Steuerung von Rocktron Piranha und G -Major per FCB 1010

von Auspuff, 08.11.09.

Sponsored by
pedaltrain
  1. Auspuff

    Auspuff Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.07.07
    Zuletzt hier:
    2.09.11
    Beiträge:
    31
    Ort:
    Moos
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    53
    Erstellt: 08.11.09   #1
    Hey Leute,

    Ich möchte mich von meinem alten Setup trennen (Amp + Bodentreter) und auf ein Rack umsteigen. Der andere Gitarrist meiner Band ist schon seit längerer Zeit umgestiegen und ich merke, es ist einfach kompakter, wenn man nicht mehr mit geschätzten 1000 Kabeln und Effektboard unterwegs ist, und man ist natürlich flexibler...

    Im Sinn habe ich folgendes :

    Rocktron Piranha (hab ich schon, für 270 € aus der Bucht)
    T.C Electronics G - Major
    Korg DTR 100 BL
    Marshall EL 84 20/20

    Behringer FCB 1010

    Ich habe auch hier schon diverse Threads durchgearbeitet, die Suchmaschine angekurbelt aber einfach nichts Passendes gefunden.

    Meine Frage daher:

    Ist es möglich, Piranha und G-Major mit dem Behringer FCB 1010 zu steuern? Und wenn ja - wie ? Kann ich verschiedene Settings des Piranha mit Effekten vom G-Major per "Knopfdruck" abrufen ?
    Wie würde letztendlich die Verkabelung des Racks mit den genannten Komponenten aussehen ?

    Danke schonmal für Eure Antworten, bin halt doch noch Neuling auf dem Rackgebiet....

    LG Oli
     
  2. galao

    galao Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.01.07
    Zuletzt hier:
    12.02.17
    Beiträge:
    139
    Ort:
    berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    229
    Erstellt: 09.11.09   #2
    klar, geht ohne probleme..
    die reihenfolge ist:
    gitarre, piranha
    piranha out links in den tuner
    piranha out rechts in das g-major
    g-major out li + re in die
    marschall endstufe und von dort li + re in die box/boxen
    von der midileiste gehst du wahlweise zuerst ins piranha oder g-major und schleifst das midi-signal in das jeweils andere gerät durch..
    und schwupps kommen wohlklingende töne aus der box :great:
     
  3. Auspuff

    Auspuff Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.07.07
    Zuletzt hier:
    2.09.11
    Beiträge:
    31
    Ort:
    Moos
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    53
    Erstellt: 09.11.09   #3
    Wow, danke Galao:)

    Das klingt ja alles eigentlich ziemlich einfach - also zumindest mal die Verkabelung.
    Ich kann mir nur noch nicht ganz vrostellen, wie ich es hinbekomme, dass zum Beispiel auf Taster 1 der Midileiste ein Rocksound mit bisschen Delay und Hall liegt. Und auf Taster 2 ein Cleansound mit Flanger. Schickt die Midileiste dann praktisch 1 Signal ans Piranha für den Grundsound und eins an das G-Major für die Effekte ? Oder wie darf ich mir das vorstellen ?
    Und wie programmiert man sowas ?

    Viel Dank schonmal im Vorraus für die Antworten,

    LG Oli
     
  4. galao

    galao Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.01.07
    Zuletzt hier:
    12.02.17
    Beiträge:
    139
    Ort:
    berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    229
    Erstellt: 09.11.09   #4
    die midileiste schickt ja nur steuersignale, in diesem fall program change befehle an dein piranha und das g-major. wenn du jetzt z.b. auf der midileiste auf taste eins trittst, stellst du am piranha deinen rocksound ein, speicherst ihn am gerät ab, stellst am g-major delay und hall ein und speicherst das am g-major ab. dann trittst du auf taster zwei und speicherst neue sounds ab. wenn du nun mehrere sounds abgespeichert hast und auf der midileiste wieder auf taster eins trittst, stellen die anderen beiden geräte erfreut fest: ah, program change befehl eins kommt an, den kennen wir schon und rufen aus ihrem speicher die von dir gewählten einstellungen ab.
     
  5. Panman

    Panman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.05
    Zuletzt hier:
    19.02.12
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    28
    Erstellt: 14.11.09   #5
    Nette Umschreibung, sehr verständlich.

    Vielleicht darf ich ne Zwischenfrage einwerfen.
    Ich habe ne ähnliche Situation.
    FCB MIDI out geht in G-Major MIDI IN und wird da geschliffen ( Thu ) in den Amp.
    ( G.Mjor und Amp hören auch zu was das FCB zu sagen hat )

    Da ich aber das FCB gleichzeitig per PC-Editor einstellen möchte weiß ich nicht wie hier die MIDI IN/Out/Thu richtig verkabelt werden.
    Am PC haben ich MIDI IN und MIDI out an dem Interface
    Damit kann ich das FCB auslesen und die geänderten Daten wieder auf das FCB senden.
    Muß ich somit vom Midi Out des PC-Interface in den MIDI In des FCB ?

    Wie muß hier die MIDI verkabelung aussehen um das zu relisieren.

    MFG Panman
     
  6. Auspuff

    Auspuff Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.07.07
    Zuletzt hier:
    2.09.11
    Beiträge:
    31
    Ort:
    Moos
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    53
    Erstellt: 29.12.09   #6
    Hallo Zusammen,

    Mein Rack ist nun so gut wie fertig, Tuner und Maximizer kommen noch diese Woche, werde dann auch mal im dazugehörigen Thread ein Bildchen einstellen:)
    Also so wies jetzt ist, klingts schon sehr fett!

    Problem ist nun folgendes:
    Ich schaffe es einfach nicht, die Amplautstärke (also die Lautstärke des Piranhas) mit dem Behringer FCB 1010 zu steuern. Ich finde auch keine MIDI Implementationsliste für das Piranha, im Manual ist sie nicht vorhanden.

    Ich habe nun MidiChannel 1 dem Piranha zugewiesen und Midichannel 2 dem G-Major. Funktioniert auch alles wunderbar. Ich habe auch das Expressionpedal A dem Midichannel 1 (also dem Piranha zugewiesen).

    Nun Folgendes: Hat irgendjemand eine Ahung, wie ich das Ding jetzt so programmiere, das es die Lautstärke vom Piranha steuert ? Eine genaue Anleitung mit wann ich welches Knöpchen drücken muss, wäre mir sehr recht und ich wäre euch zu lebenslangen Dank verbunden:D

    LG Oli
     
  7. Vic Vella

    Vic Vella Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.01.05
    Zuletzt hier:
    4.01.14
    Beiträge:
    422
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.056
    Erstellt: 29.12.09   #7
    Du willst das ganze quasi als Volume-Pedal benutzen?!
    In dem Fall kannst du einfach dem G-Major sagen, dass es mit dem Expressionpedal A (oder B) das "Globaloutlevel" regelt und pegelt;)
    Das G-Major hängt ja immer im Signalweg (oder hast du es in einem schaltbaren Loop?) und kann dort auch das Signal beeinflussen.
    Die ganze Nummer funktioniert sogar, wenn das G-Major im Bypass ist.

    Dazu einfach dem g_major im MIDI Menü unter Globaloutlevel einen CC zuordnen und dem dann im FCB sagen, dass Pedal A (B) CC xy entspricht und die entsprechenden Werte (0 und 127) hat.
     
  8. Auspuff

    Auspuff Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.07.07
    Zuletzt hier:
    2.09.11
    Beiträge:
    31
    Ort:
    Moos
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    53
    Erstellt: 29.12.09   #8
    Vielen Dank, ich werd morgen gleich mal ausprobieren und dann berichten:)
     
  9. Auspuff

    Auspuff Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.07.07
    Zuletzt hier:
    2.09.11
    Beiträge:
    31
    Ort:
    Moos
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    53
    Erstellt: 02.01.10   #9
    Vic Vella !

    Vielen Dank, nach bisschen rumprobieren hats dann funktioniert ! Einwandfrei, genauso, wie ich es mir vorgestellt habe:great:
     
Die Seite wird geladen...

mapping