Squire Strat - Welcher Tone regelt welchen PU?

von Scontch, 27.03.08.

  1. Scontch

    Scontch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.11.05
    Zuletzt hier:
    6.10.12
    Beiträge:
    103
    Ort:
    südlich von München
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    13
    Erstellt: 27.03.08   #1
    Hallo zusammen.

    Ich habe gerade in einem anderen Thread gelesen, dass die Toneregler ja nichts anderes sind wie Lautstärkenregler einzelner PUs. Jetz würde mich interessieren ob es da unterschiede gibt, oder ob der bei den Gitarren immer gleich ist, also das immer der eine Tone zB für den Neck PU ist und der andere zB für die Bridge, oder ob es da unterschiede gibt.
    Falls das der Fall sein sollte, würde mich interessieren wie das bei der Fender Squire Strat ist.

    Vielen Dank schon mal

    mfG Scontch
     
  2. Stoner

    Stoner Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.04
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    2.730
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    538
    Kekse:
    15.572
    Erstellt: 27.03.08   #2
    Naja, es gibt schon Unterschiede, das Volumepoti regelt die Lautstärke (linear oder logarithmisch) und das Tonepoti halt den Toncharakter. Bei SC Gitarren werden gerne Potis (=regelbare Widerstände) mit 250Ohm benutzt, weil die mehr Höhen dämpfen als 500 Ohm Potis, wie sie gerne in HB Gitarren benutzt werden. Bei aktiven PU sind glaub ich 25 Ohm normal.

    Es ist wahrscheinlich, dass in deiner Strat nur 250 Ohm Potis drinne sind. Mit einem Wechsel erreichast du dann auch einen anderen Sound.

    Mach einfach mal deine Strat auf und guck dir an, welche Zahl auf deinen Potis steht.
     
  3. firefox_28

    firefox_28 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.03.07
    Zuletzt hier:
    20.11.13
    Beiträge:
    134
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    565
    Erstellt: 28.03.08   #3
    Hy,

    Nur zur kleinen Berichtigung:
    Alle Potis die du gerade aufgezählt hast haben die Einheit: Kilo Ohm [kOhm].
    Die Werte die du genannt hast sind richtig,

    Weitere Info: der Unterschied zwischen Volume und Tonepoti besteht darin, dass beim Ton Poti noch Kondensatoren parallel zum Pickup verschaltet sind. Je höher der Wert eines Kondensators ist, desto dumpfer wird das Signal beim herunterdrehen des Tonpotis. Üblich sind 22nF für Gitarre und 47nF für Bass.

    Nachzulesen auch auf Rockinger.com unter Workshop

    mfg der fuchs
     
  4. Stoner

    Stoner Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.04
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    2.730
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    538
    Kekse:
    15.572
    Erstellt: 28.03.08   #4
    Oh, das ist mir aber peinlich... und das als Elektrotechniker:o

    Bei meiner Billigstrat hatte das Tonepoti garkeine Wirkung, könnte bei dir auch so sein.
     
  5. Scontch

    Scontch Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.11.05
    Zuletzt hier:
    6.10.12
    Beiträge:
    103
    Ort:
    südlich von München
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    13
    Erstellt: 28.03.08   #5
    ok danke euch.

    meine frage wurde beantwortet.

    mfg scontch
     
Die Seite wird geladen...

mapping