Stimme wie Raucher?

T

Tilia

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.06.08
Registriert
19.10.04
Beiträge
19
Kekse
0
Ort
Dresden
Erstmal sorry, für den komischen Titel meines Problems, aber anders konnte ich es irgendwie nicht beschreiben. Nun genau mein Problem:

Bin seit kurzem Sängerin in einer Band und diese fragte mich beim 1. Vorsingen, ob ich rauche. Da ich es nicht mache, war ich über diese Frage sehr erstaunt. Anscheindend scheint meine Stimme sehr rau oder "hauchig" zu sein (keine Ahnung, wie ich das beschreiben soll).

Was könnte ich denn dagegen unternehmen? Meine Band sagt zwar nichts mehr dazu.. aber ich bin irgendwie selber mit meiner Stimme unzufrieden.

Zur Info: Ich habe ich kein Gesangsunterricht.

Viele Grüße

Tilia
 
Timothy Sideburns

Timothy Sideburns

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.12.11
Registriert
18.03.05
Beiträge
284
Kekse
63
Ort
Bonn
Tilia schrieb:
Erstmal sorry, für den komischen Titel meines Problems, aber anders konnte ich es irgendwie nicht beschreiben. Nun genau mein Problem:

Bin seit kurzem Sängerin in einer Band und diese fragte mich beim 1. Vorsingen, ob ich rauche. Da ich es nicht mache, war ich über diese Frage sehr erstaunt. Anscheindend scheint meine Stimme sehr rau oder "hauchig" zu sein (keine Ahnung, wie ich das beschreiben soll).

Was könnte ich denn dagegen unternehmen? Meine Band sagt zwar nichts mehr dazu.. aber ich bin irgendwie selber mit meiner Stimme unzufrieden.
Tja, das ist schade. :( Ich finde, du bräuchtest vielleicht gar nicht unzufrieden mit deiner Stimme zu sein. Sie ist eben so wie sie ist und damit musst du dann leider leben. Sehr wahrscheinlich ist das auch gar nicht so schlimm und deine Stimme hat vielleicht "Vorteile", die du jetzt momentan (noch) gar nicht siehst. Eine wie von dir beschriebene Stimme kann ja auch durchaus gut und sehr individuell klingen.

Bzgl. dieses sehr eigenen Timbres könntest du u. U. vielleicht einmal zu einem HNO-Arzt gehen und die untersuchen lassen. Eine Kollegin von mir hat ein ähnliches "Problem" und das ist schlichtweg eine Veränderung der Stimmbändern. Nichts schlimmes, nur eben anders. Könnte bei dir vielleicht auch so sein.

Nur noch eine Frage: Das ist generell immer so, direkt zu Anfang und nicht erst im Verlauf einer Probe, oder? Sondern sobald du anfägst, klingt die Stimme so wie von dir beschrieben, richtig?
 
R

Rebellin

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.02.06
Registriert
22.10.04
Beiträge
130
Kekse
0
Ort
Oldenburg
Hallo Tilia !!!
ich würd an deiner stelle unbedingt zum hno gehen , es könnte auch daran liegen dass deine stimmlippen nicht richtig schließen und da drauf dann zu singen , könnte fatal enden ..... ferndiagnosen zu machen ist aber immer schwer ..... aber ansonsten sei stolz auf dein timbre , das hat nicht jeder ....


gruss rebellin
 
Jag-Stang

Jag-Stang

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
10.01.07
Registriert
09.10.04
Beiträge
495
Kekse
49
Ort
Schweiz
also ich will jetzt nicht sagen dass du dich freuen musst über deine stimme aber ich find so krazige stimmen ziemlich cool!!auch bei einer frau :great:
 
T

Tilia

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.06.08
Registriert
19.10.04
Beiträge
19
Kekse
0
Ort
Dresden
@MysteriousRider
Ja.. es ist eigentlich generell so, wenn ich singe. Egal ob am Anfang oder am Ende der Probe, egal wie hoch oder wie tief ich singe...

@ Rebellin & @MysteriousRider
Danke für euren Tipp. Ich denke den werde ich auch einmal berücksichtigen und einmal einen HNO Arzt aufsuchen. :)
 
Elisa Day

Elisa Day

Mod Emeritus
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
01.02.10
Registriert
27.04.04
Beiträge
1.341
Kekse
700
Ort
Köln
Ohne irgendwem zu Nahe treten zu wollen: einen HNO Arzt aufsuchen, wenn überhaupt keine Beschwerden beim Singen auftreten, keine Heiserkeit danach, keine Veränderung der Stimme, halte ich für total unnötig und Verschwendung von Krankenkassengeldern.

Ich hätte gerne mehr Rauheit in meiner Stimme.
Sei einfach stolz drauf und such dir die Musik und die Stücke, zu denen eine rauchige Stimme paßt.
Rauchige Frauenstimmen sind meist sehr sexy....

LG
Elisa
 
Whych

Whych

Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
05.05.19
Registriert
09.09.03
Beiträge
3.690
Kekse
2.469
Ort
Calw
Tilia schrieb:
Erstmal sorry, für den komischen Titel meines Problems, aber anders konnte ich es irgendwie nicht beschreiben. Nun genau mein Problem:

Bin seit kurzem Sängerin in einer Band und diese fragte mich beim 1. Vorsingen, ob ich rauche. Da ich es nicht mache, war ich über diese Frage sehr erstaunt. Anscheindend scheint meine Stimme sehr rau oder "hauchig" zu sein (keine Ahnung, wie ich das beschreiben soll).

Was könnte ich denn dagegen unternehmen? Meine Band sagt zwar nichts mehr dazu.. aber ich bin irgendwie selber mit meiner Stimme unzufrieden.

Zur Info: Ich habe ich kein Gesangsunterricht.

Viele Grüße

Tilia

Rauchen macht die Stimme nicht rauh oder rauchig. Ich rauch seit 18 Jahren und das hat ausser weniger Luft keienrlei Auswirkungen auf den Klang meiner Stimme. ich singe auch nach 2 Schachteln meine clenen Teile noch ohne Kratzen.

So eine Stimme hat man oder nicht aber es ist immer dasselbe Spiel. Diejenigen die sie haben moechten klar singen die die sie nicht haben moechten genau diesen Effekt. Liegt wohl in der Natur des Menschen das man immer das will was man gerade nicht hat. ;)
 
R

Rebellin

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.02.06
Registriert
22.10.04
Beiträge
130
Kekse
0
Ort
Oldenburg
Elisa Day schrieb:
einen HNO Arzt aufsuchen, wenn überhaupt keine Beschwerden beim Singen auftreten, keine Heiserkeit danach, keine Veränderung der Stimme, halte ich für total unnötig und Verschwendung von Krankenkassengeldern.

vielleicht ist ja gerade diese rauhheit ein anzeichen für eine beschwerde ....
sicher ist sicher und bevor man was ernsthaftes mit den stimmbändern hat , sollte man lieber zum arzt gehen , bevor man drauf rumsingt .....
sängerknötchen z.B. bemerkt man ja auch erst sehr spät .....

wenn erst mal die stimmbänder kapputt sind , dann hat man aber ein riesiges problem ......

das ist keine verschwendung von krankenkassengeldern , sondern eine profilaktische untersuchung , die vielleicht auch schlimmerem vorbeugen kann .....
 
Whych

Whych

Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
05.05.19
Registriert
09.09.03
Beiträge
3.690
Kekse
2.469
Ort
Calw
Es gibt eben Leute mit 'rauchigen' Stimmen wenn sie Singen auch wenn das nicht dem Idealbild der Opernsaenger entspricht. ;)
 
Timothy Sideburns

Timothy Sideburns

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.12.11
Registriert
18.03.05
Beiträge
284
Kekse
63
Ort
Bonn
Elisa Day schrieb:
Ohne irgendwem zu Nahe treten zu wollen: einen HNO Arzt aufsuchen, wenn überhaupt keine Beschwerden beim Singen auftreten, keine Heiserkeit danach, keine Veränderung der Stimme, halte ich für total unnötig und Verschwendung von Krankenkassengeldern.

Ich hätte gerne mehr Rauheit in meiner Stimme.
Vielleicht. Aber ihr gefällt es eben nicht und sie fragt sich, warum das so ist. Da auf den ersten ferndiagnostischen Blick :cool: keine gesangstechnischen Gründe dafür ausschlaggebend sein müssen (dafür wäre eine "rauchige" / heisere Stimme nach einer Probe/Auftritt ein Indiz) ist wohl etwas anderes die Ursache. Und solange das Bedürfnis besteht zu erfahren, was dort möglicherweise der Grund sein könnte, ist es legitim eher früher als später einen Arzt aufzusuchen. Da wird wirklich an anderen Stellen das Geld der Krankenkassen bedeutend mehr verheizt, oftmals wohl am ehesten von ihnen selbst, aber das ist ein anderes Thema.
 
R

Rebellin

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.02.06
Registriert
22.10.04
Beiträge
130
Kekse
0
Ort
Oldenburg
Whych schrieb:
Es gibt eben Leute mit 'rauchigen' Stimmen wenn sie Singen auch wenn das nicht dem Idealbild der Opernsaenger entspricht. ;)



@whych ;-)
 
Elisa Day

Elisa Day

Mod Emeritus
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
01.02.10
Registriert
27.04.04
Beiträge
1.341
Kekse
700
Ort
Köln
MysteriousRider schrieb:
Da wird wirklich an anderen Stellen das Geld der Krankenkassen bedeutend mehr verheizt, oftmals wohl am ehesten von ihnen selbst, aber das ist ein anderes Thema.

Das stimmt !!!! ;) Ich wollte es ja nur mal kritisch anmerken und bleibe bei meiner Meinung. Aber das kann natürlich jede(r) für sich entscheiden.
Ich meine nur, man sollte die Leute nicht gleich aufschrecken, was alles "furchtbar Schlimmes" (ACHTUNG, gewollte Übertreibung!) einem rauchigen Timbre zugrundeliegen könnte, außer der simplen Genetik - der Laune der Natur..... :D

LG
Elisa
 
Elisa Day

Elisa Day

Mod Emeritus
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
01.02.10
Registriert
27.04.04
Beiträge
1.341
Kekse
700
Ort
Köln
Whych schrieb:
Rauchen macht die Stimme nicht rauh oder rauchig. Ich rauch seit 18 Jahren und das hat ausser weniger Luft keienrlei Auswirkungen auf den Klang meiner Stimme. ich singe auch nach 2 Schachteln meine clenen Teile noch ohne Kratzen.

Das muß am regelmäßigen rauchen liegen. ;)
Bei mir hört man auf den Stimmbändern jede einzelne (SELTENE!) Zigarette!
Die huste ich ne ganze Probe lang ab.... :eek:

ABER LIEBE KINDER: Nicht nachmachen! :D :D :D

Elisa
 
Whych

Whych

Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
05.05.19
Registriert
09.09.03
Beiträge
3.690
Kekse
2.469
Ort
Calw
Elisa Day schrieb:
Das muß am regelmäßigen rauchen liegen. ;)
Bei mir hört man auf den Stimmbändern jede einzelne (SELTENE!) Zigarette!
Die huste ich ne ganze Probe lang ab.... :eek:

ABER LIEBE KINDER: Nicht nachmachen! :D :D :D

Elisa

Es geht nicht darum ob du husten musst oder nicht sondern um den Klang. ;)

Auch ist es ein sehr grosser Unterschied vom Klang her eben heiser zu Singen oder rauchig. Rauchige Stimme waere z.B. der Typ von Mr.Big und bei dem ist es einfach Natur wie er selbst im Interview gesagt hat. Heiser kenn ich nur einen der abe nicht sehr bekannt ist. Der hats geschafft seine Stimme so kaputt zu machen durch unkonrolliertes Schreien das er Dauerheiser ist.
 
Elisa Day

Elisa Day

Mod Emeritus
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
01.02.10
Registriert
27.04.04
Beiträge
1.341
Kekse
700
Ort
Köln
Whych schrieb:
Es geht nicht darum ob du husten musst oder nicht sondern um den Klang. ;)
Belegte Stimmbänder klingen aber doch auch anders als freie. Also zumindest meine. Und Zigaretten machen belegte Stimme (bei mir). Aber bei mir hört man auch jede einzelne Birkenpolle (Allergie....) und jeden Anflug einer Erkältung sofort und gaaanz deutlich... Hm, muß meine Eigenheit sein.

LG
Elisa
 
Whych

Whych

Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
05.05.19
Registriert
09.09.03
Beiträge
3.690
Kekse
2.469
Ort
Calw
Hmm Erkaeltung, Allergie ok. Da 'verschleimt' ja auch alles.

Vielleicht bin da eher ich eine Eigenheit das Rauchen keinerlei Auswirkung hat was den Klang der Stimme angeht. Allerdings hat mein Gesangslehrer auch gemeint das es nichts ausmacht, wei gesagt am Klang der Stimme.
 
Black

Black

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.05.08
Registriert
04.11.03
Beiträge
573
Kekse
41
brody dale von the distillers hat auch ne kratzige rauchige stimme und das is einfach nur geil
 
N

niethitwo

Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
17.12.12
Registriert
17.10.03
Beiträge
6.250
Kekse
2.216
Black schrieb:
brody dale von the distillers hat auch ne kratzige rauchige stimme und das is einfach nur geil
naja, aber anscheinend gefällt es nicht allen leuten :redface:
 
Whych

Whych

Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
05.05.19
Registriert
09.09.03
Beiträge
3.690
Kekse
2.469
Ort
Calw
niethitwo schrieb:
naja, aber anscheinend gefällt es nicht allen leuten :redface:

Na und ? Wer will schon 'Everybodys-Darling' sein ? ;)
 
scabdooBA

scabdooBA

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.01.16
Registriert
05.12.04
Beiträge
767
Kekse
232
Ort
Regensburg, Germany
hab mal ne frage:

also ich hab eigentlich keine rauhe, rauchige stimme. ich kann meine stimme, zb bei nirvana sachen, so änder dass sie sich rauchig anhört....nun will ich dass aber ausbauen und verbessern. weil meistens halt ich mit der-pseudo-rauch-stimme "nur" 5-6 lieder durch. auserdem könnte es noch kratziger sein......gibts da irgendwie ne möglichkeit?

thx ;)
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben