was nicht ganz so sehr zu Verstimmung führt. Das jetzige ist absolut nicht brauchbar.
     
  18. Kluson

    Kluson Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.12.14
    Beiträge:
    3.130
    Zustimmungen:
    1.124
    Kekse:
    5.037
    Erstellt: 13.12.16   #18
    Als erstes würde ich mich fragen, was das Budget für das Upgrade ist, und ob ich nicht dafür - oder für ein klein wenig mehr - eine gebrauchte Gitarre von höherer Güte bekomme.
    Ich persönlich bin der Meinung, dass man so etwas entweder "experimentell" machen kann, weil es interessiert was machbar ist oder passiert, oder wenn man wirklich eine Gitarre hat die schon so gut ist, dass man nur kleiner Schwächen ausbügeln möchte. Wenn man grundsätzlich mit dem Sound hadert, dann lohnt sich das imho nicht.

    Mit anderen Worten:

    ich habe eine Squier für 120 € neu. Ich müsste insgesamt 150-200 € in neue Teile investieren, z.B. Pickups und Tremolo.
    Für 320 € bekomme ich aber schon eine gebrauchte Mexico Strat.
    Da würde ich die Squier lieber für 60 € verkaufen und mit eine Mexico Strat holen, die neu ca. 500-600 € kostet.
    Dann ist man auch in einer Kategorie, in der sich das Upgraden lohnen kann.

    Ich habe selbst letztens aus Spass eine Squier Standard geholt. Die kostet neu knappe 300 €. Ich konnte sie günstig bekommen und sie dient nur so als "Reise-Gitarre". Ich habe mir dafür ein Limit von 150 € an Teilen gesetzt, um zu schauen ob ich hiermit wirklich weiterkomme, und um zu sehen ob sich dadurch ein Unterschied hören lässt.

    DIe Basis ist ok - ich will nur versuchen sie ein klein wenig in die Richtung zu biegen wie meine andere Strat.

    Grundsätzlich würde ich in absolute Einsteiger Modelle KEINEN cent mehr investieren, es hat einen Grund, dass sie so billig waren.

    Es gibt inzwischen SO gute Gitarren, die man gebraucht für schmales Geld bekommt.

    Es gibt z.B. von Charvel die San Dimas Reihe. Bekommst du gebraucht für 500 € - Seymour Duncan Pickups, Erle Korpus, Quartersawn Ahornhals, Originales Floyd Rose, Top verarbeitung ( Japan ).
    Diese Qualität wirst du bei der Squier nicht hinbekommen, auch wenn dui noch 400 € investierst ....
     
  19. käptnc

    käptnc Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.11.16
    Zuletzt hier:
    25.06.18
    Beiträge:
    203
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    371
    Erstellt: 13.12.16   #19
    --- Beiträge zusammengefasst, 13.12.16 ---
    Ich habe die gleiche Behringer, bei mir waren die Mechaniken unbrauchbar, habe ich gleich weggeworfen.
    Dann war die Oktavreinheit nicht einstellbar weil die Brücke zu nah am Hals war.
    Ich habe die Brücke demontiert, die Öffnung etwas ausgefeilt (daß ich die gleiche Brücke versetzt montieren kann)
    und dann alles eingestellt.
    Ergebnis: ganz andere Gitarre, auch im Klang, gefällt mir jetzt richtig gut.
     
  20. Mr Toad

    Mr Toad Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.11.12
    Zuletzt hier:
    25.06.18
    Beiträge:
    63
    Ort:
    Giessen
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    47
    Erstellt: 11.04.17   #20
    Noch mal danke für die ganzen Kommentare. Habe jetzt erstmal die Brücke festgestellt. Spare lieber auf ne Klampfe mit FR :)
     
Die Seite wird geladen...

mapping