Stegeinlage auswechseln+ bearbeiten

von Froce, 22.12.05.

  1. Froce

    Froce Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.05.05
    Zuletzt hier:
    17.10.13
    Beiträge:
    578
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    110
    Erstellt: 22.12.05   #1
    Bei meiner Westerngitarre ist die Stegeinlage durchgebrochen (senkrecht). Geht zwar noch zu spielen, aber toll ist das nicht.
    Also brauche ich einn neue. Muss man die zwingend selber zurechtbasteln, oderkann man sowas auch halbwegs vorgeformt kaufen?
    Wenn ich in nächster Zukunft nochmal einen "Piezostreifen" unter den Steg setzen will, muss man die Einlage dann unten in Stück "kürzen", oder packt man die einfach drunter?

    p.s. Hab schon gesucht, habe aber nur die Methode gefunden, wie man aus einem Rohling eine Einlage feilt.
     
  2. balu

    balu Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.05.05
    Zuletzt hier:
    17.12.14
    Beiträge:
    186
    Ort:
    Sachsen-Anhalt
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    158
    Erstellt: 22.12.05   #2
    Die Teile gibt es auch schon weitestgehend vorgeformt .Nimm einfach die durchgebrochene, zwecks Vergleichsmöglichkeit, mit in den Musikshop .Normalerweise haben die die gängigen Grössen und Formen im Angebot .So ganz ohne feilen wird das dann zwar auch nicht abgehen, aber immer noch besser als das ganze Teil komplett zurechtschnitzen zu müssen .Wenn noch nen Piezo drunter soll wirst du sie mit Sicherheit nochmal nachbearbeiten müssen ,das muss dann allerdings sehr genau passieren.Das heisst wenn du unten wegfeilst muss die untere Fläche der Einlage absolut eben sein und am Piezo auf der gesamten Fläche gleichmässig anliegen.Sonst kann es passieren das er nicht alle Saiten ordnungsgemäss abnimmt .
     
  3. Froce

    Froce Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.05.05
    Zuletzt hier:
    17.10.13
    Beiträge:
    578
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    110
    Erstellt: 23.12.05   #3
    Vielen Dank
     
Die Seite wird geladen...

mapping