Stereoaufnahme normalisieren

von El Nino, 06.04.08.

  1. El Nino

    El Nino Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.05.05
    Zuletzt hier:
    21.12.11
    Beiträge:
    78
    Ort:
    Augsburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.04.08   #1
    Hallo,

    ich bin gerade am überlegen ob man Stereoaufnahmen normalisieren kann und ob dies üblich ist:confused:. Ist dies a) bei einer Stereospur b) 2 Monospuren L/R möglich ohne die Pegelunterschiede zwischen L/R zu vernichten?
     
  2. Dieter B.

    Dieter B. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.06.06
    Zuletzt hier:
    20.01.14
    Beiträge:
    1.493
    Ort:
    Nähe Freiburg Brsg.
    Zustimmungen:
    25
    Kekse:
    1.921
    Erstellt: 06.04.08   #2
    Du würfelst da ein wenig die Begriffe durcheinander, aber wenn ich dich recht verstehe, sollte es keine Probleme geben, wenn du ein Stereo File normalisierst.

    Nimm doch einfach den Input Gain Regler?
     
  3. Gast 23432

    Gast 23432 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.05
    Beiträge:
    30.432
    Zustimmungen:
    6.508
    Kekse:
    150.155
    Erstellt: 07.04.08   #3
    Der Gainregler könnte aber auch schnell zu Übersteuerung führen... ;).

    Wenn kein "Richtungsmesser" wie z.B. in Samplitude in Deiner Software vorhanden ist, anhand dessen Du ganz einfach mit dem Pan-Regler feinste Differenzen mit optischer Auswertung ausgleichen kannst, ist der Weg, das Stereo-File in 2Mono (L/R) zu konvertieren und diese einzeln auf 0dB (besser -0,5dB) zu normalisieren, auch eine Möglichlkeit, zu Ziel zu gelangen.

    Oder Du benutzt den Pan-Regler und Deine Ohren ;).
    Und dafür vielleicht sogar lieber gute Kopfhörer statt Monitorboxen...
     
  4. El Nino

    El Nino Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.05.05
    Zuletzt hier:
    21.12.11
    Beiträge:
    78
    Ort:
    Augsburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.04.08   #4
    ich beschreibe mein Problem genauer:

    Die Ortung bei Stereoaufnahmen funktioniert ja über Pegel- und Laufzeitdifferenzen. Wenn ich eine Stereoaufnahme auf 2 Monospuren habe und diese normalisieren will, wie stelle ich dass an ohne die "natürlichen Pegeldifferenzen" zwischen L/R Kanal (z.b. Flügel auf der rechten Bühnenseite = rechter Kanal minimal lauter) zu verändern? Wie normalisiert ihr eure Stereoaufnahmen? Software ist bei mir übrigends Cubase. Ich müsste den gain soweit anheben bis ich bei einer Spur an die 0db herankomme und dann aufhören, auch wenn die andere Spur vielleicht erst bei -1db ist. Die Frage ist nur wie :screwy:
     
  5. JayT

    JayT Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.04.07
    Zuletzt hier:
    27.10.10
    Beiträge:
    355
    Ort:
    Innsbruck
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    886
    Erstellt: 07.04.08   #5
    Hi,

    Vergiss das Normalisieren. Normalisieren würde ich als letzen Schritt indirekt vom Limiter machen lassen.

    Wenn du mit 2 Mikrofone aufgenommen hast, dann gehören die zusammen.
    Also entweder legst du eine Stereo-Gruppenspur (oder Bus) an und schickst beidre drauf oder du verbindest die Kanäle, dass jede Fader-Bewegung automatisch auf den anderen Kanal mitgenommen wird.

    Dann kannst du einfach die Gruppe bzw. den Bus bzw. beide Spuren um den gleichen
    Anteil lauter machen (wenn das rote Licht angeht war es zuviel *g) und du hast keine Probleme. Ganz auf 0dBfs würd ich sowieso nicht raufgehen. Lieber mal 1db weniger als dann beim Umwandeln (in mp3, andere Bittiefe bzw. Samplingrate) dann mit Overs zu kämpfen.

    Normalisieren ist nichts anderes als ein automatischen Suchen des max. Peaks.
    Kann auch über 2 Kanäle (Stereo) gesucht werden.
    Wenn der Wert bekannt ist, wird einfach um diesen Verstärkt, damit mit man den max.
    Peak auf 0dbfs hat.

    lg. JayT.
     
  6. El Nino

    El Nino Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.05.05
    Zuletzt hier:
    21.12.11
    Beiträge:
    78
    Ort:
    Augsburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.04.08   #6
    Ok danke! Ich werd es bei der nächsten Aufnahme mal so angehn!
     
  7. gincool

    gincool Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.08.05
    Zuletzt hier:
    1.02.16
    Beiträge:
    2.087
    Ort:
    Nähe Stuttgart
    Zustimmungen:
    89
    Kekse:
    3.127
    Erstellt: 08.04.08   #7
    du kannst in cubase (falls 2 mono spuren) einfach beide normalisieren (bzw. im normalisierungsfenster welcher faktor verwendet werden würde bei jeder monospur)
    und dann BEIDE spuren mit dem NIEDRIGEREN der beiden werte normalisieren.
     
  8. Dieter B.

    Dieter B. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.06.06
    Zuletzt hier:
    20.01.14
    Beiträge:
    1.493
    Ort:
    Nähe Freiburg Brsg.
    Zustimmungen:
    25
    Kekse:
    1.921
    Erstellt: 09.04.08   #8
    Ich meinte den Input Gain Regler von Cubase.
     
  9. JayT

    JayT Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.04.07
    Zuletzt hier:
    27.10.10
    Beiträge:
    355
    Ort:
    Innsbruck
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    886
    Erstellt: 09.04.08   #9
    Die Input-Kanäle würde ich in Cubase besser immer auf 0 lassen. Die machen
    wirklich nur in den seltensten Fällen Sinn. Die Einstellungen kannst du später nach der Aufnahme machen (statt sofort in die Aufnahme übernehmen).
     
Die Seite wird geladen...

mapping