Stimme klingt Live anders als aufgenommen

von kooper, 30.03.05.

  1. kooper

    kooper Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.11.04
    Zuletzt hier:
    1.02.16
    Beiträge:
    2.000
    Ort:
    Papenburg
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    1.332
    Erstellt: 30.03.05   #1
    Hallo
    ich bin Lead Sänger in einer Punk/Rock Band. Nun ich muss sagen das meine Stimme nicht gerade die beste ist aber imom ausreicht. Also auf unsern Gigs und im Proberaum kling ich durch die PA und Monitore ganz "norma" d.h. ohne Veränderung der Stimme nur verstärkung der Stimmlautstärke. Nun haben wir etwas aufgenommen udn ich musste feststellen das die Stimme dort echt grotten klingt. Wir haben viel an dem Mischpult rungedreht und es ist nix gescheites aus den Boxen gekommen. Warum ist das nun so das meine Stimme aufgenommen anders klingt als beim "normalen hören" durch die Lautsprecher? Bei unserm 2. Gitarristen ist dies auch der Fall.
     
  2. Matteff

    Matteff Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.05
    Zuletzt hier:
    18.12.15
    Beiträge:
    304
    Ort:
    Osterode
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    413
    Erstellt: 30.03.05   #2
    jeder erschrickt, wenn er sich zum ersten mal selbst singen hört! klingt für die eigenen ohren grotte!
    womit nehmt ihr den auf?
    habt ihr billige mikros genommen oder wahrt ihr im Studio?


     
  3. kooper

    kooper Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.11.04
    Zuletzt hier:
    1.02.16
    Beiträge:
    2.000
    Ort:
    Papenburg
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    1.332
    Erstellt: 30.03.05   #3

    Wir haben mit einem Beyerdynamik TGX58 anugenommen. Die andern Bandkollegen haben aber auch gemeint das es komplett anders klänge als "normal". Also klingt es auch in aneren Ohren anders .
     
  4. Elisa Day

    Elisa Day Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    27.04.04
    Zuletzt hier:
    1.02.10
    Beiträge:
    1.345
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    710
    Erstellt: 30.03.05   #4
    Womit habt ihr weiter aufgenommen? Nicht nur das Mikro ist wichtig......Computer?

    Elisa
     
  5. M.O.D.

    M.O.D. Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    28.10.04
    Zuletzt hier:
    16.01.06
    Beiträge:
    390
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.03.05   #5
    habt Ihr Eure Mucke denn live schonmal aufgenommen, oder woher weisst Du, dass es anders klingt... vielleicht hören Deine Kollegen Dich ja auch nicht richtig... das Phänomen finde ich schon komisch... normalerweise ist es doch genau anders herum... :confused:
     
  6. kooper

    kooper Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.11.04
    Zuletzt hier:
    1.02.16
    Beiträge:
    2.000
    Ort:
    Papenburg
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    1.332
    Erstellt: 31.03.05   #6
    also nochmal: ich nehme mich über ein Beyerdynamik TGX 58 auf. Gehe mit den Mikro ins Mischpult und von den Mischpult in einen CD Recorder.Die Instrumente sind nochmal extra mit Mirkos ausgestattet und stellen kein Problem dar und der Klang wird unverändert wiedergegeben. Wenn ich nun was singe dann klingt es durch die Boxen normal (also unverändert zum singen ohne mikro, nur verstärkt). Dieser Klang müsste nun ja auch über das Mischpult laufen und dann vom Recorder aufgenommen werden. Wenn man sich nun aber die CD anhört dann klingt die Stimme total anders. Ein anderer Erfahrener Sänger, der schon bei einem Gig von der Band dabei war, meinte dies auch als ich ihn die CD vorspielte. Also klingt es nicht nur in meinen Ohren anders.
     
  7. Acervulus

    Acervulus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.03.05
    Zuletzt hier:
    10.10.07
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 31.03.05   #7
    Huhu!

    Also ich selbst höre mich auf der cd auch anders an als auf der Bühne und im Proberaum.... Ich denke einfach mal dass das daran liegt, dass wenn du es aufnimmst es direkt einspielst ohne dass es über die boxen geht.... wenn alle stricke reißen... micro vor deine Lautsprechen und eine Live-Aufnahme vom Gesang machen... . Oder eben üben bis es so ist wie es dir gefällt... Ich würde zweiteres empfehlen ;) Hab ich auch so gehalten....
     
  8. Whych

    Whych Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.09.03
    Zuletzt hier:
    3.08.16
    Beiträge:
    3.698
    Ort:
    Calw
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    2.474
    Erstellt: 31.03.05   #8
    Kann auch am Micro liegen. Jedes Micro veraendert die Stimme merh oder weniger.
     
  9. Acervulus

    Acervulus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.03.05
    Zuletzt hier:
    10.10.07
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 31.03.05   #9
    ich ging davon aus dass sie das selbe micro nehmen...

    bei mir klingt bei selben micro auch stimme auf band anderes als live gesungen
     
  10. kooper

    kooper Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.11.04
    Zuletzt hier:
    1.02.16
    Beiträge:
    2.000
    Ort:
    Papenburg
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    1.332
    Erstellt: 31.03.05   #10
    gut dann werde ich heute mal ein "live Mitschnitt" machen und gucken ob es sich verändert hat oder nciht.
     
  11. Susi Sahara

    Susi Sahara Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.04.05
    Zuletzt hier:
    21.04.08
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.04.05   #11
    Hi,
    Du solltest dir mal ein Gesangseffektgerät zulegen. Damit kannste noch ne Menge rausreißen.Sowas bekommt schon relativ günstig als gebraucht.
    Test it!
    Gruß Susi:great:


     
  12. Kristion

    Kristion Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.04.05
    Zuletzt hier:
    31.01.06
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.06.05   #12
    Aber wenn ihr schon so etwas wie "wonderwall" von Oasis covert, kann dein Gesang / deine Stimme gar nicht sooo schlimm sein!

    Ich persönlich kapituliere schon, wenn ich Farin Urlaub singe (-n muss; will) :( :D
     
  13. KruemlmonStar

    KruemlmonStar Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.08.05
    Zuletzt hier:
    26.08.05
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.08.05   #13
    Kann es auch sein dass man auf der aufnahme auch kleinere ungenauigkeiten und nciht ganz saubere töne dann eher heraushört, als z.b. live oder im proberaum?
    gerade auch von der dynamik her ist das ja für ne gute cd-aufnahme nicht einfach, das fällt live nicht so auf wie auch einer um vieles leiseren cd.

    was denkt ihr? würde mcih mal interessieren auch wenn kooper vielleicht nur das klangbild meinte!

    gruß

    www.full-contrast.de
     
  14. LP|Chester

    LP|Chester Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.05
    Zuletzt hier:
    16.11.06
    Beiträge:
    276
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.10.05   #14
    als ich mich das erste mal gehört habe hab ich auch eine ganselhaut bekommen..aber das vergeht...sich einfach immer damit konfrontieren lassen....wenn eine echte qualitätsverschlechterung da is kanns an vielen sachen liegen....oft an falschem equip oder kaputten sachen oder noch viel schlimmer adapter....adapter nehmen immer qualität...einen miese soundkarte eine falsche einstellung keine ahnung vom mischpult usw....da gibt s viel...
     
  15. Sero

    Sero Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.12.04
    Zuletzt hier:
    4.03.10
    Beiträge:
    105
    Ort:
    Augsburg, Bayern
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    209
    Erstellt: 26.10.05   #15
    es ist immer ein unterschied von aufgenommenen das man hört und selbst "gehörtem".. das liegt klarerweise AUCH am equipment etc.. aber es ist auch ein physischer aspekt.. es gibt eine so genannte kopfstimme und das innere ohr .. schon mal was davon gehört? du nimmst deine eigene stimme wenn du beispielsweise vor dich hin singst ohne irgendwas (z.b. in deinem zimmer) voller wahr.. es klingt im schnitt besser.. weil man erstens seine eigene stimme gewohnt ist und zweitens durch diese vollere tonwarnehmung die durch das "innere ohr" passiert.. die stimme besser findet ^^. .. das soll nicht heissen das man in wirklichkeit eine schlechtere stimme hat als man es selbst denkt.. man hört sich schon in etwa so an keine angst .. nur es ist im prinzip so wie auf filmaufnahmen oder tonaufnahmen (anrufbeantworter) du hörst dich dort reden (was völlig ungewohnt ist) und denkst dir " oh mein gott, bin ich das??" .. somit wirst du so gut wie immer feststellen das es leichte unterschiede gibt. egal wie toll das equipment ist ;-)
    aber mit übung wird dieser unterschied minimal oder gar nicht mehr nennenswert
     
  16. kooper

    kooper Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.11.04
    Zuletzt hier:
    1.02.16
    Beiträge:
    2.000
    Ort:
    Papenburg
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    1.332
    Erstellt: 08.11.05   #16
    hi.....also leute ich hab nun beim lezten Gig nochmal was aufgenommen...Naja...also der Gesang sit besser geworden aber das Klangbild bleibt jedoch verändert aber das liegt daran das alles auf einmal aufgenommen wurde. d.h. das 2 Mikros mitten in den Raum gehangen wurden und auf Cassette aufgenommen wurde:o

    Aber vom musikalisch ist das ganze meiner Meinung anch besser geworden. Gerade diese kleinen schiefen Töne die sich gerne da einschleichen. Man kann mit dem Aufgenommenen gut seine Sachen analysieren udn verbessern...:great:

    Gerade beim letzten Auftritt hab ich Smoke on the water versämmelt....aber nun gehts...kann auch daran liegen das es i9m letzten set war.....

    wer sampels will eben anschreiben..:great:
     
Die Seite wird geladen...

mapping