Standart 6-Saiter auf H stimmen?

von eyeless86, 17.07.06.

  1. eyeless86

    eyeless86 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.07.06
    Zuletzt hier:
    15.03.16
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.07.06   #1
    Hallo!
    Hab mal ne Frage und hoffe das mir jemand von euch weiter helfen kann.

    Ich spiele in einer Band in der wir normalerweise mit 7-Saiter Gitarren spielen. Nun möchte ich mir eine neue Gitarre zulegen, allerdings hatten alle anderen 7-Saiter Gitarren die ich bis jetzt getestet, mir persönlich, einen zu breiten Hals.
    Bei Baritone Gitarren gefällt mir das längere Griffbrett nicht.
    Also möchte ich mir nun eine gute alte 6-Saiter zulegen, die allerdings die selbe Stimmung wie eine Baritone Gitarre halten muss.
    Ich interessiere mich u.a. für die ESP/LTD MH-1000.
    Ist es bei so einer Gitarre möglich diese tiefe Stimmung auch bundrein und vernümpftig zu erhalten?
    Habt ihr erfahrungen mit solch einer Stimmung auf einer normalen 6-Saiter Gitarre?

    MfG
    eyeless86
     
  2. Dimebag Darrell

    Dimebag Darrell Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.04.06
    Zuletzt hier:
    29.12.15
    Beiträge:
    148
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    124
    Erstellt: 17.07.06   #2
    Ich weiß nicht ob du Amon Amarth und solche Bands kennst, die spielen alle nur 6 Saiter

    Also der Gitarrist von AA spielt ne Explorer. Also es scheint zu klappen:)
     
  3. eyeless86

    eyeless86 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.07.06
    Zuletzt hier:
    15.03.16
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.07.06   #3
    Bin mir nicht genau sicher, ob die wirklich so tief spielen...
    Weiß denn jemand was man an ner Gitarre anders einstellen müsste um so tief zu kommen? (dickere Saiten, Hals einstellen etc.)
     
  4. Harlequin

    Harlequin Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Zuletzt hier:
    23.02.14
    Beiträge:
    6.218
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    5.942
    Erstellt: 17.07.06   #4
    Denk mal .013er Saiten, Sattel nachfeilen und den Halsstab einstellen.
     
  5. Hetfield89

    Hetfield89 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.01.06
    Zuletzt hier:
    27.10.16
    Beiträge:
    600
    Ort:
    Hagenow
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    268
    Erstellt: 17.07.06   #5
    Da kann ich nur zustimmen, also:

    #du kaufst dir n ordentlichen (Ernie oder Daddario) 13er Satz
    #danach versuchst du die Saiten durch deinen Steg zu bekommen(manchmal nicht ganz einfach)
    #Nun ziehst du sie bis hinten durch und guckst, ob die in die Kerben vom Sattel reinpassen (nachpfeilen wenn nötig)
    #du Ziehst die Saiten in die gewünschte Stimmung und ziehst die Halsschraube fester, weil ja auf dem Hals nicht mehr soviel Druck lastet
    #Jetzt noch ein bischen die Seitenreiter eintüddeln und
    FERTIG
     
  6. steffn

    steffn Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.08.05
    Zuletzt hier:
    10.03.11
    Beiträge:
    497
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    296
    Erstellt: 17.07.06   #6
    mein kumpel spielt auch mit ner 6 saitigen gitarre, die auf H gestimmt ist.
    1. man nehme einen satz saiten für 7saiter und lasse die hohe e-saite weg
    2. mein kumpel z.b. kauft sich nen 12er satz saiten (für 6 saiter), und nimmt dann unten 2mal ne dicke e-saite und lässt oben denn halt die hohe e-saite weg :/
     
  7. joe web

    joe web HCA Gitarre Allgemein HCA

    Im Board seit:
    23.06.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    5.171
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    645
    Kekse:
    14.792
    Erstellt: 18.07.06   #7
    besorg dir den ErnieBall "not even slinky" satz.
    da ist dann die G-saite auch nicht umwickelt wie bei den meisten 12er oder 13er sätzen.
    somit bleibt dir absolut das speilgefühl von einem normalen 09er satz.

    allerdings solltest du dir überlegen, ob du dir nicht gleich eine baritone kaufst, da sie auf grund der längeren mensur einfach in der tonlage sauberer schwingen wird und wohl auch etwas differenzierter klingt.
     
  8. Red

    Red Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.02.06
    Zuletzt hier:
    7.12.11
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.07.06   #8
    Also die "not even slinky" sind schon nicht schlecht, allerdings haben die als dickste Saite auch "nur" eine 56er, oder? Bei meiner Viper finde ich eine 56er optimal für D, auf C wirds mir schon zu schlabberig. Ok, bei Gitarren mit 25,5er Mensur sollte das schon besser klappen, aber mit einer 56er auf B? Ich weiß nicht, also mir wäre das zu dünn, aber jeder empfindet das sicherlich auch anders. Ich würde versuchen einen Satz mit mindestens einer 60er als tiefste zu nehmen.

    Ansonsten kann ich nur aus eigener Erfahrung sagen, dass es echt sau schwer ist, einen normalen 6-Saiter mit solchen dicken Saiten noch sauber klingen zu lassen. Ich meine Sattel ausfeilen ist ja kein Problem, aber beim Einstellen der Oktavreinheit sieht es schon anders aus. Zumindest hatte ich da immer Probleme, da die Saitenreiter dann immer schon am Anschlag waren und der Ton im 12. Bund immer noch zu hoch war...
     
  9. Metalröhre

    Metalröhre Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.03.04
    Zuletzt hier:
    8.10.10
    Beiträge:
    3.708
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    1.644
    Erstellt: 18.07.06   #9
    Ich hatte auf meiner 7-String ne 56er als B-Saite und die war mir schon zuviel, hab dann ne 54er genommen :D
     
  10. eyeless86

    eyeless86 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.07.06
    Zuletzt hier:
    15.03.16
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.07.06   #10
    Hmmm also ist das wohl doch ne nicht ganz einfache Geschichte.
    Die Oktavenreinheit ist mir schon sehr wichtig.

    Aber ein richtiger Gitarrenbauer eines Musikalienhandels müsste dies doch richtig einstellen können, oder? Bei den ganzen Antworten hier bin ich mir nicht mehr so sicher ob ich das alleine bewerkstelligen kann ;)
     
  11. Red

    Red Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.02.06
    Zuletzt hier:
    7.12.11
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.07.06   #11
    Naja, am allerwichtigsten ist natürlich die Qualität der Bauteile der Gitarre. Wenn man dann noch jemanden findet, der richtig Ahnung hat, sollte das alles möglich sein. Wie einer der Vorredner schon sagte, es gibt unzählige Bands die mit ordentlich runtergestimmten "normalen" 6-Saitern spielen. Also muss das ganze doch auch möglich sein.

    Außerdem kommt es genauso auf die eigene Technik bzw. Vorlieben an. Es gibt halt Leute, die kommen mit richtig dicken Saiten nicht klar, was auch verständlich ist, wenn man die ganze Zeit mit einem 10er Satz auf Standardtuning spielt. Ist aber vielleicht auch alles nur Gewöhnungssache...
     
Die Seite wird geladen...

mapping