Ständig Abrieb-Probleme mit Saiten - 10er Saiten Empfehlung ohne diese Symptome?

DerZauberer
DerZauberer
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.02.23
Registriert
03.04.07
Beiträge
5.005
Kekse
75.950
Ort
München
Ich kann nicht an mich halten, ich muss nochmal:

Lieber @VanFersen, nach einigen Aussagen bist du 36 Jahre alt und spielst "eigentlich" schon seit du 15 bist Gitarre. Auch nach längerer Pause, es gibt das Internet und YouTube jetzt schon eine ganze Weile. Die Infos liegen auch alle hier dutzendfach im Board rum, in diversen Threads. Erwartest du, dass man dir jedes Thema - von Saiten über Pflege, nun weiter zu Set-Up, ganz persönlich erklärst? Wie wäre es mal mit selbst einlesen/recherchieren, und dann ganz konkrete Fragen stellen?

Sorry, ging nicht anders, bin wieder raus.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 11 Benutzer
Bassturmator
Bassturmator
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.02.23
Registriert
05.06.08
Beiträge
7.651
Kekse
50.471
Ort
Ruhrgebiet
Hab das zur Gitarre vom Gitarrenbauer dazu bekommen, der meinte maximal 2/3x im Jahr verwenden, sonst nur reinigen. Im Shop meinten die mal, dass das viele Geiger kaufen, also kanns so schlecht nicht sein.

Interessante Logik. "Geiger" verwenden so etwas kaum und seriöse Geigenbauer empfehlen es auch nicht.

Und die Japaner wissen meist was sie tun. Vor allem wenn ein Produkt schon mal extra in Japan produziert wird und nicht nach China verlagert wird, sagt das schon viel aus. Vor allem hinterlässt so etwas keinen schleifstaub wie das Schleifpapier. Funktionieren diese Poliergummi ähnlich wie diese weißen Magic Eraser aka Schmutzradierer die es auch beim DM gibt? Oder sind diese sogar noch feiner?

Ganz im Gegensatz zu Türken oder gar Libanesen. Ich habe selten im Musikerboard so einen rassistischen Schwachsinn gelesen.

überall Pronto Holzpflege drauf.

Vorsicht! Da ist mit Sicherheit Silikonöl drin und so gut es sich vielleicht für den Augenblick anfühlt, so wenig hat es auf einer Gitarre zu suchen.

Keine Ahnung wie die Schmutzradierer funktionieren.

Ist einfach ein Schleifmittel das in eine Gummiartige Substanz eingebettet ist und sich unter Umständen so praktischer anwenden lässt.

Ich verwende so etwas nicht.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 3 Benutzer
Spanish Tony
Spanish Tony
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.02.23
Registriert
01.01.14
Beiträge
2.938
Kekse
19.406
Ort
Dortmund
Mit was polierst du deine Bünde?
 
Marschjus
Marschjus
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.02.23
Registriert
12.11.16
Beiträge
5.579
Kekse
23.000
Ort
Bei Dresden
Ich ha zum polieren sehr feine Stahlwolle genommen. Wie so ofz führen viele Wege nach Rom. Aber egal wie man poliert,man trägt Material ab. Sehr wenig,evtl auch kaum sichtbar aber ist so.

Man muss aber auch nicht aus allen eine Wissenschaft machen.
 
OliverT
OliverT
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.02.23
Registriert
02.08.19
Beiträge
5.268
Kekse
54.524
@Bassturmator

Ich mach das Zeug seit 30 Jahren auf mein Griffbrett ;) und zwar bei allen Gitarren ;)

Was kann Deiner Meinung nach mit PRONTO passieren? ich mein, 30 Jahre ist eine lange Zeit ;) Wenn da was passieren sollte hätte ich ja sicherlich bereits den Schaden .....

Hab das für Palisander, Ebenholz, Ahorn - Eigentlich für alles benutzt ;)
 
Bassturmator
Bassturmator
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.02.23
Registriert
05.06.08
Beiträge
7.651
Kekse
50.471
Ort
Ruhrgebiet
Mit was polierst du deine Bünde?

Falls Du mich meintest: Ich mache das mit einer stationären Poliermaschine mit Schwabbelscheibe und professionellen Zusätzen.
--- Beiträge wurden zusammengefasst ---
Was kann Deiner Meinung nach mit PRONTO passieren? ich mein, 30 Jahre ist eine lange Zeit ;) Wenn da was passieren sollte hätte ich ja sicherlich bereits den Schaden .....

Mach Dir keine Sorgen!

Das Problem entsteht nicht durch das falsche Pflegemittel. Wenn aber ein Schaden entstanden ist, erschweren Silikonrückstände eine Reparatur.

Silikon ist das perfekte Trennmittel. Klebstoffe haben da keine Chance mehr...
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 4 Benutzer
Absint
Absint
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.02.23
Registriert
02.09.08
Beiträge
2.331
Kekse
9.314
Ort
Bonn
VanFersen
VanFersen
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.06.21
Registriert
12.05.15
Beiträge
141
Kekse
0
Ganz im Gegensatz zu Türken oder gar Libanesen. Ich habe selten im Musikerboard so einen rassistischen Schwachsinn gelesen.

Sorry, aber deine Reaktion ist einfach nur Dumm! Niemand hat hier irgend etwas über Türken oder sonst wen gesagt. Fakt ist einfach das Japan für Qualität steht. Leider wird heutzutage vieles in Länder verlagert weil es dort billiger ist und weil das Produkt selber nicht mehr als wichtig genug empfunden wird, dass man es extra in der heimischen Umgebung um weit teure Produktionskosten erstellen muss. Japan produziert aber immer noch Dinge direkt vor Ort, dann aber Dinge für deren besondere Herstellung, Qualität oder Tradition Japan immer noch steht und ihnen das wichtig ist, dass es auch so bleibt. Sei in bei Kameras, Messern oder im künstlerischem Sektor (Farben, Stifte, etc.). So etwas gibt es auch hier bei uns. Es gibt immer besondere Güter die dem Land wichtig sind und daher auch weiterhin dort produziert werden und dies, vor allem bei so einem Land wie Japan spricht das sehr oft davon das da wirklich Qualität dahinter steckt.

Im Gegensatz zu deinem Kommentar. Es ist echt traurig wie schnell sich in unserer heutigen Welt jeder sofort als Moralapostel sieht, obwohl es meist nicht einmal angebracht ist.
 
Dr Dulle
Dr Dulle
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.02.23
Registriert
16.06.14
Beiträge
6.559
Kekse
20.536
Ort
Berlin Wedding
Fakt ist das wenn man grobe Verallgemeinerungen wie "Japan steht für Qualität" und China steht für miese Qualität
genau so benutzt, man eben nicht immer den Nagel auf den Kopf trifft. Für jemand der behauptet hochsensibel zu sein,
was Gerüche, Aromen, Geschmack angeht, schreibst du erstaunlich unsensibel bis herablassend !!
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: 11 Benutzer
stoffl.s
stoffl.s
Mod Emeritus
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
04.02.23
Registriert
03.12.09
Beiträge
19.176
Kekse
50.200
Ort
Wien
Eigentlich les ich nur noch mit, aber es ist tatsächlich so, dass ich mit Verallgemeinerungen wie in Japan wird nur in hoher Qualität gebaut und wenn sie was ausgelagert haben ist das Mist, dann stimmt das so nicht. Gerade Chinesen haben in den letzten 20 Jahren enorm zugelegt - stammt doch ein guter Teil unserer elektronischen Geräte von dort.
Und noch mal - ich würde mit der Gitarre zum Gitarrenbauer gehen, für den dauert eine gute Einstellung paar Minuten.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 3 Benutzer
rmb
rmb
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.02.23
Registriert
25.03.17
Beiträge
3.501
Kekse
23.940
Ort
sankt augustin
Gerade Chinesen haben in den letzten 20 Jahren enorm zugelegt - stammt doch ein guter Teil unserer elektronischen Geräte von dort.
gibt inzwischen auch gute Gitarren aus China, (z.B. Stanford und Eastman).
 
BeWo
BeWo
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.02.23
Registriert
28.08.19
Beiträge
1.421
Kekse
10.938
Captain Knaggs
Captain Knaggs
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.06.22
Registriert
26.02.15
Beiträge
3.604
Kekse
23.673
Fakt ist einfach das Japan für Qualität steht.

Über China zu lästern ist ziemlich kurzsichtig, speziell wenn man Eastman Gitarren, bzw. deren andere Instrumente anschaut, die eine fast 30jährige Tradition haben.

Auch Dingwall Bässe werden zum Großteil in China hergestellt und das sind sensationelle Instrumente.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Luckie
Luckie
R.I.P.
Zuletzt hier
14.04.20
Registriert
10.04.12
Beiträge
2.248
Kekse
7.467
Ort
Kassel
Ist echt keine Raketenwissenschaft :opa:

Im Uhrzeigersinn drehen für höher und dabei merken ob man 1/4, 1/2 oder was auch immer Umdrehung gemacht hat
(Video davon machen ...... :weird: )
Habe ich auch schon mal versucht. Ich habe es mir einfach aufgeschrieben, was ich gemacht habe. Und das war auch gut so. :D

Aber ich denke, hier sollte mal ein Moderator eingreifen. Erst ging es um mysteriösen Abrieb, dann Griffbrettpflege, dann einstellen der Saitenlage, dann Qualität Japan vs. China mit Rassismusdiskussion, ...
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
stoffl.s
stoffl.s
Mod Emeritus
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
04.02.23
Registriert
03.12.09
Beiträge
19.176
Kekse
50.200
Ort
Wien
hier sollte mal ein Moderator eingreifen
Melde Button benutzen ;)

Fairerweise muss man sagen, dass die Frage der Herkunft und der damit verbunden Qualität eines Instruments vom TE aufgebracht wurde. Und halt entsprechend kommentiert, das find ich noch nicht so schlimm. Nicht jeder hier hat sich intensiv mit den verschiedenen Herstellern und ihren Produktionsstandorten beschäftigt. Und natürlich gibt es immer wieder die Diskussion, dass aus China nur Schrott kommt und Qualität nur aus Japan oder Amiland... Bissl Schwarz-Weiss wird da schon manchmal gemalt.
 
dubbel
dubbel
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.02.23
Registriert
13.07.13
Beiträge
7.565
Kekse
20.290
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
C_Lenny
C_Lenny
Moderator
Moderator
HFU
Zuletzt hier
04.02.23
Registriert
03.06.06
Beiträge
22.228
Kekse
207.413
Ort
Zentrales Münsterland
Was den mittlerweile ja für viele sehr unbefriedigenden Verlauf des Threads angeht: Warum eigentlich nicht auch mal an die Alternative "Griffel stecken lassen" denken :confused:?

Solange Ihr auch noch die winzigste Mücke -egal, ob auf Drifts eingehend oder nur zur Dokumentation eigener Befindlichkeiten- zum Anlass nehmt, die Feder zu schwingen (spammen??), sorgt Ihr selbst dafür, dass Threads an der Sonne gehalten werden, und damit immer wieder neue Motten ins Licht ziehen :rolleyes:.

Meine Vorahnung in #19
wurde ja "hinterfragt", wobei ich nach wie darauf setze, dass dabei dies
Fühle dich nicht gemaßregelt, wenn bitte hinterfragt
ein semantischer Lapsus war, und ich mich nicht der Hinterfragung meiner Person (als Moderator) selbst ausgesetzt sehen muss ;).

Warum zumachen? Der TE hat ein Problem und stellt es zur Diskussion, versteh ich nicht?
Reflektiert man die bisherigen Threads des TS, so hat's auch dort bereits erhebliche Drifts gegeben, die Mahnung genug hätten sein können. Aber mittlerweile wird ja ohnehin fast jeder Thread über kurz oder lang für Ausritte nach Gusto vergewohltätigt. Und das liegt keineswegs immer am Threadstarter, denn sehr oft wird nach dem Motto "was ich noch sagen wollte" gehandelt, obwohl eigentlich schon alles gesagt war. Im Nachgang dann den Schiedsrichter auf den Plan rufen, um vermeintlich Schuldige zu geisseln, ist der bequeme Weg. Aber mal selbst abwägen, welche Welle jedes weitere Wort in "obsoleten" Themen auslösen könnte, scheint an Überforderung zu grenzen :(.

LG Lenny

P.S.: Auch ein Mod darf hoffentlich mal ventilieren.......und jetzt......hat er sich auch wieder im Griff ;).
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 6 Benutzer
Spanish Tony
  • Gelöscht von klaatu
  • Grund: OT
Bruce_911
Bruce_911
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.01.23
Registriert
28.04.16
Beiträge
1.657
Kekse
15.570
Elixier Optiweb, das war eine ganz andere Stuffe von Glitzersplitter auf den Händen.

Ich halte diese Glitzerteile für Metallsplitter, die bei der Produktion der Gitarre entstehen. V.a. bei Verrunden der Bünde entstehen solche Splitter (Bund- und Werkzeugabrieb, manche noch sichtbar, andere kleiner), die ins offenporige Holz oder auch unter die Bünde gerieben/gewischt werden können und dann beim Spielen an den Fingern anhaften. Einen Saitenabrieb halte ich für unwahrscheinlich. Saiten werden ja gezogen, nicht geschliffen. Wenn dir das "Phänomen" bei den Optiweb besonders auffällt, halte ich elektrostatische Effekte für möglich, sprich, die Beschichtung könnte die Splitter eher anziehen, als bei unbeschichteten Saiten. Wir leben eben in einer stofflichen Welt und Anhaftungen sind normal. Wenn du in einem Sessel sitzt, hast du 100te Fasern aufgesammelt, wenn du in einem Auto fährst, infiltrieren Öle, Gase, Gummiabrieb etc. pp. Haut und Lunge, wenn du dich wäschst, hast du einen Haufen Inhaltststoffe aus Seifen und zudem Mineralien und Kleinstlebewesen aus dem Wasser auf dir (weiß nicht, ob du (@VanFersen ) das so genau wissen wolltest).
 
Captain Knaggs
Captain Knaggs
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.06.22
Registriert
26.02.15
Beiträge
3.604
Kekse
23.673
So, um mal eine Lanze für den TE @VanFersen zu brechen...

ich habe gestern relativ lange, knapp 2 Stunden auf meinem Ibanez SRX 530 Bass gespielt, bestückt mit Elixier Saiten und hatte danach silbernen Abrieb an den Fingern der Greifhand:)

Sah aus wie kleine silberne Flakes. Bedenklich scheint das aber nicht zu sein, ließ sich auch einfach abwaschen. Man muss dazu sagen, dass diese Saiten schon lange auf dem Bass sind, evtl. sind das tatsächlich Alterungserscheinungen der Saiten.

Dabei sind die erst 7 Jahre drauf:D

Jaja...ich hab in den letzten Jahren nicht sooo viel auf dem Bass gespielt. Neue Saiten hab ich aber heute bestellt;)
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben