Stereorecorder mit mehreren Aufnahmemedien

von WolleBolle, 17.02.08.

  1. WolleBolle

    WolleBolle Studio & Bühnen MOD Moderator HFU

    Im Board seit:
    18.11.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    8.596
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.550
    Kekse:
    45.489
    Erstellt: 17.02.08   #1
    Moinsen!

    Nach langer Recherche im Recordingsumpf der Anbieter bin ich zwar etwas schlauer, aber trotzdem verwirrt. Deshalb hier mal eine Frage an die Experten! :)

    Ich suche ein simpel zu bedienendes Aufnahmegerät, das eine Stereosumme aufnehmen kann. Schön wäre ein 19´´ Format für den Rackeinbau. Es sollte optional WAV Dateien und MP3 aufzeichnen können. Ein eingebauter Festplattenspeicher wäre schön, aber nicht unbedingt nötig. Eine CD - RW Aufzeichnung sollte das Gerät ebenfalls on Board haben, um sofort eine Audio CD zu erstellen. Weiteres Ausgabemedium wäre denkbar als Flash Card oder aber in Form von USB. Hier sollte es aber möglich sein über USB keinen Computer anzuschließen, sondern direkt auf einen Stick auszulesen. Da bin ich mir nicht sicher ob es die Geräte überhaupt können, oder ob es immer notwendig ist, vom USB Ausgang des Gerätes in einen Comp zu gehen um dann den Stick auszulesen? Dieser Weg ist nicht realisierbar, da kein Computer zum auslesen bereit steht, bzw das Ganze zu aufwendig wird.

    Die aufgezeichneten CDs werden dann mittels Copy Station vervielfälltigt, und die ausgelesenen Dateien von der Flash Card, oder dem Stick werden später auf eine Homepage gestellt!

    Das ganze wird von einer Freikirche benötigt, die ihre Predigten a) sofort nach Ende des Gottesdienstes bereitstellen wollen, und b) ihre Predigt auch noch zusätzlich in ihre Homepage stellen wollen!

    Einige Geräte habe ich gefunden, hier einmal meine Auswahl:

    Tascam SS-CDR 1 dieses Teil ist neu auf dem Markt, wer kennt es schon? Und kann man damit auch auf Cd sowie auf Flash Card ausgeben? Auf der Homepage von Tascam ist leider noch keine bedienungsanleitung aufzutreiben.

    Marantz PMD 560 hat aber kein CD on Board.

    Dann eben noch die üblichen Multitracker, aber die sind mir mit viel zu viel Schnick Schnack ausgerüstet, so das ein einfaches Aufnehmen nicht ganz so ohne ist!:D

    Wer also kennt noch etwas in meiner Richtung und wer kann helfen?

    Greets Wolle
     
  2. WolleBolle

    WolleBolle Threadersteller Studio & Bühnen MOD Moderator HFU

    Im Board seit:
    18.11.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    8.596
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.550
    Kekse:
    45.489
    Erstellt: 18.02.08   #2
    Naja hat sich ja noch keiner gefunden, der irgendwelche Gerätschaften empfehlen kann - schade!

    Zum Tascam SS-CDR1 konnte ich herausfinden, das dieses Teil noch gar nicht auf dem Markt ist. Das bestätigte mir MS heute vormittag am Telefon. Dieses Gerät wird erst auf der Musikmesse in Frankfurt vorgestellt und dann ab ca. Anfang März in den Handel gehen.
    Deswegen ist auch auf den Seiten von TASCAM selber noch keine Bedienungsanleitung aufzutreiben! :) Nach Aussagen von MS soll dieses Gerät das erste und einzigste sein, das MP3 und CD ausgeben kann. Das kann ich mir irgendwie nicht vorstellen?

    Hat denn noch irgend einer eine Idee wie ich mein Vorhaben sonst realisieren kann?

    Beste Grüße
    Wolle
     
  3. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 18.02.08   #3
    Wenn du das ganze direkt auf CD benötigst, könnte man ja einfach das Signal splitten und einen CD-Recorder dazustellen.
     
  4. WolleBolle

    WolleBolle Threadersteller Studio & Bühnen MOD Moderator HFU

    Im Board seit:
    18.11.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    8.596
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.550
    Kekse:
    45.489
    Erstellt: 18.02.08   #4
    Du meinst, 2 Geräte? Also eines für die, sagen wir Flash Card und eines für CD?

    An was dachtest Du da so?

    Greets Wolle
     
  5. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 18.02.08   #5
    Wenn ich so richtig überlege reicht sogar ein Gerät... Deine Ausführungen und anforderungen klangen schon so durchdacht, gezielt und professionell, dass ich dachte, dass du den Flash-Rekorder auf jeden Fall brauchst. Ich bin davon ausgegangen, dass du bewusst keienn CD-Recorder haben will, der wäre ja sonst die simpelste Lösung. Ich wusste gar nicht dass es solche Flash-recorder gibt, wie du sie verlikt hast, CR-Rekorder sind ja doch eher ein alter Hut...
    http://www.musik-service.de/fostex-cr-500-prx395757001de.aspx
    http://www.musik-service.de/tascam-...Recorder-mit-MP3-Playback-prx395755402de.aspx
    http://www.musik-service.de/tascam-cd-rw901-prx395756148de.aspx
    Sind jetzt die, die es bei MusikService gibt. Hifi-CD-Recorder gibt es ja auch schon ewigund eher billiger?
    Wenn du die CD sofort haben willst, und das Teil aber erst etwas später ins Internet muss, dann reicht es ja theoretisch einfach eine CD zu brennen, und die dann anschließend am PC zu rippen.
     
  6. WolleBolle

    WolleBolle Threadersteller Studio & Bühnen MOD Moderator HFU

    Im Board seit:
    18.11.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    8.596
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.550
    Kekse:
    45.489
    Erstellt: 18.02.08   #6
    Jepp, vom Prinzip her hast Du Recht! Ist die Frage, ob die Qualität nicht leidet, wenn ichs erst auf CD bringe und dann in MP3 umformatiere? Und wie sieht es mit dem Arbeitsaufwand aus? Man muß ja erst einmal die CD in den Rechner spielen und dann umformatieren um sie schließlich ins WEB zu stellen!

    Die von Dir verlinkten CD Recorder der Firma TASCAM, habe ich auch schon gesichtet, aber die können wie gesagt nur CD. Ich dacht immer, das ich am besten die Daten gleich im MP3 Format transportiere und auf einer bestimmt besseren Flash Card?

    Greets Wolle
     
  7. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 18.02.08   #7
    Die Daten sind auf der CD unkomprimiert, zu welchem Zeitpunkt man sie dann komprimiert ist egal. Der Arbeitsaufwand ist nicht groß. Man muss einfach ein Audiograbbing/Encodierungs-Programm auf dem PC installiert haben, z.B. WinLame. Die Predigt wird ja einfach ein Track (der einzige) auf der CD sein. Die schiebt man einfach in die PC, wählt in WinLame den Track aus, sagt "encodieren" und fertig. OK, vielleicht noch die Kompressionsstärke sowie den Zielpfad angeben...
     
  8. WolleBolle

    WolleBolle Threadersteller Studio & Bühnen MOD Moderator HFU

    Im Board seit:
    18.11.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    8.596
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.550
    Kekse:
    45.489
    Erstellt: 18.02.08   #8
    Ja ist soweit klar, dann müßte ich mal abklären, ob die sowas haben, dann könnte man sich ja definitiv viel Geld sparen!?

    Welchen CD Recorder würdest Du dann als Favoriten ansehen? Oberstes Gebot eigentlich die Bedienerfreundlichkeit, das sollte gehen wie bei einem Tape, Taste drücken und fertig!

    Stehen ja meistens nur angelernte Laien an der Technik.

    Greets Wolle
     
  9. sadbuttrue

    sadbuttrue Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.11.06
    Zuletzt hier:
    2.07.11
    Beiträge:
    157
    Ort:
    DD
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.02.08   #9
    Wäre nicht ein Gerät wie das Zoom Sinvoller für Dich?

    Mitschneiden -> mit nach Hause nehmen und die vorliegende Datei in ein Sampleeditor laden (meist muss ja eh normalisiert werden und bissel komressor schadet dem Pastor sicher auch nicht). Dann weg brennen und die mp3 ins web stellen.
    Alles in Allem ein Arbeitsaufwand von > 1h pro Session. (Mittelklasse PC vorrausgesetzt)

    Gruß
    Rob
     
  10. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 19.02.08   #10
    Hab ich jetzt so verstanden, dass die CDs sofort benötigt werden, weil sie direkt an die Gottesdienstbesucher verteilt werden sollen? Eigentlich gibt es dann keine Alternative zum CD-Rekorder. Um das File ins Internet zu stellen, muss man sie ja eh irgendwie auf einen PC bringen. Und das Rippen einer CD dauert dann auch nicht viel Länger, als das laden von der FlashCard/über USB oder wie das sonst funktionieren soll.
     
  11. pico

    pico HCA-Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    30.06.07
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    15.036
    Ort:
    Maintal near Frankfurt/M
    Zustimmungen:
    884
    Kekse:
    69.049
    Erstellt: 20.02.08   #11
    wobei da auch noch die Frage der Vervielfältigung offen ist? Ich denke mal nicht, daß da nur eine CD verkauft werden soll - und wenn die weg ist, ist auch nichts mehr da zum rippen ;)
     
  12. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    13.126
    Ort:
    Oranienburg
    Zustimmungen:
    1.143
    Kekse:
    45.525
    Erstellt: 20.02.08   #12
    Das wäre mir alles viel zu kompliziert,ein ganz einfacher Rechner wie es ihn bei jedem Elektronikdiscounter gibt,macht doch genau das was Du alles suchst.
    Die Rede wird auf der Festplatte aufgezeichnet und wenn ich davon eine CD haben will dann brenne ich die in dem internen Laufwerk und im SD Schacht stecke ich meine SD Karte und kann mir da auch noch einmal alles raufladen.
    Summa Sumarum sollte man da mit 500€ auch schon dabei sein.
     
  13. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 20.02.08   #13
    Würde natürlich auch gehen... Aber mit brauchbarer Audiokarte. Naja, eine CD u brennen geht ja auch recht fix. Dennoch hätte man sie bei einem CD-Rekorder sofort ;)
     
  14. pico

    pico HCA-Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    30.06.07
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    15.036
    Ort:
    Maintal near Frankfurt/M
    Zustimmungen:
    884
    Kekse:
    69.049
    Erstellt: 20.02.08   #14
    aber nur eine - oder ? Kenn mich mit den Dingern nicht so aus, aber müsste der Recorder dann nicht auch eine interne Festplatte haben, wo die Aufnahme drauf gespeichert ist, um mehrere CD's davon brennen zu können!?

    Also ich würde da auch eher ein Notebook mit USB-Soundkarte und ggf. einen externen USB-Brenner nehmen.
     
  15. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 20.02.08   #15
    Hast du meinen Post nicht ganz gelesen? Ich zitiere WolleBolle dann nochmal:
    Hab ich jetzt so verstanden, dass da eh eien CopyStation steht bzw. gekauft wird. Da legt man eine CD rein und einen Stapel Rohlinge und der macht dann da automatisch ganz viele Kopien. Aber die erste CD, quasi das "MAster" hätte man bei einem CD-Rekorder eben etwas schneller als bei einem Notebook. Im Endeffekt ist es aber fast egal. Ein Computer hätte den Vorteil, dass man da kurz nach Anfang und Ende sauberschneiden und normalisieren könnte.
    Wobei der Computer auch einen anderen Nachteil hätte:
    Da wäre ein CD-Rekorder auch im Vorteil.
     
  16. pico

    pico HCA-Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    30.06.07
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    15.036
    Ort:
    Maintal near Frankfurt/M
    Zustimmungen:
    884
    Kekse:
    69.049
    Erstellt: 20.02.08   #16
    :schäm: wer lesen kann ist klar im Vorteil - ist wohl noch zu früh und der Kaffeepegel noch zu niedrig.
     
  17. WolleBolle

    WolleBolle Threadersteller Studio & Bühnen MOD Moderator HFU

    Im Board seit:
    18.11.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    8.596
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.550
    Kekse:
    45.489
    Erstellt: 20.02.08   #17
    Hat sich ja eine kleine Diskussion ergeben!:)

    Naja ars bringt es eigentlich auf den Punkt! Über die Variante mit dem Rechner habe ich auch schon nachgedacht, aber auf Grund der Bedienerfreundlichkeit und auch wegen des schnellen erhaltens der Master CD wieder verworfen. Ich kenne die leute, die da sitzen und arbeiten sollen, und deswegen so simpel wie nur irgend möglich! Es ist meistens schon eine Katastrophe, wenn die jenigen, die die Songtexte mittels Laptop über den Beamer bringen, sich mal verklickt haben. Dann stehen die da, wie die Kuh wenn´s donnert!

    Klar man könnte und kann vieles machen, vorausgesetzt man hat auch die qualifizierten Leute dazu!:D

    Ich bin schon viel zu oft in irgendwelchen Kirchen und Vereinen unterwegs, wegen irgendwelcher Bedienerfehler! Das nervt mit der Zeit wirklich. Zwar biete ich in regelmäßigen Abständen schon Workshops an, aber die Leute lernen nicht so wie man es sich wünscht. Liegt wohl mit unter daran, das irgend welche Leute zu der Technik abberufen werden und eigentlich nicht wirklich Lust drauf haben. So mußte ich erst letztens Hals über Kopf in einen Verein, dort sollte ein kleiner Gig stattfinden. Ein völlig aufgelöster "Toni" rief mich an, das kein Ton im Saal ist. nach mehrfachen telefonischen Anweisungen und Nachfrage ob das und das Gerät auch eingeschalten ist oder auf dem Pult irgend eine Mute Taste etc gedrückt ist, hieß es nur - ist alles so wie immer, es geht nicht! Also hin und wenn ich mich nicht so in den Griff hätte, dann hätte ich den Typen am Pult erschlagen. Direkt vor seine Nase im rack ein Lautsprechermanagementsystem, auf dem alle OUTs gemutet sind! Gut sichtbar durch die ROTE Anzeige! Einmal auf die Mute All Outs Taste gedrückt und siehe da - Saal war laut genug!:eek:

    Auf Grund solcher Erfahrungen, bin ich eben dazu über gegangen die Dinge so simpel wie nur möglich zu machen.

    Back to Topic:

    Ich habe wider Erwarten freie Hand und Gelder bewilligt bekommen und somit auch den Bauauftrag. Damit steht für mich fest, das ich das TASCAM Gerät holen werde. Dazu werde ich einen Copy Tower eventuell auch nur mit 2 Schreibfächern holen.

    Das wären die Geräte. Einige Gedanken mache ich mir gerade noch, die Verkabelung vom Pult zum CD Recorder hin zu bekommen. Habe mit entsetzen heute feststellen müssen, das an dem Mischpult leider kein Direct Out in der Summe ist. Und an den L/R Out ist schon ein Y Splitt dran. Wollte es eigentlich so machen, das ich vom Direct Out zum Gerät gehe, so hätte ich gewährleistet das immer das gleiche Signal mit dergleichen Quali am Recorder ankommt. Die Kanäle haben Direct Outs, aber da ist ja das Signal Mono. Hat noch einer eine andere Idee? Klar man kann auch noch über eine Gruppe gehen, aber dann hätte man wieder einen Fader mehr und auch eine Fehlerquelle!

    So weit erst einmal und schon einmal besten Dank an alle die mir versucht haben zu helfen!

    Übrigens, wenn ich das Teil habe und ein wenig getestet habe, kann ich gern mal einen Kommentar dazu abgeben - falls es Euch interessiert!

    Greets Wolle
     
  18. Gast 23432

    Gast 23432 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.05
    Beiträge:
    30.432
    Zustimmungen:
    6.508
    Kekse:
    150.155
    Erstellt: 20.02.08   #18
    Ja und? Line-Outs splitte ich ohne Probleme bis 5x...mehr würden vermutlich auch gehen, hatte ich aber bisher noch nicht gebraucht
    Vielleicht gibt es da Pegelabfälle bis 3dBu oder etwas mehr, aber das kann man doch alles leicht ausgleichen.
    Klangliche Veränderungen sind mir dabei nie aufgefallen.
    :nix:
     
  19. electronicnature

    electronicnature Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.02.06
    Zuletzt hier:
    9.07.08
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    103
    Erstellt: 21.02.08   #19
    Hallo.

    Es gab mal ein tolles Gerät, das beides kann: Wahlweise auf Compact Flash Karte oder CD oder beides gleichzeitig! Das war der Roland CD-2. Nicht Rack, aber immerhin. Leider gibt es das Gerät, wenn überhaupt, wohl nur noch bei ebay:

    http://www.musik-service.de/roland-cd-2-CD-Creator-prx395749462de.aspx

    Der Nachfolger CD-2e kann, soweit ich weiß, dasselbe, nimmt aber auf SD-Karte auf (was ja kein Problem sein sollte):

    http://www.musik-service.de/roland-cd-2e-prx395763276de.aspx



    Gruß,
    electronicnature
     
Die Seite wird geladen...

mapping