stimmen mit system ^^

von MechanimaL, 16.12.03.

  1. MechanimaL

    MechanimaL Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.10.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    2.410
    Zustimmungen:
    62
    Kekse:
    1.998
    Erstellt: 16.12.03   #1
    ok die frage is vielleicht ein bischen albern, aber jo ;)

    wie istn das eigentlich beim stimmen nach flageolett (?) methode:

    der ton einer zu stimmenden saite schwingt dann, wenn man noch nicht genau auf der gewollten tonhöhe ist, mal ganz schnell mal langsamer usw.

    gibs da eine regel an der mann sich zusätzlich zu den ohren noch drauf verlassen kann ?
     
  2. Yorn

    Yorn Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.11.03
    Zuletzt hier:
    19.05.15
    Beiträge:
    341
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    39
    Erstellt: 16.12.03   #2
    Diese Schwingungen wenn beide Töne mit fast gleicher Tonhöhe gleichzeitig klingen nennt man Schwebungen.
    Soweit ich weiß werden diese Schwebungen immer langsamer je näher sich die beiden Töne zueinander befinden und hören genau in diesem Moment auf, indem beide die gleiche Frequenz haben.

    Beantwortet das Deine Frage?
     
  3. MechanimaL

    MechanimaL Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.10.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    2.410
    Zustimmungen:
    62
    Kekse:
    1.998
    Erstellt: 16.12.03   #3
    jo das is /war was ich meinte! so weit war ich in etwa auch schon, dachte nur es gäbe vll noch weiterführend unterschiede in den schwebungen wenn ein ton zu hoch is oder zu tief :)
     
  4. Yorn

    Yorn Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.11.03
    Zuletzt hier:
    19.05.15
    Beiträge:
    341
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    39
    Erstellt: 16.12.03   #4
    Ne, nur der Abstand machts
     
Die Seite wird geladen...

mapping