Stahlsaiten wirklich so schlecht für Bundstäbe?

von bassede, 29.04.05.

  1. bassede

    bassede Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.10.04
    Zuletzt hier:
    17.05.07
    Beiträge:
    136
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    12
    Erstellt: 29.04.05   #1
    Hallo!

    Hab irgendwo gelesen, daß Stahlsaiten durch ihre Härte stark den Bundstäben zusetzen.
    Nun hab ich dummerweise erst Stahl auf meinen neuen Bass gemacht.
    Würde sie jetzt am liebsten wieder runtermachen, aus Angst um meine schönen neuen Bundstäbe.
    Was meint Ihr aus Erfahrung?
    Wenn ich die 3 Monate spiele, merkt man den Verschleiß oder ist das alles Quark?

    Danke im voraus

    Ede
     
  2. caruso

    caruso Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.04
    Zuletzt hier:
    16.09.10
    Beiträge:
    582
    Ort:
    Bremen
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    282
    Erstellt: 29.04.05   #2
    Es ist unbestritten, daß stainless steel roundwounds die Bünde mehr abnutzen als nickel oder flat oder groundwound, aber so schlimm ist das nicht. Ich spiele viel und habe einen Status von 93, der ausschließlich mit ss bespannt wird, also seit fast 12 Jahren und hab den einmal zum Abrichten gehabt.
     
  3. bassede

    bassede Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.10.04
    Zuletzt hier:
    17.05.07
    Beiträge:
    136
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    12
    Erstellt: 30.04.05   #3
    Also gehen die einmal!

    MfG
     
  4. freaky_fnk

    freaky_fnk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.05
    Zuletzt hier:
    7.11.07
    Beiträge:
    371
    Ort:
    magdeburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    32
    Erstellt: 30.04.05   #4
    einmal geht das auf jeden fall. wenn über längere zeit stahlseiten draufzieht sollte man auch unbedingt drauf achten was für bünde man hat. manche geben da recht schnell nach
     
  5. blackout

    blackout Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.11.03
    Zuletzt hier:
    31.05.15
    Beiträge:
    2.355
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    3.102
    Erstellt: 30.04.05   #5
    ehm, ihr redet hier nicht von laserkanonen, sondern von saiten :rolleyes:
     
  6. freaky_fnk

    freaky_fnk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.05
    Zuletzt hier:
    7.11.07
    Beiträge:
    371
    Ort:
    magdeburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    32
    Erstellt: 30.04.05   #6

    :confused:
    hast du noch nie abnutzungserscheinungen an deinen bünden bemerkt??
     
  7. blackout

    blackout Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.11.03
    Zuletzt hier:
    31.05.15
    Beiträge:
    2.355
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    3.102
    Erstellt: 30.04.05   #7
    doch. habe aber nicht feststellen können, dass stahlsaiten größere abnutzungen mit sich bringen.
     
  8. Bleecker Street Boogie

    Bleecker Street Boogie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    23.05.06
    Beiträge:
    2.368
    Ort:
    Mitgliedschaft beendet
    Zustimmungen:
    21
    Kekse:
    2.134
    Erstellt: 02.05.05   #8
    Ich hätte echt keine Lust auf stinkenden Darmsaiten zu spielen. Ich bleibe bei meinen Krupp-Stahl-Saiten. :wink:
     
  9. d'Averc

    d'Averc Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    23.07.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    16.297
    Ort:
    Elbeweserland
    Zustimmungen:
    1.666
    Kekse:
    54.570
    Erstellt: 02.05.05   #9
    Seriöse Statistiker haben nachgewiesen, dass sich die Menschen am meisten vor extrem seltenen oder banalen Sachen fürchten ... oder im Klartext: Wenn sich nach tausend(en) Spielstunden nicht korrigierbare Abnutzungserscheinungen beim guten Instrument (wahrscheinlich später) oder billigen (wahrscheinlich früher) einstellen, macht man´s eben im ersten Fall eben wieder neu oder verkloppt es im zweiten Fall bei ebay (statt es im Wald zu vergraben. Alternativ Fretless-Bauprojekt ;) . Alternativ gibt es ja noch die Alternative aus der Gitarrenfraktion, nach der erst richtig abgespielte Bundstäbe den richtig geilen Sound liefern :p ;) )
    So - Alternativenende :p
     
  10. Heike

    Heike HCA Bass Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    19.11.03
    Beiträge:
    4.447
    Zustimmungen:
    435
    Kekse:
    14.673
    Erstellt: 06.05.05   #10
    Just 4 the record: es gibt gute Synthetiksaiten wie Thomastik-Infeld Dominant und diverses von Picato und vor allem Velvet Strings, so daß es längst keinen Grund mehr gibt, diese überteuerten und wenig stimmstabilen Dinger zu spielen, die einem zudem den Gig beim Vegetarierkongreß kosten :D
     
Die Seite wird geladen...

mapping