Steuern+Gewinnerzielungsabsicht

von vocalist65, 12.07.06.

  1. vocalist65

    vocalist65 Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    12.07.06
    Zuletzt hier:
    1.03.14
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.07.06   #1
    Hallo,

    hat jemand Erfahrung mit den Begriffen Liebhaberei und Gewinnerzielungsabsicht im Zusammenhang mit nebenberuflichen musikalischen Tätigkeiten gemacht? :screwy:

    (Bin fest angestellter Profi-Musiker und mache z.Zt. als selbständiger Musiker Verluste!)
     
  2. topo

    topo HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    05.07.04
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    8.046
    Ort:
    Frankfurt a.M.
    Zustimmungen:
    554
    Kekse:
    21.124
    Erstellt: 12.07.06   #2
    Zwischenfrage : Glaubst Du, dass Du Verluste machst oder sind diese z.B. durch ein Buchführungsprogramm oder Steuerberater festgestellt (wg. Abschreibungen/Liquidität usw.) ?


    Topo :cool:
     
  3. RfC

    RfC Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.08.04
    Zuletzt hier:
    17.08.13
    Beiträge:
    932
    Ort:
    Saarland
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.411
    Erstellt: 12.07.06   #3
  4. engineer

    engineer HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    13.07.04
    Zuletzt hier:
    11.02.15
    Beiträge:
    1.319
    Ort:
    Bundesweit
    Zustimmungen:
    26
    Kekse:
    268
    Erstellt: 29.07.06   #4
    Das Finanzamt macht das eine Weile mit, dann muss man nachweisen, daß ein Gewinn möglich war. Fallst nicht, kommt der Steuerhammer! In Deinem Fall solltest Du zusehen, daß Du allemöglichen Ausgaben auf die Angestelltenseite schiebst und noch einen kleinen Gewinn machst.

    Haufe hat da übrigens was intereressantes: Nach BFH ist das Tonstudio eines Musikers KEIN Arbeitszimmer.
     
  5. BrainDamage

    BrainDamage Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.11.05
    Zuletzt hier:
    28.02.08
    Beiträge:
    44
    Ort:
    Kiel
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    19
    Erstellt: 21.08.06   #5
    Wichtig ist hier eine sogenannte Gesamtschau über die gesamten Jahre. Ergibt sich unterm Strich für die ganzen Jahre kein Gewinn, könnte Liebhaberei vorliegen mit der Folge, dass alle Steuerbescheide, soweit bzgl. Liebhaberei vorläufig oder unter dem Vorbehalt der Nachprüfung, rückwirkend geändert werden.
     
Die Seite wird geladen...