Steuerung G-Major mit FCB 1010

von unfroynd-stoney, 10.07.07.

  1. unfroynd-stoney

    unfroynd-stoney Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.06.07
    Zuletzt hier:
    11.02.08
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.07.07   #1
    Hi,
    also ich habe jetzt nichts im Forum gefunden, was mir weiterhelfen würde.
    Ich möchte mein G-Major mit dem FCB 1010 gerne so ansteuern:

    Taste 1 ein mal gedrückt Grund Sound Taste 1 ein zweites mal gedrückt soll sich Delay zu schalten und Taste 1 ein weiteres mal gedürckt soll Solo Boost dazu kommen.


    Ich weiß das es wohl mit dem FCB 1010 so möglich sein soll aber wie es Programmiert wird habe ich bisher nicht heraus gefunden. Weiß einer von euch wie das geht oder kennt einen Link in dem es beschrieben wird?

    Danke vorab!
    Gruß
    Stoney
     
  2. LongLostHope

    LongLostHope Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.04.05
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    3.476
    Ort:
    Bodensee
    Zustimmungen:
    626
    Kekse:
    8.981
    Erstellt: 10.07.07   #2
    Soviel ich weiß geht das definitiv nicht. Würde mich zumindest schwer wundern.

    Du kannst bei jeder Taste nur fest programmieren, welche Befehle sie sendet d.h. sie sendet bei jedem Druck das selbe.

    Ist aber soviel ich weiß bei allen Midi-Boards so.

    Die Standart-Lösung für deine Anforderung:
    Einfach ne extra-Taste fürs Delay und ne Extra-Taste für den Boost.
    Der Vorteil istm dass die dann auch in allen Presets anwendbar sind.

    P.S.: Für Fragen bezüglich des GMajor gibt es einen GMAjor-Userthread! Bitte das nächste mal da posten.
     
  3. unfroynd-stoney

    unfroynd-stoney Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.06.07
    Zuletzt hier:
    11.02.08
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.07.07   #3
    Das geht sehr wohl, siehe hier mal nach: https://www.musiker-board.de/vb/racks-midi/90200-tsl-100-g-major.html#post1985790

    Der hat es auch so, wie er es gemacht hat steht leider nicht drin? Habe ihn schon mal angeschrieben und hoffe auf Antwort.
     
  4. LongLostHope

    LongLostHope Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.04.05
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    3.476
    Ort:
    Bodensee
    Zustimmungen:
    626
    Kekse:
    8.981
    Erstellt: 10.07.07   #4
    Ok dann hab ich mich wohl getäuscht...

    Das mit dem TAp-Delay ist kalr mache ich auch auf den preset-tasten aber das mit dem boost etc ist mir neu...

    Allerdings wird es nicht funktionieren, dass du beim zweiten mal was dazu schlatest und beim dritten mal nochmal was. Das kann gar nicht gehen, denn dann müsste sich die taste ja merken, das wievielte mal das jetzt ist, dass du drückst und das gibt es nicht.

    Du kannst dann höchstens eine Sache noch zusätzlich steuern ab dem zweiten druck, da du nur zwei Control-Change-Befehle schicken kannst und für tap-delay , boost etc immer beide brauchst. Also dui kannst auf die Taste nur entweder zusätzlich nen Boost oder zusätzlich das delay legen, auf keinen fall beides.

    Aber bitte schreib dann mal hier rein, wie du dein problem gelöst hast. Würde mich auch interessieren.
     
  5. unfroynd-stoney

    unfroynd-stoney Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.06.07
    Zuletzt hier:
    11.02.08
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.07.07   #5
    Ja das würde mich brennend interessieren, wie er das gelöst hat? Sollte ich eine ANtwort von ihm erhalten, werde ich es hier reinstellen.
     
  6. woehrl

    woehrl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.05
    Zuletzt hier:
    22.05.11
    Beiträge:
    385
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    503
    Erstellt: 10.07.07   #6
    mit dem UnO-Mod fürs FCB 1010 sollte sowas funktionieren allerdings nur zweimal also, 1x mal normal, 2x mal solo bzw. mann kan halt ein effekt verändern, also halt volume beim erstenmal auf 90 und beim zweiten mal auf 127, dritten mal 80, viertenmal 127 usw.
     
  7. Gitarrierer

    Gitarrierer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.05.05
    Zuletzt hier:
    20.01.10
    Beiträge:
    229
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    72
    Erstellt: 10.07.07   #7
    So oder so würde ich mir aber überlegen, ob du nicht einfach für die verschiedenen Presets verschiedene Taster nimmst. Ist eigentlich einfacher und übersichtlicher (dann kommt nicht die Frage mitten im Gig auf, wie oft du gerade gedrückt hast :confused:) und letztendlich hat das FCB101 ja genug Presets....
     
  8. unfroynd-stoney

    unfroynd-stoney Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.06.07
    Zuletzt hier:
    11.02.08
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.07.07   #8
    Was ist der UnO Mod fürs FCB 1010? Kannst mir das bitte einmal erklären? Habe ich noch nie gehört und in der Anleitung vom FCB steht das auch nicht???

    Wenn du weißt wie man das Programiert, beschreibe hier doch einmal die Wege!

    Gruß
    Stoney
     
  9. woehrl

    woehrl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.05
    Zuletzt hier:
    22.05.11
    Beiträge:
    385
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    503
    Erstellt: 12.07.07   #9
    Der UnO Mod ist ein modifizierter EPROM, das man mit dem derzeitigen EPROM ersetzt. (kostet ca. 15€), ich hab diese modifikation bei mir noch nicht durchgeführt, werde dies aber in nächster Zeit tun wenn ich mein rack zusammen habe, da diese Firmware viele tolle neue Features hinzufügt.
    Mehr darüber gibt es Hier:
    http://www.mtnsys.com/faq-fcb/UnO Firmware.htm
    bzw. ne Yahoo-Group (kostenlose Anmeldung erforderlich)
    http://launch.groups.yahoo.com/group/fcb1010_uno/

    dort gibts auch irgendwo unter Files ne anleitung wie man die UnO Firmware so progammiert, wie du es haben möchtest.

    gruß
     
  10. joe web

    joe web HCA Gitarre Allgemein HCA

    Im Board seit:
    23.06.05
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    5.173
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    648
    Kekse:
    14.792
    Erstellt: 13.07.07   #10
    die UnO ist zwar eine software die viel kann, aber auch ganz schnell den anwender in den wahnsinn treibt!
    ich habe sie selbst um die FCB im stompbox modus zu betreiben. ist alles ganz nett, aber die programmierung ist etwas undurchschaubar.

    bei der UnO kann man auch auf eine taste zwei toggle funktionen legen - wie es in der praxis geht hab ich noch nicht ausprobiert, weil ich bedenken habe, den überblick zu verlieren.

    aber bei der normalen FCB software geht es defenitiv nicht, dass man zwei funktionen gleichzeitig bzw. hintereinander auf der selben presettaste togglen kann.

    wenn du die UnO software benutzt, dann leuchten auch mehr lämpchen gleichzeitig, jenachdem was alles aktiviert ist. (siehe foto)

    [​IMG]
     
  11. tricki

    tricki Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.09.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    485
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    1.017
    Erstellt: 13.07.07   #11
    Mit dem unmodifizierten FCB1010 kannst du bei einem Patch auf alle Fälle einen Effekt zu und wieder wech-schalten,
    indem du mit dem Tastendruck zwei verschiede Controllerwerte sendest,
    z.B. 1. Tritt -> Controller 1 Wert 0
    2.Tritt auf dieselbe Taste Controller 1 Wert 2. s. Behringer Handbuch: Kapitel 2.5.

    Dem G-Major musst du dann noch sagen, was es mit den Controllerdaten machen soll:
    Im G-Major Handbuch siehe "Das G-Major steuern" - Modifikatoren.
     
  12. tonyI

    tonyI Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.06.07
    Zuletzt hier:
    27.08.07
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.08.07   #12
    Hallo,

    ich habe mich jetzt durch unzählige Foren und Bedienungsanleitungen gewühlt und keine Antwort gefunden:
    -Ich habe einen Framus Cobra und benutze diesen in Kombination mit einem G-Major und einem Behringer FCB 1010.
    -Ich steuere den Framus Cobra sowie mein G-Major zur Zeit über die Midi-Funktion des FCB 1010 an. Das funzt auch gut. Midi Out des FCB 1010 an Midi in am Cobra und über Midi Thru am Cobra wieder an das G-Major.
    -Problem: Das ist mir nicht flexibel genug, da ich bei z.b. der Program Change Nachricht, die ich an den Corba schicke für Lead Kanal nur einen bestimmten Effekt des G-Major zuordnen. Ich möchte aber gerne verschiedene Effekte auf verschiedenen Presets des FCB 1010 dem Lead-Kanal zuweisen.
    - Problem 2: Eigentlich sollte sich dies über einen Kanalwechsel des Amps über die Switch-Funktion des FCB 1010 in Kombination mit Midi-Signal an den G-Major direkt lösen lassen. Mein Cobra reagiert aber nicht auf den Swich des FCB 1010, egal wie ich den einstelle, Schalter oder Taster. Ich habe mir auch extra Stereo-Klinken Kabel angeschafft, da der Cobra Stereo-Buchsen am Channel-Switch hat.

    Frage 1: Hat es schon jemand geschafft den Cobra mit dem Switch des FCB 1010 die Kanäle zu schalten?
    Frage 2: Gibt es über eine reine Midi-Verkabelung einen Weg mehrere verschieden G-Major Effekte über verschiedene Presets einem Kanal am Cobra Amp zuzuweisen?
     
  13. SteveVai

    SteveVai Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.12.05
    Zuletzt hier:
    16.11.14
    Beiträge:
    1.295
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    3.061
    Erstellt: 26.08.07   #13
    warum gehst du nicht den Signalweg:

    FCB (MIDI-OUT) --> G Major (MIDI IN) --> G Major (MIDI OUT) --> Cobra (MIDI IN)

    hab mein setup fast genau so aufgebaut
     
  14. joe web

    joe web HCA Gitarre Allgemein HCA

    Im Board seit:
    23.06.05
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    5.173
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    648
    Kekse:
    14.792
    Erstellt: 27.08.07   #14
    MIDI THRU am G-Major!
     
Die Seite wird geladen...

mapping