Stimmprobleme

von riker187, 03.02.08.

  1. riker187

    riker187 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.04.07
    Zuletzt hier:
    24.02.08
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.02.08   #1
    Hallo Gemeinde...

    hab ein Problem: Ich habe meine E-Gitarre (siehe Signatur) ja erst seit wenigen Monaten. Zu Anfang war auch alles ok. Vor kurzem traten aber vermehrt Probleme beim Stimmern auf.

    Wenn ich die Gitarre mit dem Stimmgerät stimme korrekt stimme, stimmt das nicht mit einer akustischen Überprüfung mit Flagolettes überein. Wenn ich sie dann mit Flagolettes stimme, stimmt es mit dem Stimmgerät nicht mehr. Hab auch schon ein anderes Gerät versucht, ohne Erfolg. Der Flagolett über dem 12. Bund stimmt komischer Weise mit der Stimmung der Saite überein. Wenn ich die Saite (ist bei fast allen) dann aber runter drücke, stimmt der Ton am 12. Bund nicht mehr.

    Ist ein totales Durcheinander.

    Kann es sein dass die Schräubchen unten am Tremolo was damit zu tun haben? Leider habe ich wenig Infos gefunden was man damit machen kann...

    Kann mir da jemand helfen?

    Danke und Gruß, Jens
     
  2. hoss

    hoss HCA Gibson, Fender, vintage HCA

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    18.702
    Zustimmungen:
    6.210
    Kekse:
    90.323
    Erstellt: 03.02.08   #2
    Hier ist die Oktavreinheit nicht richtig eingestellt, ist bei fast jeder neuen Gitarre so.
    Dafür sind die Schrauben hinten in der Bridge. Gibt diverse Einstellungsanleitungen im Netz und hier im Forum.

    Hier von Fender höchstselbst http://www.fender.com/support/stratocaster.php
     
  3. iefes

    iefes Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.10.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    974
    Ort:
    Mainz
    Zustimmungen:
    126
    Kekse:
    1.082
    Erstellt: 03.02.08   #3
    ich stelle die oktavreinheit ein indem ich die saite die ich einstellen will, richtig stimme und dann die saite im 12en bund runter drücke und schaue wie sie gestimmt ist, wenn sie nicht denselben ton hat wie die leersaite ( also auch wenn es nur kleine abweichungen sind ) muss man an den schräubchen hinten ( an den reitern ) justieren. Vor dem Justieren solltest du jedoch die Saite entspannen.
    Hoffe das war verständlich :)
     
  4. riker187

    riker187 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.04.07
    Zuletzt hier:
    24.02.08
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.02.08   #4
    Hi,

    ja. das ist soweit verstänmdlich.

    Stelle ich mir ganz schön schwierig vor... Ich meine immer entspannen, justieren, spannen, zu wenig justiert, entspannen.. usw.. Ist dass nicht ein bisschen viel? Oder kann ich sie auch mit dem Tremolo selbst entspannen?

    Gruß, Jens
     
  5. Schwarzblut

    Schwarzblut Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.05.06
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    1.671
    Ort:
    Potsdam
    Zustimmungen:
    295
    Kekse:
    4.578
    Erstellt: 03.02.08   #5
    also ich hab letztens auch die oktavreinheit eingestellt
    und habs ohne saiten entspannen nach dem workshop von rockinger gemacht
     
  6. spa

    spa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.03.05
    Zuletzt hier:
    31.08.16
    Beiträge:
    6.757
    Ort:
    in einem Kaff
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    15.106
    Erstellt: 04.02.08   #6
    Man muss die Saite nicht unbedingt entspannen, mach ich auch nicht, du solltest dann nur behutsam vorgehen, weil dann kann es sein, wenn du mehr Zug in der Saite aufbaust, dass sie reißt, aber man muss es ja eh behutsam machen...musst du für dich entscheiden.
    Mal was ganz dummes gefragt, es liegt aber nicht daran, dass du die Saiten seit deinem Kauf noch nicht gewechselt hast oder?
     
  7. riker187

    riker187 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.04.07
    Zuletzt hier:
    24.02.08
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.02.08   #7
    Hi,

    ne.. neue Saiten sind drauf. Hab ich direkt beim Kauf mitgenommen... Kann mir mal bitte jemand den Link zum "workshop von rockinger" schicken? Habe ihn nicht gefunden...

    Danke und Gruß, jens
     
  8. Purcell

    Purcell Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.09.06
    Beiträge:
    415
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    138
    Kekse:
    4.163
  9. riker187

    riker187 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.04.07
    Zuletzt hier:
    24.02.08
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.02.08   #9
    Hallöchen...

    also ich hattemich jetzt mal ans Werk gemacht und bin soweit auch ganz gut klar gekommen.

    Alles Saiten sind nun Oktavenrein bis auf die tiefe E-Saite. Bei der ist die Stellschraube jetzt am Anschlag und die Saite ist immer noch nicht ganz rein. Es fehlt zwar nicht mehr viel, aber so habe ich mir das nicht vorgestellt...

    Was kann ich da noch tun?

    Gruß, Jens
     

    Anhänge:

  10. mak123

    mak123 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.11.06
    Zuletzt hier:
    4.05.11
    Beiträge:
    482
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    379
    Erstellt: 03.03.08   #10
    Das ist bei den "billigeren" Gitarren oft so der Fall. Da kann man im Prinzip nichts mehr machen, was sich lohnen würde.
     
  11. Hi-Ha-Hammett

    Hi-Ha-Hammett Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.02.07
    Zuletzt hier:
    27.12.15
    Beiträge:
    573
    Ort:
    -/-
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    260
    Erstellt: 03.03.08   #11
    du könntest höchstens noch die feder hinten an der schraube (zwischen saitenreiter und ende der brücke) drausnehmen da haste dann noch so 3-4 mm.
     
  12. _xxx_

    _xxx_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Zuletzt hier:
    13.07.16
    Beiträge:
    11.740
    Ort:
    Benztown-area
    Zustimmungen:
    309
    Kekse:
    20.656
    Erstellt: 04.03.08   #12
    HHH: ich glaube eher er meint die andere Richtung.
     
  13. bernhard42

    bernhard42 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.08.04
    Zuletzt hier:
    29.09.15
    Beiträge:
    873
    Ort:
    München bei Radaumühle
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.159
    Erstellt: 04.03.08   #13
    Servus xxx,

    Wenn das Foto oben zu der Gitarre gehört, dann wäre das Rausnehmen der Feder schon möglich - auf dem Foto ist sie ja bis auf die Windungen zusammengeschoben - "am Anschlag", wenn ich das richtig verstanden habe.

    Gruß Bernhard
     
  14. Hi-Ha-Hammett

    Hi-Ha-Hammett Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.02.07
    Zuletzt hier:
    27.12.15
    Beiträge:
    573
    Ort:
    -/-
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    260
    Erstellt: 04.03.08   #14
    jap
    und schau dir das bild an^^

    also mach mal die feder raus, und probier nochmal die oktavreinheit einzustelln
     
  15. mak123

    mak123 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.11.06
    Zuletzt hier:
    4.05.11
    Beiträge:
    482
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    379
    Erstellt: 05.03.08   #15
    Ja nur wenn die Feder draußen ist und der Reiter bis zum anschlag hinten ist kann es sein, dass der Reiter die E-Saite abklemmt.. Probiers einfach aus!
     
  16. _xxx_

    _xxx_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Zuletzt hier:
    13.07.16
    Beiträge:
    11.740
    Ort:
    Benztown-area
    Zustimmungen:
    309
    Kekse:
    20.656
    Erstellt: 05.03.08   #16
    Ach, ich Blinder hab das übersehen und die dünne e gemeint :o
     
Die Seite wird geladen...

mapping