Steiner W44-S

von Guvnor, 09.02.08.

  1. Guvnor

    Guvnor Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.06.06
    Zuletzt hier:
    1.07.16
    Beiträge:
    294
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    490
    Erstellt: 09.02.08   #1
    Servus,

    wollte euch von meinem neuesten Kauf berichten. Ich habe etwas getan, was ich eigentlich niemals in meinem Leben machen wollte, und zwar hab ich mir eine Gitarre für 37 EUR bei eBay gekauft...

    Erstmal die Vorgeschichte:
    Ich spiele seit 7 Jahren E-Gitarre und wollte jetzt endlich auch mal 'ne Western haben, zum einen weil ich zur Zeit viel mit dem Slide übe und nicht dauernd die A-Gitarre meiner Freundin runterstimmen will, zum anderen damit wir eine Gitarre haben, die man bedenkenlos überall hin mitnehmen kann, ohne Angst vor Kratzern oder sonstigem. Sie sollte also eher günstig sein, daher dachte ich mir, ich schau mal bei eBay, ob ich eine gebrauchte finde, die vielleicht mal etwas teurer war aber z.B. aufgrund von erheblichen Lackschäden oder sowas billig verkauft wird. Naja, da wurde ich nicht fündig, aber ich hab dann eben ein Neu-Instrument von Steiner entdeckt, das mir zumindest optisch schonmal sehr gut gefallen hat. Hier im Forum gab es ein paar, die mit der Marke nicht gerade die schlechtesten Erfahrungen gemacht haben, und da der Händler ein 1-monatiges Rückgaberecht gibt, dachte ich mir, ich wage es einfach mal...

    ...und wurde zum Glück nicht enttäuscht :) die Gitarre ist bundrein und läßt sich sehr angenehm spielen, zusätzlich ist auch der Klang wirklich überdurchschnittlich für diese Preisklasse. Ich war wirklich überrascht, soviel hätte ich gar nicht erwartet. Hier die Details:

    Lieferumfang
    Neben der sehr vorbildlich verpackten Gitarre war ein Inbus-Schlüssel und eine Gitarrentasche dabei. Wäre die Gitarre also grauenvoll gewesen, hätte ich immerhin Werkzeug und eine Tasche :)

    Optik und Verarbeitung
    Optisch finde ich sie persönlich erstmal recht schön, zumindest vom Prinzip her. Dreadnought-Form mit starkem Sunburst (gibt's allerdings auch in schwarz (W44-B)). Das einzige was ich etwas seltsam finde ist die Kopfplatte (die ebenfalls vom Sunburst befallen ist :screwy: ). Was ein bißchen stört, ist daß sie sehr stark glänzt (sieht man auf den eBay-Bildern nicht), das gibt der Gitarre natürlich auch ein etwas billiges Aussehen, aber ich würde mal sagen, daß es noch keine Grenzen überschreitet :)
    Das Griffbrett ist mir etwas suspekt, da kann man gar nicht sicher sagen, ob es sich um Holz handelt. Aus normaler Entfernung fällt aber auch das nicht auf, ist also rein optisch schonmal kein Problem.
    Verarbeitungsmäßig gibt es natürlich schon einige Schlampereien zu sehen, aber nur solche, die das Spielen nicht beeinträchtigen und die man nur sieht, wenn man genau hinschaut. Die Bundstäbchen stehen zumindest nicht über und das Griffbrett ist trotz seines seltsam anmutenden Materials sehr angenehm zu bespielen. Dead Spots (oder wie man die nennt) hab ich bisher auch noch keine gefunden.

    Klang
    Mit den Saiten, die drauf waren, klang sie schonmal gar nicht übel. Die hohen Saiten klangen dabei recht natürlich und schön, den tiefen merkte man den geringen Kaufpreis da schon eher an. Aber auch hier muß ich sagen, daß ich auch schon Gitarren im Bereich 300 - 500 EUR in der Hand hatte, die einen ähnlichen Klang von sich gaben.
    Später habe ich die Saiten gewechselt, und dies hat dem Klang sehr gut getan. Mittlerweile habe ich am Klang fast nichts mehr auszusetzen, und das hat mich dann schon sehr stark überrascht. Es fehlt mir höchstens noch ein bißchen der erdige, satte Baß bei den tiefen Saiten, was aber nicht heißen soll, daß kein Baß vorhanden ist - tiefe Töne kommen schon recht kräftig und laut rüber, aber verglichen mit manchen anderen Gitarren ist der Sound dann schon noch etwas zu mittenbetont. Man muß hier aber wieder anmerken, daß sich auch in der vorher angesprochenen höheren Preisklasse viele Gitarren tummeln, die einen ähnlich mittigen Klang haben, und wenn ich dann wieder dran denke, daß mich diese Gitarre weniger als 50 EUR gekostet hat, darf ich mich darüber eigentlich überhaupt nicht beschweren :)

    negatives...
    So, jetzt hab ich die Gitarre genug gelobt, aber leider gibt's auch was zu bemängeln - auch wenn ich noch nicht weiß, ob wirklich die Gitarre dran schuld ist. Und zwar habe ich etwa 10 min nach dem Auspacken die Gitarre auf Open D runtergestimmt, wobei mir die hohe E-Saite sofort gerissen ist. Ich dachte mir, ist vielleicht 'ne schlechte Saite gewesen, und hab einen neuen Satz draufgemacht. Da ist mir beim Aufziehen allerdings wieder die hohe E-Saite gerissen. In den letzten 7 Jahren kann ich mich allerdings nicht daran erinnern, daß mir jemals die hohe E gerissen ist, weder beim Spielen noch beim Aufziehen. Daher könnte ich mir vorstellen, daß sie irgendwo mit einer scharfen Kante (z.B. bei der Mechanik oder beim Sattel) in Berührung gekommen ist. Leider habe ich diese bisher nicht ausfindig machen können, und ob es nun Zufall ist oder wirklich an der Gitarre liegt, werd ich wohl erst wissen, wenn ich nochmal eine Saite aufziehe (hab aber leider grad keine da).

    Zudem ist es so, daß das Sliden sehr schepprig klingt, das liegt wohl daran, daß der Steg unten leicht gewölbt ist. Daher muß ich beim Sliden etwas mehr Druck geben, was natürlich nur begrenzt möglich ist. Aber da ich kein Akustik-Experte bin, weiß ich nicht, ob ein gewölbter Steg etwas gewöhnliches ist. Ich weiß nur, daß es auf anderen Gitarren besser geklappt bzw. weniger gescheppert hat.

    Was ich noch negativ finde, ist, daß sie kein Cutaway hat, aber das weiß man natürlich schon sobald man das Bild sieht und das will ich jetzt nur der Vollständigkeit halber erwähnen.

    Fazit
    Wie gesagt, ich wollte die Gitarre zum Klimpern und zum sorgenfreien Mitnehmen. Dafür wäre ich vielleicht sogar mit weniger zufrieden gewesen, aber was ich hier nun habe, kann ich fast selbst nicht glauben. Natürlich muß man hier Abstriche machen, was die Verarbeitung angeht, aber bei den meisten Billig-Gitarren muß man diese Abstriche auch gleich noch beim Klang und bei der Bespielbarkeit machen. Hier nicht :) und die Optik ist mir für meine Zwecke sowieso relativ egal (zumal die optischen Mängel ja auch eher im Detail liegen - aus 1-2m Entfernung ist das Instrument durchaus ansehnlich).

    Wer also auch eine günstige Gitarre sucht, auf die er nicht allzu sehr aufzupassen braucht, aber dabei nicht unbedingt auf 'nen schönen Klang verzichten will, der sollte sich Steiner mal im Hinterkopf behalten - und hoffen, daß ich mit meinem Exemplar nicht einfach nur extrem viel Glück hatte :)


    Als Anhang mal noch zwei kleine Aufnahmen mit dem Laptop-Mikro, die erste ist noch mit den alten Saiten, die zweite mit den neuen, aber beidesmal fehlt die hohe E :)
    Bei der zweiten Aufnahme mußte ich leider etwas zurückhaltender spielen, daher klingen die Höhen jetzt auch nicht so brilliant. Wenn jemand Interesse hat, kann ich aber in den nächsten Tagen mal noch versuchen, eine bessere Aufnahme zu machen.
     

    Anhänge:

  2. Guvnor

    Guvnor Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.06.06
    Zuletzt hier:
    1.07.16
    Beiträge:
    294
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    490
    Erstellt: 09.02.08   #2
    Achso, ich möchte natürlich noch anmerken daß ich die Gitarre erst seit heute habe und natürlich noch nicht über irgendwelche Langzeiterfahrungen berichten kann (Hals bricht, Bundstäbchen lösen sich auf, Lack verwandelt sich in glühend heiße Lava u.ä.). Natürlich werde ich euch auf dem Laufenden halten, falls meine Begeisterung irgendwann in Wut umkippen sollte ;) aber ich hoffe mal, daß das nicht der Fall sein wird, oder zumindest erst dann, wenn die 37 EUR gegen einen genügend langen Zeitraum aufgewogen werden können :)
     
  3. Guvnor

    Guvnor Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.06.06
    Zuletzt hier:
    1.07.16
    Beiträge:
    294
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    490
    Erstellt: 22.02.08   #3
    Okay, das Interesse scheint nicht allzu groß zu sein ;)

    Trotzdem möchte ich noch verkünden, daß der Punkt "negatives..." soeben den Anspruch auf Umbenennung in "positives!" erhalten hat :D

    Und zwar habe ich wegen dem Saiten-reiß-Problem eine eMail an den Verkäufer geschickt und ihm mitgeteilt, daß es meiner Meinung nach an der Mechanik liegt und ob sie mir eine Ersatz-Mechanik zuschicken könnten, da ich die Gitarre nur ungern wieder einpacken und zurückschicken würde. Daraufhin bekam ich eine sehr freundliche Antwort, in der er mir mitteilte, daß er mir sofort eine neue Mechanik zuschickt. Diese war auch kurze Zeit später in meinem Briefkasten zu finden, und ich hab sie soeben ausgetauscht. Das Problem besteht nun nicht mehr, die neue E-Saite ließ sich ohne weiteres aufziehen und ist immer noch drauf. Bin also sehr erfreut über diesen erstklassigen Kundenservice.

    Das Problem, daß die Saiten beim Sliden scheppern, besteht zudem auch nicht mehr, liegt wohl daran, daß die Saiten nun 2 Wochen drauf sind (neue Saiten klingen ja immer recht metallisch).


    Von daher bin ich nun erstmal rundum zufrieden, mir ist nur aufgefallen, daß die Gitarre sich relativ leicht verstimmt. Natürlich nicht dramatisch sondern nur minimal, aber damit kann ich erstmal leben. Ich weiß jetzt natürlich nicht, ob's an den Mechaniken oder am Sattel liegt, aber notfalls ließe sich das ja auch früher oder später mal gegen was besseres austauschen. Da ich die Gitarre allerdings vorrangig erstmal nur zum Klimpern und Rumschleifen benutze, ist das allerdings auch nicht zwingend notwendig.
     
  4. Vokalistus

    Vokalistus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.11.07
    Zuletzt hier:
    7.10.11
    Beiträge:
    70
    Ort:
    bei Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    92
    Erstellt: 22.02.08   #4
  5. Guvnor

    Guvnor Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.06.06
    Zuletzt hier:
    1.07.16
    Beiträge:
    294
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    490
    Erstellt: 22.02.08   #5
    Naja im A-Gitarren-Bereich gibt's leider kein Review-Forum, und ich könnte schwören, daß ich damals, als ich nach einem passenden Review-Forum gesucht habe, eines unter "Gitarren" und nicht unter "E-Gitarren" ausgesucht habe - aber vielleicht hab ich das E vor lauter E-Saite übersehen oder so... ;) vielleicht kan's ja jemand verschieben...

    Die mit Cutaway hab ich damals gar nicht entdeckt, aber naja, das geht jetzt schon irgendwie :) außerdem gefällt mir die mit Cutaway vom Finish nicht so sehr... aber man könnte sie aufgrund des billigen Preises auch als Zweitgitarre kaufen ;) hab auch schon drüber nachgedacht, ob ich mir die blaue Kinder-E-Gitarre kaufen soll: http://cgi.ebay.de/Kinder-E-Gitarre...ryZ84660QQssPageNameZWDVWQQrdZ1QQcmdZViewItem
    Irgendwie ist sie ja schon ziemlich geil ;)
     
  6. Vokalistus

    Vokalistus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.11.07
    Zuletzt hier:
    7.10.11
    Beiträge:
    70
    Ort:
    bei Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    92
    Erstellt: 22.02.08   #6
    Interessant, aber doch eher ein Spielzeug ^^

    Im A-Gitarren-Forum machen wir das so, dass Reviews zu Westerngitarren ins Stahl-Unterforum und Reviews zu Konzertgitarren ins Nylon-Unterforum kommen ;)
     
  7. Guvnor

    Guvnor Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.06.06
    Zuletzt hier:
    1.07.16
    Beiträge:
    294
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    490
    Erstellt: 22.02.08   #7
    Na dann warten wir halt mal, bis es jemand verschiebt :)

    (...wobei es hier im E-Gitarren-Forum auch nicht schlecht aufgehoben ist, schließlich gibt's genügend E-Gitarristen, die das große Geld dann doch lieber in die nächste E-Gitarre oder den nächsten Verstärker investieren, aber doch auch mal ganz gern irgendwie an eine Westerngitarre rankämen, nur halt möglichst ohne viel auszugeben ;) )
     
  8. LimboJimbo

    LimboJimbo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.04.06
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    462
    Zustimmungen:
    57
    Kekse:
    750
    Erstellt: 24.02.08   #8
    Interessantes Review - auch wenn der Name der Klampfe eher klingt wie ein Sturmgewehr als eine Gitarre. Ich hoffe der Sound beim Spielen geht eher Richtung Letzteres :D
     
  9. Guvnor

    Guvnor Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.06.06
    Zuletzt hier:
    1.07.16
    Beiträge:
    294
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    490
    Erstellt: 25.02.08   #9
    Hehe :D also zumindest kann ich sagen, sie ist schön laut ;)

    Vielleicht kann ich - jetzt wo die Saiten komplett sind - auch nochmal was in besserer Qualität aufnehmen...
     
Die Seite wird geladen...

mapping