Stereoeingänge - Wofür ?

von averan, 06.01.07.

  1. averan

    averan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.01.05
    Zuletzt hier:
    14.02.13
    Beiträge:
    249
    Ort:
    Bockhorn
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    207
    Erstellt: 06.01.07   #1
    Ahoi,

    wofür werden eigentlich beim Mischpult die Stereoeingänge benötigt ? Bzw. andersherum...ist es dramtisch, wenn ein Pult nur Monokanäle hat ?? Ich könnte mir vorstellen, dass die Stereoeingänge für Keyboard da sind, oder z.B. für die beiden Kanalausgänge bei nem Gitarrenmulti a la GT-8 und Konsorten, aber kann man denn da nicht auch 2 Monokanäle nehmen ?
     
  2. akustik-line

    akustik-line Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.12.04
    Zuletzt hier:
    1.02.14
    Beiträge:
    440
    Ort:
    Osterode am Harz
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    521
    Erstellt: 06.01.07   #2
    kla kannst du das. Aber es ist halt zb auch für CD player ganz praktisch, wenn du einen Steriokanal hast. Ich benutze die Steriokanäle am gl 2400 zb zum einschleifen von effekten und cd-player.
    das gl hat sogar 2x2 Sterioeingänge in 2 Kanälen. Sehr praktisch wie ich finde
     
  3. konbom

    konbom Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.06.06
    Zuletzt hier:
    23.01.12
    Beiträge:
    470
    Ort:
    Plettenberg/Sauerland
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    351
    Erstellt: 06.01.07   #3
    Natürlich kannst du auch zwei Monokanäle nehmen, nur dann musst du auf beiden exakt die gleichen Einstellungen vornehmen (Lautstärke, Aux, Gain, usw.). Bei nem Stereokanal fällt das weg, da die einzelnen Regler sowohl für den linken als auch den rechten Kanal wirksam sind.

    MfG
     
  4. andi85

    andi85 Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    20.07.05
    Zuletzt hier:
    19.08.16
    Beiträge:
    6.125
    Zustimmungen:
    93
    Kekse:
    7.499
    Erstellt: 06.01.07   #4
    Ja, oder wenn du Keyboards stereo nehmen möchtest, dann schaden die Stereokanäle auch nicht.

    edit: Hast du ja selbst geschrieben. Hab ich übersehen, tut mir leid.
     
  5. ulze

    ulze Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.05.06
    Zuletzt hier:
    10.12.11
    Beiträge:
    792
    Ort:
    Burghausen/Burgkirchen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    805
    Erstellt: 06.01.07   #5
    Bei manchen Digitalmischpulten kann man 2 Kanäle zusammenfassen - funktionieren dann wie ein Stereokanal sind aber trotzdem 2 eigene... (zb. beim Mackie tt24)
     
  6. konbom

    konbom Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.06.06
    Zuletzt hier:
    23.01.12
    Beiträge:
    470
    Ort:
    Plettenberg/Sauerland
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    351
    Erstellt: 06.01.07   #6
    Stimmt, hab ich auch schon gehört... Aber Digitalpulte sind ja leider viel zu teuer um Standard zu sein...:o
     
  7. Boerx

    Boerx Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.08.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    3.174
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    383
    Kekse:
    14.712
    Erstellt: 06.01.07   #7

    Nicht wirklich, wenn du den Preis eines Sideracks dazu rechnest.

    Abgesehen davon liegen bei mir die Keys in der Regel auf Monokanälen, da die Stereokanäle, abhängig vom Mischpult, oft nur über eine begrenzte Klangregelung verfügen. Hinzu kommt noch, dass bei kleineren Pulten die Inputs oft als unsymetrische Klinken ausgeführt werden, ich aber von der Bühne mit einem symetrischen Signal komme.
     
  8. ulze

    ulze Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.05.06
    Zuletzt hier:
    10.12.11
    Beiträge:
    792
    Ort:
    Burghausen/Burgkirchen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    805
    Erstellt: 06.01.07   #8
    * offtopic on* 1. Hab ichs schon gesehn und gemacht :) *offtopic off*
    2. Nein Digitalpulte sind Standart! Besonders bei größeren Sachen - natürlich sind sie teurer - aber da wird halt auch mehr Geld ausgegeben - in einem Hobby-mal-ne-PA-hab- Bereich trifft man Digitale natürlich seltener an - aber ansonsten bei der VA die etwas größer ist.
     
  9. konbom

    konbom Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.06.06
    Zuletzt hier:
    23.01.12
    Beiträge:
    470
    Ort:
    Plettenberg/Sauerland
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    351
    Erstellt: 06.01.07   #9
    OK, ich schränks mal ein:
    In dem (Amateur-)Bereich, mit dem ich zu tun hab, ist das kein Standard. :D Leider...;)

    Bei größeren Veranstaltungen natürlich. Ist ja wirklich vielseitiger als ein Analoges Pult. Aber ob man die Funktionen wirklich alle braucht? Anscheinend schon, sonst gäbs das ja nicht. :D
     
  10. ulze

    ulze Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.05.06
    Zuletzt hier:
    10.12.11
    Beiträge:
    792
    Ort:
    Burghausen/Burgkirchen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    805
    Erstellt: 07.01.07   #10
    Ja - die meisten Funktionen kann man ohne weiteres brauchen - aber alle wird man vermutlich nie brauchen oder überhaupt wissen das es das Gerät kann - was vor allem bei den richtig Teuren der Fall ist.

    Aber vorallem lohnenswert macht sich ein digi. Mischpult dadurch das du (fast) kein Siderack mehr brauchst - denn EQ, Kompressor und dergleichen ja in dem Pult schon integriert sind!
    Zur Zeit halten aber auch digi. Mischpulte im amateur Bereich regen Zugang - vor allem da auch billigere Geräte erhältlich sind oder die Alten in Ebay stehn.
     
  11. FranceArno

    FranceArno Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    08.07.04
    Zuletzt hier:
    8.09.14
    Beiträge:
    1.133
    Ort:
    Untererlinghagen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.998
    Erstellt: 07.01.07   #11
    [OT] Ein für alle Mal: Es heisst Standard, und nicht Standart! [/OT]
     
  12. konbom

    konbom Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.06.06
    Zuletzt hier:
    23.01.12
    Beiträge:
    470
    Ort:
    Plettenberg/Sauerland
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    351
    Erstellt: 07.01.07   #12
    [OT]Wo siehst du Standart? :D Eigentlich weiß ich das ja... :o Weiß auch nicht, was mich dazu getrieben hat. :screwy: [/OT]
    OnTopic:
    Würde mich nicht wundern, wenn bald auch im Amateurbereich alles digital läuft. Es wird ja im Moment sowieso alles digitalisiert. Vom Auto bis zur Kaffeemaschine :screwy: .
     
  13. ulze

    ulze Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.05.06
    Zuletzt hier:
    10.12.11
    Beiträge:
    792
    Ort:
    Burghausen/Burgkirchen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    805
    Erstellt: 07.01.07   #13
    Vieles kann im Amateurbereich NUR digital laufen - so zB. Hall oder Effekgeäte- Hallräume, Bändertechnik oder Plattentechnik oder Hallspulen sind anfällig und sehr sehr teuer - sowie live nicht wirklich einsetzbar
    [OT] @FranceArno: http://www.nicht-lustig.de/yeti.gif ist des nicht dein yeti?[OT]
     
  14. Boerx

    Boerx Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.08.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    3.174
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    383
    Kekse:
    14.712
    Erstellt: 07.01.07   #14
    Und ehrlich gesagt zieh ich, bei entsprechender Vorbereitungszeit und bei genügend Zeit auf der VA ein 01v96 + Erweiterung jedem Behringer und Mackie lowbudget Tisch mit lowbudget Siderack vor.
     
  15. highQ

    highQ HCA Veranstaltungstechnik Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    23.05.05
    Beiträge:
    8.720
    Ort:
    nähe Stuttgart
    Zustimmungen:
    945
    Kekse:
    40.057
    Erstellt: 07.01.07   #15
    bei meinem allen & heath GL3 hab ich nur Mono kanäle!

    stereo habe ich nur effektreturns, diese als symetrische klinke und ohne klangregelung. ich benütze sie äüßerst selten!

    der schöne vorteil stereo signale auf zwi mono signale zu verteilen ist die funktion des pannens (rechts/links verteilen)

    ich finde stereo kanäle schränken teilweise etwas ein. je nachdem kanäle man am pult frei hat!
     
  16. ulze

    ulze Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.05.06
    Zuletzt hier:
    10.12.11
    Beiträge:
    792
    Ort:
    Burghausen/Burgkirchen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    805
    Erstellt: 07.01.07   #16
    Naja so schlecht find ich Mackie jetzt nicht - alles eine Frage der persönlichen Einstellung würd ich sagen
     
  17. NightflY

    NightflY Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.12.05
    Zuletzt hier:
    22.08.11
    Beiträge:
    1.010
    Ort:
    Belgier an die Costa Blanca, España
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.073
    Erstellt: 07.01.07   #17
    Was ich hier lese sind alle persönliche preferenzen, also kann ich ruhig meine dazufügen ;) .
    Ich habe teilweise mein EMX 5000 von Yamaha gekauft weil er 5 stereo eingänge hat.
    Erst gibt es der 2track in, der ist selbstverständlich für ein CD spieler gedacht während die pausen.
    Dann habe ich 2 keyboards auf die stereo returns (2 effekte sind bereits ins pult eingebaut, ich brauche also keine anschlusse für externe effekte).
    Tonreglung oder effekte sind dann wieder im keys eingebaut, wieso sollte ich 2x diese einstellungen brauchen in 1 signalweg?
    1 stereo kanal mit schieberegler ist einerseits für ein MiniDisk bestimmt (bei manche lieder braucht man unbedingt chor auf den hintergrund, die singe ich oder meine bandkollegen bevor ein auf MiniDisk mit eine minimalbegleitung ein) anderseits habe ich 1 stereokanal übrig wo ich mein rythmbox anschliessen kann, oder ein synth...
    5 monokanäle gehen an 2 gitarren und 3 mikrofonen wenn wir mit der band spielen, das gibt also 3 kanäle spielraum. Spielraum das ich nicht verderben möchte durch stereo auf diese kanälen zu legen.
    Da ich nicht dauerend auf alle stereo kanäle signal brauch, finde ich es gut das ich sie mit weniger aufwand stummschalten kann, dann wenn es 2 einzele monokanäle wären.
    Also ich bin für stereokanäle auf mischpulten, schöner ist es noch wenn sie symmetrisch wären, aber in meinem fall brauche ich das nicht wirklich (der mixer steht neben mir).
    LG
    NightflY
     
Die Seite wird geladen...

mapping